Jetzt läuft auf Bayern 2:

radioWelt

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr



05.03 Uhr

 

 

BR-Heimatspiegel

Mit Volksmusik gut in den Tag Mit Volksmusik gut in den Tag


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


06.05 Uhr

 

 

radioWelt

Moderation: Imke Köhler Magazin am Morgen Mit Gedanken zur Fastenzeit Abtpräses Jeremias Schröder 6.30 / 7.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr 7.00 / 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 7.28 Werbung


08.30 Uhr

 

 

kulturWelt

Aktuelles Feuilleton


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


09.05 Uhr

 

 

radioWissen

Die Müllabfuhr des Körpers Die Milz Der Filter für unser Blut Das Lymphsystem Abfalltransport durch den Körper Das Kalenderblatt 16.2.1979 Grönland wird sein eigener Herr Von Herbert Becker


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


10.05 Uhr

 

 

Notizbuch

Gesellschaft. Familie. Gesundheit. Interkulturelles. Verbraucher. Mit Freitagsforum - Wiederholung um 22.30 Uhr 11.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 11.56 Werbung


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


12.05 Uhr

 

 

Tagesgespräch

Hörerforum Telefon: 0800 - 94 95 95 5 gebührenfrei E-Mail: tagesgespraech@bayern2.de Internet: www.br.de/tagesgespraech Zeitgleich mit ARD-alpha


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


13.05 Uhr

 

 

radioWelt

Moderation: Christoph Peerenboom Magazin am Mittag


13.30 Uhr

 

 

Bayern 2-regionalZeit

Hören, was in Stadt und Land passiert Getrennte Ausstrahlung in zwei Regionen Aktuelles aus Südbayern Aktuelles aus Franken * *


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


14.05 Uhr

 

 

radioSpitzen

Der politische Aschermittwoch in Berlin Der Politische Aschermittwoch in Berlin Höhepunkte von der Veranstaltung am 14. Februar 2018 im Berliner Tempodrom Mit Max Uthoff, Lisa Fitz, Dietmar Wischmeyer, Alfons, Michael Krebs, Klaus der Geiger und Arnulf Rating "Angespitzt" - Gedanken zur Woche von Helmut Schleich Wiederholung am Samstag, 20.05 Uhr Während Politiker in die Provinz eilen, um die Lufthoheit über den Stammtischen zu erobern, nutzen hochkarätige Kabarettisten das politische Vakuum in der Hauptstadt zur satirischen Abrechnung mit den herrschenden Zuständen. Der Politische Aschermittwoch in Berlin hat Tradition und versammelt alljährlich ausgesuchte scharfe Zungen, die sonst nie gemeinsam auf der Bühne zu erleben sind. In diesem Jahr begrüßt Gastgeber Arnulf Rating Max Uthoff, den ZDF-Anstaltsinsassen und Experten für alltäglichen Wahnsinn, die bayerische Powerlady Lisa Fitz, Alfons, die wahre Verkörperung deutsch-französischer Freundschaft, den "Barden von Ottensen" Michael Krebs, sowie Dietmar Wischmeyer und als special guest, die Straßenmusiker-Legende Klaus, der Geiger.


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


15.05 Uhr

 

 

Schalom

Jüdischer Glaube - Jüdisches Leben


15.20 Uhr

 

 

Sozusagen!

To googel or not to googel Bemerkungen zur deutschen Sprache #notgoogel und die Herkunft des Wortes "Google" - Gespräch mit dem österreichischen Schriftsteller und Musiker Daniel Wisser über seine Sprachspielereien, die sich auch auf dem jüngsten Album seiner Band "Erstes Wiener Heimorgelorchester" finden: "Die Letten werden die Esten sein" [Hoanzl/Broken Silence] Moderation: Knut Cordsen


15.30 Uhr

 

 

Nahaufnahme

Ärztin werden ohne NC Medizinstudium in Litauen Von Ulrike Nikola Wiederholung am Samstag, 14.30 Uhr Wer kein Spitzen-Abitur hat, wartet in Deutschland derzeit sieben Jahre auf einen Medizinstudienplatz. Vor wenigen Wochen hat das Bundesverfassungsgericht die alleinige Vergabe der Plätze nach Numerus Clausus kritisiert. Nun sollen die deutschen Medizin-Universitäten bis Ende nächsten Jahres Vorschläge machen, wie die Vergabe gerechter werden könnte. In der Zwischenzeit wächst der Markt an Studienplätzen im osteuropäischen Ausland: Varna in Bulgarien, Budapest in Ungarn, Riga in Lettland oder Vilnius in Litauen - so lauten die Ziele der deutschen Numerus Clausus-Flüchtlinge, die kein Einser-Abitur haben, aber das nötige Geld für einen Medizinstudienplatz im Ausland.


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


16.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk

Gast: Tom Carstens, Metallschmied Kaline Thyroff im Gespräch mit Tom Carstens, Metallschmied Wiederholung am Samstag, 22.05 Uhr Er war schon Vize-Weltmeister im Schmieden und fertigt alles - vom Gartentor übers Hufeisen bis hin zur Skulptur. In seiner Werkstatt am Starnberger See bringt Tom Carstens auch Kindern und gestressten Managern das Schmieden bei. Inspiriert durch Michel von Lönneberga Mit acht Jahren sieht Tom Carstens in der Astrid-Lindgren-Verfilmung "Michel von Lönneberga" einen Hufschmied und entdeckt damit seinen Traumberuf. Seine Eltern unterstützen ihn. Schon ein Jahr später darf er den Schwedenofen anblasen und im Keller aus glühendem Eisen Schürhaken und Messer schmieden. Als das Ofenrohr durchglüht, bekommt er sogar einen kleinen eigenen Brenner. Carstens macht eine Ausbildung zum Bauschlosser, schmiedet Brücken und Balkone. Er reitet gern und möchte Hufschmied werden. Mit 21 Jahren wird er Lehrmeister für Hufbeschlag. Doch erreicht hat er damit noch nicht alles. Mit 25 Jahren macht er sich mit einem Werkzeugkoffer im VW-Bus auf die Reise und geht fünf Jahre lang auf Wanderschaft in Tschechien, Italien, Frankreich, Norwegen, und den USA. Er lernt den deutsch-tschechischen Kunsthistoriker und Metallbildhauer Alfred Habermann kennen und begleitet ihn zu Aufträgen weltweit, unter anderem nach Venedig und Hong Kong. Seit 2008 betreibt Carstens eine Werkstatt in Degerndorf bei Münsing am Starnberger See. Hier schmiedet er Eigenkreationen und Auftragsarbeiten für große Unternehmen. Faszination für Metall In "Eins zu Eins. Der Talk" erzählt Tom Carstens Moderatorin Kaline Thyroff auch, wie er mit dem Jazzmusiker und Komponisten Heinz Hönig das Projekt "Schmieden für den Frieden" erfand, dessen Einnahmen an karitative Einrichtungen gehen. Und er erklärt, warum er sein Fachwissen und seine Faszination für Metall auch an Kinder weitergibt.


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


17.05 Uhr

 

 

radioWelt

Moderation: Tilman Seiler Magazin am Abend 17.23 Werbung 17.25 Börsengespräch 17.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


18.05 Uhr

 

 

IQ - Wissenschaft und Forschung

Magazin


18.30 Uhr

 

 

radioMikro

Magazin für Kinder Ich werde Sumo-Ringer Von Mischa Drautz Tipps für die Winterfütterung im Vogelhaus Von Anne Buchholz Großeltern - sind für mich ... Von Katharina Mutz


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


19.05 Uhr

 

 

Zündfunk

Das Szenemagazin 20.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr Diese Sendung zum Nachhören unter: www.bayern2.de/zuendfunk


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


21.05 Uhr

 

 

hör!spiel!art.mix

William S. Burroughs: Last Words Last Words Aus dem Amerikanischen von Pociao Von William S. Burroughs Mit Gottfried John Komposition: Ulrike Haage Realisation: Ulrike Haage/Barbara Schäfer BR 2001


22.30 Uhr

 

 

Notizbuch - Freitagsforum

Gesellschaft. Familie. Gesundheit. Interkulturelles. Verbraucher. Freitagsforum Wiederholung vom Vormittag, 10.05 Uhr


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr


23.05 Uhr

 

 

Nachtmix


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-Klassik Robert Schumann: Symphonie Nr. 2 C-Dur (SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Roger Norrington); Johann Wenzel Kalliwoda: Symphonie Nr. 1 f-Moll (Hofkapelle Stuttgart: Frieder Bernius); Richard Strauss: "Aus Italien", op. 16 (SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg: François-Xavier Roth)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Dmitrij Schostakowitsch: Sonate Nr. 2, op. 61 (Boris Petruschanskij, Klavier); Edward Elgar: Violinkonzert h-Moll, op. 61 (Frank Peter Zimmermann, Violine; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Howard Williams); Louis Spohr: Doppelquartett e-Moll, op. 87 (Academy of St.Martin-in-the-Fields Chamber Ensemble)


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Jan van Gilse: Symphonie Nr. 4 A-Dur (Netherlands Symphony Orchestra: David Porcelijn); Hubert Parry: "Symphonic Variations" (London Philharmonic Orchestra: Matthias Bamert)


04.58 Uhr

 

 

Impressum