WDR5

Neugier genügt

Wiederholung: Mi 04.05 Darin: Reportage/Feature 10.58 WDR 5 - Ein Gedicht
Dienstag 10:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SR2 Kulturradio

Kontinent

Das europäische Magazin Zug ins Ungewisse Rettende Kindertransporte nach EnglandFeature von Martina Buttler
Dienstag 19:15 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Das Feature

KaviarDer Stör-Fall Vom drohenden Tod eines Ur-Fisches Von Andrea Rehmsmeier Produktion: DLF 2014 Schwarzes Gold wird der Rogen des Belugastörs genannt. Damit ist nicht nur der metallische Glanz der Fischeier gemeint, sondern auch die Begehrlichkeiten, die sie wecken. Mit einem Warenwert von bis zu 600 Euro pro 125 Gramm zählt Schwarzer Kaviar zu den teuersten Delikatessen überhaupt. Die enorme Gewinnspanne hat zwischen Ost- und Westeuropa einen verzweigten Schwarzmarkt entstehen lassen, der von der Organisierten Kriminalität beherrscht wird. Der boomende Handel mit bedrohten Tierarten, bei dem der Preis umso stärker steigt, je weniger lebende Tiere gezählt werden, betrifft keineswegs nur afrikanisches Elfenbein und asiatische Tiger. Seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion gelangt Störkaviar ungeachtet aller internationalen Fangverbote und Importstopps auf vielfältigen Schmuggelrouten von den Fischerdörfern an Donau und Wolga auf die Feinkostmärkte Westeuropas. Inzwischen befürchten Artenschützer das Schlimmste: Der zähe Knorpelfisch - ein lebendes Fossil, das sogar die Dinosaurier überlebt hat - könnte bald schon ausgestorben sein. Der Stör-Fall
Dienstag 19:15 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandradio Kultur

Zeitfragen. Feature

WarenhäuserSchlussverkauf! Die Krise der Warenhäuser Von Peter Podjavorsek Einst waren sie prachtvolle Kathedralen des Konsums. Als Mitte des 19. Jahrhunderts in Paris mit Le Bon Marché das erste Warenhaus seine Pforten öffnete, standen die Menschen Schlange. Zwischen kühner Architektur und Marmorinterieur konnten sie in ein überwältigendes Warenangebot eintauchen. Es gab einen Leseraum, ein Buffet, einen Gewächsraum. Innerhalb weniger Jahre revolutionierte das neue Konzept den Konsum in vielen Städten Europas und den USA. Die aufstrebende Mittelschicht konnte sich nun leisten, was vormals wenigen vorbehalten war. Gleichzeitig wurden Warenhäuser zu Ikonen der Innenstädte -wie die Kölner Tietz-Filiale, die 1925 die erste Rolltreppe Deutschlands besaß. Heute scheint die glanzvolle Zeit der Warenhäuser vorbei. Wertheim, Hertie, Bilka -längst sind diese Namen Vergangenheit. Nur wenige Konzerne sind geblieben. Droht ihnen dasselbe Schicksal, bedrängt von Online-Handel, Outlet-Stores und Shopping-Centern? Oder gibt es Rettung? Immerhin beweisen Kaufhäuser wie das KaDeWe in Berlin oder Selfridges in Großbritannien, dass Warenhäuser auch heute Erfolg haben können. In Görlitz will ein Investor sogar ein altes Jugendstil-Kaufhaus neu eröffnen.
Dienstag 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR 4 Info

Das Forum

LebensversicherungDie Lebensversicherung Ein unattraktives Auslaufmodell? Feature von Christian Erber
Dienstag 20:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren