Jetzt läuft auf WDR5:

Leonardo - Wissenschaft und mehr

Hören
 

05.05 Uhr

 

 

Töne, Texte, Bilder - Das Medienmagazin


06.05 Uhr

 

 

Tischgespräch

Mit Ekkehard Maaß, Liedersänger, Publizist, Übersetzer


07.05 Uhr

 

 

Bärenbude Wecker - Radio für Ausgeschlafene

Mit Verena Specks-Ludwig Thema: Elefanten Darin: Ratebär Elefant Die Kuschelbären Johannes und Stachel Eine dicke Haut haben Das klingende Bilderbuch Elefäntchen Naseweis Hörspiel: Kommissar Gordon - doch noch ein Fall Hörspiel in 12 Teilen von Ulf Nilsson Teil 2: Ein weiser Polizist Bearbeitung und Regie: Theresia Singer Rate mal! Fernohr Ohrenkino Sie sind sehr groß, haben eine sehr dicke Haut und sollen ein sehr gutes Gedächtnis haben: Elefanten. In Indien gibt es sogar einen Gott in Elefantengestalt. Mit dem Fernohr reisen wir zu Ganesha. Und wie kam der Elefant zu seinem langen Rüssel? Davon erzählt das klingende Bilderbuch. Kommissar Gordon ist der Beweis, dass man kein Elefant sein muss, um ein gutes Gedächtnis zu haben und auch keinen Rüssel wie ein Elefant braucht, um eine gute Spürnase zu sein. Die Maus Buffy sehnt sich nach den Qualitäten der alten, weisen Kröte. Denn Gordon ist in einen langen Urlaub gegangen und hat Buffy die Leitung der Polizeistation übertragen.


08.05 Uhr

 

 

Tiefenblick

Das neue Deutschland (5/6) Lehrer der Demokratie - I love Grundgesetz Von Bettina Rühl und Andrea Lueg Aufnahme des SWR 2017 Wiederholung: 22.30 Uhr Nach zwei Weltkriegen galt ein starkes Deutschland stets als gefährlich. Auch heute wecken ökonomische Stärke und politische Dominanz Ressentiments. Doch wie sehen uns Nachbarn, Touristen und Migranten jenseits von "Spardiktat" und Exportüberschuss? Nach Wirtschaftswunder und Wiedervereinigung ist Deutschland heute so stark wie nie zuvor: das bevölkerungsreichste und wirtschaftlich erfolgreichste Land in Europa. Vom Auto über die Orchester bis zum Bundesliga-Fußball: "Made in Germany" gilt trotz Dieselskandal als Qualitätsversprechen. Wir gelten als ehrlich und effizient - und gleichzeitig als streng und humorlos. Aber ist das alles?


08.40 Uhr

 

 

Das Geistliche Wort

Die Frohe Botschaft geht vor die Hunde Christoph Buysch, Krefeld Wiederholung: 21.08. 02.45 Uhr


08.55 Uhr

 

 

Hörtipps


09.05 Uhr

 

 

Diesseits von Eden

Die Welt der Religionen Wiederholung: 21.08. 02.05 Uhr


09.45 Uhr

 

 

ZeitZeichen

Stichtag heute 20. August 1942 Der Geburtstag des Soulmusikers Isaac Hayes Von Christian Kosfeld Wiederholung: 17.45 Uhr Auf der Bühne, auf Plattencovern, in Filmen trat Isaac Hayes cool, selbstbewusst und sexy auf. Ein bulliger Mann mit tiefer Samt-Stimme, glänzender Glatze und Sonnenbrille. Er stammte aus ärmsten Verhältnissen, hatte als Jugendlicher auf Baumwollfeldern und in Fabriken gearbeitet, nachts Blues und R&B gesungen. 1964 wurde er Musiker für das Label Stax in Memphis. Dort komponierte Isaac Hayes mit David Porter Super-Hits wie "Soul Man" oder "Hold On, I'm comin'". Ende der 60er wurde er selbst ein Star mit cool groovenden Soul-Nummern. Hayes engagierte sich politisch in der Bürgerrechtsbewegung, "black and proud". Er prägte den Disco-Sound der 70er Jahre und den R&B, beeinflusste mit seinem Sprechgesang auch die Hip-Hop-Kultur. Sein größter Erfolg war 1971 der Soundtrack zum Action-Kultfilm "Shaft", der ihm einen Oscar einbrachte. Die Rolle des harten, schwarzen Detectivs hätte er gern selbst gespielt. Doch immerhin trat er in Filmen und Serien wie "Detectiv Rockford" oder "Miami Vice" auf. Ab 1997 wurde Isaac Hayes noch einmal sehr populär: als Stimme von Schulkoch "Chef" in der Serie "Southpark".


10.00 Uhr

 

 

Evangelischer Gottesdienst

Übertragung aus der evangelischen Kirche Heven in Witten Predigt: Pfarrerin Heike Bundt


11.05 Uhr

 

 

Dok 5 - Das Feature

Wiederholung: 21.08. 20.05 Uhr Abenteurer Der verwegene Baron Flucht aus Sibirien und Dschihad für den Kaiser Von Nikolai von Koslowski und Lorenz Schröter Aufnahme MDR/NDR/WDR 2016 Sein Leben dokumentiert ein Stück deutscher Geschichte - und machte Paul Freiherr Wolff von Todenwarth für Manche zur Legende: Der Baron floh im Ersten Weltkrieg zu Fuß aus einem sibirischen Gefangenenlager und ging danach als Geheimagent ins heutige Libyen. Paul Freiherr Wolff von Todenwarth (1876-1965) entstammt einem Adelsgeschlecht aus Thüringen. Geboren auf der heute "Schloss Todenwarth" genannten Burg an der Werra, machten ihn seine in Buchform veröffentlichten Abenteuer als "verwegener Baron" populär. Er floh im Ersten Weltkrieg aus einem sibirischen Gefangenenlager, schlug sich monatelang als Kosak verkleidet bis Peking durch und reiste mit der Transsibirischen Eisenbahn, vorbei am Gefangenenlager, zurück ins Deutsche Reich. Geheim gehalten dagegen wurde sein Einsatz in Nordafrika, wo er im Auftrag des Kaisers lybische Stämme zum "heiligen Krieg" gegen die Briten aufstacheln sollte - und scheiterte.


12.00 Uhr

 

 

Tagesschau


12.03 Uhr

 

 

Presseclub

Wiederholung: 21.08. 00.05 Uhr


12.45 Uhr

 

 

Presseclub - nachgefragt

Hotline: freecall 0800/5678555 Wiederholung: 21.08. 00.45 Uhr


13.05 Uhr

 

 

Mittagsecho

Übernommen vom: Norddeutscher Rundfunk


13.30 Uhr

 

 

Lebenszeichen

Deutsch gegen die Sprachlosigkeit Die Freitagsschule in Jerusalem Von Brigitte Jünger


14.05 Uhr

 

 

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder

Der Junge, der Gedanken lesen konnte (1) Hörspiel in 2 Teilen von Kirsten Boie Bearbeitung: Angela Gerrits Regie: Hans Helge Ott Aufnahme des NDR


15.05 Uhr

 

 

Bücher - Das WDR 5-Literaturmagazin


16.05 Uhr

 

 

Mit Neugier unterwegs - Das Reisemagazin

NRW-Tipp: Bad Oeynhausen


17.05 Uhr

 

 

WDR 5 Hörspiel am Sonntag

Hörerwunsch Was macht eigentlich Harry Absolut? Von Eugen Egner 1. Wahnsinniger: Alexander Hauff 2. Wahnsinniger: Max Urlacher 3. Wahnsinniger: Peter Davor Reporterin: Astrid Meyerfeldt Harry Absolut: Peter Nottmeier Weltenbauer: Heinrich Giskes Chef: Matthias Leja Künstlich klingende Stimme/Hotline: Frauke Poolman Assistentin: Sigrid Burkholder Kleines Mädchen: Lilia Vogelsang Anrufer: Thomas Land 3. Anrufer: Marco Leibnitz 4. Anrufer: Claudia Mischke 5. Anrufer: Markus Klauk 6. Anrufer: Lars Kalusky 7. Anrufer: Elisa McClellan Regie: Petra Feldhoff Wer hat sich diese Frage nicht schon einmal gestellt: Was macht eigentlich - sagen wir: Harry Absolut? "Harry Absolut? Der war doch zuletzt in einen Skandal verwickelt, irgendeine Plagiatsgeschichte. Aber dann?" Ja, was dann?


18.05 Uhr

 

 

Erlebte Geschichten

"... eigentlich hätte ich lieber Fußball gespielt." Harald Norpoth, Leichtathlet Von Hedwig Lechtenberg Wiederholung: 22.05 Uhr


18.30 Uhr

 

 

Echo des Tages

Übernommen vom: Norddeutscher Rundfunk


19.05 Uhr

 

 

WDR 5 KiRaKa. Radio für Kinder

Im Labyrinth der Lügen (5) Von Ute Krause Lesung in 6 Teilen mit Stefan Kaminski Paul ist am Boden zerstört: Seine Eltern wurden nach einem Fluchtversuch von der Bundesrepublik freigekauft und beginnen in West-Berlin ein neues Leben - ohne ihn. Er darf die DDR nicht verlassen und ob er seine Eltern je wiedersehen wird, ist ungewiss. Halt geben ihm Oma und Onkel Henri - und seit kurzem seine Klassenkameradin Millie, die ohne Mutter beim Vater lebt. Eines Abends besuchen die beiden Onkel Henri im Pergamonmuseum, der dort als Nachtwächter arbeitet. Als sie in den Sälen unerklärliche Geräusche hören, forschen Paul und Millie auf eigene Faust nach und geraten in eine gefährliche Geschichte ... Die mitreißende Geschichte wurde mit dem Deutschen Hörbuchpreis 2017 ausgezeichnet.


20.00 Uhr

 

 

WDR aktuell



20.05 Uhr

 

 

Leselounge

Sommer der Wortartisten Folge 6: Jochen Schmidt Wiederholung: 21.08. 04.05 Uhr


21.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


21.05 Uhr

 

 

Liederlounge

Wiederholung: 21.08. 05.05 Uhr Songs an einem Sommerabend 2017 (1) Mit Heinz Rudolf Kunze, Alex Diehl, Gaby Moreno, SOLOzuVIERT, Dominik Plangger, Maria Craffonara, Carolin No, Titlá, Hundling und anderen Moderation: Matthias Brodowy Aufnahme vom 7. und 8. Juli aus Sterzing, Südtirol


22.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


22.05 Uhr

 

 

Erlebte Geschichten


22.30 Uhr

 

 

Tiefenblick


23.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


23.05 Uhr

 

 

Der WDR 5 Literatursommer

Carlos Ruiz Zafón: Das Labyrinth der Lichter bis 24:00 Uhr Wiederholung: 22.08. 03.05 Uhr WDR 5 - der Literatursommer präsentiert den spanischen Schriftsteller, der 2001 mit seinem ersten Roman "Der Schatten des Windes" weltberühmt wurde. Während einer Veranstaltung der lit.COLOGNE stellte Carlos Ruiz Zafón im Gespräch mit Moderator Juan Moreno seinen neuen Roman vor. Auch "Das Labyrinth der Lichter" führt wieder direkt in das Herz der katalanischen Hauptstadt Barcelona und spinnt einen Faden zurück in die Zeit des Franco-Regimes. Die eigenwillige Polizistin Alicia Gris, eine der Lieblingsfiguren des Schriftstellers, wird von Madrid in ihre Heimatstadt Barcelona geschickt, um das Verschwinden eines Ministers aufzuklären. In dessen Besitz entdeckt sie ein Buch, das nicht nur Erinnerungen an eigene, längst vergessene Kindheitserlebnisse weckt, sondern für die Protagonistin lebensgefährliche Informationen über die Machtstrukturen unter Franco enthält. Die deutschen Texte liest die Schauspielerin Claudia Michelsen.


00.00 Uhr

 

 

WDR aktuell


00.05 Uhr

 

 

Internationaler Frühschoppen


00.45 Uhr

 

 

Internationaler Frühschoppen - nachgefragt


01.05 Uhr

 

 

Bücher - Das WDR 5-Literaturmagazin


02.05 Uhr

 

 

Diesseits von Eden

Die Welt der Religionen


02.45 Uhr

 

 

Das Geistliche Wort


03.05 Uhr

 

 

Alles in Butter - Das Magazin fürs Genießen


04.05 Uhr

 

 

Leselounge