Deutschlandfunk Kultur

Zeitfragen. Feature

Lara CroftLara Croft oder Mutter Theresa - wer bist DU? Forscher entwickeln Erklärungsmodelle, warum junge islamische Frauen sich radikalisieren Von Michaela Vieser Die einen wollen Gutes tun und vor Ort helfen, die anderen sind schlicht von der Gewalt fasziniert. Forscher versuchen Gegenstrategien zur Radikalisierung junger islamischer Frauen zu entwickeln.
Donnerstag 19:30 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren

Nordwest Radio

ARDradiofeature

katarFußball ist unser Tod Ein Feature über die Verantwortung der FIFA für die WM 2022 in Katar Die Fußball-WM 2022 in Katar ist vor allem wegen der Ausbeutung der ausländischen Arbeiter in Verruf geraten. Angeheuert für WM-Stadion- und Infrastrukturprojekte sind die Bauarbeiter ihren Arbeitgebern wie Lohnsklaven ausgeliefert. Sie leiden unter illegalen Rekrutierungsgebühren, Lohneinbehalt, unhygienischen Unterkünften und fehlenden Beschwerdemöglichkeiten. Auch erste Todesfälle gab es bereits. Weil viele der Mängel einen Verstoß gegen die Charta der Menschenrechte bedeuten, wurde die FIFA mittlerweile durch den niederländischen Gewerkschaftsdachverband FNV vor einem Handelsgericht in Zürich verklagt. Erstmals wird juristisch verhandelt, ob die FIFA Unrecht tat, die WM an ein Land mit eingeschränkten Arbeiterrechten zu vergeben, in dem sogar gewerkschaftliche Arbeit verboten ist. Auf die zunehmende internationale Kritik reagieren die WM-Gastgeber mit einzelnen Verbesserungen. Die FIFA selbst schiebt ihre Verantwortung jedoch an die Organisatoren ab. So gehen die Menschenrechte im Geflecht des Subunternehmertums unter. Produktion: WDR 2017 Biografie Autor: Tom Mustroph, geboren 1967, ist in Berlin und Palermo als freier Autor und freier Dramaturg im Theater, der Kunstszene und dem Sport tätig. Seit 2004 reist er regelmäßig nach Katar, um über die Themen Radsport, Sportsicherheit, Arbeitsmigration und Sportgroßevents zu berichten. Für den WDR war er zuletzt Co-Autor (gemeinsam mit Agnese Franceschini) des Features "Bis zum letzten Atemzug" über die Ultra- und Hooliganszene in Deutschland und Italien.
Donnerstag 21:05 Uhr

Zum ProgrammReinhörenTermin

Reservieren