Deutschlandfunk Kultur

Freispiel

Familienleben Von Rosa Hannah Ziegler Regie: die Autorin Mit: Sandra Borgmann Ton: Hermann Leppich Produktion: Deutschlandfunk Kultur 2019 Länge: 54"28 (Wdh. v. 06.04.2019) Eine zerbrochene Familie versucht, sich an ihre Gemeinsamkeiten zu erinnern. Ein verfallener Bauernhof in Sachsen-Anhalt. Nach mehreren Heimaufenthalten bemühen sich Denise (17) und Saskia (14), bei ihrer Mutter Biggi und deren Exfreund Alfred eine Heimat zu finden. Biggi und Alfred sind arbeitslos. Gemeinsam mit ihren fünf Hunden leben sie in einer Gemeinschaft und versuchen, Tag für Tag füreinander da zu sein, trotz zunehmender Spannungen. Was kommt zum Vorschein, wenn man am Rand der Gesellschaft lebt, wenn man Träume von einem anderen Leben hat und irgendwann feststellt, dass man immer im Kreis geht und die Mauern immer höher werden? Rosa Hannah Ziegler, geboren 1982, studierte Regie an der Kunsthochschule für audiovisuelle Medien in Köln. Sie lebt als Filmemacherin und Autorin in Berlin. Für den Dokumentarfilm "Du warst mein Leben" (ZDF/3sat 2017) erhielt sie den Grimme-Preis 2018 und für ihren Dokumentarfilm "Cigaretta mon Amour - Portrait meines Vaters" (2006) den Deutschen Kurzfilmpreis in Gold. Ihr Dokumentarfilm "Familienleben" (NDR 2018) lief auf der Berlinale 2018 im Panorama. Zuletzt: "Was sagt mir Eleonore" (Dlf Kultur 2017). Familienleben
Montag 00:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

radioMikro

robin hoodRobin Hood Ab 7 Jahren Zweiteiliges Hörspiel nach einem Theaterstück von Angela Obst Mit Thomas Lettow, Gunther Eckes, Manfred Zapatka, Thomas Gräßle, Mathilde Bundschuh, Arthur Klemt, Pauline Fusban, Max Koch, Aurel Manthei und Jule Naumann Musik: Cornelius Borgolte Geräusche: Max Bauer Regie: Kilian Leypold Koproduktion mit dem Residenztheater München BR 2019 Jetzt reicht" s! Nachdem der Sheriff von Nottingham das Geburtstagsgeschenk der kleinen Mathilde konfisziert hat, nehmen Robin Hood und seine Freunde den Kampf auf. Gegen den Sheriff, seinen Steuereintreiber Guy de Gisbourne und König John, der seinem Volk auch noch den letzten Heller wegnehmen lässt. Die kleine Gruppe um den Rächer der Enterbten (Robin) schlägt ihr Lager im Sherwood Forest auf, stets von Verfolgung durch die Häscher des Königs bedroht. Da bekommt der Retter von Witwen und Waisen (Robin) unvermutet Unterstützung: durch die Tochter des Königs und deren Amme. Das Ziel der Revolutionäre in den grünen Strumpfhosen: Freiheit für alle ... außer für den König, den Sheriff und seine gierige Eintreiber-Truppe.
Montag 07:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Kakadu

feuerrote friederikeHörspieltag Die feuerrote Friederike Nach dem Kinderbuch von Christine Nöstlinger Von Judith Lorentz Regie: die Autorin Komposition: Lutz Glandien Mit: Brigitte Grothum, Toni Lorentz, Sandra Schwittau, Swetlana Schönfeld, Heiko Pinkowski, Steffi Kühnert, Anna Böttcher, Alexander Boll, Michael Evers, Irm Hermann, Leo KniEka, Rubi Lorentz, Klaus Manchen, Gerald Michel, Michael Rotschopf, Tanja Wedhorn Produktion: SWR / NDR 2018 Länge: 53"59 Moderation: Fabian Schmitz Nur weil sie rote Haare hat, wird Friederike gemobbt. Aber da es keine gewöhnlichen Haare sind, geschehen plötzlich ganz merkwürdige Dinge! Friederike wohnt bei der Annatante. Sie hat eine Katze, die Kater heißt, und rote Haare. Feuerrot, sagen die Kinder und lachen Friederike aus. Sie rufen: "Da kommt die feuerrote Friederike! Feuer! Feuer! Auf ihrem Kopf brennt"s!" Das macht Friederike traurig - aber weil ihre Haare keine gewöhnlichen roten Haare sind, ereignen sich bald sehr ungewöhnliche Dinge. Friederike zeigt mit subtil eingesetzter Zauberkraft allen trüben Tassen und Lästersocken in ihrer Umgebung, "was eine Harke ist". Der Romanklassiker wird als Hörspiel neu lebendig. Dieses Mutmachstück ist zugleich eine Liebeserklärung an alle, die anders und besonders sind.
Montag 08:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Mikado am Morgen

heidehasenDer Sängerkrieg der Heidehasen Hörspiel von James Krüss Musik: Rolf Wilhelm Regie: Hans Cremer Mit Charles Regnier, Franz Muxeneder, Ina Peters u.a. BR 1952 Auf vielfachen Wunsch erneut im MIKADO-Osterprogramm! Bei den Heidehasen soll, wie jedes Jahr, der beste Sänger im Rahmen eines Wettstreits gekürt werden. Doch dieses Mal winkt ein besonderer Preis: Die Prinzessin, Tochter von König Lamprecht dem Siebenten, gebührt dem Sieger: Er darf sie heiraten. Ein aussichtsreicher Kandidat ist der junge Hase Lodengrün. Aber Direktor Wackelohr und der Minister für Hasengesang versuchen, dessen Sieg mit allen Mitteln zu verhindern. Doch dank seinen Freunden gelangt Lodengrün in letzter Sekunde zum Ort des Sängerkrieges und siegt mit seinem Lied über das Komplott. Wackelohr und der Minister fliehen außer Landes. Ein Kinderhörspiel-Klassiker! James Krüss witzige Fabel, voller Anspielungen auf den Sängerwettstreit im "Tannhäuser" und Verballhornungen Wagnerscher Figuren (Lodengrün = Lohengrin), wird von einem vor Spielfreude sprühenden Ensemble in Szene gesetzt. Mikado am Morgen
Montag 08:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Ö1

Ö1 Hörspiel

das gemeindekind"Das Gemeindekind" (Teil 2). Von Marie von Ebner-Eschenbach. Mit Elisabeth Orth, David Miesmer, Isabella Campestrini, Bibiana Zeller, Martin Schwab, Annemarie Düringer, Wolfram Berger, Brigitte Swoboda, Birgit Minichmayr, Boris Eder, Anne Bennent, Erhard Koren, Linde Prelog, Rudolf Buczolich u.v.a. Komposition: Otto Lechner. Schnitt: Stefan Wirtitsch, Katharina Böhm. Ton: Herta Werner. Bearbeitung und Regie: Götz Fritsch (ORF/MDR 2008) Die Bedingungen könnten schlechter nicht sein. Der Vater wegen Mordes gehenkt, die Mutter zu zehn Jahren Haft ins Zuchthaus gestoßen. Die beiden Kinder, Milada und Pavel, bleiben, mit diesem Makel behaftet, alleine und auf sich gestellt. Doch während die hübsche Milada durch eine glückliche Fügung auf Kosten der Gutsherrin in einer Klosterschule erzogen wird, verwildert der störrische Pavel zusehends. Die Gemeindebewohner des kleinen mährischen Dorfes lassen ihn seine Herkunft spüren. Pavel wird zum Musterbeispiel eines schwer erziehbaren Buben. Nach einer Begegnung mit seiner unschuldig-frommen Schwester beginnt sich Pavel jedoch allmählich aus seinem Dilemma zu befreien. Er beginnt aus eigenem Antrieb zu lernen, bezwingt seinen Menschenhass und wird, trotz aller Steine, die man ihm weiterhin in den Weg zu werfen versucht, ein rechtschaffener Mann. Mit ihrem 1887 erschienenen und bereits damals höchst erfolgreichen Roman "Das Gemeindekind" wendet sich Marie von Ebner-Eschenbach (1830-1916) erstaunlich früh und erstaunlich vehement gegen die - nicht nur zu ihrer Zeit - vorherrschende deterministische Vererbungstheorie. Menschen, so lautet ihr Credo, sind nicht allein Sklaven ihrer Herkunft und Opfer der Umstände. Sie können sich, bei entsprechendem Willen, aus ihren Fesseln befreien.
Montag 14:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

HR2

Hörspiel

northanger abbeyNorthanger Abbey | Von Jane Austen - Teil 2 von 2 Jane Austens wunderbar witzige Satire auf den Schauerroman als Hörspiel: Die siebzehnjährige Catherine Morland ist als Kind ihrer Zeit eine begeisterte Leserin von Schauerromanen, insbesondere schwärmt sie für "Udolphos Geheimnisse" von Ann Radcliffe. Ursendung
Montag 14:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

RBB kulturRadio

HÖRSPIEL

gaston lerouxPhantom der Oper (Teil 2) Von Gaston Leroux Mit Matthias Habich, Mirco Kreibich, Fabian Hinrichs, Marina Frenk, Ursina Lardi, Gerd Wameling, Regina Lemnitz, Martin Seifert, Carl Heinz Choynski, Carmen-Maja Antoni, Udo Schenk, Martina Hesse, Max von Pufendorf, Joachim Bliese, Dominik Maringer Komposition: Michael Rodach Bearbeitung & Regie: Regine Ahrem Produktion: rbb 2019 - Ursendung -
Montag 14:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Spielraum - Hörspiel

rafik schamiEine Hand voller Sterne Deutscher Kinderhörspielpreis 2018 Nach dem gleichnamigen Roman von Rafik Schami Hörspielbearbeitung: Gudrun Hartmann Musik: Martin Bezzola Regie: Robert Schoen (Produktion: HR/WDR 2018) Audio unter SWR.de/swr2/hoerspiel Damaskus heute: Bomben fallen. Die 10-jährige Salima sitzt mit ihren Großeltern im Schutzkeller. Dort bittet sie ihren Opa, aus seinem alten Tagebuch vorzulesen, und so gelangen sie und mit ihnen die Hörer in die syrische Hauptstadt vor dem Krieg. Neben der Armut und den Gefahren eines Überwachungsapparats gibt es sehr viel Schönes, Poetisches und Lustiges zu berichten aus der Stadt, in der Menschen so vieler Nationalitäten und Religionen friedlich miteinander leben. Die Produktion wurde mit dem Deutschen Kinderhörspielpreis 2018 ausgezeichnet.
Montag 14:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 1

Hörspiel

«Retour: Breuer Friedli fahren Eisenbahn» Beide sind sie Autoren, Kabarettisten und Preisträger des Salzburger Stiers. Sie teilen ein Faible für amerikanische Songwriter und befassen sich in ihren Texten oft mit dem Unterwegssein in öffentlichen Verkehrsmitteln. Ja, man kann sagen: Beide sind «Fahrtenschreiber».
Montag 14:06 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bremen Zwei

Hörspiel

Dickie Dick DickensDickie Dick Dickens - Ein Live-Hörspiel nach der Radioserie von Rolf und Alexandra Becker Mitschnitt einer öffentlichen Veranstaltung im Theater Bremen vom 19.12.2018 Eine Legende der Radiounterhaltung erobert die Bretter, die die Welt bedeuten: Bremen Zwei und das Theater Bremen brachten die Kult-Hörspielserie ?Dickie Dick Dickens? erstmalig und für einen exklusiven Abend als Live-Hörspiel auf die Bühne. In der Titelrolle Oliver Mommsen - und zwar nicht als Kommissar, sondern als der Bösewicht ?Dickie Dick Dickens?. Produktion: RB 2018 / Bearbeitung und Regie: Wolfgang Seesko und Hans Helge Ott
Montag 18:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Radio Blau

jung & blau

Hörspiele einer Klasse 8 18:00 - 18:30 / Schüler*innen des Nikolai-Gymnasiums verpackten Phantasie und Sprache in zwei Hörspiele. Für Euch zum Hören kreativ produziert. Ca.18:30 - 19:00 wiederholen wir für euch "Sophies Abenteuer" ein Hörspiel aus dem Sommerferienpass 2014.
Montag 18:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SWR2

SWR2 Hörspiel am Feiertag

Königreich der DämmerungKönigreich der Dämmerung(2/2) Nach dem gleichnamigen Roman von Steven Uhly Teil 2: Eine neue Heimat Mit: Hedi Kriegeskotte, Alexandra Henkel, Moritz Pliquet, Patricya Ziolkowska, Samuel Weiss, Lena Stolze, Barbara Nüsse, Christoph Leszczynsky, Stefan Hohnstein, Christian Redl u. a. Musik: Peter Kaizar Hörspielbearbeitung und Regie: Leonhard Koppelmann (Produktion: SWR 2017) "Königreich der Dämmerung" erzählt die Geschichte dreier höchst unterschiedlicher Familien, deren Wege sich von 1944 bis in die 1970er-Jahre unheilvoll kreuzen. Uhly berichtet von den ungeheuren Lebensumständen der Entwurzelten in den Camps für "Displaced Persons", von denen Tausende nach dem Krieg nahezu vogelfrei durch Europa zogen. Dabei verwebt er Weltpolitik und den Lebenswillen der im Untergrund agierenden Menschen zu einer bislang nicht erzählten Wirklichkeit der Jahre nach 1945. Die englische Übersetzung des Romans wurde 2017 von der Londoner Times als Buch des Monats ausgezeichnet.
Montag 18:20 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

Siegfried LenzDeutschstunde (2/2) Von Siegfried Lenz Regie: Bärbel Jarchow-Frey Mit: Michael Maertens, Felix Leiberg, Hermann Lause, Werner Rehm, Thomas Vogt, Klaus Jepsen, Lieselotte Rau, Dörte Lyssewski, Uwe Bohm, Gerry Wolff, Hermann Ebeling, Norbert Schwarz Komposition: Peter Kaizar Ton: Rainer Czekalski Produktion: DeutschlandRadio Berlin 1994 Länge: 75"22 (Wdh. v. 26.12.1996) Siggi schreibt auf, wie er zum Verbündeten des Malers wurde. Anschließend: Siegfried Lenz liest aus seinem Roman "Deutschstunde" Produktion: Deutschlandradio Kultur 2006 Länge: 10"15 (Wdh. v. 16.04.2006) Von Psychologen beobachtet, schreibt Siggi in seiner Einzelzelle weiterhin über ,Die Freuden der Pflicht" . Die Bilder des Malers Nansen werden vor seinem inneren Auge lebendig, darunter ein Porträt seines Bruders, der als Deserteur gesucht wird. Siggi rettet das Bild vor der völligen Zerstörung. Als sein Vater in gnadenloser Pflichterfüllung Klaas den Behörden ausliefert, wird Siggi endgültig zum Verbündeten des Malers. Bei dessen Verhaftung durch die Gestapo bringt er das heimlich von Nansen gemalte Bild ,Der Wolkenmacher" in Sicherheit. Für seine Bücher wurde Siegfried Lenz mit vielen wichtigen Preisen ausgezeichnet, u.a. mit dem Goethepreis der Stadt Frankfurt am Main, dem Friedenspreis des Deutschen Buchhandels und mit dem Lew-Kopelew-Preis für Frieden und Menschenrechte 2009. Mit dem Roman "Deutschstunde" von 1968 wurde Siegfried Lenz auch international bekannt. 2008 gelang Lenz mit der Novelle "Schweigeminute" ein weiterer Presse- und Publikumserfolg. Deutschstunde (2/2)
Montag 18:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

KiRaKa

WDR 5 KiRaKa

starken wanjaMit Nina Heuser Die Abenteuer des starken Wanja (2/4) Von Otfried Preußler Im alten Russland zur Zeit der Zaren hat ein Bauer drei Söhne. Der jüngste, Wanja, packt eines Tages sieben Säcke voll Sonnenblumenkerne und steigt damit hoch oben auf den Backofen, auf dem er sieben Jahre verbringt, ohne ein Wort zu sprechen. Sieben Jahre lang sammelt Wanja Kräfte, bis er in die weißen Berge geht und in gefährlichen Abenteuern die Zarenkrone gewinnen will. Trotz aller guten und schrecklichen Erlebnisse bleibt Wanja der gradlinige Bauernsohn und immer seinem Vorsatz treu: "Das Herz ist es, das den Zaren ausmacht!" Otfried Preußler hat hier Märchen und Sagenmotive zu einer Erzählung von starker Bildkraft und sprachlicher Schönheit verarbeitet. Bearbeitung: Ingeborg Tröndle Komposition: Stan Regal Regie: Klaus-Dieter Pittrich Wiederholung: So 14.00 Uhr Wiederholung: WDR 5 19.04 Uhr
Montag 19:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR5

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder

starken wanjaDie Abenteuer des starken Wanja (4/4) Von Otfried Preußler Im alten Russland zur Zeit der Zaren hat ein Bauer drei Söhne. Der jüngste, Wanja, packt eines Tages sieben Säcke voll Sonnenblumenkerne und steigt damit hoch oben auf den Backofen, auf dem er sieben Jahre verbringt, ohne ein Wort zu sprechen. Sieben Jahre lang sammelt Wanja Kräfte, bis er in die weißen Berge geht und in gefährlichen Abenteuern die Zarenkrone gewinnen will. Trotz aller guten und schrecklichen Erlebnisse bleibt Wanja der gradlinige Bauernsohn und immer seinem Vorsatz treu: "Das Herz ist es, das den Zaren ausmacht!" Otfried Preußler hat hier Märchen und Sagenmotive zu einer Erzählung von starker Bildkraft und sprachlicher Schönheit verarbeitet. Bearbeitung: Ingeborg Tröndle Komposition: Stan Regal Regie: Klaus-Dieter Pittrich
Montag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Hörspiel

aldo noveThema "Eine Woche Liebe": Amore mio infinito Von Aldo Nove Das Leben ist die Summe seiner Liebesgeschichten Übersetzung aus dem Italienischen: Steve J. Klimchack Bearbeitung und Regie: Fabian von Freier Matteo 28: Wanja Mues Matteo 15: Woody Mues Matteo 13: Davide Brizzi Matteo 10: Lorenzo Liebetanz Filipo: Philipp Fuchs Mutter: Heidrun Grote Chiara: Lena Marie Anzenhofer Krankenschwester : Angelika Fornell Vater / Verkäufer 1: Vittorio Alfieri Lehrer 1 / Vater Matteo: Jochen Langner Mutter Mateo: Anja Laïs Maria: Céline Vogt Großvater: Ernst August Schepmann Silvia: Johanna Bergmann Opa: Hendrik Stickan Typ: Thomas Lang Gianna: Sigrid Burkholder Lehrer 2: Walter Gontermann
Montag 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

NDR Info

Das Hörspiel

frau flieht vor einer nachrichtEine Frau flieht vor einer Nachricht (3/3) Nach dem gleichnamigen Roman von David Grossman Komposition: Martina Eisenreich Bearbeitung und Regie: Norbert Schaeffer Mit Martina Gedeck, Kathrin Angerer, Michael Ewers, Tobias Diakow, Anton Pieva, Christian Redl u.a. NDR 2012 Um der eventuellen Nachricht vom Tod ihres Sohnes Ofer zu entkommen, hat sich Ora in Panik Avram gekrallt, Ofers leiblichen Vater. Sie hat ihn seit Jahren nicht gesehen. Er vegetiert tablettenumnebelt vor sich hin, nachdem ihn die Ägypter im Krieg gegen Israel halb tot gefoltert hatten. Beschwörerisch, scheherazadegleich beginnt Ora nun, ihm beim Wandern alles zu erzählen, ihr Leben, Ofers Geburt und Kindheit - als ob sie den gemeinsamen Sohn in Avrams Bewusstsein implementieren müsse und als ob einzig das Erzählen und Erinnern den Tod bannen könne.
Montag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

Hörspiel

martin schneitewindAn den Mauern des Paradieses (2/2) Von Martin Schneitewind Aus dem Französischen von Raoul Schrott Bearbeitung und Regie: Ulrich Lampen BR 2019 Ursendung im Hörspiel Pool David Ostrich, Orientalist aus Toronto, will am Persischen Golf zu den Legenden der Genesis forschen. Von Thaut, Staatschef und Leiter eines riesigen Dammbauprojekts, erhält er einen überraschenden Auftrag: Ostrich soll die vor Kurzem verschwundene Tochter Thauts aufspüren. Selbstbewusst beginnt Ostrich, die obskuren Bewohner der Hafenstadt auszuhorchen und erfährt bald von einem Geheimnis, das den fragilen, von außen massiv bedrohten Wüstenstaat zusammenhält. Doch nützt dies Ostrich nicht: Er droht Opfer gewaltsamer Machtspiele zu werden - und seines eigenen Hochmuts. An den Mauern des Paradieses ist eine kühne Parabel, die einen weiten Horizont eröffnet von den uralten Mythen der Menschheit bis zu den großen Fragen der Gegenwart. "Ein prophetischer Roman über die Mauern und Migrationswellen, die zunehmend autoritären Machtstrukturen und den Terror der heutigen Zeit, eine Dystopie - und zugleich eine Geschichte des biblischen Paradieses." Raoul Schrott Martin Schneitewind, (1945 -2009), geb. als Kind deutsch-französischer Eltern in Strassburg. Kindheit in Deutschland und im Tessin, 1966 Mitarbeit beim Corriere della Sera in Mailand. 1972 Aufenthalt in Marburg, ab 1973 Studium der Theologie in Tübingen. Nach Reisen durch Südamerika ab 1986 Arbeit in der Stadtverwaltung in Straßburg. An den Mauern des Paradieses ist sein einziger Roman. 2019 Erstveröffentlichung auf Deutsch.
Montag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

MDR KULTUR

Maria

isaak babelnach dem gleichnamigen Theaterstück Von Isaak Babel Maria, die nicht in Erscheinung tretende "Titelheldin" des Stückes, ist die Schwester von Ljudmila, der Tochter eines ehemaligen zaristischen Generals, der während der Revolutionswirren militärhistorische Bücher über die Verbrechen des Zarenregimes verfasst, um sich den gegenwärtigen Machthabern anzudienen. Während Maria im Bürgerkrieg als Rotarmistin kämpft, muss sich Ljudmila der Zudringlichkeiten des Schwarzhändlers Dymschitz erwehren. Trotzdem trifft sie sich weiterhin mit ihm. Als sie verhaftet wird, kann ihr Vater es nicht verkraften, dass ein Mitglied seiner einst so angesehenen Familie im Gefängnis ist. Verwirrten Geistes bricht er zusammen und stirbt. Die neue Gesellschaft kündigt sich an, als in die große, luxuriös ausgestattete Wohnung eine Arbeiterfamilie einzieht. Die erste Fassung dieses Stücks schloss Babel 1933 ab, doch die offizielle Kritik in der Sowjetunion, die nach der Buchausgabe einsetzte, verhinderte eine Aufführung zu Lebzeiten Babels. Der Schwerpunkt des Stücks liegt nicht auf der heldenhaften Rotarmistin, sondern auf den Außenseitern, die unter den Revolutionswirren leiden. Kurt Böwe wurde am 28. April 1929 in Reetz geboren. Von 1950 bis 1954 studierte er Germanistik an der Humboldt-Universität in Berlin. Regisseur Horst Schönemann holt ihn 1960 ans Maxim Gorki Theater Berlin wo Böwe vorwiegend in kleinen Rollen auftrat. Mit Schönemann ging er 1967 nach Halle, wo er sich in großen Bühnenrollen die Gunst des Publikums erwarb, so als Teterew in Gorkis "Die Kleinbürger", als Puntila, als Trullesand in Hermann Kants "Die Aula", oder als "Faust". Im Jahre 1973 geht Böwe zurück nach Berlin ans Deutsche Theater Berlin. Dort profiliert er sich in Rollen wie Friedrich Wilhelm I. in Heinrich Manns "Die traurige Geschichte von Friedrich den Großen", als Kurt Boll in Barlachs "Der blaue Boll" oder als Bruscon in Thomas Bernhards "Der Theatermacher" zu einem der herausragenden Protagonisten des deutschsprachigen Theaters. Seit 1961 arbeitete er für Rundfunk und Fernsehen sowie für das DEFA-Studio für Synchronisation, u.a. sprach er die Titelrolle in Wolfs "Goya". Seine erste Film-Hauptrolle bekam er 1973 als Bildhauer Kemmel in Konrad Wolfs "Der nackte Mann auf dem Sportplatz". Populär wurde er als Kommissar Groth in der Fernsehserie "Polizeiruf 110". Viele biographische Darstellungen zu Böwe übergehen leicht die 150 Hörspielrollen, mit denen er sich in 35 Jahren Rundfunkarbeit in die Herzen der Hörer gespielt hat - zu den wichtigsten gehören der Bruno Nakonz in Joachim Novotnys "Ein altes Model", der Lodek in "Die Grünstein-Variante" von Günter Rücker, der Martin Luther in Ernst-Frieder Kratochwils "Das klare Wort der Schrift", der Holzfäller Vogelkopp in Albert Wendts gleichnamigen Kinderhörspiel oder sein Napoleon in "Darf ich wieder zu Napoleon" von Gerhard Rentzsch. Für das Radio spielte Böwe den Dompropst Bernhard Lichtenberg, spielte Friedrich II., spielte Brechts Gallilei oder Ibsens John Gabriel Borkmann. Im MDR-Hörspiel wirkte er zuletzt in einem Kinderhörspiel von Gerhard Schöne und als Fischer in dem Krimi "Matjessaison" mit. Am 14 Juni 2000 verstarb Kurt Böwe in Berlin. Regie: Joachim Staritz Bearbeitung: Peter Goslicki Komponist: Reiner Bredemeyer Produktion: Rundfunk der DDR 1978 Sprecher: Herwart Grosse - Mukownin Jenny Gröllmann - Ljudmila, seine Tochter Kurt Böwe - Dymschitz Gudrun Ritter - Katja Michael Gwisdek - Filipp, Invalide Edwin Marian - Bischinkow, Invalide Horst Lebinsky - Jewstignejitsch, Invalide Wolf-Dieter Panse - Fürst Golizyn Horst Hiemer - Wiskowski Spassova Jeanette - Krawtschenko Dieter Mann - Milizinspektor Walfriede Schmitt - Kalmykowa Käthe Reichel - Agascha Ernst Kahler - Andrej, Bohnerer Horst Schönemann - Suschkin Katarina Tomaschewsky - Jelena Uschi Brüning - Sängerin Paul Wiens - Sprecher (82 Min.)
Montag 22:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Alex Offener Kanal Berlin

Tinnitus

Magazin rund um Hörspiele und artverwandte Themen. Mit Hörspielen, Interviews, Infos zu Festivals und spezieller Musik. Von und mit Hörspielexpertin Natalie Gorris.
Montag 23:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Eins Live

1LIVE Soundstories

iggy popIggy Von Christian Möller 72 Jahre "Raw Power" - Die Lebensgeschichte des Iggy Pop OV Iggy Pop: Nikolaus Benda Roadie: Arved Birnbaum Sprecherin: Susanne Marie Kubelka Sprecher / Ansager / OV Williamson / OV Trynka / OV Josh Homme: Konstantin Lindhorst Regie: Matthias Kapohl
Montag 23:00 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

SRF 1

Schreckmümpfeli

schreckmümpfeli«Der Abendspaziergang» von Axel Zierer Ene, mene, muh - und raus bist du!
Montag 23:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren