SWR2 ars acustica

Nie mehr warten

Nie mehr warten Ein Sprech-, Sing- und Musikdrama über die beiden russischen Revolutionen von 1917, von Dietmar Dath (Text) und Thomas Weber (Musik), Regie Iris Drögekamp und Thomas Weber. Kammerflimmer Kollektief v.li.n.re.: Johannes Frisch, Thomas Weber und als Gast: Paul Lovens (Drums).
Dienstag, 23:03 Uhr auf SWR2
(Bild: SWR/Peter A. Schmidt)
Zum Programm

Tagestipp

U 22 - Unterhaltung nach zehn

Shop at radio-today.de Köln lacht! (1/2) Die Eröffnungsgala des Köln Comedy Festivals 2017 Mit Simon Stäblein, Martin Zingsheim, Tahnee, Nektarios Vlachapoulos, El Mago Masin und Quichotte Moderation: Markus Barth Aufnahme vom 12. Oktober aus dem Gloria-Theater
Heute 22:05 Uhr auf WDR5

Zum Programm Alle Tagestipps Termin

Reservieren

Konzerttipp des Tages

Das Ö1 Konzert

Shop at radio-today.de Markus Schirmer, Klavier; Barnabás Kelemen, Violine I; Yevgeny Chepovetsky, Violine II; Thomas Selditz, Viola; Torleif Thedéen, Violoncello; Birgit Minichmayr, Rezitation. Ernst von Dohnányi: a) Klavierquintett Nr. 1 c-Moll op. 1; b) Klavierquartett Nr. 2 es-Moll op. 26 * Sándor Márai: Ausgewählte Texte (aufgenommen am 8. September im Schloss Eggenberg im Rahmen von "ar|:s:|onore 2017" in Dolby Digital 5.1 Surround Sound). Präsentation: Franz Josef Kerstinger Dieser ungarische Pianist und Komponist, dem das Leben später übel mitgespielt hatte, stand im Mittelpunkt des dritten Abends des "ar|:s:|onore"-Musikfestivales in Graz. Ernst von Dohnanyi war als Pianist ein Star, als Komponist erfolgreich, als Lehrer angesehen. Sein Vater, ein ausgesprochen begabter Hobbycellist, hat ihn vor einem Wunderkinderdasein bewahrt. Mit achtzehn Jahren hat er Komposition und Klavier an der Franz-Liszt-Akademie in Budapest studiert. Kurz nach Dohnanyis Ausbildung begann seine Karriere als Konzertpianist. Er übersiedelte nach Wien. Während des Ersten Weltkrieges ging er aus patriotischen Gründen nach Ungarn, wurde Professor an der Franz-Liszt-Akademie und hatte weitere hohe musikalisch-künstlerische Positionen inne. Im Zweiten Weltkrieg sah er sich gezwungen alle seine Ämter niederzulegen und verließ Budapest. Seine beiden Söhne starben in Konzentrationslagern. Wegen einer infamen Lüge wurde er zum Kriegsverbrecher erklärt und konnte nicht mehr auftreten. Obwohl die Lüge aufgedeckt wurde, war es für ihn schwierig sich wieder eine Existenz aufzubauen. Dennoch wurde er zu einem gefeierten Pianisten. Während seiner Gesamtaufnahme der Beethoven-Klaviersonaten 1960 in New York verstarb Dohnanyi an einer Lungenentzündung.
Heute 14:05 Uhr auf Ö1

Zum Programm Alle Konzerttipps Termin

Reservieren

Hörspieltipp des Tages

Hörspiel

Shop at radio-today.de Fremd in Wien Von Gerhard Roth Regie: Götz Fritsch Mit: Rudolf Wessely, Eduard Wildner Produktion: ORF 1996 Länge: 37" Gerhard Roth greift mit diesem Hörspiel erneut einen Stoff auf, den er bereits im Bericht ,Die Geschichte der Dunkelheit" als Abschluss seines siebenbändigen Romanzyklus ,Die Archive des Schweigens" aufgezeichnet hat: die Lebensgeschichte des Wiener Juden Karl Berger, der 1962, nach langem Exil in London und Israel, nach Wien zurückkehrt. Ein Leben, gezeichnet von den Folgen des Antisemitismus und den politischen Katastrophen dieses Jahrhunderts. Fremd in Wien
Heute 20:10 Uhr auf Deutschlandfunk

Zum Programm Alle Hörspieltipps Termin

Reservieren

Featuretipp des Tages

SWR2 lesenswert Feature

Shop at radio-today.de Agent Orange Vietnams Erinnerungskultur Von Gabi Schlag Vietnam ist für die einen das Land mit dem rasanten Wirtschaftswachstum und der zunehmenden Bedeutung für den Asien-Tourismus, auf dem Weg zum asiatischen Schwellenland. Für die anderen ist Vietnam immer noch das Land nach dem Vietnamkrieg, jenem medienzentrierten Krieg, dessen fast täglich ausgestrahlte Live-Bilder den Tod im Reisfeld in die Wohnzimmer des Westens der 1960er- und 1970er-Jahre schickten. Im Vietnam der Gegenwart erinnert nur noch wenig an die Zerstörungen des Krieges. Nur ein Problem ist bis heute noch nicht mal ansatzweise gelöst: die flächenhafte Kontamination des Bodens mit Dioxinen: Der Einsatz des Entlaubungsmittels "Agent Orange" ist zu einer der weltweit folgenreichsten Altlasten geworden. In Vietnam wird die Dioxinkontamination verschwiegen und unter Ausschluss der Öffentlichkeit wird versucht das Problem in den Griff zu bekommen. Welche Möglichkeiten hat die Literatur in Vietnam den Vietnamkrieg und seine Folgen zu diskutieren? Und will sie es überhaupt? Vietnams Erinnerungskultur zwischen politischer Rückwärtsgewandtheit und zukunftsorientierter Wirtschaftsdynamik und der Kampf gegen das Dioxin. Gabi Schlag hat in Vietnam recherchiert.
Heute 22:03 Uhr auf SWR2

Zum Programm Alle Features Termin

Reservieren

Programmübersicht

Jetzt im Radio Heute 20:00
Antenne Bayern: Der Mehr-Musik-Mix Radio Swiss Classic: Felix Mendelssohn-Bartholdy 2. Satz aus dem Bayern 1: Bayern 1 am Nachmittag WDR4: WDR 4 Hier und heute bigFM: JOB CONNECTION Eins Live: 1LIVE mit Ingmar Stadelmann Ostseewelle: "Mehr Spaß bei der Arbeit" BB RADIO: BB RADIO Marlitt bei der Arbeit Deutschlandfunk: Nachrichten SR3 Saarlandwelle: SR 3 - Kiosk Radio Neandertal: Peppers WDR5: Mittagsecho 104.6 RTL Berlin: Juliane bei der Arbeit Antenne MV: Die Antenne MV-Jobhits Antenne Düsseldorf: Am Mittag

Neuester Hörspiel-Download

"Schlechte Lieder, die lausig klingen" Das Farin-Urlaub-Spezial

Bild: picture alliance / Fryderyk Gabowicz Farin Urlaub hat in seiner Karriere mehr Hits geschrieben als fast jeder andere deutsche Interpret - die meisten mit seiner Rockband Die Ärzte, einige auch als Solokünstler. Doch das Image des perfekten Musikers mit Nummer-1-Gen wird nun torpediert - vom Künstler selbst. -Von Jochen Schliemann und Philipp Kressmann; Regie: Matthias Kapohl; Redaktion: Natalie Szallies; Produktion: WDR 2017- www.hoerspiel.wdr.de
(Bild: picture alliance / Fryderyk Gabowicz)
WDR 3

Hören

Letzte Hörerwertung

Gefällt mir Johann Christian Bach Sinfonie in B-Dur op. 9 Nr. 1

Dienstag 12:00 Uhr auf Radio Swiss Classic
Zum Programm

Letzte Hörspielwertung

Gefällt mir Das falsche Urteil

Deutschlandfunk Kultur
Hören