Jetzt läuft auf Bayern 2:

radioWissen am Nachmittag

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr

2544 Hörer

05.03 Uhr

 

 

Heimatspiegel

aus Altbayern und Schwaben

2169 Hörer

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr

2544 Hörer

06.05 Uhr

 

 

radioWelt

Moderation: Uwe Pagels Magazin am Morgen Gespräch mit Berater Gunter Meier zur Aufarbeitung der Mails nach dem Urlaub / Gespräch mit Sven Bernhard Gareis, George C. Marshall Center Garmisch-Partenkirchen, zur Rolle der UN in Krisenzeiten / Gespräch mit Matthias Höhn, Die Linke, nach der Landtagswahl in Brandenburg und Thüringen / Kommentar von Susanne Betz, BR, zu den Landtagswahlen / Nach der Wahl in Schweden / Kämpfe zwischen Schottland und England - Historie / Zentralrat der Muslime zum IS / Schmuggelware am Hauptzollamt - was Urlauber am liebsten mitbringen / Zu wenig Autobahnparkplätze - Hilfe für LKW-Fahrer / Untervermietung zur Oktoberfestzeit - was ist erlaubt? / Die Presse mit Jeanne Rubner / Ende der Welt von Florian Hartmann / Gedanken zum Tag 6.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr 7.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr 7.28 Werbung 7.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr 8.00 Nachrichten, Wetter, Verkehr

7143 Hörer

08.30 Uhr

 

 

kulturWelt

Moderation: Knut Cordsen Kultur und Recht als Thema des 70. Dt. Juristentages: Ein Gespräch mit der Berliner Anwältin Anke Müller-Jacobsen / Im Zeichen der Krise (1): Eröffnung des Deutsch-Russischen Kulturjahres im Moskauer Goethe-Institut / Im Zeichen der Krise (2): Im ukrainischen Lemberg fand eine Buchmesse unter erschwerten Bedingungen statt / Nach der Prozessniederlage: Was macht das Mainfranken-Theater jetzt mit Paul M. Waschkaus abgesetztem Stück? / Musik: Adam Cohen We Go Home [Cooking Vinyl]

1519 Hörer

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

4653 Hörer

09.05 Uhr

 

 

radioWissen

Frauen an der Macht Eleonore von Aquitanien Königin, Kämpferin, Femme fatale Autor: Christian Feldmann / Regie: Christiane Klenz Madame Mao Jiang Qingund die Kulturrevolution Autorin: Isabella Arcucci / Regie: Eva Demmelhuber Das Kalenderblatt 15.9.1231 Ludwig I. erhält den Beinamen Kelheimer Von Susi Weichselbaumer Frauen an der Macht - Eleonore von Aquitanien und Jiang Qing! Die eine lebte im 12. Jahrhundert und stammte von der Atlantikküste am äußersten südwestlichen Zipfel Frankreichs. Die andere lebte im 20. Jahrhundert und stammte aus der ostchinesischen Provinz Shandong am Pazifik. Die eine hochgebildete Tochter des Herzogs von Aquitanien, die andere Tochter eines gewalttätigen Säufers. So unterschiedlich ihre sozialen Voraussetzungen auch waren, so schafften sie es doch beide an die Macht - und zwar auf die wohl einzige Art und Weise, die Frauen jahrhundertelang übrig blieb: Heiraten. Die eine ehelichte erst den französischen, dann den englischen König - die andere den Führer der Kommunistischen Partei Chinas - Mao Zedong. Redaktion: Thomas Morawetz Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen: www.br.de/radio/bayern2/sendungen/radiowissen/manuskripte/index.html

2336 Hörer

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

4653 Hörer

10.05 Uhr

 

 

Notizbuch

Richtige Ernährung Natur Natur sein lassen - Vom schwierigen Weg zur Wildnis im Nationalpark Bayerischer Wald / Der ewige Streit um den Nationalpark Steigerwald / Nah dran: Heute hü, morgen hott - Die ewige Debatte über die richtige Ernährung / Tonnenweise Frankendammer - Wie Schnittkäse industriell hergestellt wird / Mehr als nur ein Lebensmittel; Gespräch mit Fromelière Susanne Hofmann über Käsekultur / Schweizer Käsespezialität - Wie Gruyère hergestellt wird / Notizbuch Service: Damit der volle Geschmack bleibt - Käse richtig aufbewahren / Giftgase - Gefahr im Pelletlager / Kurz vor 12: Die bittere Wahrheit - Osman Engins Ernährungsgewohnheiten im Test Moderation: Arthur Dittlmann 11.00 Nachrichten, Wetter 11.56 Werbung Nah dran: Heute Hü, morgen Hott - Die ewige Debatte um die richtige Ernährung Noch in den 1970er Jahren hieß es: Nudeln und Bananen machen dick, also besser Finger weg davon. Noch 1999 machte die Deutsche Gesellschaft für Ernährung Fett als Dickmacher Nummer Eins aus. Doch wo einst der Body-Mass-Index und der schlanke Körper als Credo galten, heißt es heute: leichtes Übergewicht wirkt lebensverlängernd. Wie vergänglich Ernährungsweisheiten sind, zeigt das Hin und Her um den Kaffeekonsum. Jahrzehntelang haben Experten vor zu viel Kaffee gewarnt; er entwässere den Körper. Heute sollen die getrunkenen Tassen eingerechnet werden in die täglich angeratene Flüssigkeitsmenge von x Litern. Doch wie hoch die sein sollte, auch da gehen die Meinungen drunter und drüber. Gestern schützte die Atkins-Diät vor Fettleibigkeit, heute die Steinzeitdiät vor Herzkreislauferkrankungen, und morgen sind es vegane oder mikrobiotische Ernährung und Trennkost, die man unbedingt beachten sollte. Fast wöchentlich künden Schlagzeilen in den Medien von neuen Studien und neuen Wahrheiten, stürzen alte Gewissheiten. Keine andere Wissenschaft ist so wechselhaft wie die vom Essen und Trinken und der Gesundheit. Die Flut von Ratschlägen und Tipps ist überwältigend. Und voller Widersprüche! Dass ein Zusammenhang zwischen Gesundheitszustand und Ernährung besteht, ist unbestritten. Doch je mehr man sich mit Ernährungsfragen befasst, desto unmöglicher scheint es, sich im Dschungel der Empfehlungen zurechtzufinden. Mit über 200 verschiedenen, auch widersprüchlichen Ernährungstheorien sind Laien total überfordert. Denn jede Philosophie verspricht Gesundheit und ein langes Leben. Chris Köhler ist fürs Notizbuch Nah dran und nimmt das Thema richtige Ernährung unter die Lupe, denn DIE brennende Frage heißt nach wie vor: Was ist gesund, was hilft wirklich?

3517 Hörer

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr

2544 Hörer

12.05 Uhr

 

 

Tagesgespräch

Hörerforum Das aktuelle Thema geben wir am Montag im Laufe des Vormittags bekannt Mod.: Stephanie Heinzeller Telefon: 0800 - 94 95 95 5 gebührenfrei E-Mail: tagesgespraech@bayern2.de Internet: www.br.de/tagesgespraech Zeitgleich mit ARD-alpha

2210 Hörer

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr

2544 Hörer

13.05 Uhr

 

 

radioWelt

Moderation: Birgit Harprath Magazin am Mittag Gespräch mit Ursula Münch, Akademie für politische Bildung in Tutzing, zu Wahlen

7143 Hörer

13.30 Uhr

 

 

Bayern 2-regionalZeit

Hören, was in Stadt und Land passiert Getrennte Ausstrahlung in zwei Regionen Aktuelles aus Südbayern Im Moos unterwegs: Ein Insekten-Kartierer bei der Arbeit Aktuelles aus Franken * Traumernte und niedrige Gewinne - Freund und Leid der unterfränkischen Zuckerrübenbauern *

421 Hörer

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

4653 Hörer

14.05 Uhr

 

 

radioReisen

Meeresstille Unterwegs in fremden Ländern und Kulturen Leinen los an der Ems. Eine Fahrt mit dem Feuerschiff Amrumbank/ Mein Usedom und meine Ostsee. Ein Gespräch mit dem Lyriker und Meeresbewunderer Uwe Kolbe / Monet, der Normanne. Die Lieblingsorte des Künstlers entlang der Küste / A Taste of Irland. Der kleine Ort Kinsale und die große Küche Moderation: Niels Beintker Wiederholung vom Sonntag, 9.05 Uhr Im ostfriesischen Emden liegt ein besonderer Oldtimer vertäut und vor Anker: die Amrumbank, ein Feuerschiff mit einem stolzen Alter. 1917 fuhr das Boot mit dem großen Leuchtfeuer erstmals auf die See, in die Deutsche Bucht. Für Jahrzehnte war es dann vor der Küste Schleswig Holsteins unterwegs - bis zum Ende der Ära für diese besonderen Navigations-Schiffe. Heute ist die Amrumbank ein schwimmendes Museum und wird von ehrenamtlichen Seefahrtsfreunden liebevoll gepflegt. Einmal im Jahr werden die alten Dieselmotoren angeworfen und das Schiff ist dann auf alten Passagen unterwegs. Die radioReisen gehen mit an Bord. Außerdem Streifzüge entlang der Ostsee und auf Monets Spuren in der Normandie. Und ein Besuch in einer Kleinstadt an der Keltischen See, die alljährlich ein besonderes Festival für die Gourmets dieser Welt ausrichtet. Meeresstille und glückliche Fahrt.

1101 Hörer

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

4653 Hörer

15.05 Uhr

 

 

radioWissen am Nachmittag

Feine Gesellschaft Die Illuminaten Eine bayerische Geheimgesellschaft Autor: Hans Hinterberger / Regie: Eva Demmelhuber Die Zwanglose Gesellschaft München Prominente in einem Herrenclub Autor und Regie: Martin Trauner Das Kalenderblatt 15.9.1231 Ludwig I. erhält den Beinamen Kelheimer Von Susi Weichselbaumer Adam Weishaupt war herrschsüchtig, eitel und einer der Professoren an der Universität Ingolstadt, die man gehört haben musste! Mit erst 28 Jahren gründete er 1776 einen Geheimbund, den Illuminatenorden (Die Erleuchteten). Wie bei den Freimaurern gab es phantasievolle Einweihungsgrade und große aufklärerische Ambitionen. Rund zehn Jahre lang hatten die Illuminaten zunehmenden Erfolg und konnten etliche Prominente erleuchten. Dann allerdings wurde der bayerischen Staatsgewalt die Sache zu unheimlich, und der Orden wurde kurzer Hand verboten. Doch der eigentliche Erfolg der Illuminaten sollte jetzt erst kommen. Um keinen anderen Geheimbund ranken sich buntere Verschwörungstheorien. Haben sie nicht die Französische Revolution angezettelt? Haben sie nicht die USA seit ihrer Geburtsstunde unterwandert? Und heute: Illuminaten in Romanen, im Kino, als Computerspiel, Kartenspiel - und vielleicht doch noch an den Schaltstellen der Macht? Exklusiv war und ist die Zugehörigkeit zu einem anderen bayerischen Herrenclub - der Zwanglosen Gesellschaft München. Doch bei den Zwanglosen zählt nicht die Lust an der Verschwörung, sondern allein eine künstlerische Ader, die Mann haben muss. Oder dichterisches Talent. Seit 1837 trafen sich die Münchner Geistesgrößen einmal wöchentlich in diversen heimischen Wirtschaften bei Wein und Zigarre. Die Gästeliste liest sich wie ein Bayerisches Who is Who des 19. Jahrhunderts: Vom Kasperlgraf Franz von Pocci über den Dichter Franz von Kobell bis hin zum Chemiker Justus von Liebig. Sie alle gaben sich zwanglos, jeder war willkommen, ob Nordlicht oder Einheimischer, ob Protestant oder Katholik, nur, und da waren sie sich alle einig: Dem König blieb man treu. Redaktion: Thoams Morawetz Unter dieser Adresse finden Sie die Manuskripte von radioWissen: www.br.de/radio/bayern2/sendungen/radiowissen/manuskripte/index.html

1741 Hörer

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr

2544 Hörer

16.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk

Gast: Elisabeth Schuen, Musikerin Stefan Parrisius im Gespräch mit Elisabeth Schuen, Musikerin Wiederholung um 22.05 Uhr Sie ist eine Stimme des Südtiroler Pop-Trios Ganes, das mit seinen ladinischen Texten berühmt wurde. Die Musikerin Elisabeth Schuen ist eigentlich ausgebildete Opernsängerin, macht aber seit 2007 zusammen mit ihrer Schwester und ihrer Cousine erfolgreich Popmusik. Im August 2014 spielten sie beim BR-Heimatsoundfestival in Oberammergau.

4211 Hörer

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr

2544 Hörer

17.05 Uhr

 

 

radioWelt

Moderation: Birgit Frank Magazin am Abend Gespräch mit Reporter Matthias Fuchs zur Sendung Markencheck Jeans in der ARD / Einschulung an neuer Tourismusschule in Kronach / 17.23 Werbung 17.25 Börsengespräch 17.30 Kurznachrichten, Wetter, Verkehr

7143 Hörer

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter, Verkehr

2544 Hörer

18.05 Uhr

 

 

IQ - Wissenschaft und Forschung

Magazin Für eine bessere Schmerzversorgung - 1. Nationales Schmerzforum in Berlin / Der Mars auf Hawaii - Virtuelle Mission zum Roten Planeten / Die Blutmacher von Boston - Blutplättchen aus dem Bioreaktor / Sonnenstrahlen statt Ultraschall - Fledermäuse nutzen polarisiertes Licht Moderation: Ingeborg Hain

1230 Hörer

18.30 Uhr

 

 

radioMikro

Salz - Das weiße Gold Erkundungen in der Salzwelt Berchtesgaden Von Matthias Morgenroth Matthias Morgenroth macht sich auf den Weg in die Tiefe eines Berges, in dem das so genannte ' weiße Gold' schlummert. Früher war dieses ' weiße Gold' kostbar w ie echtes Gold! Heute hat sich das ein bisschen verändert. Was Matthias findet, ist Salz. In Berchtesgaden ist es tief im Berg in Stein eingeschlossen. Seit beinah 1000 Jahren wissen das die Menschen. Immer tiefer haben sie sich ins Gestein hineingegraben. Unser radioMikro Reporter ist aber nicht nur in die salzige Dunkelheit abgetaucht um die fremde Salzwelt zu besuchen. Er ist auch in die Vergangenheit gereist, als Ritter noch um das kostbare Salz gestritten haben. Und dort ganz tief im Berg macht er schließlich auch noch Bekanntschaft mit jemanden, der für die meisten Augen unsichtbar ist. Wer das ist und wie es sich anfühlt, so weit unter die Erde zu reisen, das erfahrt ihr am Montag, den 15.09.2014 um 18:30 Uhr in radioMikro auf Bayern2.

2529 Hörer

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

4653 Hörer

19.05 Uhr

 

 

Zündfunk

Montagsdemo: Achim Bogdahn bringt neue Bands ins Radio Montagsdemo: Achim Bogdahn bringt neue Bands ins Radio Mit Bärbel Wossagk und Achim Bogdahn Internet: www.bayern2.de/zuendfunk

4040 Hörer

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

4653 Hörer

20.03 Uhr

 

 

Hörspiel

Stanislaw Lem: Der Elektrobarde Der Elektrobarde Von Stanislaw Lem Mit Zara Nydegger, Marek Wieczorek, Gunther Kaindl und Andreas Müller-Crepon Komposition, Bearbeitung und Regie: Martin Bezzola Autorenproduktion/Hochschule der Künste Bern 2007 Wiederholung vom Sonntag, 15.00 Uhr Der Konstrukteur Trurl will seinen Erzrivalen Klapauzius beeindrucken und beginnt, eine Maschine zu bauen, die in der Lage sein soll, makellose Lyrik zu schreiben. Er füttert die Maschine mit einer Unmenge Wissensstoff, und tatsächlich: das Experiment gelingt, die Maschine produziert Poesie auf höchstem Niveau. Doch dann gerät sie außer Kontrolle und beschert dem Universum schwere Attacken ästhetischer Ekstase. Stanislaw Lem hat mit der Kurzgeschichte Trurls Elektrobarde von 1964 eine ebenso witzige wie tiefgründige Phantasie aus der beinahe märchenhaften Welt der intelligenten Blechapparate geschaffen. Martin Bezzolas Bearbeitung macht in ihrer sorgfältigen musikalisch-geräuschhaften Inszenierung den klapprigen retrofuturistischen Charme des Textes hörbar, der mit intelligenter Ironie die Maschinen von Wissenschafts- und Literaturbetrieb miteinander verschaltet und außerdem ganz nebenbei noch als Satire auf das Science-Fiction-Genre funktioniert. (Jurybegründung des Berliner Hörspielfestivals 2009) Stanislaw Lem (1921- 2006), polnischer Philosoph, Essayist und Science-Fiction-Autor. Hörspieladaptionen u.a. Die Mondnacht (BR/NDR/SDR/SFB 1976), Professor Tarantogas Sprechstunde (BR 1977).

1980 Hörer

21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

4653 Hörer

21.05 Uhr

 

 

Theo.Logik

Sind wir wirklich noch frei? Ich mache mir die Welt, wie sie mir gefällt - Sind wir wirklich noch frei? Google, Amazon und Co - Werden wir durch Algorithmen gesteuert? Von Julia Kammler / Grenzenlose Fremdbestimmung - Die Rolle von Politik und Justiz in der neuen Welt. Von Martin Jarde / Digitale Revolution: Chance oder Risiko? - Wolfgang Küpper im Gespräch mit dem Medienethiker Rafael Capurro. / Bibelverstecke im Kuhstall - Wie der Protestantismus in den Alpen überlebte. Von Barbara Weiß / Moderation: Wolfgang Küpper Google weiß, was uns interessiert, wohin wir verreisen wollen, mit welchem Fußballverein wir mitfiebern und wo wir wohnen. Amazon kennt unseren Lieblingsautor und kann auch das Alter unserer Kinder einschätzen. Und Zalando kennt unsere Schuh- und Kleidergröße - ja vielleicht sogar die Lieblingsfarbe. Und wann immer wir uns irgendwo im world wide web herumtreiben, werden uns entsprechende Angebote gemacht: Flüge nach Sizilien, Kleider in der Traumfarbe, und die neuesten Schlagzeilen zum FC Bayern München. Algorithmen sei Dank. Das kann man als praktisch empfinden, es kann einem aber auch Angst machen. Theo.Logik stellt sich anhand dieser Phänomene die Frage - wie frei beziehungsweise wie fremdbestimmt sind wir durch die scheinbar unbegrenzten Möglichkeiten der weltweiten digitalen Vernetzung. Reporterin Julia Kammler macht den Praxistest - und stellt fest - dass wir unser Leben nicht mehr selbst in der Hand haben. Und Autor Martin Jarde fühlt Netzpolitikern verschiedener Parteien auf den Zahn, um herauszufinden: kann oder will der Staat uns vor der Fremdbestimmung durch internationale Großkonzerne bewahren? Sicher ist: auch der Staat selbst nutzt ähnliche mit dem Argument, uns zu schützen, ähnliche Methoden: Etwa, wenn - wie derzeit in Bayern - potenzielle Ziele von Einbrechern mittels Algorithmen berechnet und vorhergesagt werden. Über Chancen, Grenzen und die zwei Seiten der Medaille Digitale Welt spricht Moderator Wolfgang Küpper mit dem international anerkannten Philosophen und Medienethiker Rafael Capurro. Er hat eine weltweit operierende Stiftung für Medien- und Informationsethik gegründet. Vor allem in den Entwicklungsländern beobachtet Capurro die Umwälzungen aufgrund der neuen Technologien mit Sorge.

371 Hörer

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

4653 Hörer

22.05 Uhr

 

 

Eins zu Eins. Der Talk

Eine Stunde, zwei Menschen Stefan Parrisius im Gespräch mit Elisabeth Schuen, Musikerin Wiederholung von 16.05 Uhr Sie ist eine Stimme des Südtiroler Pop-Trios Ganes, das mit seinen ladinischen Texten berühmt wurde. Die Musikerin Elisabeth Schuen ist eigentlich ausgebildete Opernsängerin, macht aber seit 2007 zusammen mit ihrer Schwester und ihrer Cousine erfolgreich Popmusik. Im August 2014 spielten sie beim BR-Heimatsoundfestival in Oberammergau.

4211 Hörer

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

4653 Hörer

23.05 Uhr

 

 

Nachtmix

Blue Monday Blue Monday Musik von Alt-J, Aphex Twin &Interpol Mit Ralf Summer Mit Spannung wird in dieser Woche das Comeback-Album des britischen Klangzauberers Aphex Twin erwartet. Der wahlweise als Mozart des Techno und Hendrix des Electros bezeichntete Richard D. James meldet sich am Freitag mit Syro nach 13 Jahren Plattenpause zurück.Ein Vorabstück gibt esauch vom neuen Album von Alt-J. Die englischen Indie-Pop-Durchstarter des Jahres 2012 bringen diese Woche ihren Zweitling in die Läden.Außerdem dabei: Guts, der ehemalige Beatbastler von Alliance Ethnik, der ein geschmeidiges Oldschool-HipHop-Album mit vielen US-Rappern aufgenommen hat.Ein Wiederhören gibt es auch mit der New Yorker Indie-Rock-Band Interpol, die ihr erstes Album nach Ausstieg ihres Gründunngsmitglieds Carlos D veröffentlicht haben.

2628 Hörer

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

4653 Hörer

00.05 Uhr

 

 

Reflexionen

Gedanken zum Tag und Kalenderblatt Mit Gedanken zum Tag und Kalenderblatt * 16.9.1890 - Louis Le Prince, Filmpionier, verschwindet *

513 Hörer

00.12 Uhr

 

 

Concerto bavarese

Bayerische Komponisten Karl Amadeus Hartmann: Concerto funèbre (Isabelle Faust, Violine; Münchener Kammerorchester: Christoph Poppen); Günter Bialas: Herbstzeit (Münchner Baryton-Trio); Anton Ruppert: Zusammenhang und Laune (Eduard Brunner, Klarinette); Werner Egk: Variationen über ein altes Wiener Strophenlied (Arleen Augér, Sopran; Münchner Rundfunkorchester: Kurt Eichhorn); Rodion Schtschedrin: Sonate Nr. 2 (Anna Gourari, Klavier); Bertold Hummel: Faustszenen, op. 72 a (Bläserensemble der Münchner Philharmoniker)

1922 Hörer

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

4653 Hörer

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

William Walton: A wartime sketchbook, Filmmusik-Suite (Academy of St.Martin-in-the-Fields: Neville Marriner); Johann Joachim Quantz: Flötenkonzert e-Moll (Ernst-Burghard Hilse, Flöte; Akademie für Alte Musik Berlin); Felix Mendelssohn Bartholdy: Sonate Es-Dur, op. 6 (Murray Perahia, Klavier); Joseph Haydn: Streichquartett B-Dur, op. 33, Nr. 4 (The Angeles String Quartet); Dmitrij Schostakowitsch: Der Fall von Berlin, op. 82 (Rias-Kammerchor; Deutsches Symphonie-Orchester Berlin: Michail Jurowski)

1890 Hörer

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

4653 Hörer

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

John Williams: Escapades (Jan Schulte-Bunert, Saxophon; Neue Philharmonie Westfalen: Heiko Mathias Förster); Joachim Raff: Duo A-Dur, op. 59 (Daniel Müller-Schott, Violoncello; Robert Kulek, Klavier); Eric Coates: Four centuries (Helen Sharman, Flöte; East of England Orchestra: Malcolm Nabarro)

800 Hörer

04.58 Uhr

 

 

Impressum

388 Hörer