Hörspiele im Radio

Hörspiele

Sonntag 07:00 Uhr NDR kultur

Mikado

Hörspiel für Kinder: Meisterdetektiv Kalle Blomquist (Teil 2) Kalle Blomquist kämpft gegen das Verbrechen. Immerhin ist er schon zwölf Jahre alt und da kann er es mit Sherlock Holmes allemal aufnehmen. Sehr zu Kalles Verdruss nehmen ihn seine Freunde Eva-Lotta und Anders nicht so ganz ernst mit seinem "Krimi-Tick". Eines Tages taucht Eva-Lottas Onkel Einar unvermittelt in dem kleinen Städtchen auf. Oder taucht er unter? Das kombiniert jedenfalls Kalle sofort messerscharf. Mit waghalsigen Ermittlungen versucht Kalle Beweise gegen Onkel Einar zu sammeln. Dabei gerät er mächtig in Schwierigkeiten. Hörspiel von 1954 war großer Erfolg Das Hörspiel des Meister-Regisseurs Kurt Reiss war bei seiner Erstausstrahlung im Jahre 1954 ein Straßenfeger. Es erreichte ein Millionenpublikum und verhalf auch Astrid Lindgrens Buchvorlage zu Rekordauflagen. Auch nach über 60 Jahren fragen Erwachsene und Kinder beim NDR immer wieder nach einer Wiederholung der zeitlos-gelungenen Produktion. Hörspiel von Rose Marie Schwerin nach dem gleichnamigen Buch von Astrid Lindgren Mit: Andreas von der Meden, Cornelia Boje, Thomas Piper, Herbert A. E. Böhme, Franz Schafheitlein u.a. Regie: Kurt Reiss 07:00 - 07:04 Uhr Nachrichten, Wetter Mikado

Sonntag 07:04 Uhr WDR5

WDR 5 Kinderhörspiel

Komet im Mumintal (2/2) Von Tove Jansson Liebenswerte Finnland-Trolle in unerträglicher Hitze Regie: Hannah Georgi Produktion: WDR 2023

Sonntag 08:00 Uhr Radio Blau

jung & blau

Musikwunschsendung Franz-Mehring GS / WDH Hörspiel "Gut und Böse" 8 Uhr SuS des Hortes der Franz-Mehring-Grundschule hören gern Musik und welche und warum die Besonders hört Ihr heute. 8:15-9 Uhr WDH des Hörspiels "Gut und Böse" Ursendung 2014 immer montags und donnerstags 18.00 - 19.00 Uhr alles weitere steht hier

Sonntag 08:05 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Kakadu

Kinderhörspiel Tauben fliegen nur nach Hause Von Hans Zimmer Ab 7 Jahre Regie: Christine Nagel Musik: Peter Ewald Mit: Fae Faika, Roman KniEka, Sebastian Schwarz, Eva Meckbach, Friedhelm Ptok, Gerd Wameling Produktion: Deutschlandradio Kultur 2013 Länge: 52"28 Moderation: Tim Wiese Lara möchte, dass ihre Eltern wieder mit ihr zusammen in einer Wohnung leben. Sie lässt nichts unversucht. Columbus, eine Brieftaube, kehrt in einen leeren Taubenschlag zurück. Alle Tauben sind weg. Auch Onkel Paul, der Taubenvater, ist nicht mehr da. Nur Pitsch, ein Straßentäuber, begrüßt sie. Mit ihm könnte sie durch die Stadt streifen, aber sie will hierbleiben und auf die anderen warten. Und Lara beobachtet das vom Fenster aus. Ihr Papa ist Musiker und macht Musik aus Vogelstimmen, die er aufnimmt. Auch Tauben eignen sich dazu. Lara findet das ein bisschen verrückt. Aber viel mehr stört sie, dass ihre Mutter weggezogen ist und sie nun immer zwischen den Eltern pendeln muss. Es wäre so schön, wenn alle wieder zusammen zu Hause wohnen würden. Hans Zimmer, geboren 1946 in Hessen, studierte Germanistik und Politik, lebt als freier Autor und Regisseur in Hannover, schreibt Lyrik, Texte für Theater und Rundfunk. Kinderhörspiel Tauben fliegen nur nach Hause

Sonntag 11:10 Uhr SRF 3

Maloney

Die haarsträubenden Fälle des Philip Maloney. Wer die Hörspiel-Reihe nicht kennt, hat etwas verpasst.

Sonntag 14:00 Uhr Bermuda.funk

HÖRSPIELplatz

Diesen Monat ist es so weit: In dieser Sendung sind alle Horla-Tagebuch-Hörstücke nacheinander zu hören. Also ein Eintauchen in unsere akustische Welt von Guy de Maupassants "Der Horla" so tief wie noch nie. Danach folgt die abschließende Gesprächsrunde zu diesen Arbeiten mit allen Teilnehmer:innen und diese wird großartig moderiert von Michael, der hier den Wahnsinn in Schach gehalten hat, damit der Horla nicht auch noch die Gesprächsrunde übernimmt. Dann ein Besuch in Tante Till"s Geräuschekiste mit folgenden Empfehlungen: - SWR2 ...

Sonntag 14:00 Uhr rbb Kultur

Hörspiel

Sonntag 15:05 Uhr Bayern 2

Hörspiel

"Meine Tonbänder sind mein Widerstand" von Thomas v. Steinaecker Meine Tonbänder sind mein Widerstand Von Thomas von Steinaecker Mit Oliver Stritzel, Philipp Grimm, Christiane Roßbach, Wolfgang Pregler und anderen Komposition: Samuel Schaab Regie: Bernadette Sonnenbichler BR 2007 Wiederholung am Montag, 20.05 Uhr Verfügbar in der ARD Audiothek Aufnahme, Rückspultaste, Wiedergabe. Klaus Hofer ist einer, der sein Bandgerät immer dabei hat, der die Gegenwart mitschneidet und in die Vergangenheit zurückspult, um herauszufinden, ob ihm etwas entgangen ist, ob er vielleicht etwas überhört hat - und wie alles in Wirklichkeit war: ein besessener Einzelgänger, für den es keine Grenze gibt zwischen Leben und Hörspiel. Die Beziehung zu seiner Freundin Petra, die ihn für ein Genie hält und trotzdem verlässt, dokumentiert er auf seinen Tonbändern ebenso wie die Verschwörungstheorien des Unfallchirurgen Pontus, der Hauptfigur einer Krimiserie, die als einzige von Hofers Hörspielarbeiten zu seinen Lebzeiten im Radio läuft. Enttäuscht von der Kulturindustrie kommt er zu der Überzeugung: Wer die Realität ablehnt, muss sie als Material betrachten. Das letzte Projekt des Klaus Hofer, sein unvollendetes Hauptwerk, ist der Versuch, auf den unzähligen Bändern, die sich in seiner Wohnung stapeln, die Muster zu finden, nach denen sein Leben ablief - der akustische Zusammenschnitt einer gescheiterten Existenz. Das fiktive Feature "Meine Tonbänder sind mein Widerstand" feiert die Entdeckung des unbekannten Hörspiel-Pioniers Klaus Hofer, mit Ausschnitten aus seinen Hörstücken, dem Tontagebuch und seinem "Klanglexikon der Gefühle", die hier erstmals zu hören sind. Thomas von Steinaecker, geb. 1977, Autor, Journalist und Regisseur. Werke u.a. Wallner beginnt zu fliegen (2007), Schutzgebiet (2009), Das Jahr, in dem ich aufhörte, mir Sorgen zu machen, und anfing zu träumen (2012). Weitere Hörspiele u.a. Herzrhythmusgeräusche (BR 2010), Die Astronautin (BR 2018), Der Verein (WDR 2021).

Sonntag 16:10 Uhr SRF 1

Apropos Hörspiel

Sonntag 17:04 Uhr SR2 Kulturradio

HörspielZeit: Dieses Kind

von Joël Pommerat (SR/RB 2006) Ein Kaleidoskop der Gefühle über die Beziehung zwischen Eltern und Kindern. Joël Pommerat hat Recherchen und zahlreiche Gespräche mit Bewohnern einer Plattenbausiedlung im Norden Frankreichs nicht bloß dokumentiert, sondern zu zehn beeindruckenden Szenen mit Sinn fürs Absurde verdichtet. Im Anschluss: Interview mit Joël Pommerat

Sonntag 17:04 Uhr WDR5

WDR 5 Hörspiel am Sonntag

Böhmische Wälder Von Ulrich Land Menschenschmuggel in sächsischem Dörfchen Regie: Christoph Pragua und Thomas Werner Produktion: WDR 2013

Sonntag 18:00 Uhr Bremen Zwei

Hörspiel: ARD Radio Tatort: Bomber

Eine gewaltige Explosion durchbricht die Stille der Dorfnacht: Im niedersächsischen Westerhude zerstören Rohrbomben drei Windräder. Die Extremismus-Einheit aus Verden an der Aller wird hinzugezogen, aber es gibt weder Spuren noch Bekennerschreiben.

Sonntag 18:20 Uhr SWR2

SWR2 Hörspiel

Cheap Dreams(1/2) Hörspiel Von Tino Kühn Mit: Alice Dwyer, Felix Goeser, Elisa Schlott, Marina Frenk, Felix Strobel, Thomas Sarbacher, Patrycia Ziolkowska, Wolfram Koch u. a. Titelsong: Nils Michael Weishaupt Regie: der Autor (Produktion: SWR 2024 - Premiere) Journalistin Sophie Bergmann konnte für ihre investigative Podcast-Serie endlich ein Interview in der geheimnisvollen Geschäftszentrale von Cheap Dreams ergattern - ein äußerst verschwiegenes Unternehmen, das mit der skurrilen Geschäftsidee Quando dem Konsum- und Geschwindigkeitswahn der Spätmoderne den Kampf ansagt: Menschen sollen freiwillig Geld für das Warten ausgeben. Genauso seltsam wie dieses Business-Modell entwickelt sich auch Sophies "Termin" im Cheap Dreams Hauptquartier - denn dort ticken nicht nur die Uhren etwas anders. (Teil 2, Sonntag, 3. März 2024, 18.20 Uhr)

Sonntag 18:30 Uhr Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

Perlen Von Ludwig Abraham Regie und Komposition: der Autor Mit: Karin Pfammatter, Banafshe Hourmazdi, Aysim Ergün, Paul Zichner, Jörg Pose, Julia Riedler, Katja Weitzenböck, Robert Frank Interpret:innen: Emily Wittbrodt (Cello), Linus Bernoulli (Horn) Besetzung: Kathi Bonjour Ton und Technik: Thomas Monnerjahn und Christoph Richter Dramaturgie: Christine Grimm Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2024 Länge: 64"33 (Ursendung) Vier Außenseiter suchen ihren Platz in der Gesellschaft. Autor Ludwig Abraham fängt atmosphärisch ihr Leben ein - mit einem Blick aus der Zukunft, zurück auf eine längst vergangene Zeit. Wie unter einer Glasglocke liegt die große Stadt. Die Menschen in ihr arbeiten, um die soziale Hierarchie zu erklimmen, und geben sich dem Exzess hin, um die Arbeit wieder zu vergessen. Unter ihnen tummeln sich vier Außenseiter: Lilly, Kai, Remy und Ola. Sie sind alle ein klein wenig anders, sie gehören nicht dazu. Was sie verbindet, ist ihre besondere Beziehung zu Mårten. Doch plötzlich antwortet er ihnen nicht mehr. Was in dieser scheinbar wohlgeordneten Stadt zwischen Straßen und Innenhöfen, in Kellern und auf Zuggleisen wirklich vor sich geht, das können nur manche ihrer Bewohner:innen sehen. Sie spüren die kleinen Tragödien des Alltags, die Grenzen des zivilisatorischen Apparates, die andere Seite des Menschen. Für sie liegt etwas in der Luft. Ludwig Abraham, geboren 1986 in Bayern, arbeitet als Komponist, Musiker und Regisseur. Wenn er gerade keine Musiktheater oder experimentellen Kompositionen entwickelt, tourt er mit der Band "International Music". Seit 2019 gehört er zum Ensemble des Schauspielhaus Zürich. Hörspielregie in "Der Tod kommt auf einem bleichen Pferd" von Thomas Meinecke (BR 2019).

Sonntag 19:00 Uhr NDR kultur

Kriminalhörspiel

Die Wahrheit Hörspiel nach dem gleichnamigen Roman Von: Melanie Raabe Komposition: Jan-Peter Pflug Bearbeitung und Regie: Sven Stricker Regieassistenz: Kolja Unger Technik: Matthias Weinert, Christian Alpen, Nicole Graul Mit: Ulrike C. Tscharre, Felix Klare, Brita Subklew, Kerstin Draeger, Hannes Hellmann, Anne Moll, Eckart Dux u.v.a. NDR 2017 Was sagt man, wenn der tot geglaubte Ehemann nach siebenjähriger Abwesenheit plötzlich wieder auftaucht? "Schön, dass du wieder da bist"? Bei einer Dienstreise war der Unternehmer Philipp Petersen spurlos verschwunden, und seine Frau Sarah blieb mit dem kleinen Leo allein zurück. Gerade hat sie begonnen, sich von der Vergangenheit zu lösen. Mit zwiespältigen Gefühlen fährt sie zum Flughafen. Doch es ist nicht ihr Mann, der aus dem Flugzeug steigt, sondern ein Fremder. Für Sarah beginnt ein Alptraum. Mehr Information unter ndr.de/radiokunst. 19:00 - 19:03 Uhr Nachrichten, Wetter Kriminalhörspiel

Sonntag 19:04 Uhr WDR3

WDR 3 Hörspiel - Große Geschichten

Fahrenheit 451 (4/4) Von Ray Bradbury Dystopie einer totalitären Unterhaltungs-Welt Regie: Günter Sauer Produktion: WDR 1970

Sonntag 22:00 Uhr HR2

Hörspiel-Klassiker | Andorra | Von Max Frisch

Eine Geschichte über Fremdenhass und Vorurteile an einem fiktiven Ort Max Frischs Drama "Andorra" schildert das Schicksal des jungen Andri, der von den Bürgern seines fiktiven Heimatlandes Andorra für einen Juden gehalten und deshalb von ihnen mit Misstrauen und versteckter Abneigung behandelt wird.

Samstag Montag