Jetzt läuft auf SRF 2 Kultur:

Klassiktelefon

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.05 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


06.10 Uhr

 

 

Früh-Stück

«Wandere» von Michel Gsell


06.20 Uhr

 

 

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn ? pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden.


06.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.03 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


07.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


07.50 Uhr

 

 

Blick ins Feuilleton

Was macht Schlagzeilen in den Feuilletons? Einmal täglich werfen wir einen Blick in den Kulturteil der Zeitungen.


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.03 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


08.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.02 Uhr

 

 

Kontext

Frauen im Kampf gegen die Mafia Italien führt einen intensiven Kampf gegen die Mafia. «Kontext» gibt Einblick in den Alltag von drei Frauen, die sich mit Zivilcourage der Organisierten Kriminalität entgegenstellen. Vor 25 Jahren wurden die bekannten Mafia-Fahnder Paolo Borsellino und Giovanni Falcone ermordet, was damals ganz Europa schockierte. Mittlerweile ist klar, dass die italienische Mafia in vielen europäischen Ländern Ableger hat und im internationalen Drogen- und Waffen- und Menschenhandel tätig ist. Die Zelle etwa, die 2016 im Kanton Thurgau aufgeflogen ist, gehört zur kalabrischen 'Ndrangheta, die auch die Kleinstadt Rosarno beherrscht. «Kontext» ist dort bei der ehemaligen Bürgermeisterin zu Besuch, die vier Jahre lang versucht hat, der Mafia etwas entgegenzusetzen. Ebenfalls aus Rosarno ist die wichtigste Kronzeugin Italiens, die zu Protokoll gibt, was ein Mafiaclan im Innersten zusammenhält. Und eine junge Juristin in Neapel legt dar, was es heisst, 50 junge Camorristi im Gefängnis zu betreuen. Der Kampf gegen die Mafia ist harte «Knochenarbeit» - im Alltag vieler Frauen. Buchhinweis: Mathilde Schwabender: Die Stunde der Patinnen. Frauen an der Spitze der MAFIA-Clans. Verlag styria premium Wiederholung vom 18.4.2016


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.20 Uhr

 

 

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn ? pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden.


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.30 Uhr

 

 

Lyrik am Mittag

Rainer Brambach: Hoher Mittag Alle zu hörenden Gedichte sind in der von Roger Perret herausgegebenen Anthologie mit dem Titel «Moderne Poesie in der Schweiz» zu finden. So auch das folgende Gedicht des 1983 verstorbenen Baslers Rainer Brambach.


11.45 Uhr

 

 

SRF 4 News Tageschronik

Was geschah heute vor 4 Jahren? Heute vor 148 Jahren? Jeder Tag ist ein Jahrestag. Die Tageschronik greift Ereignisse auf, die sich am jeweils aktuellen Datum jähren: seien es Geburtstage, Skandale, Erfindungen oder Rekorde. Fast täglich jährt sich eine skurile, tragische oder überraschende Geschichte.


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


12.10 Uhr

 

 

Kultur kompakt

Die wichtigsten Themen und Ereignisse aus Kultur, Gesellschaft und Wissenschaft in Kürze.


12.30 Uhr

 

 

Rendez-vous

Die Informationssendung «Rendez-vous» berichtet über das aktuelle Geschehen in Politik und Wirtschaft und liefert zu ausgewählten Ereignissen Hintergründe und fundierte Analysen. Tagesgespräch Das Tagesgespräch befragt Akteure oder Betroffene zu tagesaktuellen Themen, wichtigen Entwicklungen oder zu exemplarischen Vorgängen - vorwiegend in den Bereichen Politik und Wirtschaft.


13.00 Uhr

 

 

Klassiktelefon

Wollen Sie ein Musikstück wiederhören, jemandem eine Freude machen oder dem Radiopublikum etwas vorstellen? Unter der Telefonnummer 061 365 365 3 oder per E-Mail unter klassiktelefon@srf.ch nehmen wir Ihren Wunsch entgegen. Wir werden uns bemühen, ihn in den kommenden Tagen zu erfüllen. Wenn Sie einen speziellen Wunsch für einen bestimmten Tag haben, geben Sie bitte unbedingt das Datum an, das bis um 9 Uhr am entsprechenden Sendetag.


13.45 Uhr

 

 

Concerto

Der Pianist Zhu Xiao-Mei spielt Bach Johann Sebastian Bach Französische Suite Nr. 5 G-Dur BWV 816 Zhu Xiao-Mei, Klavier Georg Philipp Telemann Orchestersuite Es-Dur TWV 55:Es4 L'arpa festante Ltg: Rien Voskuilen Carl Philipp Emanuel Bach Klavierkonzert a-Moll Wq 26 Miklós Spányi, Klavichord Opus X Musik nach 15 Uhr: Franz von Suppé Leichte Kavallerie. Komische Operette in 2 Akten Ouvertüre Academy of St. Martin-in-the-Fields Ltg: Neville Marriner Ludwig Thuille Sextett B-Dur op. 6 4. Finale (Vivace) Vents Français Eric Le Sage, Klavier Louise Farrenc Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 32 3. Minuetto (Moderato) NDR Radiophilharmonie Ltg: Johannes Goritzki Václav Jan Tomásek Klavierkonzert Nr. 1 C-Dur op. 18 3. Rondo Jan Simon, Klavier Rundfunk-Sinfonieorchester Prag Ltg: Vladimír Válek Antonio Caldara Chiacona B-Dur op. 2/12 Amandine Beyer, Violine Leila Schayegh, Violine Jonathan Pesek, Cello Jörg-Andreas Bötticher, Cembalo Matthias Spaeter, Laute Claudio Monteverdi L'incoronazione di Poppea. Dramma musicale Pur ti miro, pur ti godo. Duett (Nerone, Poppea), III Nuria Rial, Sopran Philippe Jaroussky, Countertenor Ensemble L'Arpeggiata Ltg: Christina Pluhar Pedro Guerrero Di, perra mora aus «El Cancionero de Medinaceli» Hespèrion 20 Ltg: Jordi Savall Johann Baptist Vanhal Sinfonie e-Moll Concerto Köln


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.30 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.08 Uhr

 

 

Kultur-Aktualität


17.30 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.03 Uhr

 

 

Kontext

Frauen im Kampf gegen die Mafia Italien führt einen intensiven Kampf gegen die Mafia. «Kontext» gibt Einblick in den Alltag von drei Frauen, die sich mit Zivilcourage der Organisierten Kriminalität entgegenstellen. Vor 25 Jahren wurden die bekannten Mafia-Fahnder Paolo Borsellino und Giovanni Falcone ermordet, was damals ganz Europa schockierte. Mittlerweile ist klar, dass die italienische Mafia in vielen europäischen Ländern Ableger hat und im internationalen Drogen- und Waffen- und Menschenhandel tätig ist. Die Zelle etwa, die 2016 im Kanton Thurgau aufgeflogen ist, gehört zur kalabrischen 'Ndrangheta, die auch die Kleinstadt Rosarno beherrscht. «Kontext» ist dort bei der ehemaligen Bürgermeisterin zu Besuch, die vier Jahre lang versucht hat, der Mafia etwas entgegenzusetzen. Ebenfalls aus Rosarno ist die wichtigste Kronzeugin Italiens, die zu Protokoll gibt, was ein Mafiaclan im Innersten zusammenhält. Und eine junge Juristin in Neapel legt dar, was es heisst, 50 junge Camorristi im Gefängnis zu betreuen. Der Kampf gegen die Mafia ist harte «Knochenarbeit» - im Alltag vieler Frauen. Buchhinweis: Mathilde Schwabender: Die Stunde der Patinnen. Frauen an der Spitze der MAFIA-Clans. Verlag styria premium Wiederholung vom 18.4.2016


19.00 Uhr

 

 

Echo der Zeit

«Echo der Zeit» ist die älteste politische Hintergrundsendung von Radio SRF: Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen.


20.00 Uhr

 

 

Jazz und World aktuell

Mit Annina Salis



21.00 Uhr

 

 

Jazz Collection

Van Morrison, mit Eric Facon Musik ist Musik ist Musik - Van Morrison bedient sich dort, wo es ihm passt für seinen eigenen Sound. Und schreibt dennoch starke Songs mit grossem Wiedererkennungswert. Schon als Teenager ist er durch die Kneipen von Belfast getourt, und auch durch Schottland und Deutschland. Sein erster Hit als Frontman der Band Them «Gloria» wurde zu einem Klassiker der Rockliteratur. Aber Van Morrison hatte damit noch lange nicht genug: Er wollte immer mehr als nur einen Stil spielen, und vor allem wollte er eine Solo-Karriere. Mit seinem jazzigen «Moondance» tanzt er auf die internationale Bühne. Sprengt 1980 mit «Summertime in England» sämtliche Pop-Konventionen. Und wird berühmt, obwohl er musikalisch ebenso schwer zu fassen ist wie als Privatperson. Musikredaktor Eric Facon ist zu Gast in der Jazz Collection bei Jodok Hess.


22.00 Uhr

 

 

Weltklasse auf SRF 2 Kultur

Musikdorf Ernen: Teufelstriller hoch über'm Tal Jeweils von Ende Juli bis Mitte August verwandelt sich das beschauliche (und wunderschöne) Walliser Bergdorf Ernen in eine intensive Musikbegegnungszone.Und das bereits seit den 1970er Jahren, als der ungarische Pianist György Sebök hier dieses Festival gründete. Das Ad-hoc-zusammengestellte Festivalorchester gibt den Hintergrund, vor dem eine Vielzahl von international bekannten Solistinnen und Solisten das intensive musikalische Gespräch sucht. Und - Ernen ist so beschaulich - das Publikum ist ganz nah dran. In diesem Konzert sind unter anderem mit dabei: Die Schweizer Geigerinnen Helena Winkelman und Esther Hoppe sowie der Cellist Christian Poltéra. Giuseppe Tartini: Sonate für Violine und Basso continuo g-Moll «mit dem Teufelstriller» (Bearbeitung für Violine, Streicher und Continuo) Guillaume Lekeu: Adagio für Streichtrio und Streichorchester op. 3 Joaquín Turina: Escena andaluza op. 7 Ernest Chausson: Konzert für Violine, Klavier und Streicher D-Dur op. 21 Ernen Festivalorchester Helena Winkelman, Violine (Tartini) Espen Wensaas, norwegische Laute (Tartini) Xenia Jankovic, Violoncello (Tartini) Daniel Bard, Violine (Lekeu) Mark Holloway, Viola (Lekeu) Christian Poltéra, Violoncello (Lekeu) Paolo Giacometti, Klavier (Turina) Timothy Ridout, Viola (Turina) Esther Hoppe, Violine (Chausson) Alasdair Beatson, Klavier (Chausson) Konzert vom 11. August 2017, Kirche Ernen


00.30 Uhr

 

 

Notturno

Werke Die gespielten Titel werden erst nach der Ausstrahlung angezeigt.