Jetzt läuft auf Deutschlandfunk Kultur:

Interview

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten



05.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen Moderation: Liane von Billerbeck u.a. Kalenderblatt Vor 50 Jahren: Pu Yi, der letzte Kaiser von China, gestorben


05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


05.50 Uhr

 

 

Aus den Feuilletons


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.20 Uhr

 

 

Wort zum Tage

Markus Potthoff Katholische Kirche


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.20 Uhr

 

 

Politisches Feuilleton


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.40 Uhr

 

 

Interview


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.50 Uhr

 

 

Buchkritik


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Im Gespräch

Die Marte Meo-Methode Matthias Hanselmann im Gespräch mit der Pädagogin Maria Aarts


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.05 Uhr

 

 

Lesart

Das Literaturmagazin Moderation: Frank Meyer Philosophisches Doppelpack: Didier Eribon und Édouard Louis Von Susanne von Schenck Zwischen Tradition und Moderne Orhan Pamuks neuer Roman "Die rothaarige Frau" Gespräch mit dem Schriftsteller "Dagny oder ein Fest der Liebe": Der georgische Schriftsteller Zurab Karumidze Von Olga Hochweis Buchkritik: "Durch den Wald" von Nele Palmtag Rezensiert von Sylvia Schwab Literaturtipps Von Mechthild Lanfermann Mathias Greffrath liest ein Bild


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.05 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag Moderation: Mathias Mauersberger Pop und Politik: Wie politisch ist die deutsche Pop-Musik noch und gerade? Von Torsten Groß


11.30 Uhr

 

 

Musiktipps


11.45 Uhr

 

 

Rubrik: Klassik


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


12.05 Uhr

 

 

Studio 9 - Der Tag mit ...

Andreas Rosenfelder, Feuilletonchef der WELT-Gruppe


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.05 Uhr

 

 

Länderreport

Moderation: Nana Brink Klein-Russland in Lahr Wie ein Vize-Weltbürgermeister im Breisgau die Integration voranbringt Von Michael Frantzen Klein-Russland in Lahr Wolfgang Müller darf sich Vize-Weltbürgermeister nennen. Verliehen hat ihm den Titel die City Mayors Foundation - für sein Engagement bei der Integration russlanddeutscher Spätaussiedler. "Lahr", heißt es in der Begründung, "hat auf dem Gebiet der Integration von Immigranten bewiesen, dass man nicht Großstadt sein muss, um Vorbildliches zu leisten." Ein Viertel von Lahrs Bevölkerung hat einen russlanddeutschen Hintergrund. Bei der Landtagswahl im März holte die AfD in den Wohngegenden der Aussiedler über 30 Prozent. Doch Müller ließ nicht locker, lud ein zur Sprechstunde ,Spätaussiedler im Gespräch'. "Dieses Gespräch war ein wichtiger Auftakt," resümiert der seit 1997 regierende Sozialdemokrat. "Miteinander reden - das ist das A und O."


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.05 Uhr

 

 

Kompressor

Das Kulturmagazin Moderation: Stephan Karkowsky


14.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


15.00 Uhr

 

 

Kakadu


15.05 Uhr

 

 

Medientag

Moderation: Ulrike Jährling


15.30 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Abend


17.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

Weltzeit


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Zeitfragen. Wirtschaft und Umwelt

Magazin


19.30 Uhr

 

 

Zeitfragen. Feature

Explosiv - Erdgas im Fokus der Geopolitik Von Jan Uwe Stahr Der fossile Energieträger Erdgas ist dabei die strategische Rolle des Erdöls für die weltweite Energieversorgung zu übernehmen. Anders als Öl ist das Gas noch für Jahrhunderte als Rohstoff verfügbar. Erdgas ist im Vergleich weniger klimaschädlich und gut kompatibel mit erneuerbaren Energien. Daher überrascht es nicht, dass die Erdgasvorkommen und Märkte eine immer wichtigere Rolle in der aktuellen Geopolitik spielen. Ein Konsortium aus europäischen und russischen Firmen möchte mit Hilfe der Ostsee-Pipeline Nord Stream 2 zwischen Sibirien und Deutschland den wachsenden europäischen Gasmarkt mit günstigem Erdgas versorgen. Deutschland mit seinen bereits vorhandenen Speicherkapazitäten möchte sich dabei als Handelsplattform etablieren. Doch es gibt starke Konkurrenz: die Anbieter von verflüssigtem und pipeline-ungebundenem Flüssiggas, dem sogenannten LNG. Einer der größten Player in diesem Markt ist der US-Energiekonzern Exxon - (aus seinen Reihen kommt u.a. der US-Außenminister Rex Tillerson). Auch Exxon versucht auf dem europäischen Gasmarkt Fuß zu fassen. Das Ganze entwickelt sich derzeit zu einem brisanten Konfliktherd.


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


20.03 Uhr

 

 

Konzert

Heinrich Schütz Musikfest Schlosskirche Weißenfels Aufzeichnung vom 13.10.2017 Johann Rosenmüller Magnificat Christus ist mein Leben Heinrich Schütz Singet dem Herrn ein neues Lied Johann Rosenmüller Suite für 5 Instrumente und Basso continuo Johann Philipp Krieger Ein feste Burg ist unser Gott Johann Rosenmüller Also hat Gott die Welt geliebet Fürchte dich nicht Sonata duodecima in d Johann Philipp Krieger Wo wiltu hin, weils Abend ist Johann Rosenmüller Laudate Dominum omnes gentes Ensemble 1684 Kammerchor Weißenfels Orgel und Leitung: Gregor Meyer Am authentischen Ort erklingen Werke des Weißenfelser Kirchenmusikers Johann Philipp Krieger und des vor 400 Jahren geborenen Johann Rosenmüller. Über viele Jahre bis zu seinem Tod 1725 leitete Johann Philipp Krieger die Kirchenmusik an der Schlosskirche in der Stadt Weißenfels, in der Heinrich Schütz seine Kindheit und seine letzten Jahre verbracht hatte. Detailliert hat Krieger alle Werke aufgelistet, die er dort aufgeführt hat, die eigenen und die seiner Zeitgenossen und Vorgänger und die des berühmten Sohnes der Stadt. Dabei waren auch viele Werke von Johann Rosenmüller, dessen 400. Geburtstag das Heinrich Schütz Fest feiern möchte. Mitteldeutsche Komponisten-Trilogie: Schütz, Rosenmüller, Krieger


22.00 Uhr

 

 

Alte Musik

Der empfindsame Kapellmeister Johann Friedrich Fasch (1688 - 1758) Von Georg Beck Opern schreiben ohne ordentlichen Kompositionsunterricht gehabt zu haben? Für Johann Friedrich Fasch kein Problem. Noch als Jura-Student an der Leipziger Universität liefert er zwischen 1711 und 1715 Partituren zu Singspielen, teilweise auf selbst verfertigte Libretti. Schon diese Themen ausgesprochen empfindsam: Clomire, Lucius Verus, die getreue Dido, Berenice. Aufführungen sind verbürgt in Zeitz, Naumburg, Gera. 1722 gelangt Johann Friedrich Fasch in seine Lebensstellung. Als Kapellmeister am Hof Anhalt-Zerbst schreibt er für eine Flut von wöchentlichen Gottesdiensten eine Kantate nach der anderen, an den Festtagen und zu besonderen Gelegenheiten zusätzlich eine Messe. Doch bald bekommt Fasch Schwierigkeiten. Die Kirchenbehörde bemängelt seine schwärmerischen Kantatentexte. Faschs mehr oder minder heimliches Bündnis mit der pietistischen Bewegung stößt auf Widerwillen. In zehn Briefen an den Gründungsbischof der Herrnhuter Brüdergemeinde und Kirchenlieddichter Nikolaus Ludwig Graf von Zinzendorf schüttet Johann Friedrich Fasch sein Herz aus.


22.30 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage


23.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Feature

Ein Kind von Jules und Jim Die Wiedergeburt des Stéphane Hessel Von Antje Starost und Hans-Helmut Grotjahn Regie: Rainer Clute Mit: Viola Sauer Ton: Thomas Monnerjahn Produktion: DeutschlandRadio Berlin 1996 Länge: 54'06 (Wdh. v. 11.01.1997) Das Leben des Stéphane Hessel. Am 20. Oktober 2017 würde Stéphane Hessel 100 Jahre alt. Seine Biografie ist geprägt durch die Liebesgeschichte seiner Eltern. Der Schriftsteller Franz Hessel und seine Frau Helen gingen eine ménage à trois mit dem Franzosen Henri-Pierre Roché ein. Stéphane zog mit der Mutter nach Paris. Als Mitglied der Résistance wurde er 1944 in Paris verhaftet, zum Tode verurteilt und überlebte Buchenwald. Mit 93 Jahren schrieb er ,Empört Euch', ein Manifest gegen den Finanzkapitalismus. Stéphane Hessel starb 2013 in Paris. Antje Starost, Diplompädagogin, Absolventin der Deutschen Film- und Fernsehakademie Berlin. Seit Gründung der Antje Starost Film Produktion ist sie als Produzentin, Autorin und Regisseurin tätig. "7 oder Warum ich auf der Welt bin" (Film, 2015). Hans Helmut Grotjahn, Politologe, Kameramann, Drehbuchautor und Regisseur. Zusammen mit Antje Starost arbeitet er an gemeinsamen Filmprojekten. 2017 ist der Kino-Dokumentarfilm "Geschichte einer Liebe - Freya" erschienen. Ein Kind von Jules und Jim


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Tonart

Americana Moderation: Michael Groth


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten