Jetzt läuft auf SWR2:

SWR2 Fortsetzung folgt

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Antonio Vivaldi: Konzert B-Dur RV 163 "La Conca" Accademia Bizantina Leitung: Ottavio Dantone Josef Myslivecek: Sinfonie G-Dur Concerto Köln Leitung: Werner Ehrhardt Robert Schumann: "Kinderball" op. 130 Eric Le Sage, Denis Pascal (Klavier) Georg Friedrich Händel: Oboenkonzert g-Moll HWV 287 Bart Schneemann (Oboe) Musica Amphion Leitung: Pieter-Jan Belder Joseph Haydn: Orgelkonzert C-Dur Hob. XVIII/5 Norbert Düchtel (Orgel) L'arpa festante Johann Strauß: "Die Unzertrennlichen", Walzer op. 108 Tschechoslowakische Staatsphilharmonie Kosice Leitung: Alfred Walter


312 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

06.03 Uhr

 

 

SWR2 Musik am Morgen

Heitor Villa-Lobos: "Bachianas brasileiras" Nr. 1 für 8 Violoncelli Mitglieder der 12 Cellisten der Berliner Philharmoniker Johann Sebastian Bach: Präludium und Fuge Nr. 5 D-Dur BWV 850 Víkingur Ólafsson (Klavier) Wolfgang Amadeus Mozart: 1. Satz aus dem Konzert für Flöte, Harfe und Orchester C-Dur KV 299 Wilbert Hazelzet (Flöte) Saskia Kwast (Harfe) Amsterdam Baroque Orchestra Leitung: Ton Koopman Johann Nepomuk Hummel: Klaviertrio Nr. 4 G-Dur op. 65 Andreas Staier (Hammerklavier) Daniel Sepec (Violine) Jean-Guihen Queyras (Violoncello) Antonín Dvorák: Rondo für Violoncello und Orchester g-Moll op. 94 Sol Gabetta (Violoncello) Dänisches Sinfonieorchester Leitung: Mario Venzago


6 Wertungen:      Bewerten

06.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

07.03 Uhr

 

 

SWR2 Musik am Morgen

Georges Bizet: 1. Satz aus der Sinfonie Nr. 1 C-Dur Les Siècles Leitung: François-Xavier Roth Erik Satie: "Je te veux", Walzer für Klavier Olga Scheps (Klavier) Alessandro Marcello: Oboenkonzert d-Moll Il Gardellino Solist und Leitung: Marcel Ponseele Joseph Haydn: Klaviertrio Nr. 21 C-Dur Trio Wanderer Johann Sebastian Bach: Brandenburgisches Konzert Nr. 3 G-Dur BWV 1048 Tafelmusik Baroque Orchestra Leitung: Jeanne Lamon


6 Wertungen:      Bewerten

07.55 Uhr

 

 

Lied zum Sonntag


1 Wertung:      Bewerten

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

08.03 Uhr

 

 

SWR2 Kantate

Wilhelm Friedemann Bach: "Was mein Gott will, das g'scheh allzeit" Friedhelm Flamme (Orgel) Johann Sebastian Bach: "Was mein Gott will, das g'scheh allzeit" BWV 111 Noëmi Sohn Nad (Sopran) Claude Eichenberger (Alt) Hans Jörg Mammel (Tenor) Peter Harvey (Bass) Chor und Orchester der J. S. Bach-Stiftung Leitung: Rudolf Lutz Felix Mendelssohn Bartholdy: 1. Satz "Was mein Gott will" aus der Sonate Nr. 1 f-Moll op. 65 Nr. 1 Bernhard Leonardy (Orgel)


13 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen: Aula

Schlecht- oder Rechtschreiben Provokante Thesen zur Orthografie Von Werner Schäfer "Du hast zwar einen schönen kreativen Text verfasst, aber leider ist er voller Rechtschreibfehler" - so lautet ein häufiges Lehrerurteil im Deutschunterricht. Es zeigt, dass Orthografie in der Schule noch immer ein wichtiges Thema ist. Kinder sollen richtig schreiben, anstatt einfach nur zu schreiben. Doch was passiert, wenn es in Zukunft immer weniger auf die Rechtschreibung ankommt, wenn Maschinen für uns Texte korrigieren? Dr. Werner Schäfer, Anglist an der Universität in Trier, präsentiert provokante Thesen zur Rechtschreibung.


32 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

09.03 Uhr

 

 

SWR2 Matinee

Es gibt kein Entkommen: Werbung Sonntagsfeuilleton mit Jörg Biesler Egal, ob gedruckt oder gesprochen, auf Handydisplays oder Plakatwänden: Werbung ist überall. Manchmal ist sie kreativ, oft genug aber nervt sie. Doch das Anpreisen von Waren ist keine Unkulturtechnik der Neuzeit. 10:00 - 10:03 Nachrichten, Wetter 11:00 - 11:03 Nachrichten, Wetter Egal, ob gedruckt oder gesprochen, auf Handydisplays oder Plakatwänden: Werbung ist überall. Manchmal ist sie kreativ, oft genug aber nervt sie. Es ist eben schon ein paar Jahrzehnte her, dass der Künstler und Kommunikationsdesigner Michael Schirner frohgemut verkündete, dass Werbung Kunst sei. Vor allem aber ist Werbung keine Erfindung der Neuzeit: das Anpreisen von Waren und Dienstleistungen kannte man schon in der Antike, wie Altphilologe Peter Kruschwitz von der University of Reading herausgefunden hat. Außerdem blicken wir in dieser SWR2 Matinee auf Veränderungen und Verlockungen der Werbebranche und stellen dem Stuttgarter Kommunikationsforscher Wolfgang Schweiger die zaghafte Frage, ob man den Werbestrategien des Digitalzeitalters vielleicht doch noch entkommen könnte. Redaktion: Fabian Elsäßer Musik: Bernd Künzig


6 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

12.05 Uhr

 

 

SWR2 Glauben

Versprochen ist versprochen Über die Macht und Ohnmacht der Worte Von Detlef Kühn Am Anfang, so heißt es im Alten Testament, war das Wort. Gott genügten Worte, um die Welt zu schaffen. Seither sind es die Menschen, die mit ihren Worten Einfluss nehmen auf Gottes Schöpfung. Auch Menschenworte sind mächtig. Sie können die Welt verändern. Zum Guten wie zum Schlechten. Heilige Schriften, politische Programme, Ideologien aller Art versprechen Erlösung im Jenseits oder den Himmel auf Erden. Doch die magische Kraft, die ihren Worten innewohnt, verliert sich im Laufe der Zeit. Aus Macht wird Ohnmacht, wenn die Menschen den Worten keinen Glauben mehr schenken.


11 Wertungen:      Bewerten

12.30 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik - Neue CDs

Am Mikrofon: Christine Lemke-Matwey


6 Wertungen:      Bewerten

13.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


4 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

14.05 Uhr

 

 

SWR2 Feature am Sonntag

Das Alexandria-Versprechen Sammeln, horten, speichern und bewahren Von Jochen Dreier Sie galt als bedeutendster Wissensspeicher der Antike: die Bibliothek von Alexandria. Wann sie wie wodurch vernichtet und warum nicht der geringste Rest von ihr je gefunden wurde, weiß man heute ebenso wenig, wie man ihren genauen Standort kennt. Überliefert ist nur die Überlieferung: Schriften antiker Autoren, die die Bibliothek erwähnen. Das soll nicht noch mal passieren. Alles was Menschen heute wissen und hinterlassen, wird gesammelt und gespeichert, gehortet und archiviert - möglichst an weltuntergangssicheren Orten: verschlossen und verschweißt, in tiefen Bergstollen oder im ewigen Eis. (Produktion 2017)


28 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

SWR2 Zur Person

Raschèr Saxophone Quartet Von Lydia Jeschke 2019 wird es 50 Jahre alt: das Quartett aus vier SaxofonistInnen, das einst vom Saxofon-Pionier Sigurd Raschèr gegründet wurde. Im Gespräch mit Musikern von damals und aus der heutigen Besetzung nähern wir uns einem Ensemble, das von seinen Mitgliedern gern auch einmal als ein einziges (Fabel)Wesen beschrieben wird. Und den Möglichkeiten einer ganz eigenen Klanglichkeit - die schon in über 300 neuen und auch in einigen älteren Werken Gestalt angenommen hat.


23 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

SWR2 Lesenswert Magazin


0 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


4 Wertungen:      Bewerten

18.20 Uhr

 

 

SWR2 Hörspiel am Sonntag

Zoo Hörspiel von Patricia Görg Mit: Rotraut Rieger, Christian Redl, Manfred Steffen, Brigitte Röttgers, Jutta Villinger, Ria Wullinger, Willkit Greuèl, Josef Tratnik Regie: Hans Gerd Krogmann (Produktion: SWF/RB 1994) "Um diese Geschichte ganz zu erzählen, muss man viele Wörter haben. Die Wörter sind nebeneinander untergebracht, ohne einander zu kennen." Wie den Wörtern geht es den Tieren in diesem Hörspiel, in dem die Kontinente eng beieinander liegen; Afrika mit grün gefliesten Wänden, Madagaskar mit festgeschraubten Birkenstämmen und die verglaste Antarktis aus braunem Zement. Zwischen den Zoobesuchern drängeln sich zwei seltsam bekannte Figuren: "Der Herr Direktor sieht zwei Gestalten heransegeln, die Brehm und Hagenbeck sein könnten. Er schreibt: "Selbst in Steppen, Wäldern und Wüsten ist kein Tier wirklich frei."


14 Wertungen:      Bewerten

19.09 Uhr

 

 

SWR2 Jazz

Fake oder Fakt? Moderation Henry Altmann Bei Pop-Produktionen ist klar: Was wir hören, ist nicht unbedingt das, was bei Aufnahme oder Konzert stattfindet. Im Jazz aber, der Zusammenspielmusik par excellence? Auch da gilt: Je Technik, desto Verlockung. In fast 100 Jahren Fake und Fakt im Jazz wurde Louis Armstrong Opfer seiner Einzigartigkeit, musste sich Illinois Jacquet sein eigenes Studiosolo herunterhören, waren bei legendären Aufnahmen nicht ein Miles, sondern sechs "Miles Davisse" im Studio, hätte Chet Bakers Karriere ohne die damals neue Schneidetechnik nicht stattgefunden, wurden legendäre Live-Aufnahmen in Wirklichkeit im Studio simuliert und erscheinen Musiker auf Aufnahmen, die sich dafür nie gesehen haben. Gene Perla: Bill's Waltz Gene Perla & NDR Bigband Thomas Wright "Fats" Waller: Georgia Bo Bo / CD: Complete Masters 1924-45 Lil's Hot Shots Benny Goodman / Lionel Hampton : Flying Home / CD: Anglo-German Swing Club Illinois Jacquet Ted Snyder: The Sheik of Araby / CD: When the Sun Gets down South Sidney Bechet Gerald Joseph "Gerry" Mulligan: Walkin' Shoes / CD: Chet beaker - The Evolution of an Artist Chet Baker Gerry Mulligan Harold Spina: I Don't Wanna Be Kissed / CD: The Complete Columbia Studio Recordings Miles Davis & Gil Evans Orchestra D. Ellington / J. Hodges : Jeep's Blues / CD: Ellington at Newport Duke Ellington Bigband Cannonball Adderley: Sticks / CD: Mercy, Mercy, Mercy - Live at the Club Cannonball Adderley Quintet Peala / Courlander : Where Flamingos Fly / CD: Cool Velvet and Voices Stan Getz H. Arlen / J. Mercy : This Time the Dream's on Me / CD: Bird Charlie Parker Benny Golson: Are You Real / CD: Moanin' Art Blakey & The Jazz Messengers


3 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

20.03 Uhr

 

 

SWR2 Oper

Rossini in Wildbad 2018 Gioacchino Rossini: "Zelmira", Oper in 2 Akten Polidoro, König von Lesbos: Federico Secchi Zelmira, seine Tochter: Siliva Dalla Benetta Ilo, Fürst von Troja: Mert Süngü Antenore, Fürst von Lesbos: Joshua Stewart Emma, Zelmiras Vertraute: Marina Comparato Leucippo, Vertrauter Antenors: Luca Dall' Amico Eacide, Trojanischer Offizier: Xiang Xu Górecki Chamber Choir Virtuosi Brunenses Leitung: Gianluigi Gelmetti (Konzertante Aufführung vom 27. Juli 2018 in Bad Wildbad) Dieses Dramma per musica war Rossinis letzter Erfolg vor seinem Abschied aus Neapel. Die Oper trägt der Rückkehr des Absolutismus in Süditalien Rechnung. Die Tragödie erzählt von der Königstocher Zelmira, die ihren greisen Vater und ihren Sohn vor den Usurpatoren rettet, die versuchen, die Macht in den Königreichen Mytilene und Lesbos zu übernehmen. Am Libretto von Andrea Tottola dürfte Rossini freilich nicht so sehr die politische Komponente interessiert haben, als vielmehr die konfliktreiche Titelrolle der Zelmira, die als Tochter, Gattin und Mutter alle seelischen Höhen und Tiefen durchlebt.


10 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

23.03 Uhr

 

 

SWR2 Musikpassagen

Im Labyrinth Ein Loblied des Irrwegs Von Harry Lachner Im Labyrinth wisse man nicht, ob man ein Ziel verfolgt, vor sich selbst davonläuft, ob man Jäger oder Beute ist, schrieb der Autor Joseph Brodsky. Das Labyrinth ist mehr als nur ein Raummodell, in dessen Zentrum in der Antike der gewaltsame Tod stand. Wir begreifen es heute als eine Metapher, die in vielen Bereichen kunstvoll umgesetzt wird. Die Musik hat ihre eigenen Techniken entwickelt, den Eindruck des Labyrinthischen zu evozieren: allen voran die Minimal Music mit ihrem schier endlosen Kreisen um eine imaginäres Zentrum. Oder sie versuchte - wie Paul Giger - sich einem realen Labyrinth musikalisch anzunähern.


3 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Max Bruch: Sinfonie Nr. 2 f-Moll op. 36 Staatskapelle Weimar Leitung: Michael Halász Hanns Eisler: 4 Stücke op. 13 Hilmar Thate (Sprecher) Ekkehard Wagner (Tenor) Rudi Liebetrau (Schlagzeug) Rundfunkchor Leipzig Leitung: Horst Neumann Friedrich Schneider: Klaviertrio Es-Dur op. 38 TrioSono Richard Strauss: "Symphonia domestica" op. 53 MDR Sinfonieorchester Leitung: Kristjan Järvi


312 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Georg Friedrich Händel: "Gloria in excelsis Deo" Lorin Wey (Knabensopran) Clemencic Consort Leitung: René Clemencic Antonio Rosetti: Partita F-Dur "La chasse" Amphion Wind Ensemble Josquin Desprez: "Miserere mei, Deus" La Chapelle Royale Leitung: Philippe Herreweghe Franz Berwald: Klaviertrio Nr. 1 Es-Dur Seraphin Trio Hector Berlioz: "Te Deum" op.22 Keith Lewis (Tenor) Matthias Eisenberg (Orgel) Kinderchor des hr Jugendchor des hr Vokalensemble Frankfurt Bachchor und Currende der Christuskirche Mainz hr-Sinfonieorchester Leitung: Eliahu Inbal


312 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


42 Wertungen:      Bewerten

04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Joseph Jongen: Harfenkonzert op. 129 Anneleen Lenaerts (Harfe) Brüsseler Philharmoniker Leitung: Michel Tabachnik Gabriel Fauré: 3 Romanzen op. 17 Jean-Philippe Collard (Klavier) Louis Spohr: Sinfonie Nr. 6 G-Dur op. 116 "Historische" NDR Radiophilharmonie Leitung: Ton Koopman


312 Wertungen:      Bewerten