Jetzt läuft auf NDR Info:

Nightlounge

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


06.05 Uhr

 

 

Forum am Sonntag

Zurück zur Natur? Der Wald als Religion Von Michael Hollenbach Der Wald erlebt eine bemerkenswerte Renaissance. In mehreren Regionen wird seit einiger Zeit das Waldbaden angeboten. Auf Usedom gibt es den "ersten Kur- und Heilwald" in Europa. Die Uni München will demnächst "Wald-Therapeuten" ausbilden. Kirchliche Männergruppen machen sich auf zur Visionssuche in den Wald, um - mit entsprechend ausgebildeten "Visionssuchern" - die Lebensgeister der Natur zu spüren. "Waldphilosophen" wie "Waldpfarrer" Peter Wohlleben oder H. D. Thoreau haben Konjunktur. Was ist das Waldgeheimnis? Ist die Natur die "neue" Religion? Erstsendung um 06:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


06.30 Uhr

 

 

Die Reportage

Expedition in die Unterwelt Im Labyrinth der Hamburger Kanalisation Von Silke Lahmann-Lammert Wir wundern uns nicht mehr darüber, dass unser Duschwasser im Abfluss versinkt oder die Toilette auf Knopfdruck unsere Fäkalien verschwinden lässt. Dabei liegt die Zeit der Waschschüsseln und Plumpsklos noch gar nicht so lange zurück. Hamburg bekam Mitte des 19. Jahrhunderts als erste Stadt auf dem europäischen Kontinent eine kommunale Kanalisation. Der britische Ingenieur William Lindley ersann ein unterirdisches Röhrensystem, in dem die Abwässer - zusammen mit dem Regen - in die Elbe flossen. Wer heute ins Labyrinth der Siele hinabsteigt, wird noch immer auf Lindleys Pionierbauten stoßen - aber auch auf hochmoderne Technologie: Auf Großbaustellen mehr als 20 Meter unter Hamburgs Straßen wird das veraltete Kanalnetz umgerüstet für die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Erstsendung um 06:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


07.05 Uhr

 

 

Blickpunkt: Diesseits


07.15 Uhr

 

 

Religionsgemeinschaften

Kirche Jesu Christi der Heiligen der Letzten Tage


07.30 Uhr

 

 

Zwischen Hamburg und Haiti

Austin, Texas: Die etwas schräge Musikhauptstadt der USA Von Martina Buttler Austin, Texas. Wir sind die "Musikhauptstadt der USA" - sagen zumindest die, die dort leben. Große Festivals und kleine Clubs ziehen darüber hinaus jedes Jahr mehr Gäste in die Stadt - nicht wenige wollen für immer bleiben. Das Wetter ist gut, die Menschen freundlich und tolerant - die Stimmung für Künstler aller Art offen. Graffity und Musik, Mode und Tanz - alles geht. Dazu gute Bedingungen für die Wirtschaft; Natur und Nostalgie an vielen Orten der Stadt. Allerdings: Gentrifizierung und Verdrängung gibt es auch in Austin. Die Stadt platzt aus allen Nähten. Mehr als zwei Millionen Menschen leben inzwischen in Austin - 1,7 Millionen sind Weiße. Austin ist schräg - sagen die Menschen, die Texas' Hauptstadt beleben und lieben. Und sie tun alles dafür, dass es so bleibt. Erstsendung um 07:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 09:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial Zwischen Hamburg und Haiti


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


08.05 Uhr

 

 

Mikado am Morgen

Norddeutsche Städte: Ab nach Stralsund! Am Mikrofon: Jessica Schlage Im September geht es in unserer Reihe über norddeutsche Städte nach Stralsund in Mecklenburg-Vorpommern. Die "Strandkrabben" vom Meeresmuseum haben unsere Reporterin Jantje Fischhold eingeladen und eine Stadtführerin erzählt, was es in Stralsund so zu entdecken gibt. Außerdem gibt es - wie jede Woche - von Kindern erzählte Witze, eine Guten-Morgen-Geschichte mit Gewinnspiel und die beste Musik für den Start in den Sonntag. Mikado am Morgen


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

Echo am Morgen


09.30 Uhr

 

 

Zwischen Hamburg und Haiti

Austin, Texas: Die etwas schräge Musikhauptstadt der USA Von Martina Buttler Austin, Texas. Wir sind die "Musikhauptstadt der USA" - sagen zumindest die, die dort leben. Große Festivals und kleine Clubs ziehen darüber hinaus jedes Jahr mehr Gäste in die Stadt - nicht wenige wollen für immer bleiben. Das Wetter ist gut, die Menschen freundlich und tolerant - die Stimmung für Künstler aller Art offen. Graffity und Musik, Mode und Tanz - alles geht. Dazu gute Bedingungen für die Wirtschaft; Natur und Nostalgie an vielen Orten der Stadt. Allerdings: Gentrifizierung und Verdrängung gibt es auch in Austin. Die Stadt platzt aus allen Nähten. Mehr als zwei Millionen Menschen leben inzwischen in Austin - 1,7 Millionen sind Weiße. Austin ist schräg - sagen die Menschen, die Texas' Hauptstadt beleben und lieben. Und sie tun alles dafür, dass es so bleibt. Erstsendung um 07:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 09:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial Zwischen Hamburg und Haiti


10.00 Uhr

 

 

Katholischer Gottesdienst

Aus der Rektoratskirche Heilig Kreuz in Cloppenburg Predigt: Pfarrer Marc Röbel Angeschlossen WDR/SR


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


11.05 Uhr

 

 

Das Feature

Die Turmspringerinnen Coming of Age zwischen Angst und Adrenalin Von Klaus Schirmer RBB/NDR 2018 My, Kieu, Talisa und Anna sind Turmspringerinnen. Im Alter von fünf Jahren werden sie von Sichtungstrainern bei einer Probestunde "gescoutet": auf Talent, Leistungsbereitschaft und vor allem Mut. Ihre Kindheit und Jugend verbringen sie fast ausschließlich in der Sprunghalle. Trotz aller Entbehrungen lieben die Mädchen ihren Sport: der Kick beim Sprung vom Zehnmeterturm, das Fluggefühl, die Körpererfahrung, Dynamik und Ästhetik. Sie erringen unzählige nationale und internationale Meistertitel. Aber es ist der eine große Traum, der alles überstrahlt: die Teilnahme an den Olympischen Spielen, der Höhepunkt einer auf 20 Jahre angelegten Karriereplanung. Aber was, wenn der Plan nicht aufgeht? Download unter www.ndr.de/radiokunst und in der NDR Feature Box


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


12.05 Uhr

 

 

Blickpunkt: Diesseits

Das Magazin aus Religion und Gesellschaft


12.30 Uhr

 

 

Das Forum

Streitkräfte und Strategien Erstsendung Sonnabend, Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

Mittagsecho

Übernahme vom WDR


13.30 Uhr

 

 

Echo der Welt

Das Auslandsmagazin Erstsendung um 13:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 19:20 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


14.05 Uhr

 

 

Mikado - Radio für Kinder

Harbour Front Literaturfestival: Absolute Gewinner Eine Sendung rund ums Thema Basketball Lesung und Talk beim Harbour Front Literaturfestival in Hamburg Aufzeichnung einer Veranstaltung vom 20. September 2018 in der Zentralbibliothek der Hamburger Bücherhallen In dem Roman "Absolute Gewinner" schafft es ein eher grummeliger Basketball-Coach, aus einer Truppe von "Underdogs" eine schlagkräftige Mannschaft zu formen. Das zusammengewürfelte Team tritt bei einem Turnier an - und lässt die anderen Teams staunen. Der Autor Christoph Scheuring liest Ausschnitte aus dem Buch und stellt sich Fragen von Kindern, die selbst im Verein Basketball spielen. Weitere Gäste bei der Veranstaltung: Thomas Pletzinger - er hat ein Buch über den Weltstar Dirk Nowitzki geschrieben, den er sehr gut persönlich kennt. Marvin Willoughby - er spielte früher in der Basketball-Bundesliga und will jetzt im Verein "Sport ohne Grenzen" bei Jugendlichen und Kindern Begeisterung für diesen Sport wecken. Eine gemeinsame Veranstaltung der NDR Mikado-Redaktion mit dem Harbour Front Literaturfestival. Mikado - Radio für Kinder


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

Logo

Das Wissenschaftsmagazin Erstsendung Freitag, Wiederholung am Sonntag auf NDR Info und NDR Info Spezial


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

Der Talk

Buchautorin und Psychologie-Professorin: Jule Specht Die Buchautorin und Psychologie-Professorin Jule Specht räumt in ihrem neuen Buch "Charakterfrage" mit einigen, scheinbar unumstößlichen, Wahrheiten über die menschliche Psyche auf. Zum Beispiel, dass unsere Kindheit uns unser ganzes Leben lang prägt - oder, dass sich im Alter unsere Persönlichkeit nicht mehr verändern lässt. Jule Specht ist mit ihren 32 Jahren der Jungstar der Persönlichkeitspsychologie. Verena Gonsch hat mit ihr über ihr neues Buch und ihr Forscherleben als zweifache Mutter gesprochen. Der Talk


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

Forum am Sonntag

Zurück zur Natur? Der Wald als Religion Von Michael Hollenbach Der Wald erlebt eine bemerkenswerte Renaissance. In mehreren Regionen wird seit einiger Zeit das Waldbaden angeboten. Auf Usedom gibt es den "ersten Kur- und Heilwald" in Europa. Die Uni München will demnächst "Wald-Therapeuten" ausbilden. Kirchliche Männergruppen machen sich auf zur Visionssuche in den Wald, um - mit entsprechend ausgebildeten "Visionssuchern" - die Lebensgeister der Natur zu spüren. "Waldphilosophen" wie "Waldpfarrer" Peter Wohlleben oder H. D. Thoreau haben Konjunktur. Was ist das Waldgeheimnis? Ist die Natur die "neue" Religion? Erstsendung um 06:05 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:05 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


17.30 Uhr

 

 

Die Reportage

Expedition in die Unterwelt Im Labyrinth der Hamburger Kanalisation Von Silke Lahmann-Lammert Wir wundern uns nicht mehr darüber, dass unser Duschwasser im Abfluss versinkt oder die Toilette auf Knopfdruck unsere Fäkalien verschwinden lässt. Dabei liegt die Zeit der Waschschüsseln und Plumpsklos noch gar nicht so lange zurück. Hamburg bekam Mitte des 19. Jahrhunderts als erste Stadt auf dem europäischen Kontinent eine kommunale Kanalisation. Der britische Ingenieur William Lindley ersann ein unterirdisches Röhrensystem, in dem die Abwässer - zusammen mit dem Regen - in die Elbe flossen. Wer heute ins Labyrinth der Siele hinabsteigt, wird noch immer auf Lindleys Pionierbauten stoßen - aber auch auf hochmoderne Technologie: Auf Großbaustellen mehr als 20 Meter unter Hamburgs Straßen wird das veraltete Kanalnetz umgerüstet für die Herausforderungen des 21. Jahrhunderts. Erstsendung um 06:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 17:30 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


18.04 Uhr

 

 

Sportreport

Fußball: Bundesliga, 4. Spieltag Fußball: 2. Bundesliga, 6. Spieltag Radsport: Straßen-WM in Innsbruck / Österreich Reiten: Weltreiterspiele in Tryon / North Carolina Tischtennis: EM in Alicante / Spanien


18.30 Uhr

 

 

Echo des Tages

Übernahme vom WDR


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

Zeitzeichen

23. September 1728 Der Todestag des Juristen und Philosophen Christian Thomasius Von Claudia Friedrich Aufnahme des WDR Christian Thomasius war Rebell und Reformer, ein Frühaufklärer und Querdenker. Entschieden sprach er sich für die Trennung von Kirche und Staat aus. Den Glauben an den Teufel jagte er zum Teufel und entzog damit dem Hexenwahn sein wichtigstes Fundament. Er appellierte an die Freiheit des Denkens, fast 100 Jahre, bevor Immanuel Kant die Definition von der Überwindung des Menschen aus seiner selbstverschuldeten Unmündigkeit formulierte. Geboren in Leipzig am 1. Januar 1655, studierte Christian Thomasius Philosophie und Jura. Später war er selbst Hochschulprofessor und Mitbegründer der Universität in Halle, einer der fortschrittlichsten Bildungstempel in Deutschland. Nicht in schwarzem Talar, sondern in bunten Anzügen und mit Kavaliersdegen stand er vor seinen Studenten, heißt es. Er war der erste Gelehrte, der eine Vorlesung auf Deutsch statt auf Latein abhielt. Mit einer Monatszeitschrift begründete er den Journalismus. Und er bewirkte, dass Friedrich der Große Folter und Hexenprozesse in Preußen abschaffte. Zeitzeichen


19.20 Uhr

 

 

Echo der Welt

Das Auslandsmagazin Erstsendung um 13:30 Uhr auf NDR Info, Wiederholung um 19:20 Uhr auf NDR Info und NDR Info Spezial


19.50 Uhr

 

 

Ohrenbär - Radiogeschichten für kleine Leute

Mit Spinne Salpetra durch die Wilde Bude Am Ende der Expedition Von Charlotte Richter-Peill Es liest Anna Thalbach Aufnahme des RBB Die Acht Araknoten - so heißt die Bande abenteuerverrückter Spinnen, mit denen sich die kleine Spinne Salpetra den Speicher der Wilden Bude teilt. Salpetra hat es nicht leicht mit den Araknoten und wird von ihnen spöttisch "Krümel" genannt. Doch selbst die Araknoten fürchten sich vor dem rätselhaften Ungeheuer, das in der Wilden Bude haust. Mit seinem Gebrüll lehrt es allen Spinnen das Fürchten. Als ausgerechnet Salpetra zu einer gefährlichen Expedition durch die Wilde Bude aufbricht, muss sie auch das Rätsel um das Ungeheuer lösen. Gut, dass ihr unterwegs einige äußerst eigenartige Insekten zur Seite stehen.


20.00 Uhr

 

 

Tagesschau

Übernahme vom ARD-Fernsehen



20.15 Uhr

 

 

Nachtclub Extra

The Ace of Cups Mit Kristina Bischoff


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


21.05 Uhr

 

 

Das Hörspiel

Broken German Nach dem gleichnamigen Roman von Tomer Gardi Bearbeitung und Regie: Noam Brusilovksy Mit Dor Aloni, Aviva Joel, Tomer Gardi, Meik van Severen, Noam Brusilovsky, Horst Hildebrand, Florian Hein u.a. SWR 2017 Ein israelischer Mann erzählt in gebrochenem Deutsch von Radili Anuan, der sich in Berlin nach Anpöbelungen durch Skins ein Messer gekauft hat. Er erzählt von einer Reise nach Berlin mit seiner Mutter. Statt ihrer eigenen nehmen sie zwei fremde Koffer vom Flughafen mit, die sich als Koffer eines Arabers und einer aus Eritrea geflüchteten Frau herausstellen. Er hält eine Rede zur Neueröffnung des Kafka-Instituts, lässt sich im Jüdischen Museum einschließen und entdeckt dort eine Leiche.


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.05 Uhr

 

 

Jazz NDR Bigband

60 Jahre NDR Jazzkonzerte: NDR Bigband feat. Stefano Bollani Mit Henry Altmann Stefano Bollani spielt längst in der internationalen Liga des Jazz: Er tritt in der Mailänder Scala auf, hat ein Trio in Dänemark und nahm 2009 in Rio seine CD "Carioca" auf. Bei einem Gastspiel im NDR entstand die Idee, zum ersten Mal mit einem richtigen Jazzorchester zu spielen: mit der NDR Bigband, einem der experimentierfreudigsten Ensembles seiner Art. "Für meine Musik wollte ich aber keinen Arrangeur aus Italien. Ich wünschte mir jemanden aus einem ganz anderen Kulturkreis, der mich mit meiner eigenen Musik überraschen kann." Und so wurde für die zu erwartenden heißen italienisch-deutschen Dialoge mit Geir Lysne ein Norweger berufen. 2013 wurde das gemeinsame Album auch mit einem ECHO Jazz ausgezeichnet. Jazz NDR Bigband


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.05 Uhr

 

 

Nachtclub Radio Globo

Der Traum von einer Sache - Die Essener Songtage Mit Goetz Steeger Auf den Essener Songtagen, dem bis dato größten deutschen Festival, verband sich im September 68 politischer Anspruch mit Pop-Kultur. Das rebellische Jahr 1968 mit seinen neu entstandenen radikalen Impulsen, der Suche nach Überwindung der dunklen, immer noch allzu gegenwärtigen deutschen Vergangenheit. Dabei spielten auch neue künstlerische Ausdrucksformen eine große Rolle, die sich hierzulande vor allem an zwei verschiedenen Orten Raum verschafften: Auf dem "Festival Chanson Folklore International" auf der Burg Waldeck, wo sich ja auch schon vorher im Laufe der 60er ein neuer Umgang mit deutschsprachigen Liedgut entwickelt hatte. Die Essener Songtage mit über 40.000 Zuschauern, waren die logische Fortsetzung des Waldeck-Festivals im großen Maßstab. Vor über 40.000 Zuschauern teilten sich Liedermacher von der Waldeck die Bühne mit Underground oder Rock'n'Roll Bands wie Frank Zappa oder den Fugs. Auch gelten die Essener Songtage als Geburtsstunde des Kraut-Rock; Bands wie Amon Düül oder Guru Guru, die bislang in lokalen Clubs gespielt hatten, erreichten hier zum ersten Mal ein Massenpublikum. Beide Festivals sind ein wichtiges Stück deutscher Kulturgeschichte. Die dort aufkeimenden neuen Ideen und Errungenschaften mit den dazugehörigen Irrungen und Wirrungen - das ist der Stoff dieser Ausgabe von Radio Globo. Erstsendung Sonntag, Wiederholung am Donnerstag auf NDR Blue


00.00 Uhr

 

 

Nachtclub Domingo

Musik, die über die Charts hinausgeht - Mit Rainer Skibb Stündlich Nachrichten und Wetter Erstsendung Montag, Wiederholung am Dienstag auf NDR Blue


02.00 Uhr

 

 

Nightlounge

Musik, die über die Charts hinausgeht Stündlich Nachrichten, Wetter