Jetzt läuft auf SWR2:

SWR2 Programmtipps

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Francesco Saverio Geminiani: Sonate B-Dur op. 1 Nr. 5 London Handel Players Franz Liszt: Ungarische Rhapsodie d-Moll R 441 Orchester Wiener Akademie Leitung: Haselböck Johann Christian Bach: Bläsersinfonie Nr. 3 Es-Dur Consortium Classicum Gabriel Fauré: Impromptu op. 86 Christoph Bielefeld (Harfe) Romanus Weichlein: Sonata Nr. 10 Ars Antiqua Austria Leitung: Gunar Letzbor Francesco Cilea: Seconda danza op. 26 Pier Paolo Vincenzi (Klavier)


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


06.03 Uhr

 

 

SWR2 Musik am Morgen

Johann Wilhelm Hertel: Harfenkonzert D-Dur Silke Aichhorn (Harfe) Kurpfälzisches Kammerorchester Leitung: Kevin Griffiths Frédéric Chopin: Polonaise Ges-Dur Yaara Tal (Klavier) Georg Philipp Telemann: 6 Sätze aus der Suite "Klingende Geografie" Musica Fiorita Dumisani Maraire: Mai Nozipo Dumisani Maraire (Ngoma, Hosho) Kronos Quartet Carl Philipp Emanuel Bach: Sonate B-Dur Wq 158 Café Zimmermann


06.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


07.03 Uhr

 

 

SWR2 Musik am Morgen

Antonio Salieri: Ausschnitte aus "Die Hussiten vor Naumburg" Mannheimer Mozartorchester Leitung: Thomas Fey Emilie Mayer: 3. Satz aus dem Klavierquartett G-Dur Mariani Klavierquartett Joseph Haydn: 1. Satz aus der Sinfonie Nr. 48 C-Dur Heidelberger Sinfoniker Leitung: Thomas Fey Modest Mussorgskij: "Eine Nacht auf dem kahlen Berg", Bearbeitung Nikolai Tokarew (Klavier) Antonio Vivaldi: Violinkonzert Es-Dur op. 8 Nr. 5 Giuliano Carmignola (Barockvioline) Sonatori de la Gioiosa Marca


07.55 Uhr

 

 

Lied zum Sonntag


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


08.03 Uhr

 

 

SWR2 Kantate

Georg Philipp Telemann: "Seid so stark in den Herzen" Klaus Mertens (Bassbariton) Thomas Fritzsch (Viola da gamba) Stefan Maass (Barocklaute) Michael Schönheit (Orgel) Felix Mendelssohn Bartholdy: "Denn er hat seinen Engeln befohlen" Kammerchor Stuttgart Leitung: Frieder Bernius Francis Poulenc: 4 Bußpsalmen Polyphony Leitung: Stephen Layton


08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen: Aula

Rollenspiele in der Firma Theater und Management Von Jürgen Kegelmann Zwischen der Welt des Theaters und der eines modernen Unternehmens gibt es viele Überschneidungen und Parallelen. Hier wie dort dominiert eine Vielzahl an Rollen und Rollenkonflikten, die bearbeitet werden müssen; beide Bereiche unterliegen einer bestimmten Prozess- und Verlaufsdynamik, auf der Bühne und im Unternehmen gibt es Gewinner, Verlierer, Mitläufer und Rebellen, die sich alle auf verschiedene Weise ins "Stück" einbringen. Jürgen Kegelmann, Professor für Wirtschafts- und Sozialwissenschaften an der Hochschule für öffentliche Verwaltung in Kehl, zeigt, warum die Theatermetapher fruchtbar gemacht werden kann für die Unternehmensorganisation. (Produktion 2016)


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.03 Uhr

 

 

SWR2 Matinee

Zeig', was du kannst! - Die Prüfung Sonntagsfeuilleton mit Stefanie Junker Bin ich intelligenter als andere? Habe ich den besten Kühlschrank? Ist mein Partner wirklich treu? Für unsere Sehnsucht nach Qualität in allen Bereichen gibt es eine bewährte Strategie: das Prüfen. 10:00 - 10:03 Nachrichten, Wetter 11:00 - 11:03 Nachrichten, Wetter Wir leben in einem wahren Dschungel der Zertifikate, Prüfsiegel und Leistungskontrollen. Und sind auch privat gern bereit, zu prüfen oder uns Prüfungen zu unterziehen. Der permanente Qualitäts-Check scheint verheißungsvoll - ich hole das Optimum aus meinem Leben heraus! Doch um welchen Preis? Die SWR2 Matinee ist der Lust am Prüfen und Geprüft-Werden auf der Spur und zeigt: sie hat inspirierende aber auch abgründige Seiten. Im Märchen beweist der Held durch spektakuläre Prüfungen was er taugt und sorgt dabei immer wieder für Drachentötungen. Im echten Leben heißt die Prüfung heute "Challenge" - Jugendliche absolvieren gefährliche Mutproben und präsentieren sie in den sozialen Netzwerken. Unser Reporter fragt nach den Gründen für ihre selbst auferlegten Prüfungen. Von denen gibt es viele: wir hören von den Härten des Aufnahme-Tests bei "Mensa", dem Club der Hochbegabten, nehmen Gesellenstücke von Tischlern unter die Lupe - hier zeigt der Prüfling, was er kann - und fragen, was passiert, wenn sogar die Liebe auf den Prüfstand kommt. Sogenannte "Treuetester" prüfen als Lockvögel, ob der Partner fremdgehen würde. Weit weniger emotional ist die Qualitätsprüfung der Stiftung Warentest. Seit über 50 Jahren genießt sie hohes Ansehen bei den Verbrauchern - wir sprechen mit dem Vorstandschef über Testverfahren, Testklassiker und überraschende Prüfergebnisse der Stiftung. Auch die Angst vor Prüfungen ist Thema der Sendung: ab wann wird sie problematisch und wie kann man sie lindern? Viele versuchen es mit kleinen Helfern: auch heute ist Schummeln bei Prüfungen beliebt, doch die Methoden haben sich verändert - drei Schüler erklären uns den Spickzettel 2.0. Unsere Gesprächspartner sind: Hubertus Primus, Stiftungsvorstand der Stiftung Warentest, der Diplompsychologe Nicolai Semmler - er hat sich auf Prüfungsangst spezialisiert und Wolfgang Zürn, Vorsitzender der Gesellenprüfungskommission der Schreiner-Innung Stuttgart. Redaktion: Christine Fleischer Musik: Frank Armbruster


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


12.05 Uhr

 

 

SWR2 Glauben

Wie hältst du's mit dem Zölibat Angehende Priester erzählen Von Magdalena Ebertz "Wie bitte? Du willst gar keine Frau und keine Kinder?" Wenn Michael neue Leute kennenlernt, steht diese intime Frage sehr schnell im Raum. Dann gibt er zu, dass er manchmal an seinem Berufswunsch zweifelt. Und einen Plan B in der Tasche hat. Doch im Grunde möchte er seinen Glauben zum Beruf machen. Und der liegt alles andere als im Trend. Wo sich in Tübingen vor 30 Jahren noch 100 bis 120 Männer zum Priester ausbilden ließen, wohnen heute gerade noch knapp 20. Drei von ihnen haben der Autorin in langen Gesprächen Einblick in das Leben vor und hinter den dicken Mauern der Tübinger Priesterschmiede "Wilhelmsstift" gewährt und mit ihr über Liebe, ihr Ringen mit Gott und über die Zukunft der Kirche gesprochen.


12.30 Uhr

 

 

SWR2 Sonntagskonzert

Robert Schumann: Ouvertüre, Scherzo und Finale für Orchester E-Dur, op. 52 SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Leitung: Hans Zender Maurice Ravel: Klavierkonzert G-Dur Fazil Say (Klavier) SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Leitung: François-Xavier Roth Peter Tschaikowsky: Sinfonie Nr. 1 g-Moll op 13 "Winterträume" Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Andrey Boreyko


13.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


14.05 Uhr

 

 

SWR2 Feature am Sonntag

Leben ist Leben. Tod ist Tod. Der Dichter Richard O. Moore Von Martina Groß (Produktion: SWR/DLF 2017) Als 2010 Richard O. Moores erster Gedichtband "Writing the Silences" erschien, hatte er gerade seinen 90. Geburtstag gefeiert. Im selben Jahr besuchte ihn Feature-Autorin Martina Groß zum ersten Mal als Zeitzeugen der literarischen Bewegung der San Francisco Renaissance in den 40er-Jahren. "Ich bin der letzte", stellte Richard O. Moore erstaunt fest. Martina Groß besuchte ihn immer wieder. Sie dokumentiere seine Regression, pflegte er zu sagen. Wie allen Besuchern, las er ihr Gedichte vor, an denen er gerade schrieb, sprach über Anarchismus, Pazifismus und den Einbruch von Ginsberg & Co in die San Francisco Bay, und die Folgen. Als er 2013 fast völlig erblindete, war es ein Schlag, trotzdem blieb er, was er immer war: Neugierig auf neue Erfahrungen, auch auf die letzte: das Sterben. Bis zu seinem Todestag arbeitete er mit dem "Dichterkollektiv" zusammen, bestehend aus seinen sechs Kindern und einigen jungen Westküstendichtern.


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

SWR2 Zur Person

Der Musiker und Komponist Marco Ambrosini Von Dagmar Munck Sein Instrument ist die Nyckelharpa, die Schlüsselfidel, eine Art Geige, deren Hauptsaiten nicht mit den Fingern gegriffen, sondern mechanisch über Tasten verkürzt werden, wozu zudem diverse Bordunsaiten kommen. Damit ist der Geiger und Komponist Marco Ambrosini seit 1983 in den verschiedensten Ensembles weltweit unterwegs, mit Neuer und Alter Musik u. a. mit L'Arpeggiata und Oni Wytars und im Jazzbereich u. a. mit Michael Riessler und Jean-Louis Matinier. Seine profunde Kenntnis der mittelalterlichen Musik - verbunden mit einer faszinierenden Improvisationsbegabung - ermöglichen ihm Konzerte und Tourneen in alle Welt und eine enorme Diskografie mit mehr als 150 CDs.


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

SWR2 Lesenswert Magazin

Redaktion und Moderation: Anja Höfer Neue deutschsprachige Romane von Roberto Saviano, Virginie Despentes, Julia Schoch, Peter Stamm, Jens Sparschuh, André Kubiczek Roberto Saviano: Der Clan der Kinder aus dem Italienischen von Annette Kopetzki Hanser Verlag 416 Seiten 24 Euro (Rezension von. Theresa Hübner) Virginie Despentes: Vernon Subutex II aus dem Französischen von Claudia Steinitz Verlag Kiepenheuer & Witsch 400 Seiten 22 Euro (Rezension von Brigitte Neumann) Julia Schoch: Schöne Seelen und Komplizen Piper Verlag 320 Seiten 20 Euro (Gespräch mit Frank Hertweck) Peter Stamm: Die sanfte Gleichgültigkeit der Welt S. Fischer Verlag 160 Seiten 20 Euro (Rezension von Julia Schröder) Jens Sparschuh: Das Leben kostet viel Zeit Verlag Kiepenheuer & Witsch 384 Seiten 20 Euro (Rezension von Eberhard Falcke) André Kubiczek: Komm in den totgesagten Park und schau Rowohlt Verlag 384 Seiten 20 Euro (Rezension von Ulrich Rüdenauer)


18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


18.20 Uhr

 

 

SWR2 Hörspiel am Sonntag

Doktor Faustus - Elektrisiert Von Gertrude Stein Aus dem Amerikanischen-Englisch von Rüdiger von Schmeidel Kunstkopfstereofonie Mit: Marianne Hoppe, Hans Korte, Peer Augustinski, Gutl Halenke u. v. a. Komposition: Klaus Schulze/Rainer Bloss Regie: Friedhelm Ortmann (Produktion: WDR 1985) Der ur-deutsche Faust resümierte seine Gelehrtheit so: "Da steh ich nun, ich armer Tor! Und bin so klug als wie zuvor." Worauf der Teufelspakt beginnt, der seinen Höhepunkt in der Verführung der naiven Unschuld findet. In Gertrude Steins freier Aneignung des Faust-Stoffes lautet es hingegen: "Ich bin Doktor Faust der alles weiß alles kann." So hat er schlechte Laune, da er mit Hilfe Mephistos das elektrische Licht in Form der Glühbirne erfunden hat. Mit ein paar Stunden mehr Zeit hätte er weißes elektrisches Tageslicht erfunden - und trotzdem ist er auch hier seine Seele los. Da begegnet ihm eine Frau von irritierender Identität: Marguerite Ida und Helen Annabel nennt sie sich. Faust kann sie zwar von einem Vipernbiss heilen, aber nicht ihre Gelüste erregen; denen erliegt die Frau bei einem "Mann aus Übersee". Faust hingegen fährt erst in die Hölle, nachdem er seinen Hund und einen Jungen getötet hat, die über die Schäden des elektrischen Lichts sich beklagen. Gertrude Steins "Doctor Faustus Lights the Lights", 1938 als Libretto für eine Oper geschrieben, ist eine überschäumende Geschichte voller absurder Komik und sprachspielerischer Eleganz. Mit der Musik von Klaus Schulze, Mitglied von Tangerine Dream und legendärer Begründer der ambient music, sowie Rainer Bloss am Synthesizer entsteht ein heiteres und traumgleiches Stimmenspiel in der Technik der Kunstkopfstereofonie.


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



20.03 Uhr

 

 

SWR2 Oper

Umberto Giordano: "Siberia" Dramma in tre atti Stephana: Sonya Yoncheva Nikona: Catherine Carby Vassili: Murat Karahan Gleby: Gabriele Viviani Ivan: Marin Yonchev Ein Mädchen: Anaïs Constant Choeur Opéra national Montpellier Occitanie Choeur de la Radio Lettone Orchestre national Montpellier Occitanie Leitung: Domingo Hindoyan (Aufführung vom 22. Juli 2017 Berlioz Opera Le Corum, Montpellier) Manchmal sind runde Geburtstage auch für etwas gut. Umberto Giordanos 150. sorgte im vergangenen Jahr für eine Wiederbelebung seiner Musik. Die Mailänder Scala eröffnete ihre Saison mit Giordanos bekanntester Oper, "Andrea Chénier". Die Opera Berlioz in Montpellier entschied sich hingegen für eine Rarität, "Siberia" - "Sibieren", benannt nach einem Handlungsort der Oper. Stephana, die erste Hetäre von Sankt Petersburg wird von Fürst Alexis ausgehalten. Als sie sich in den jungen Offizier Vassili verliebt, nimmt das Unheil seinen Lauf. Nach einem heftigen Streit folgt Stephana ihrem Geliebten, der in den Krieg gezogen ist und zieht mit ihm in die Verbannung nach Sibirien. Auch musikalisch taucht Giordano in die Welt Russlands ein und zitiert russische Melodien und Lieder. "Siberia" ist ein großes veristisches Bühnendrama, eine Entdeckung für jeden Opernliebhaber, mit einer überragenden Sonya Yoncheva als Stephana in dieser Auffühung vom Juli 2017.


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.03 Uhr

 

 

SWR2 Musikpassagen

Insel-Lieder Von Gesine Heinrich Flaschenpost ist out? Von wegen. Das Meer streikt nie. Wir werden es ihm noch danken. Ich bin eine Insel, singt Paul Simon. Von Seglern, Deichen und Schiffbrüchen gilt es zu erzählen, nein, besser: zu singen! Mit Reinhard Mey, Kettcar, The Police und Harry Belafonte. Und anderen sympathischen Insulanern. Lummerland, Südsee, Korsika. Ab auf die Insel!


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Alban Berg: Sinfonische Stücke aus der Oper "Lulu" Alessandra Marc (Sopran) Staatskapelle Dresden Leitung: Giuseppe Sinopoli Ludwig van Beethoven: Sinfonie Nr. 7 A-Dur op. 92 MDR Sinfonieorchester Leitung: Matthias Bamert Franz Schubert: 4 Impromptus D 899 Gerlint Böttcher (Klavier)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Richard Strauss: "Don Quixote", fantastische Variationen über ein Thema ritterlichen Charakters op. 35 Hermann Menninghaus (Viola) Radoslaw Szulc (Violine) Steven Isserlis (Violoncello) Symphonieorchester des BR Leitung: Lorin Maazel Peter Tschaikowsky: Klaviertrio a-Moll op. 50 Wiener Klaviertrio Johann Sebastian Bach: Ouvertüre D-Dur BWV 1069 English Baroque Soloists Leitung: John Eliot Gardiner


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Alfredo Casella: Sinfonie Nr. 1 h-Moll op. 5 BBC Philharmonic Leitung: Gianandrea Noseda Maurice Ravel: "Le Tombeau de Couperin" London Symphony Orchestra Leitung: Claudio Abbado