Jetzt läuft auf HR2:

Hörbar

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Ludwig van Beethoven: "Zur Namensfeier", Ouvertüre C-Dur, op. 115 (Gewandhausorchester Leipzig: Riccardo Chailly); Georg Philipp Telemann: Konzert D-Dur (Wilbert Hazelzet, Traversflöte; Musica Antiqua Köln: Reinhard Goebel); Johann Peter Pixis: Klavierkonzert C-Dur, op. 100, Allegro moderato (Tasmanian Symphony Orchestra; Klavier und Leitung: Howard Shelley); Frédéric Duvernoy: Trio Nr. 1 (Frithjof Haus, Violine; János Gallay-Vigh, Horn; Gertrud Jemiller, Hammerflügel); Franz Liszt: Grande Étude de Paganini Nr. 6 a-Moll (Marc-André Hamelin, Klavier); Luigi Boccherini: Streichquintett g-Moll, op. 29, Nr. 6, Rondo (Ensemble Explorations)


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


06.05 Uhr

 

 

Kulturfrühstück


06.15 Uhr

 

 

Gedicht

...


06.30 Uhr

 

 

Zuspruch

Dr. Klaus Dorn, Marburg ...


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.30 Uhr

 

 

Frühkritik


07.55 Uhr

 

 

Kulturplaner - Heute in Hessen


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.15 Uhr

 

 

Kulturpresseschau


08.30 Uhr

 

 

Buchbesprechung


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.15 Uhr

 

 

Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)

...


09.30 Uhr

 

 

Lesezeit

W. G. Sebald: Austerlitz (20) Gelesen von Michael Krüger (Wh. ca. 15.00 Uhr)


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


10.05 Uhr

 

 

Klassikzeit

Unter anderem mit: Telemann: Konzert für zwei Flöten a-Moll TWV 53:a1 (Emmanuel Pahud und Jacques Zoon / Klaus Stoll, Violone / Berliner Barocksolisten / Rainer Kussmaul) - Chopin: Walzer As-Dur op. 42 (Géza Anda, Klavier) - Brahms: Schicksalslied op. 54 (Collegium Vocale Gent / hr-Sinfonieorchester / Philippe Herreweghe) - Beethoven: Violinsonate F-Dur op. 24 "Frühlingssonate" (Thomas Zehetmair / Malcolm Frager, Klavier) - Ravel: Menuet antique (Orchestre de Paris / Christoph Eschenbach)


11.55 Uhr

 

 

95 Anschläge - Thesen für die Zukunft

Peter von Matt: Die Diktatoren kommen wieder


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter



12.05 Uhr

 

 

Doppelkopf

Am Tisch mit Claudia Langanki, "Kinderhospizlerin" Gastgeberin: Michaela Wunderle (Wh. um 23.04 Uhr) Es ist eines der schmerzlichsten Schicksale überhaupt, wenn Eltern erfahren, dass ihr Kind sterben wird. Eine letzte Heimstatt für solche an einer lebensverkürzenden Krankheit leidenden Kinder ist das Kinderhospiz Bärenherz in Wiesbaden-Erbenheim. In diesem Hospiz - es ist das einzige in Hessen - finden junge Schwerstkranke palliative Pflege. Und sie können dort einen Alltag erleben, in dem gelacht und gespielt werden kann. Den Angehörigen werden schon vom Zeitpunkt der Diagnose an praktische Hilfen und Trauerbegleitung angeboten. Zehn Kinder haben in dem freundlichen, hellen Haus Platz und den Eltern stehen fünf Appartements zur Verfügung. Etwa vierzig Familien werden ambulant betreut. Das Bärenherz-Team wurde für seine "einfühlsame, liebevolle und fachlich qualifizierte" Arbeit mit dem Medienpreis "Bambi" geehrt, Hessens Ministerpräsident Volker Bouffier zeichnete es mit der Georg-August-Zinn-Medaille aus. Claudia Langanki, Erzieherin, Sozialpädagogin und ausgebildete Trauerbegleiterin, ist Leiterin dieser Einrichtung, die im April dieses Jahres ihr 15-jähriges Bestehen gefeiert hat. "Jeder Moment ist kostbar". Was diese Maxime im Alltag von Bärenherz bedeutet, davon erzählt Claudia Langanki heute im "hr2-Doppelkopf".


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


13.05 Uhr

 

 

Klassikzeit

Unter anderem mit: Haydn: Sinfonie Nr. 26 d-Moll (Orchestre de Chambre de Lausanne / Jesús López-Cobos) - Mussorgsky: Bilder einer Ausstellung (Orchestre National de France / Eliahu Inbal) - Mozart: Klavierkonzert A-Dur KV 414 (Fazil Say / Zürcher Kammerorchester / Howard Griffiths) - Fauré: Elegie für Violoncello und Orchester (Julian Lloyd Webber / National Philharmonic Orchestra / Charles Gerhardt) ... ca. 15.00 Lesezeit W. G. Sebald: Austerlitz (20) Gelesen von Michael Krüger (Wh. von 9.30 Uhr) ... Schubert: Moments musicaux D 780 Nr. 3 und 4 (Stephen Kovacevich, Klavier)


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


16.05 Uhr

 

 

Kulturcafé

Magazin am Nachmittag, u.a. mit dem Kulturgespräch des Tages


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


18.05 Uhr

 

 

Der Tag

Ein Thema - viele Perspektiven


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


19.04 Uhr

 

 

Hörbar

Musik grenzenlos


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


20.04 Uhr

 

 

Barock plus mit dem hr-Sinfonieorchester

Leitung: Jan Willem de Vriend Zelenka: Ouvertüre F-Dur à 7 concertanti ZWV 188 - Telemann: Violinkonzert A-Dur TWV51:A4 "Die Relinge" ("Die Riedfrösche") - Endler: 15. Sinfonie F-Dur - Telemann: Ouvertüre B-Dur für drei Oboen, Fagott, Streicher und B.c. (Aufnahmen vom 15. und 16. Juni 2017 aus dem hr-Sendesaal) Im Juni 2017 beging die Musikwelt den 250. Todestag Georg Philipp Telemanns, der von 1712 bis 1721 als städtischer Musikdirektor das Frankfurter Musikleben entscheidend und nachhaltig prägte. Das hr-Sinfonieorchester nahm diesen Gedenktag zum Anlass, einen Konzertabend zu gestalten, der Telemanns "Vernetzung" im regionalen und nationalen Musikleben seiner Zeit nachzeichnet. Denn neben Telemann selbst - mit einer seiner "Darmstädter Ouvertüren" - kommt dabei auch Johann Samuel Endler musikalisch zu Wort, der als Konzertmeister und später als Kapellmeister am Darmstädter Hof Anstellung fand und zahlreiche Telemann-Werke für die seinerzeit berühmte Hofkapelle kopierte. Zudem ist eine Orchestersuite des in Dresden wirkenden und von Telemann zu Recht bewunderten Barockmeisters Jan Dismas Zelenka zu erleben. Mit diesem Programm gab zugleich der niederländische Dirigent Jan Willem de Vriend sein Debüt beim hr-Sinfonieorchester.


22.00 Uhr

 

 

Spätlese

Valentin Katajew: Das Messer Gelesen von Udo Wachtveitl


22.30 Uhr

 

 

Jazzgroove

An den Rändern des Jazz Am Mikrofon: Guenter Hottmann


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


23.04 Uhr

 

 

Doppelkopf

Am Tisch mit Claudia Langanki, "Kinderhospizlerin" Gastgeberin: Michaela Wunderle (Wh. von 12.05 Uhr)


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK Edvard Grieg: Symphonie c-Moll (WDR Sinfonieorchester Köln: Eivind Aadland); Johannes Brahms: Variationen D-Dur, op. 21, Nr. 1 (Andreas Boyde, Klavier); Alexander Borodin: "Polowetzer Tänze" (Sabine Meyer, Klarinette; Alliage Quintett); Michel-Richard Delalande: "Première Suite pour les Soupers du Roy" (Elbipolis Barockorchester Hamburg: Jürgen Groß); Dmitrij Schostakowitsch: Violoncellokonzert Es-Dur, op. 107 (Johannes Moser, Violoncello; WDR Sinfonieorchester Köln: Pietari Inkinen); Richard Eilenberg: "Unter Italiens blauem Himmel", op. 257 (WDR Rundfunkorchester Köln: Christian Simonis)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Fanny Hensel: Ouvertüre C-Dur (Münchner Rundfunkorchester: Marcello Viotti); Claude Debussy: "Cinq poèmes de Charles Baudelaire" (Christiane Karg, Sopran; Bamberger Symphoniker: David Afkham); Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate A-Dur, KV 331 (William Youn, Klavier); Leonard Bernstein: Symphonie Nr. 2 - "The Age of Anxiety" (Fritz Schwinghammer, Klavier; Münchner Rundfunkorchester: Dimitri Jurowski); Aaron Copland: Sonate (Tai Murray, Violine; Ashley Wass, Klavier)


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Ottorino Respighi: "Fontane di Roma", Symphonische Dichtung (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Georges Prêtre); Johann Sebastian Bach: Partita B-Dur, BWV 825 (Murray Perahia, Klavier); Francis Poulenc: Sonate (Esther Hoppe, Violine; Alasdair Beatson, Klavier)