Jetzt läuft auf BR-Klassik:

KlassikPlus

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Georg Muffat: Passacaglia (Anne Marie Dragosits, Cembalo); Michael Haydn: Trompetenkonzert Nr. 2 C-Dur (Håkan Hardenberger, Trompete; London Philharmonic Orchestra: Elgar Howarth); Christoph Graupner: Ouvertüre C-Dur (Andrássy Trio); Ludwig van Beethoven: Symphonie Nr. 8 F-Dur, Allegro vivace e con brio (Die Deutsche Kammerphilharmonie Bremen: Paavo Järvi); Moritz Moszkowski: "Neue spanische Tänze", op. 65 (Elzbieta Kalvelage, Michael Krücker, Klavier); Carlo Tessarini: "La Stravaganza", Ouvertüre (Akademie für Alte Musik Berlin: Georg Kallweit)


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


06.05 Uhr

 

 

Allegro

Musik, Feuilleton & Klassik aktuell Mit Michael Atzinger 6.30 Klassik aktuell * 6.58 Wetterbeobachtungen 7.00 Nachrichten, Wetter 7.30 Klassik aktuell * 8.00 Nachrichten, Wetter 8.30 Was heute geschah * 22.6.1938: Ernst Kreneks Oper "Karl V." wird in Prag uraufgeführt Wiederholung um 16.40 Uhr *


08.57 Uhr

 

 

Werbung


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

Philharmonie

Das Konzert am Vormittag Carl Cannabich: Symphonie C-Dur (Neue Hofkapelle München: Christoph Hammer); Francisco Tárrega: Fantasie über Themen aus Arrietas "Marina" (Pepe Romero, Gitarre); Johan Wagenaar: "Cyrano de Bergerac", Ouvertüre (Concertgebouw-Orchester Amsterdam: Riccardo Chailly) 10.00 Nachrichten, Wetter Josef Strauss: "Die Libelle", Polka mazur, op. 204 (Wiener Philharmoniker: Carlos Kleiber); Leos Janácek: Suite, op. 3 (Tschechoslowakisches Kammerorchester Prag: Otokar Stejskal); Frédéric Chopin: "Rondo à la Krakowiak", op. 14 (Alexis Weissenberg, Klavier; Orchestre de la Société du Conservatoire: Stanislaw Skrowaczewski); Béla Bartók: Violakonzert (David Aaron Carpenter, Viola; London Philharmonic Orchestra: Vladimir Jurowski); Hector Berlioz: "Symphonie fantastique", op. 14 (Münchner Philharmoniker: Zubin Mehta)


11.55 Uhr

 

 

Terminkalender

Musik in Bayern


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


12.05 Uhr

 

 

Mittagsmusik

Mit Xaver Frühbeis Giovanni Paolo Foscarini fordert falsche Töne - Rolf Lislevand zupft das Alphabet - Slixs singen Querbach - und anderes 13.00 Nachrichten, Wetter Die Telefonnummer für Ihr Wunschstück: 0800 - 77 33 377 (gebührenfrei)


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


14.05 Uhr

 

 

Panorama

Aus dem Studio Franken: Max Reger: "Eine Ballett-Suite", op. 130 (Bamberger Symphoniker: Horst Stein); Johannes Brahms: Sonate Es-Dur, op. 120, Nr. 2 (Robert Oberaigner, Klarinette; Michael Schöch, Klavier); Wolfgang Amadeus Mozart: "Serenata notturna", KV 239 (Ostrobothnian Chamber Orchestra: Juha Kangas); Maurice Ravel: "Miroirs" (Steven Osborne, Klavier)


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

Leporello

Musik, Aktuelles aus der Klassikszene & CD-Tipp Mit Elgin Heuerding 16.15 Klassik aktuell * 16.40 Was heute geschah * 22.6.1938: Ernst Kreneks Oper "Karl V." wird in Prag uraufgeführt 17.00 Nachrichten, Wetter 17.15 Klassik aktuell * 17.40 CD-Tipp * *


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


18.05 Uhr

 

 

Klassik-Stars

Ensemble Oxalys Ferdinand Ries: Flötenquartett G-Dur; Joseph Jongen: "Cinq mélodies", Sur la grève und Release, op. 57, Nr. 5 und 4 (Claire Lefilliâtre, Sopran); Claude Debussy: "Prélude à l'après-midi d'un faune"; Gustav Mahler: "Lieder eines fahrenden Gesellen" (Dietrich Henschel, Bariton)


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

Das Musik-Feature

Freundschaft übern Gartenzaun Thomas Mann und sein Nachbar Bruno Walter Von Markus Vanhoefer Wiederholung am Samstag, 14.05 Uhr Glauben wir Katja Mann, begann alles mit einem Zwist unter Nachbarskindern in München-Bogenhausen. Klaus (Mann) hatte Gretel (Walter), in die er angeblich auch ein wenig verliebt war, auf dem Schulweg an den Haaren gezogen. Der Konflikt der Kleinen hatte etwas Gutes. Zur Streitschlichtung nahmen die beiden betroffenen Elternpaare Kontakt auf. Es ist der Anfang einer der außergewöhnlichsten und faszinierendsten Künstlerfreundschaften des 20. Jahrhunderts. "Der Musik habe ich mich in den letzen Jahren wieder viel mehr genähert. Hauptsächlich wohl durch den Verkehr mit B. Walter, dem guten, feurigen, kindlichen, begeisterten Generalmusikdirektor", wird der musikaffine Literaturnobelpreisträger Thomas Mann 1917 über seinen Nachbarn schreiben. Die lebenslange Freundschaft zwischen dem Autor der "Buddenbrooks" und dem großen, international erfolgreichen Dirigenten Bruno Walter ist überraschend facettenreich. Sie beginnt im Privaten, bei Faschingsfeiern, Familienfesten und Familientragödien, geht über gemeinsames kulturelles Engagement (zum Beispiel für Pfitzners Oper "Palestrina") und kulminiert in der gemeinsamen leidvollen Erfahrung der Emigration, als beide Familien 1933 von den Nazis aus Deutschland vertrieben werden. Die enge Beziehung zwischen Mann und Walter ist deshalb nicht nur die Literatur- und Musikgeschichte. Sie ist deutsche Geschichte und Weltgeschichte. Das macht sie so erzählenswert.


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


20.05 Uhr

 

 

Konzert des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks

Leitung: Giovanni Antonini Chor des Bayerischen Rundfunks Solisten: Christina Landshamer, Sopran; Lawrence Zazzo, Countertenor; Fabio Trümpy, Tenor; Kresimir Stražanac, Bassbariton Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr. 1 C-Dur, BWV 1066; "Ach Herr, mich armen Sünder", BWV 135; Carl Philipp Emanuel Bach: "Hamburger Sinfonie", Wq 182, Nr. 1; Johann Sebastian Bach: "Ich hatte viel Bekümmernis", BWV 21 Als Video-Livestream auf www.br-klassik.de Dazwischen: PausenZeichen * Falk Häfner im Gespräch mit Christina Landshamer und Giovanni Antonini * Tanzend in der Kirche Giovanni Antonini, der mit zahlreichen Auszeichnungen prämierte Dirigent, kommt ein weiteres Mal nach München - diesmal mit einem Bach-Akzent. Auf dem Programm stehen unter anderem zwei Kantaten von Johann Sebastian Bach, beide geschrieben für den aktuellen dritten Sonntag nach Trinitatis. An diesem Abend wird dann der Herkulessaal gewissermaßen zur Kirche, die Bühne zum Altar. Gemeinsam mit Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks bringt Giovanni Antonini, Spezialist für historische Aufführungspraxis, seine Auffassung barocker Musik zum Klingen - "historisch informiert", da das Orchester auf modernen Instrumenten musiziert, jedoch in historisch adäquater Spielweise. Von Haus aus nicht nur Dirigent sondern auch Blockflötist, betrachtet Antonini die Flöte als sprachliche Erweiterung: wenn er mal eine Stelle in der Partitur nicht erklären kann, greift er zum Instrument und führt seine Intentionen spielerisch vor. Mit Johann Sebastian Bachs Orchestersuite Nr. 1 C-Dur, BWV 1066 wird der Abend eröffnet. Es folgen die Kantate "Ach Herr, mich armen Sünder" BWV 135 und die "Hamburger Sinfonie" in G-Dur Wq.182/1 des zweitältesten Bach-Sohnes Carl Philipp Emanuel. Den Abschluss bildet die groß angelegte, zweiteilige Kantate "Ich hatte viel Bekümmernis" BWV 21, die der Überlieferung nach bereits 1713 für Bachs Bewerbung in Halle entstand, zumindest aber in Teilen (nach Bachs eigenem handschriftlichem Vermerk) am 3. Sonntag nach Trinitatis in Weimar erstmals erklang. Solisten des Abends sind Christina Landshamer, Sopran; Lawrence Zazzo, Countertenor; Fabio Trümpy, Tenor und Kresimir Stražanac, Bassbariton.


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.05 Uhr

 

 

Orgelmusik

Dietrich Buxtehude: Toccata F-Dur (Harald Vogel); Johann Adam Reincken: "An Wasserflüssen Babylon" (Jean-Claude Zehnder); Nicolaus Bruhns: Präludium G-Dur (Joseph Kelemen); Franz Tunder: "Auf meinen lieben Gott" (Arvid Gast); Johann Sebastian Bach: Präludium und Fuge G-Dur, BWV 541 (Bernhardt Buttmann)


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.05 Uhr

 

 

Jazztime

Das Jazzkonzert


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-Klassik Mario Castelnuovo-Tedesco: Violinkonzert Nr. 2, op. 66 (Tianwa Yang, Violine; SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg: Pieter-Jelle de Boer); Franz Liszt: Großes Konzertstück über Mendelssohns "Lieder ohne Worte" (Aglika Genova, Liuben Dimitrov, Klavier); Johann Caspar Ferdinand Fischer: Suite g-Moll, op. 1, Nr. 7 (L'Orfeo Barockorchester: Michi Gaigg); Johann Martin Friedrich Nisle: Quintett C-Dur, op. 26 (Consortium Classicum); Franz Schubert: Symphonie Nr. 6 C-Dur (SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Roger Norrington)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Antonín Dvorák: Symphonie Nr. 1 c-Moll - "Die Glocken von Zlonice" (Tschechische Philharmonie: Jirí Belohlávek); Béla Bartók: Musik für Saiteninstrumente, Schlagzeug und Celesta (Chamber Orchestra of Europe: Nikolaus Harnoncourt); Leos Janácek: "Tagebuch eines Verschollenen" (Brigitte Balleys, Alt; Philip Langridge, Tenor; Damen des RIAS Kammerchors; Berliner Philharmoniker: Claudio Abbado)


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Edward Elgar: Klavierquintett a-Moll, op. 84 (Piers Lane, Klavier; Goldner String Quartet); Wilhelm Stenhammar: "Excelsior!", op. 13 (Royal Stockholm Philharmonic Orchestra: Paavo Järvi)