Jazz: Auf Djangos Spuren

ARD Radio Festival

ARD Radio Festival Giovanni Weiss, Jermain Landsberger und Sandro Roy beim Internationalen Jazzfestival Sankt Ingbert. Sandro Roy
Donnerstag, 23:30 Uhr auf SR2 Kulturradio
(Bild: SR/Christian Hartmann)
Zum Programm

Tagestipp

Das Gespräch

Shop at radio-today.de Der Harfenist Xavier de Maistre im Gespräch mit Martin Tschechne Xavier de Maistre ist ein "Kerl", 1,90 groß, braun gebrannt, ein Südfranzose, Ruderer in der National-Equipe, Pranken wie ein Möbelpacker, und er spielt - Harfe! Immer wieder überrascht dieser Xavier de Maistre sein Publikum. Vor allem tut er es, wenn er sich auf dem Podest vor dem Orchester niederlässt und seinem Instrument Musik von einer ungekannten Kraft und Intensität entlockt. Das Repertoire an großer Musik für Harfe sei klein, sagt der Franzose, der als Professor an der Hamburger Musikhochschule lehrt und blendend Deutsch spricht. Also begann er damit, Stücke zu übernehmen, zu adaptieren, wie Smetanas Moldau, neugierig, doch in aller Demut: "Die Zuhörer müssen wirklich das Gefühl haben, sie entdecken diese Werke neu. Allein das ist es, was meine Auswahl an Stücken bestimmt."
Heute 23:04 Uhr auf MDR KULTUR

Zum Programm Alle Tagestipps Termin

Reservieren

Konzerttipp des Tages

ARD Radiofestival 2017

Shop at radio-today.de Jazz Open Stuttgart: Quincy Jones & Friends Quincy Jones, Trompete George Benson, Gesang und Gitarre Dee Dee Bridgewater, Gesang Jacob Collier, diverse Instrumente SWR BigBand Stuttgarter Kammerorchester Leitung und Arrangements: Jules Buckley (Aufnahme vom 16. Juli 2017 vom Schlossplatz) ... Anschließend: Schwetzinger SWR Festspiele: "Lagrime d"amante" Vocalconsort Berlin Ensemble Daimonion Leitung: Florian Helgath Madrigale von Claudio Monteverdi, Luca Marenzio und Giovanni Picchi (Aufnahme vom 29. April 2017 aus der Orangerie) ... Anschließend: "Il Pianto della Madonna" La Compagnia del Madrigale Monteverdi: Motette "Stabat virgo Maria" und Madrigal "Pulchrae sunt" (Aufnahme vom 11. Mai 2017 aus dem Kaiserdom in Speyer) Lebenslust und Leidenschaft: Ein Gipfeltreffen der Jazz-Größen unter freiem Himmel bei den "Jazzopen" Stuttgart und ein Monteverdi-Abend aus dem Schwetzinger Schloss. Er produzierte mit Michael Jacksons "Thriller" das meistverkaufte Album aller Zeiten und wurde 79 Mal für den Grammy nominiert: Quincy Jones - Trompeter, Orchesterleiter, Komponist, Arrangeur, Produzent - schlicht: Vollblutmusiker. Mit seinen 84 Jahren ist er längst Legende; mit ungebremstem Elan wirbelt er mit großer Energie weiter und mischt Pop, Soul, Hip-Hop, Jazz, Klassik, Afrikanische und Brasilianische Musik bunt durcheinander. Bei den "Jazzopen" Stuttgart trifft Quincy Jones seine Jazzfreunde George Benson, Dee Dee Bridgewater und den jungen Multi-Instrumentalisten Jacob Collier unter freiem Himmel auf dem Stuttgarter Schlossplatz, dem schönsten Platz der Stadt. Mit dabei: die SWR BigBand und das Stuttgarter Kammerorchester. Anschließend ein Zeitsprung ins Barock: Bei den Schwetzinger SWR Festspielen stand Claudio Monteverdis 450. Geburtstag im Zentrum. In seinen Madrigalen geht es um die kleinen menschlichen Dramen und die großen Leidenschaften. Ob aus Stuttgart oder Schwetzingen: an diesem Abend gibt"s zweimal musikalischen Starkstrom!
Heute 20:04 Uhr auf HR2

Zum Programm Alle Konzerttipps Termin

Reservieren

Hörspieltipp des Tages

piradio - Siesta - Im Intercity nach Prag

Shop at radio-today.de Das Reality-Hörspiel am Nachmittag mit Jenz Steiner und Norman Noise.
Heute 15:00 Uhr auf 88vier

Zum Programm Alle Hörspieltipps Termin

Reservieren

Featuretipp des Tages

radioWissen

Schiffe der Zukunft - Ohne Öl und Kapitän auf See? Autorin: Iska Schreglmann / Regie: Frank Halbach Schwarze Rußwolken, die die Luft mit Schwefel und Stickoxiden verpesten: Was beim Warentransport an Land inzwischen undenkbar wäre, ist auf hoher See immer noch düstere Realität. Ein Großteil der Handelsschiffe wird mit Schweröl betrieben, einem für Umwelt und Klima bedenklichen Abfallprodukt aus der Erdölherstellung. Doch damit soll bald Schluss sein: Mithilfe internationaler Bestimmungen wird der zulässige Grenzwert für Schwefel im Treibstoff ab dem Jahr 2020 drastisch reduziert. Die neuen Standards sollen Schiffseigner zum Umrüsten bewegen. Schließlich haben Forscher längst alternative Konzepte für die emissionsarme Schifffahrt der Zukunft entwickelt: Vom Flüssiggas-Antrieb (NLG) über den Einsatz spezieller Segel und Rotoren bis hin zur Umsetzung von Lösungen aus der Bionik wie etwa einer reibungsarmen Haifischhaut des Schiffsrumpfes. Energiepioniere gehen noch einen Schritt weiter: Sie konzipieren Boote, die auf ausgeklügelten Routen auf dem Meer kreuzen, um dort speicherfähigen Windstrom einsammeln. Auf den Ozeanen werden in einigen Jahrzehnten wohl auch die ersten "Geisterschiffe" unterwegs sein: Vollautomatisierte Giganten, die ohne Kapitän und Besatzung fahren und von Land aus ferngesteuert werden. Auch in der boomenden Kreuzfahrt-Branche hält die Automatisierung zunehmend Einzug: Auf dem Luxusliner der Zukunft fragen freundliche Roboter die Urlaubsgäste nach dem werten Befinden. Flugzeuge der Zukunft - In zwei Stunden um die halbe Welt? Autor und Aufnahmeleitung: Stefan Geier Ob in den Urlaub oder geschäftlich - Fliegen ist anstrengend. Und vor allem: Es dauert. Ein Flug von München nach Mallorca 2,5 Stunden, ein Transatlantikflug von Frankfurt nach Los Angeles fast 12 Stunden. In einer Welt, die nach immer mehr Mobilität und schnellerem Takt verlangt werden aber die Ansprüche an die Reisegeschwindigkeit, Umweltfreundlichkeit und Komfort immer größer. Und allem voran soll fliegen sicher sein. Zukunftsvisionen haben das Ziel, die heute engen Grenzen zu sprengen. In wenigen Jahren - so behaupten Forscher - wollen sie ein Flugzeug entwickeln, das uns in weniger als einer Stunde von München nach Los Angeles fliegen kann. Damit wäre man in unter 10 Minuten von München auf Mallorca. Noch ist das eine Vision, aber Ingenieure arbeiten bereits heute an völlig neuen Techniken, um Flugzeuge schneller, effizienter und umweltfreundlicher zu machen. Liegt das heute schnellste Passagierflugzeug bei etwa Mach 0,9 (Schallgeschwindigkeit, Boeing 747-8i und A380) so werden bereits Passagier-Flugzeuge konstruiert, die Überschall fliegen können. Vor welchen Herausforderungen stehen die Forscher? Wo sind die Grenzen? Wann werden die neuen Flugzeuge kommen? Und wie sicher und umweltverträglich kann eine solche neue Generation überhaupt sein? Moderation: Iska Schreglmann Redaktion: Nicole Ruchlak
Heute 09:05 Uhr auf Bayern 2

Zum Programm Alle Features Termin

Reservieren

Programmübersicht

Jetzt im Radio Heute 20:00
Antenne Bayern: Die Stefan Meixner Show WDR4: WDR 4 Mein Donnerstag Bayern 1: Bayern 1 am Nachmittag Radio Swiss Classic: Joseph Joachim Raff Adagietto und Menuett aus BR-Klassik: Intermezzo bigFM: MUSICWORKOUT AUS SAARBRÜCKEN Deutschlandfunk: @mediasres Eins Live: 1LIVE Beeck und Middendorf 104.6 RTL Berlin: Koschwitz am Nachmittag Radio Regenbogen: PFEFFER UND SCHÖNBERGER NDR 2: Wiswedel Bayern 2: radioWissen am Nachmittag SR1 Europawelle Saar: Hallo Saarland BB RADIO: Die BB RADIO Nachmittagsshow - Ihr Countdown in den Feierabend mit Mike Die Neue Welle: Mehr Musik-Nachmittag

Neuester Hörspiel-Download

Wolfgang Hörner, Tobias Roth, Peter Wawerzinek: Extrempoesie - 30.07.2017

Bild: Bayerischer Rundfunk Mit Wolfgang Hörner, Tobias Roth, Peter Wawerzinek / Realisation: Stefanie Ramb / BR 2017 // Regelbruch, Entgrenzung, Verabschiedung von Form und Sinn, Zertrümmerung der Sprache - das sind Eigenarten von Poesie, die man gemeinhin mit der Moderne in Verbindung bringt. Allerdings gab es die Moderne schon vor der Moderne, Hunderte von Jahren vorher. Seit dem Mittelalter feiert das Sinn- und Zwecklose Urständ, und es wird mit anarchischer Lust Sprache gehäckselt und rekombiniert. Konventionen werden gesprengt, Sprachen vermischt, Sprachen neu erfunden und Klanggedichte allein um des Klangs Willen intoniert. Auf der Reise durch die Extrempoesie geht es aber nicht um eine stringente Literaturgeschichte oder den Nachweis einer Entwicklung, die beispielsweise im klassischen Dadaismus Zürichs seine Vollendung findet...
(Bild: Bayerischer Rundfunk)
Bayern 2

Hören

Letzte Hörerwertung

Gefällt mir Yesterday

Donnerstag 15:00 Uhr auf Alex Offener Kanal Berlin
Zum Programm

Letzte Hörspielwertung

Gefällt mir nicht Krieger

WDR 3
Hören