Jetzt läuft auf SWR2 Rheinland-Pfalz:

SWR2 Fortsetzung folgt

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

George Gershwin: "Cuban Overture" Aglika Genova, Liuben Dimitrov (Klavier) Hector Berlioz: "Rêverie et Caprice" op. 8 Itzhak Perlman (Violine) Orchestre de Paris Leitung: Daniel Barenboim John Field: Sonate H-Dur Míceál O' Rourke (Klavier) Paul Dessau: "Alice's Monkey Business" RIAS Sinfonietta Leitung: Hans E. Zimmer Robert Schumann: Adagio und Allegro op. 70 Daniel Müller-Schott (Violoncello) Robert Kulek (Klavier) Giuseppe Torelli: Konzert Nr. 1 G-Dur Charivari Agréable Leitung: Kah-Ming Ng


06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.00 Uhr: u. a. Globales Tagebuch, Pressestimmen, Meinung, Heute in den Feuilletons und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 20.02.1835: Darwin erlebt ein Erdbeben in Chile Von Ursula Wegener 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag


08.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell


08.10 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08.28 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Gutes besser tun - die Philosophie des effektiven Altruismus Von Christian Möller Vertreter des effektiven Altruismus finden wichtig, dass Menschen reicher Industrienationen Geld für Projekte in armen Ländern spenden. Anhänger der philosophischen Bewegung, die unter anderem auf den australischen Ethiker Peter Singer zurückgeht, verpflichten sich, einen beträchtlichen Teil ihres Einkommens für wohltätige Zwecke zu spenden. Manche wählen eigens einen Beruf, in dem sie viel verdienen, um noch mehr spenden zu können. Doch sie legen Wert darauf, dass der Wirkungsgrad der Hilfsorganisationen wissenschaftlich geprüft ist und einen möglichst hohen Kosten-Nutzen-Grad erreicht. Das ist umstritten: Lässt sich Selbstlosigkeit optimieren und quantifizieren?


08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

Expressionismus der Musik (2) Der Expressionismus exploriert und expandiert Mit Frieder Reininghaus


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


10.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Klappstuhllesung Zeit der Pflaumen Von Patrice Nganang Aus dem Französischen von Gudrun und Otto Honke Regie: Ulrich Lampen Am 6. Dezember wurde der Kameruner Schriftsteller Patrice Nganang, der seit Jahrzehnten im Exil lebt, am Flughafen von Douala festgenommen. Davor war er zwei Wochen lang durch den Westen seines Heimatlands gereist, wo die englischsprachige Bevölkerung gegen die Dominanz der französischsprachige Zentralregierung aufbegehrt. In einem Beitrag für das "Jeune Afrique"-Magazin hatte Nganang die brutale Reaktion der Zentralregierung auf die Beschwerden der englischsprachigen Bevölkerung angeprangert und einen Regierungswechsel gefordert. Sein Traum: Aus Kamerun, einem der korruptesten Länder der Welt, wird eine funktionierende Demokratie. Dafür sitzt er nun im Gefängnis. In unserer Klappstuhllesung stellen wir einen Auszug aus seinem Roman "Zeit der Pflaumen" vor, der 2014 im Peter Hammer Verlag erschienen ist.


10.30 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik

Am Mikrofon: Katharina Eickhoff


11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice


12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps


12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

Niels Wilhelm Gade: Ouvertüre zum Singspiel "Mariotta" Lyngby-Taarbaek Symphony Orchestra Leitung: Claes Eriksson Gustav Mahler: "Rheinlegendchen" Christian Gerhaher (Bariton) Gerold Huber (Klavier) Robert Schumann: Sinfonie Nr. 2 C-Dur op. 61 Gewandhausorchester Leitung: Riccardo Chailly Florent Schmitt: Andante und Scherzo op. 35 Sandrine Chatron (Harfe) Quatuor Elias Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert für 2 Klaviere und Orchester Es-Dur KV 365 Duo Tal & Groethuysen Münchner Rundfunkorchester Leitung: Bruno Weil


14.28 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


14.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

Revolution im Wasserglas(1/6) Geschichten aus Deutschland 1919 Roman von Ben Hecht Aus dem Englischen von Dieter H. Stündel und Helga Herborth Gelesen von Wolfgang Condrus Ben Hecht (1894 in New York geboren, 1964 dort gestorben) war einer der berühmtesten Drehbuchautoren in Hollywood. Er schrieb für Billy Wilder, Hitchcock und Howard Hawks und viele andere. 1918 war er zwar ein junger Journalist, aber ein Vollblutjournalist schon mit allen Wassern gewaschen in der Redaktion des "Chicago Daily Journal". Im Hotel Adlon logierte er in Berlin, um aus einem unbekannten Land zu berichten, das gerade den Ersten Weltkrieg verloren hatte. Als er es wieder verließ, hatte er die Revolution in Berlin und Bayern und ein ganzes Land am Rande des Nervenzusammenbruchs erlebt, denkwürdige Interviews geführt und Freunde gewonnen. Deutschland erscheint in diesen wahren Geschichten wie der unwirkliche Schauplatz einer im Zeitraffer gedrehten Tragikomödie. (Produktion 2007) (6 Folgen - bis Dienstag, 27. Februar)


14.55 Uhr

 

 

SWR2 Lesenswert Kritik

Alain Mabanckou: Die Lichter von Pointe-Noire Aus dem Französischen von Holger Fock und Sabine Müller Liebeskind Verlag 270 Seiten 20 Euro Alain Mabanckou wurde 1966 in der Republik Kongo geboren. Mit einem Stipendium konnte er sein dort begonnenes Jurastudium in Paris beenden und anschließend in einem französischen Konzern arbeiten. Erste literarische Stücke, vornehmlich Lyrik, entstanden in den frühen 90er Jahren. Später sind zahlreiche Romane und Erzählungen entstanden, etliche davon wurden ins Deutsche übersetzt. Seit 15 Jahren lehrt Mabanckou französische Literatur in den Vereinigten Staaten, derzeit an der University of Los Angeles. Schon mehrere seiner Bücher haben seine kongolesische Heimat zum Gegenstand, so auch sein neu erschienener Roman: Er heißt "Die Lichter von Pointe-Noire"; Manfred Lomeier hat ihn gelesen.


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

SWR2 Cluster

Das Musikmagazin ca. 15.45 Uhr: Die Klanginsel Musikthema des Tages - Berichte und Reportagen aus dem Musikleben Musikgespräch - SWR-Künstler hautnah Musikmarkt - CD-Tipp


15.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Das Wissensmagazin


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

Intelligenz im Wandel - Werden wir klüger oder dümmer? Es diskutieren: Prof. Dr. med. Ellen Fritsche, Neurotoxikologin, Leibniz-Institut für umweltmedizinische Forschung, Düsseldorf Martin Hubert, Wissenschaftsjournalist, Köln Prof. Dr. Elsbeth Stern, Kognitive Psychologin, ETH Zürich Gesprächsleitung: Gábor Paál Unstrittig ist: Bis in die 1990er-Jahre wurden die Menschen im Durchschnitt intelligenter. Die Forschung spricht vom "Flynn-Effekt". Doch manche Wissenschaftler glauben zu beobachten, dass der Trend in den westlichen Industrienationen inzwischen stagniert oder sich sogar umkehrt. Stimmt das? Sind möglicherweise Umweltgifte daran schuld? Klar scheint, dass viele Faktoren die Intelligenz der Bevölkerung beeinflussen: von der Ernährung über die intensive Smartphone-Nutzung bis hin zur Bildungspolitik. Doch werden wir tatsächlich dümmer - oder nur "anders" intelligent?


17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs

Danilo Perez: Intro Danilo Perez Danilo Perez: Suite For Americas,Part 1 Danilo Perez, Piano, Fender Rhodes Carlos Henriques, Kontrabass Antonio Sanchez, Schlagzeug Regina Carter, Violine Lucana Souza, Vocals Chris Potter, Sopransaxofon Luisito Quintero, Percussion Riucaurte Villarreal, Percussion Danilo Perez: Elegant Dance Danilo Perez, Piano John Patitucci, Kontrabass Brian Blade, Schlagzeug Regina Carter, Violine Aquiles Baez, Quatro Lucana Souza, Vocals Luisito Quintero,Percussion Ricuarte Villarreal, Percussion


18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft


18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Jüdisches Leben in Deutschland Konstantin Seidler leitet die Jugendorganisation Netzer Gast: Konstantin Seidler Moderation: Bernd Lechler Redaktion: Fabian Elsäßer "Wie antisemitisch ist Deutschland?" überschrieb die Wochenzeitung "Die Zeit" kürzlich ein ausführliches Dossier, dass dem Leser nur eine Antwort übrig ließ: leider viel mehr als man 70 Jahre nach dem Grauen des Nationalsozialismus erhofft hatte. Auch Konstantin Seidler musste schon Anfeindungen wegen seines jüdischen Glaubens erleben. Doch der Sozialwissenschaftler und Kommunikationsberater aus Hannover versteckt sich nicht, sondern will jüdisches Leben weltoffen und engagiert mitgestalten. Bei der "Union progressiver Juden" in Deutschland leitet er die Jugendorganisation Netzer, die unter anderem Ferienprogramme für jüdische Kinder und Jugendliche organisiert. In SWR2 Tandem spricht Konstantin Seidler über seine Identität, seine Wurzeln und sein Verhältnis zu Deutschland.


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


20.03 Uhr

 

 

SWR2 Musik aus unseren Archiven

Nikolaj Demidenko(Klavier) Domenico Scarlatti: Sonate h-Moll K 87 Sonate d-Moll K 526 Ludwig van Beethoven: Sonate Nr. 29 B-Dur op. 106 "Hammerklaviersonate"


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


21.03 Uhr

 

 

SWR2 Jazz Session

Avantgarde im Hinterland (1) Impressionen vom Jazzfestival Willisau 2017 Mit dem Sam Amidon Trio, Flury and the Nuborns Am Mikrofon: Thomas Loewner Seit 1975 steht die kleine Stadt Willisau im Schweizer Kanton Luzern jedes Jahr im Spätsommer im Rampenlicht der Jazzwelt. Vor allem Freunde des zeitgenössischen Jazz mit Mut zum Experiment kommen hier traditionell auf ihre Kosten. Das Programm spiegelt sowohl aktuelle Entwicklungen der amerikanischen genauso wie der europäischen und insbesondere der Schweizer Szene wider. Auch der Jahrgang 2017 bot an fünf Tagen wieder eine ganze Fülle unterschiedlicher Spielarten aktueller Musik. Der amerikanische Gitarrist und Sänger Sam Amidon etwa machte sich zunächst als Folk-Musiker einen Namen. Inzwischen hat er sich aber zunehmend Einflüssen der elektronischen und improvisierten Musik geöffnet. In Willisau trat er gemeinsam mit den beiden New Yorker Jazzmusikern Shahzad Ismaily und Ben Goldberg auf. Flury And The Nuborns ist ein Projekt des Schweizer Posaunisten Michael Flury. In ihrer Musik verschmelzen Flury und sein neunköpfiges Ensemble Einflüsse des frühen Jazz mit Afrobeat, Electronic und Minimal Music. Sam Amidon: Another Story Told Sam AmidonTrio Sam Amidon: As I Roved Out Sam AmidonTrio Shahzad Ismaily: Sadness Four Sam AmidonTrio Sam Amidon: I Seek the Sign Sam AmidonTrio Traditional: Weeping Mary/Down The Line Sam AmidonTrio Sam Amidon/Ben Goldberg: Murray In A Hurry Sam AmidonTrio Michael Flury/Sarah Palin: Resolution Flury And The Nuborns Michael Flury/Andrina Bollinger: Touanen Flury And The Nuborns Michael Flury/Andrina Bollinger/Evelinn Trouble: Master And The Slave Flury And The Nuborns


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.03 Uhr

 

 

SWR2 Lesenswert Feature

Krim, Krieg, krude Geschichten Ein Mythos wird vergewaltigt Von Thomas Franke Urlaub auf der Krim, ein Mythos. Dichter haben daran mitgeschrieben. Puschkin besang den Brunnen des Khan in Bachtschissarai, Tschechow ließ eine Dame mit Hündchen in Jalta promenieren. 2014 hat Russland die Krim annektiert. "Krym nasch" - "Die Krim ist unser", heißt es seitdem ganz unpoetisch. Und die Autoren reiben sich daran. Die Leichtigkeit ist dahin. Wem gehört die Halbinsel wirklich? Tataren, Ukrainern, Russen? Die Krim literarisch - ein Feature von Thomas Franke.


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.03 Uhr

 

 

SWR2 MusikGlobal

Tanz Jerusalem Das Ensemble Noisten Von Anette Sidhu-Ingenhoff Ein Rabbi, ein Priester und ein Imam kommen miteinander ins Gespräch. Sie lesen Texte islamischer Mystiker wie Rumi, christlicher Mystiker wie Meister Eckart und jüdischer Denker wie Martin Buber. Statt Hass und Vorurteilen bauen sie füreinander Brücken. Neugierig wandern sie zwischen ihren Kulturen hin und her, denken sich hinein in das Fremde und in dessen Erfahrungswelten. Die hervorragenden Musiker des Ensembles Noisten verbinden dazu osteuropäisch-jüdische Klezmer-Musik mit den sehnsuchtsvoll klagenden Melodien arabischer Sufi-Musiker und sakralen Bach-Chorälen. So entsteht im Suchen und Finden der Instrumente und Melodien ein einzigartiger Crossover zwischen den Musiktraditionen. Die Sprecher der religiösen Texte sind Nina Hager und Felix von Manteuffel. Anette Sidhu-Ingenhoff spricht mit Klarinettist Reinhard Noisten, der sich hier auf wenig bekanntes Terrain begeben und einige Entdeckungen gemacht hat.


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Ferdinand Ries: Große Festouvertüre und Siegesmarsch op. 172 WDR Sinfonieorchester Köln Leitung: Howard Griffiths Arcangelo Corelli: Concerto grosso D-Dur op. 6 Nr. 1 Florian Deuter, Mónica Waisman (Violine) Johannes Berger (Violoncello) Sören Leupold (Theorbe) Johanna Seitz (Harfe) Harmonie Universelle Leopold Mozart: Serenade D-Dur Peter Mönkediek (Trompete) Harry Ries (Posaune) WDR Sinfonieorchester Köln Leitung: Reinhard Goebel Claude Debussy: Streichquartett g-Moll Signum Quartett Sergej Prokofjew: "Leutnant Kishe" op. 60 Boris Statsenko (Bariton) WDR Sinfonieorchester Köln Leitung: Michail Jurowski


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Johann Christian Bach: Cembalokonzert f-Moll Jean Rondeau (Cembalo) Evolene Kiener (Fagott) Sophie Gent, Louis Creac'h (Violine) Fanny Paccoud (Viola) Antoine Touche (Violoncello) Thomas de Pierrefeu (Kontrabrass) Ludwig van Beethoven: Streichtrio G-Dur op. 9 Nr. 1 Trio Zimmermann Ottorino Respighi: "Gli uccelli" Münchner Rundfunkorchester Leitung: Henry Raudales Reynaldo Hahn: "Le ruban dénoué" Yaara Tal, Andreas Groethuysen (Klavier) Enrique Granados: "Elisenda" Dani Espasa (Klavier) Orquesta Sinfónica de Barcelona Leitung: Pablo González


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

François Couperin: "Le Parnasse" Stefan Schilli, François Leleux (Oboe) Marco Postinghel (Fagott) Heinrich Braun (Kontrabass) Uwe Grosser (Theorbe) Beatrice Martin (Cembalo) Thomas Adès: "Concentric Paths" Augustin Hadelich (Violine) Royal Liverpool Philharmonic Orchestra Leitung: Hannu Lintu Johann Sebastian Bach: Französische Suite G-Dur BWV 816 Murray Perahia (Klavier)