Jetzt läuft auf HR2:

Klassikzeit

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter



05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

John Marsh: Symphonie Nr. 7 Es-Dur - "La Chasse" (London Mozart Players: Matthias Bamert); Edvard Grieg: Fünf lyrische Stücke (David Russell, Gitarre); Erik Satie: "La belle excentrique" (Orchestre du Capitole de Toulouse: Michel Plasson); Johann Strauß: "Nordseebilder", Walzer, op. 390 (Wiener Symphoniker: Yakov Kreizberg); Jules Massenet: "Thaïs", Méditation réligieuse aus dem 2. Akt (Emmanuel Pahud, Flöte; Mariko Anraku, Harfe); Georges Bizet: "Jeux d'enfants", op. 22 (Orchestre National de France: Jean Martinon)


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


06.05 Uhr

 

 

Kulturfrühstück


06.15 Uhr

 

 

Gedicht

...


06.30 Uhr

 

 

Zuspruch

Pastoralreferentin Andrea Maschke, Frankfurt ...


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.30 Uhr

 

 

Frühkritik


07.55 Uhr

 

 

Kulturplaner - Heute in Hessen


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.15 Uhr

 

 

Kulturpresseschau


08.30 Uhr

 

 

Buchbesprechung


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.15 Uhr

 

 

Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)

...


09.30 Uhr

 

 

Lesezeit

Joseph Roth: Im mittäglichen Frankreich (2) Gelesen von Josef Manoth


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


10.05 Uhr

 

 

Klassikzeit

Unter anderem mit: Dvorák: Rondo für Violoncello und Orchester g-Moll (Dmitri Jablonskij, Solist und Leitung / Russisches Philharmonisches Orchester) - Liszt: 1. Mephisto-Walzer (Gabriela Montero, Klavier) - Beethoven: 3. Sinfonie Es-Dur op. 55 "Eroica" (Deutsche Kammerphilharmonie / Paavo Järvi) - Mertz: Fantasie über Themen aus Verdis "Rigoletto" für Gitarre op. 63 (Pepe Romero)


11.55 Uhr

 

 

Kulturplaner - Heute in Hessen


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


12.05 Uhr

 

 

Doppelkopf

Am Tisch mit Jörg Geiger, "Streuobst-Tüftler" Gastgeber: Martin Maria Schwarz Eine Streuobst-Frucht machte ihn bundesweit bekannt. Als Jörg Geiger Ende der 90er Jahre aus der sogenannten Champagner-Bratbirne einen Schaumwein zu keltern begann und diesen Namen auch vorne auf das Flaschenetikett platzierte, antwortete ihm die mächtige Champagner-Industrie Frankreichs mit einem Gerichtsverfahren wegen Verletzung der Markenschutz-Rechte. Jörg Geiger musste zurückrudern. Aber sein Birnen-Schaumwein wurde zum Verkaufsschlager. Und der gelernte Koch und Betriebswirt Jörg Geiger legte nun erst so richtig los, die Felder und Wiesen am Rand der Schwäbischen Alb nach alten Obstsorten zu durchforsten. Und zu verarbeiten: Mit seinen Säften, Seccos und Weinen gehört Jörg Geiger mittlerweile zur Spitze der Obst-Kelterer in Deutschland. Seine Produkte finden sich auch auf Speisekarten von Gourmetrestaurants. Einen besonderen Ruf hat sich Jörg Geiger mit alkoholfreien Getränken erarbeitet. Er hat mit Tannennadeln, Heublumen, Kräutern und Eichenlaub experimentiert und damit völlig neue Geschmackswelten erobert.


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


13.05 Uhr

 

 

Klassikzeit

Unter anderem mit: Mussorgskij: Eine Nacht auf dem Kahlen Berge (Russisches Nationalorchester / Carlo Ponti jr.) - Mozart: "Così fan tutte" - Arie der Dorabella "È amore un ladroncello" (Magdalena Kozená, Mezzosopran / Orchestra of the Age of Enlightenment / Simon Rattle) - Bach: 2. Branden- burgisches Konzert F-Dur BWV 1047 (Orchestra Mozart / Claudio Abbado) - Beethoven: Variationen über "Ein Mädchen oder Weibchen" op. 66 (Heinrich Schiff, Violoncello / Till Fellner, Klavier) - Humperdinck: Tanger - Eine Nacht in einem Maurischen Kaffeehaus aus der "Maurischen Rhapsodie" (Tschechoslowakisches Rundfunksinfonieorchester Bratislava / Martin Fischer-Dieskau) ... ca. 15.00 Lesezeit Ingo Schulze: "Peter Holtz - Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst" (25) Gelesen vom Autor ... Vivaldi: Fagottkonzert F-Dur RV 485 (Klaus Thunemann / I Musici)


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


16.05 Uhr

 

 

Kulturcafé

Magazin am Nachmittag, u.a. mit dem Kulturgespräch des Tages


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


18.05 Uhr

 

 

Der Tag

Ein Thema - viele Perspektiven


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


19.04 Uhr

 

 

Hörbar

Musik grenzenlos


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


20.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival 2017

"Wassermusik" bei der Styriarte in Graz Concentus Musicus Wien Leitung und Cembalo: Stefan Gottfried Händel: 1. Suite F-Dur aus der "Wassermusik" - Telemann: Ouvertüre C-Dur "Hamburger Ebb' und Flut" - Telemann: Orchestersuite B-Dur TWV 55:B11"La Bourse" - Händel: 2. Suite D-Dur aus der "Wassermusik" (Aufnahme vom 11. Juli 2017 aus der Helmut List Halle) ... Anschließend: Festival International Echternach Daniel Hope, Violine Simon Crawford-Phillips, Klavier Brahms: Scherzo aus der FAE-Sonate - C. Schumann: Romanze op. 22 Nr. 1 - Brahms: 1. Violinsonate G-Dur op. 78 - Grieg: 3. Violinsonate c-Moll op. 45 (Aufnahme vom 9. Juni 2017 aus dem Atrium im Trifolion) Händels berühmte "Wassermusik" neben Telemanns "Hamburger Ebb' und Fluth" von der Styriarte Graz und anschließend romantische Werke für Violine und Klavier vom Festival International Echternach. Die wahren Strapazen der Händel'schen "Wassermusik" bleiben dem Concentus Musicus erspart: Stefan Gottfried und seine Wiener Kollegen müssen nicht auf ein Boot steigen, um den 300. Geburtstag von Händels Orchestersuiten zu feiern. Was im Juli 1717 dem englischen König Georg I. eine Fahrt auf der Themse versüßte, begeistert noch dreihundert Jahre später jedes Publikum. Weit weniger bekannt ist die hinreißende Wassermusik, die Händels Jugendfreund Telemann für die erlauchte Hafenverwaltung Hamburgs erfand: Antike Gottheiten treiben in der Elbemündung ihr Unwesen, während die "Hamburger Ebb' und Fluth" die Wassermassen in Bewegung setzt. Daniel Hope, in diesem Jahr Artist-in-Residence des Festival International Echternach, ist ein echter Weltbürger: in Südafrika als Sohn eines irischen Vaters und einer Mutter mit deutschen Wurzeln geboren, wuchs er in England auf und lebt heute in Berlin. Yehudi Menuhin nannte ihn seinen musikalischen Enkel. Im zweiten Teil des heutigen Abends spielt Hope im Duo mit dem Pianisten, Kammermusiker und Dirigenten Simon Crawford-Phillips romantische Werke für Violine und Klavier.


22.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival 2017

Die Lesung Ingo Schulze: "Peter Holtz - Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst" (26) Utopie als Lebensmodell - Ingo Schulzes neuer Roman


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


23.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival 2017

Das Gespräch Sacha Verna im Gespräch mit Marina Abramovic Marina Abramovic ist wohl die bekannteste aber auch umstrittenste Aktionskünstlerin der Welt. Sie hat unter dem Titel "Balkan Baroque" einen Berg blutiger Rinderkno¬chen saubergeschrubbt und dafür 1997 an der Biennale von Venedig den Goldenen Löwen erhalten. 2010 saß sie in der Performance "The Artist Is Present" drei Monate lang bewegungslos auf einem Stuhl im Museum of Modern Art, und Tausende von Besuchern standen Schlange, um sich ihr gegenüberzusetzen. Marina Abramovic ist 70 und ein internationaler Star. Mit ihren Performances, die zwischen symbolträchtigen Spektakeln und Selbstfindung für alle schwanken, fing die Künstlerin im kommunistischen Belgrad der 1970er Jahre an, wo sie aufwuchs. An ihren Werdegang erinnert sie sich auch in ihrer Autobiografie "Durch Mauern gehen".


23.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival 2017

Jazz Die Berlin-Köln-Connection - Angelika Niesciers SUBLIM im Studio des rbb Am Mikrofon: Ulf Drechsel


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK Joseph Haydn: Hornkonzert D-Dur, Hob. VIId/3 (Johannes Hinterholzer, Horn; Il pomo d'oro: Riccardo Minasi); Edvard Grieg: Symphonie c-Moll, EG 119 (WDR Sinfonieorchester Köln: Eivind Aadland); Camille Saint-Saëns: Klavierkonzert Nr. 5 F-Dur, op. 103 (Anna Malikova, Klavier; WDR Sinfonieorchester Köln: Thomas Sanderling); Franz Schubert: Symphonie Nr. 2 B-Dur, D 125 (WDR Sinfonieorchester Köln: Günter Wand)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Richard Wagner: "Die Meistersinger von Nürnberg", Vorspiel zum 1. Aufzug (Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin: Marek Janowski); Claude Debussy: "Images" (Katherine MacKintosh, Oboe d'amore; Royal Scottish National Orchestra: Stéphane Denève); Robert Schumann: Klaviertrio g-Moll, op. 110 (Isabelle Faust, Violine; Jean-Guihen Queyras, Violoncello; Alexander Melnikov, Klavier); Antonín Dvorák: Slawische Rhapsodien, op. 45 (Prague Philharmonia: Jakub Hrusa)


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Wolfgang Amadeus Mozart: Streichquartett B-Dur, KV 458 (Jerusalem Quartet); Carl Maria von Weber: Klarinettenkonzert Nr. 2 Es-Dur, op. 74 (Paul Meyer, Klarinette; Royal Philharmonic Orchestra London: Günther Herbig)