BR-Klassik

Musik der Welt

monika draschStandort Stadtkirche(II) Mitschnitte vom TFF Rudolstadt 2014 Mit Çigdem Aslan, Monika Drasch, We Banjo 3 und Veseli Vujky Von Ulrike Zöller Rudolstadt - eine Stadt in Thüringen, die durch das jährliche Festival TFF seit vielen Jahren für die Vielfalt der Musik steht, für eine Vielfalt, die durch den Begriff Weltmusik schon lange nicht mehr hinreichend umschrieben werden kann: An etwa 30 Plätzen der Stadt - von den großen Bühnen im Innenhof der Heidecksburg und dem Heinepark bis zur Stadtkirche und kleinen Seminarräumen - ist alles zu hören, was in weitesten Sinne mit traditioneller Musik verbunden werden kann. Die Musik der Welt bringt unter anderem Ausschnitte aus den Konzerten zweier starker Frauen: Çiðdem Aslan, der in England lebenden türkischen Sängerin, die sich auf griechischen Rembetiko spezialisiert hat - und der Niederbayerin Monika Drasch, die alte Musik, Volksmusik und neue Einflüsse verbindet. Auch das Quartett We Banjo 3 begibt sich mit einer Mischung aus irischen und amerikanischen Klängen zwischen stilistische Stühle. Besondere Aufmerksamkeit wurde in diesem Jahr einem Ensemble zuteil, dessen Name in der Übersetzung Lustige Burschen heißt. Veseli Vujky aus der Ukraine präsentierten in Rudolstadt emanzipierte ukrainische Musik, die nicht nur fröhlich ist, aber, so versprach das Programm, alle Füße zum Wippen und alle Gesichter zum Lächeln bringt.
Mittwoch 19:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandradio Kultur

Zeitfragen. Feature

HeldenHeldendämmerung Anmerkungen zur postheroischen Gesellschaft Von Markus Metz und Georg Seeßlen (Wdh. v. 07.09.2011) Widerstandskämpfer, Lebensretter, Feuerwehrmann: Der klassische Held symbolisiert Vorbild und Verpflichtung zugleich. Und er ist eng mit dem Gedanken des Aufopferns verbunden: Erst die Bereitschaft zur Hingabe auch des eigenen Lebens im Dienst der Gemeinschaft sichert den Status des Helden. Gerade dann, wenn es die Gesellschaft vermag, diese Selbstlosigkeit des Einzelnen religiös oder ideologisch aufzuladen. Doch das Verhältnis der westlichen Gesellschaften zum Helden wandelt sich. Sie scheinen das Heroische nach und nach abzuschaffen. Zivile Gesellschaften distanzieren sich immer mehr von heroischen Werten wie Ehre oder Opferbereitschaft. Was passiert, wenn man Helden nur noch als Phänomenen der Popkultur begegnet - in Form von Superman oder Harry Potter?
Mittwoch 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

radioKrimi

Jähnickes Ohr Von Eva Lia Reinegger Jähnicke - Milan Peschel Eileen - Natalia Belitski Dr. Chang - Jenny Schily Dengler - Martin Seifert Ferner: Nico Holonics, Katja Sieder, Matthias Walter, Marie Gruber und andere Regie: Stefanie Lazai DKultur 2012 Privatdetektiv Jähnicke ist bei der aus Südkorea stammenden HNO-Ärztin Dr. Chang in Behandlung. Als er wegen seines Tinnitus-Leidens zur zweiten Akupunktur erscheint, ist die Praxis geschlossen. Dr. Changs Tochter Ji-Hyun, Cellistin am Stadttheater, wurde Opfer eines brutalen Verbrechens. Ein Jogger fand sie tot im Stadtpark. Da die Polizei Informationen zurückhält, bittet Dr. Chang ihren Patienten Jähnicke um eigene Ermittlungen. Der Privatdetektiv nutzt seine guten Kontakte zu Kommissar Dengler. Ji-Hyans Freundin Silvia, Oboistin, findet auf ihrem Balkon ein blutverschmiertes Messer und gerät unter Mordverdacht. Eva Lia Reinegger, Autorin für Film, Fernsehen und Hörfunk. Hörspiele u.a. Tod eines Fußballers (WDR 2012), Jähnicke schmeckt"s (DKultur 2013).
Mittwoch 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 1

Spasspartout

Helge Schneider,Ohrfeigen 13 Die Live-Radioshow. Diesmal: «Leben und leben lassen» Da kann man jetzt aber nicht meckern die Radioshow ist wieder mal bestens besetzt. Auf der Bühne erwarten uns grosse Namen, neue Gesichter und überraschende Auftritte.Dazu gehören natürlich schöne Musik, eine Handvoll Comedy, eine Menge Kabarett und eine Brise Spoken-Word. Irrsinnig schräg das alles.Mit dabei: Jürg Kienberger, Helga Schneider, Nico Semsrott und René Sydow.Moderation: Michel GammenthalerHauskapelle: SchertenlaibKarten: Vorverkauf Kleintheater Luzern
Mittwoch 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

MUSIK DER GEGENWART

mit Ulrike Klobes 25 Jahre Kreuzberger Klangwerkstatt Mit Konzerten hochkarätiger Ensembles, Musiktheater, Klanginstallationen, Kinder- und Jugendprojekten und Podiumsdiskussionen begeht das älteste, durchgehend existierende Festival für neue Musik in Berlin, die Klangwerkstatt, sein 25-jähriges Jubiläum. Ein Ausblick.
Mittwoch 21:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk

Querköpfe

Oliver Polak,Kabarett, Comedy & schräge Lieder Der Jude aus dem Emsland Oliver Polak: Kabarettist und Provokateur Von Rainer Link Oliver Polak, Jahrgang 1976, ist ein Kabarettist aus Norddeutschland - und Jude. Und sein Judentum thematisierte er bereits 2012 in seiner ersten großen Bühnenshow 1AIch darf das, ich bin Jude 18. 1EWir verzeihen Euch den Holocaust, wenn ihr uns Michel Friedmann verzeiht 1C - so ein typischer Polak-Brachialscherz. Seine Witze sind härter, respektloser, manchmal auch geschmackloser als die anderer deutscher Kabarettisten. Polak gibt sich gern als grober Klotz und nimmt sich auch die Freiheit, sein Publikum zu beleidigen. Der jüdische Entertainer aus der emsländischen Provinz trägt beständig Jogginganzüge - in den letzten Jahren fast immer goldfarbene. Man weiß bei Oliver Polak nie genau, wo die Show anfängt und der private Polak aufhört. Im Oktober erscheint 1ADer jüdische Patient 18 - ein Buch über seinen stationären Therapieaufenthalt in der Psychiatrie. Eine Reise in die Welt der mentalen Düsternis und des Brachialhumors. Der Jude aus dem Emsland
Mittwoch 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandradio Kultur

Hörspiel

Die Gaza-Monologe Hörspiel nach Texten von Jugendlichen aus dem Gazastreifen Aus dem Arabischen von Ibrahim Marazka Bearbeitung und Regie: Katrin Moll Mit: Asma Zaher, Anna Popova, Mekan Günel, Sinan Akdeniz, u.a. Ton: Jean Szymczak Produktion: Deutschlandradio Kultur 2011 Länge: 44 1938 (Wdh. v. 16.01.2012) 2010 entstanden in der Arbeit mit Kindern und Jugendlichen im Gazastreifen Monologe, die davon zeugen, wie sehr die Kriegserlebnisse ihre Entwicklung und ihren Blick auf die Welt prägen. Hierauf basiert das Hörspiel. Anschließend: Gespräch über die aktuelle Lage und die Relevanz dieses Hörspiels - bzw. der Texte der Jugendlichen. Nach all dem, was wir im Krieg erlebten, ist mir alles egal. Ich denke, jeder Tag, an dem ich noch am Leben bin, das ist einer extra, ein Luxus, weil ich in jedem Moment im Krieg sterben könnte. Wisst ihr, dieses Land ekelt mich an, obwohl ich es liebe. (Tamer, Jahrgang 1993) Der israelische Angriff im Gazastreifen im Dezember 2008 bis Januar 2009 hat auf Seiten der Palästinenser viele Todesopfer gefordert, darunter mindestens 430 Kinder und Jugendliche. Das ASHTAR Theatre erarbeitete 2010 mit Kindern und Jugendlichen im Gazastreifen Monologe, die davon zeugen, wie sehr die Kriegserlebnisse ihre Entwicklung und ihren Blick auf die Welt prägen. Das ASHTAR Theatre Ramallah/Gaza wurde 1991 in Jerusalem als gemeinnützige Organisation von den palästinensischen Schauspielern Edward Muallem und Iman Aoun gegründet. 1EDie Gaza Monologe 1C waren Hörspiel des Monats Januar 2012. Die Gaza-Monologe
Mittwoch 21:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Feature

nsuNazi-Netzwerk NSU das ARD radiofeature Von Ralf Homann und Thies Marsen (Produktion: BR 2014) Der NSU war nach dem Ergebnis der Ermittlungen stets eine singuläre Vereinigung aus drei Personen, sagt der Generalbundesanwalt. Doch Strategie und Taten des Nationalsozialistischen Untergrunds waren alles andere als isoliert und einzigartig. Rechte Terrorakte gab es in der Vergangenheit in ganz Europa und den USA. Folgt man den Spuren des Terrors, stößt man immer wieder auf das nationalsozialistische Netzwerk Blood & Honour. Zum harten Kern zählten - laut Ermittlern - auch die späteren NSU-Terroristen Uwe Mundlos, Uwe Bönhardt und Beate Zschäpe. Doch Vernetzungen spielen bei der Aufarbeitung der NSU-Morde kaum eine Rolle. Stattdessen verfolgen die Behörden lediglich die erweiterte Einzeltätertheorie. Werden die terroristischen Gefahren von rechts schon wieder unterschätzt?
Mittwoch 22:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

TIDE 96.0

Heute: Dynamite Deluxe

Dynamite DeluxeHeute: Dynamite Deluxe Jetzt wird es nicht nur für alle Hamburger interessant. Dynamite Deluxe sind zurück auf der Bildfläche. DJ 12Finger Dan huldigt dem Trio rund um Samy Deluxe, DJ Dynamite und Tropf, indem er euch eine Stunde lang den besten Sound der Crew um die Ohren haut. Musikalisch lässt er die frühen 2000er Jahre wieder aufleben. Anschnallen und los geht"s!
Mittwoch 23:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 open: Studio Elektronische Musik

luc ferrariMit Björn Gottstein Flaneure Luc Ferrari Music Promenade, Elektronische Musik Denise Ritter Outer Shell, Elektronische Musik Katrinem go your gait! part 20 Basel_Mulhouse_Karlsruhe, Elektronische Musik Bernhard Lang Loops from the 4th District für Kontrabass und CD; Uli Fussenegger, Kontrabass Trophies Let Me Take Out The Dog, aus Become Objects of Daily Use für Stimme, Elektronik, Gitarre und Schlagzeug; Alessandro Bosetti, Stimme und Elektronik; Kenta Nagai, Gitarre; Tony Buck, Schlagzeug Dai Fujikura I Dreamed on Singing Flowers, Soundwalk bis 24:00 Uhr
Mittwoch 23:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren