88vier

Hör Fix 23

mimimiIch hör nur mimimi... Das Hörspiel aus StudioAnsage
Mittwoch 15:45 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

WDR3

WDR 3 Hörspiel

Martin DaskeIn großer Angst geschrieben Von Martin Daske Komposition und Regie: der Autor Mit Cora Frost, Gudrun Fischer, Heike Esser, Michael-Nicola Tölcke und Wilhelm Brüggen Janne Saksala, Kontrabass; Wilfried Krüger, Horn; Martin Daske, Elektronik Die Berliner Dichterin und Künstlerin Unica Zürn hat wegen ihrer Schizophrenie viele Monate in psychiatrischen Kliniken verbracht. 1970 stürzte sie sich im Alter von 54 Jahren vom Balkon ihrer Pariser Wohnung in den Tod.
Mittwoch 19:04 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Bayern 2

radioKrimi

paul templePaul Temple und der Fall Conrad (5/6) Von Francis Durbridge Aus dem Englischen von Marianne de Barde/John Lackland Mit Inge Birkmann, Rosemarie Fendel, Karl John, Horst Tappert, Fritz Straßner, Adolf Ziegler und anderen Komposition: Joachim Faber Bearbeitung: Marianne de Barde/John Lackland Regie: Willy Purucker BR 1959 Der englische Kriminalschriftsteller Paul Temple ist mit seiner Frau Steve nach Garmisch gefahren, um Scotland Yard und die Bayerische Kriminalpolizei bei ihrer Suche nach Betty Conrad zu unterstützen; jener jungen Engländerin, die seit über einer Woche vermisst wird. Betty ist die Tochter eines bekannten Londoner Neurologen und lebt seit längerem in Unterwies, einem exklusiven Pensionat nahe Garmisch. Angeblich war sie einer Einladung der Gräfin Dekker und des Schriftstellers Elliot France auf das benachbarte Gut gefolgt. Seither fehlt von ihr jede Spur. Rätselhafte Hinweise geben ein Cocktailstäbchen und die Benachrichtigung eines Modegeschäftes, in der die Fertigstellung eines blauen Mantels angekündigt wird. Auch die Person des Elliot France wird zunehmend mysteriöser. Und Mr. und Mrs. Temple müssen ihre Bemühungen, Betty Conrad zu finden, beinahe mit dem Leben bezahlen. Mr. und Mrs. Temple sind eben erst in ihrer Londoner Wohnung angekommen, als sie ein Anruf der Gräfin Dekker erreicht, die ebenfalls nach England geflogen ist, um - wie sie sagt - eine wichtige Aussage zu machen. Ihre Stimme klingt sehr erregt. Paul Temple fährt am selben Abend noch in das Hotel, in dem die Gräfin abgestiegen ist, aber er kommt zu spät. Jemand hat versucht, sie zu ermorden. Schwer verletzt wird sie in ein Krankenhaus gebracht. Der Täter ist entkommen. Ob dieser Captain Smith etwas damit zu tun hat, vor dem Paul Temple so eindringlich gewarnt wurde? Ein merkwürdiger Zufall will es, dass Mr. und Mrs. Temple kurz darauf seine Bekanntschaft machen. Am nächsten Tag nehmen sie Kontakt zu Betty Conrad auf, die wieder bei ihrem Vater ist, doch das Gespräch ist ergebnislos, nichts will zusammenpassen. Da ergreifen Mr. und Mrs. Temple die Initiative und kommen an bemerkenswerte Informationen. Francis Durbridge (1912-98), britischer Schriftsteller, Theaterstücke, Hörspiele, Drehbücher. Durchbruch 1938 mit der Figur des fiktiven Krimiautors und Hobbydetektivs Paul Temple, aus dessen Fällen umfangreiche englische und deutsche Hörspielreihen entstanden.
Mittwoch 20:03 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Deutschlandfunk Kultur

Hörspiel

rainer wieczorekDie Störung oder Wie Beckett die Maulwürfe vergiftete Von Rainer Wieczorek Bearbeitung: Matthias Baxmann und Ralph Gerstenberg Regie: Gottfried von Einem Mit: Jens Harzer und Burkhardt Klaußner Musik: Max Murray Ton: Holger Kliemchen Produktion: MDR 2013 Länge: 53"06 Keine Schöpfung ohne Störung. Ein Stipendium soll einem jungen Mann ermöglichen, einen Essay über Samuel Becketts Schreibrefugium in der französischen Provinz zu verfassen. Der Anfang ist schnell gefunden, doch dann zieht im Haus gegenüber ein Tubist ein und beginnt, sein tägliches Übungspensum zu absolvieren. Es ist zum Verzweifeln, zum Lachen, zum Heulen - aber nicht zum Schreiben! Der Tubist jedoch bringt mehr zum Schwingen als die Nerven des Essayisten. Rainer Wieczorek, geboren 1956 in Darmstadt. Nach Musikalienhändlerlehre und Auftritten als Schauspieler und Musiker, Studium der Germanistik und Sozialpsychologie. Seit 1992 Gymnasiallehrer. Seine Erzählungen wurden mehrfach ausgezeichnet. Die "Tuba-Novelle" ist der zweite Band einer Trilogie von Künstlernovellen und Vorlage des Hörspiels "Die Störung". 2016 erschien sein Buch "Kreis und Quadrat". Die Störung oder Wie Beckett die Maulwürfe vergiftete
Mittwoch 21:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren