Jetzt läuft auf SWR2:

SWR2 Forum

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Louis Théodore Gouvy: Scherzo aus der Sinfonie Nr. 3 C-Dur op. 20 Deutsche Radio Philharmonie Saarbrücken Kaiserslautern Leitung: Jacques Mercier Frantisek Vaclav Mica: Quartett C-Dur Ensemble Rhapsody Ambroise Thomas: "Francoise de Rimini" English Chamber Orchestra Leitung: Richard Bonynge Evaristo Felice dall'Abaco: Konzert C-Dur op. 2 Nr. 7 Concerto Köln Jean Sibelius: "Valse lyrique" op. 96 a Göteborger Sinfoniker Leitung: Neeme Järvi Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate C-Dur KV 336 Markus Schirmer (Klavier) A Far Cry Antonio Vivaldi: Konzert C-Dur RV 537 La Folia Barockorchester Leitung: Robin Peter Müller


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


06.03 Uhr

 

 

SWR2 Musik am Morgen

Joseph Boulogne de Saint-Georges: Sinfonie D-Dur Kammerorchester La Follia Leitung: Christophe Poiget Johann Friedrich Fasch: Sonata a 4 für Oboe, Horn, Fagott, Violine und Cembalo Mitglieder des Ricercar Consorts Nikolaj Rimskij-Korsakow: "Fantasia on Russian Themes" für Violine und Orchester op. 33 Nathan Milstein (Violine) Ein Orchester Leitung: Robert Irving Alexander Skrjabin: Etüden für Klavier op. 2 Nr. 1 und op. 8 Nr. 12 Vladimir Horowitz (Klavier) Heinrich Sutermeister: Serenade für Flöte, Oboe, Klarinette, Horn, Trompete und Fagott Nr. 2 Walter Schetsche (Trompete) Stuttgarter Bläserquintett Antonio Vivaldi: Konzert für Laute, 2 Violinen und Basso continuo D-Dur RV 93 Avi Avital (Mandoline) Venice Baroque Orchestra


06.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


07.03 Uhr

 

 

SWR2 Musik am Morgen

Wolfgang Amadeus Mozart: Rondo für Klavier D-Dur KV 485 Mitsuko Uchida (Klavier) Sergej Rachmaninow: 2. Satz aus der Sinfonie Nr. 2 e-Moll op. 27 Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Neville Marriner Carl Nielsen: Fantasiestücke für Oboe und Klavier op. 2 Georg Meerwein (Oboe) Karl Bergemann (Klavier) Giovanni Battista Sammartini: Sinfonia für Orchester und Basso continuo D-Dur Ensemble 415 Leitung: Chiara Banchini Franz Schubert: Allegro für Klavier zu 4 Händen a-Moll D 947 Duo Tal & Groethuysen Johann Strauß: Ouvertüre zu "Die Fledermaus" Berliner Philharmoniker Leitung: Herbert von Karajan


07.55 Uhr

 

 

Lied zum Sonntag


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


08.03 Uhr

 

 

SWR2 Kantate

Georg Philipp Telemann: "Die ihm vertrauen, die erfahren, dass er treulich hilft" Jan Jerlitschka (Alt) Jonas Boy (Tenor) capella vocalis Reutlingen Barockorchester Pulchra musica Leitung: Christian J. Bonath


08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen: Aula

Gott oder Vernunft?(2/2) Ethik gegen Religion Von Wilhelm Vossenkuhl Normalerweise gibt es im heutigen Verständnis eine strikte Trennung und Unterschiedlichkeit von Ethik und Religion, weil beide auf verschiedenen Begründungszusammenhängen basieren: Religion bezieht sich auf das Göttliche und seine Gebote, die Ethik auf Regeln des Handels und Zusammenlebens, die sich aus Vernunftprinzipien ergeben. Aktuelle religiöse Konflikte, wie sie der radikale Islam ausgelöst haben, zeigen hingegen eine gefährliche Vermischung beider Bereiche, die typisch sind für vergangene Epochen, in denen ethische Begründungen aus der Religion abgeleitet wurden. Professor Wilhelm Vossenkuhl, Philosoph an der LMU München, beschreibt in zwei Teilen die Geschichte und Gegenwart des Verhältnisses von Ethik und Religion.


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.03 Uhr

 

 

SWR2 Matinee

Von Mo bis So - Kalender Sonntagsfeuilleton mit Stefanie Junker Analog oder digital? Für die Wand oder für die Hosentasche? Solar oder lunar? Kurz vor dem Jahreswechsel blickt die SWR2 Matinee auf die unterschiedlichsten Arten von Kalendern. 10:00 - 10:03 Nachrichten, Wetter 11:00 - 11:03 Nachrichten, Wetter Kalender: Zum Jahreswechsel haben sie Hochkonjunktur. Nicht nur wegen der Adventskalender, die die Tage bis Weihnachten versüßen. Oder wegen der vorweihnachtlich prall gefüllten Terminkalender. Auch Buch- und Schreibwarengeschäfte bieten Kalender in allen Größen und Formen an - denn die versprechen ein gutes Geschäft. Sei es als Wandschmuck oder als ledergebundene Organizer. Und in der Cloud sorgen digitale Familienplaner dafür, dass gleich mehrere Nutzer ihre Termine synchronisiert - zum Beispiel als Familienplaner. Dabei können Kalender ja nicht nur Terminplaner sein, sondern auch Tagebuch. Am 3. Advent blättert die SWR2 Matinee in unterschiedlichsten Arten von Kalendern: Von solar bis lunar. Von analog bis digital. Es geht um Kalenderreformen, Kalender und Festtage in unterschiedlichen Kulturen, Bäume als Kalender, Kult- und Kunstkalender - und eine Kalendergeschichte, die gibt es auch. Redaktion: Lotte Thaler / Georg Brandl Musik: Lotte Thaler


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


12.05 Uhr

 

 

SWR2 Glauben

Mit Gott gegen die Tristesse Religionsgemeinschaften in den Pariser Vorstädten Von Bettina Kaps Seine-Saint-Denis, so heißt ein kleines französisches Departement im Nordwesten von Paris. Eine Gegend, die bei Franzosen ein negatives Image hat: hohe Arbeitslosigkeit, geringe Schulbildung, Drogen, Schattenwirtschaft, Salafismus. Kaum jemand weiß, dass ausgerechnet in diesen zubetonierten Trabantensiedlungen, in denen um die 130 Nationalitäten zusammenleben, besonders viele und lebendige Glaubensgemeinschaften anzutreffen sind. Katholiken fühlen sich in den Banlieues zwar als Minderheit, aber das scheint sie geradewegs zu beflügeln. Sie organisieren Alphabetisierungskurse, Ausflüge, interreligiöse Jugendbegegnungen. Der Staat scheint die Problemviertel weitgehend aufgegeben zu haben, doch die Religionsgemeinschaften halten das Prinzip Hoffnung hoch.


12.30 Uhr

 

 

SWR2 Sonntagskonzert

Richard Wagner: "Lohengrin", Vorspiel (1. Akt) SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Leitung: Michael Gielen Sergej Prokofjew: Violinkonzert Nr. 2 g-Moll op. 63 Pierre Amoyal (Violine) SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg Leitung: David Zinman Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett Nr. 2 a-Moll op. 13 Armin Quartett Igor Strawinsky: "Symphonie des Psaumes" SWR Vokalensemble Stuttgart Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR Leitung: Gary Bertini


13.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


14.05 Uhr

 

 

SWR2 Feature am Sonntag

Sirenen, Bunker, Trockenmilch Schütze sich, wer kann Von Ulrich Land Vorräte für zehn Tage. Und am elften Tag? Platz für 350 Personen. Und die 351ste bleibt draußen vor der Bunkertür? Was gehört auf die Hamstereinkaufsliste? Funktionieren die Sirenen noch? Die Fragen sind dieselben wie aus Zeiten des Kalten Kriegs. Jetzt stellen sie sich wieder angesichts von Terror, Cyberattacken und möglichen Blackouts bei der Versorgung mit Strom und Wasser. Zivilschutz steht wieder an. Alles Panikmache? Oder blitzt da auch eine besondere Faszination auf? Die Idee von Bunker und Bevorratung als Utopie einer verkleinerten, auf das Notwendigste reduzierten Welt, eines geschlossenen Systems, das den Fortbestand der Menschheit auch unter widrigsten Umständen gewährleistet. Errichtet für einen Ernstfall, der noch nie eingetreten ist. Amtliche Katastrophenschützer, Hobby-Krisenvorbereiter, Notfallrations-Anbieter flankieren eine Odyssee durch deutsche Bunkerlandschaften.


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

SWR2 Zur Person

Johann Christoph Friedrich Bach zum 285. Geburtstag Von Ulrich Kahmann Johann Christoph Friedrich Bach (1732 - 1795) war unter den vier Komponisten-Söhnen des Thomaskantors der Stille im Lande. Während seine Brüder an prominenten Stätten der Musikkultur wirkten, blieb er ein Leben lang in der Hofkapelle des Residenzstädtchens Bückeburg. Dort arbeitete er u. a. mit dem jungen Hofprediger Georg Friedrich Herder zusammen und schuf nach dessen Libretti anrührende Vokalwerke. Die frühen Werke Friedrich Bachs waren eher konventionell. In den letzten Jahren jedoch, da waren seine Brüder schon tot, wurde sein Stil zunehmend kühn. Keiner der Bach-Söhne kam Mozart musikalisch so nahe wie er. Sein einziger Sohn Wilhelm Friedrich Ernst war der letzte komponierende Bach. Ulrich Kahmann porträtiert den "Bückeburger Bach" im Gespräch mit dem Musikforscher Ulrich Leisinger. Musikliste: Johann Christoph Friedrich Bach: Thema, aus Allegretto mit 18 Variationen in G-Dur über "Ah, vous dirai-je, maman" WF XII.2 Minako Tsuruta (Klavier) Johann Christoph Friedrich Bach: Fughette in C-Dur über H.C.F. B-A-C-H WF XII, 14 Michael Rische (Klavier) Johann Christoph Friedrich Bach: 3. Satz aus der Sinfonia d-Moll WF I/3 Barockorchester L' ARCO Leitung: Heinz Hennig Johann Christoph Friedrich Bach: Tempo di minuetto aus der Triosonate in F-Dur London Baroque: Irmgard Schaller (Violine) Richard Gwilt (Viola) Charles Medlam (Violoncello) Richard Egarr (Cembalo) Johann Christoph Friedrich Bach: Scherzo, aus dem Quartett Nr. 3 für Flöte, Violine, Viola und b. c. in C-Dur HW VI/3 Andreas Staier (Cembalo) Les Adieux Johann Christoph Friedrich Bach: Ausschnitt aus dem Oratorium Die Auferweckung Lazarus' WF XIV/3 (Libretto: Johann Gottfried Herder) Véronique Dietschy (Sopran) Consuelo Caroli (Mezzosopran) John Elwis (Tenor) Philippe Cantor (Bariton) Ensemble vocale Nicole Blanchi Ensemble baroque de Nice Leitung: Gilbert Bezzina Johann Christoph Friedrich Bach: "Ehre sei Gott in der Höhe" aus dem Oratorium "Die Kindheit Jesu" XIV/2 Rheinische Kantorei Leitung Hermann Max Johann Christoph Friedrich Bach: "Miserere mei" aus dem Miserere in c-Moll Mária Zádory (Sopran) Lena-Susanne Norin (Mezzo-Sopran) Guy de Mey (Tenor) Klaus Mertens (Bariton) Das Kleine Konzert Hermann Max Johann Christoph Friedrich Bach: "Non sempre riderai, scherzosa Dea", Arie aus der Kantate "Cassandra" WF XVIII/1 (Text: Antonio Conti) Lena Susanne Norin (Alt) Das kleine Konzert Leitung: Hermann Max Johann Christoph Friedrich Bach: "Wenn mich bejahrte Spröden quälen", Lied aus "Musikalisches Vielerley" WF XIX/1 (Text: Conrad Felix Weiße) Christoph Schwarz (Baß) Sabine Bauer (Hammerklavier) Johann Christoph Friedrich Bach: "Der Nachbarin Climene", Lied aus "Musikalisches Vielerley" WF XIX/1 (Text: Gotthold Ephraim Lessing) Christoph Schwarz (Baß) Sabine Bauer (Hammerklavier) Johann Sebastian Bach "Gloria sei dir gesungen" aus der Kantate "Wachet auf, ruft uns die Stimme" BWV. 140 Tölzer Knabenchor Concentus musicus Wien Leitung: Nikolaus Harnoncourt Johann Christoph Friedrich Bach "Gloria sei dir gesungen" aus der Motette "Wachet auf, ruft uns die Stimme" für vierstimmigen Chor und b.c. XV/2 Rheinische Kantorei Das Kleine Konzert Leitung: Hermann Max Wilhelm Friedrich Ernst Bach: "Tönet sanft ihr Freudenlieder", Duett aus der Kantate "Westphalens Freude" (Text: Sophie Friederike Martini) Ingrid Schmithüsen (Sopran) Howard Crook (Tenor) Das Kleine Konzert Leitung: Hermann Max Johann Christoph Friedrich Bach: 2. Satz aus dem Concerto grosso in Es-Dur für Hammerflügel, Viola, 2 Hörner, 2 Oboen, Streicher und b.c. BR JCFB C 44 Robert Hill (Hammerklavier) Reinhard Goebel (Viola) Musica Antiqua Köln Leitung: Reinhard Goebel Johann Christoph Friedrich Bach: Allegretto mit 18 Variationen in G-Dur über "Ah, vous dirai-je, maman" WF XII.2 Minako Tsuruta (Klavier) Johann Christoph Friedrich Bach: "Warum bin ich so betrübt",Lied aus der "Sammlung für Ge ...


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

SWR2 lesenswert Magazin

Redaktion und Moderation: Carsten Otte Liebe und Geschichte in deutschsprachiger Prosa von , Katrin Seddig, Jochen Missfeldt, Peter Keglevic, Franz Hohler, Michael Wildenhain Katrin Seddig: Das Dorf Rowohlt Verlag Berlin 304 Seiten 22,95 Euro Rezension von Christoph Schröder Jochen Missfeldt: Sturm und Stille Rowohlt Verlag 352 Seiten 22 Euro Gespräch mit Birgit Koss Peter Keglevic: Ich war Hitlers Trauzeuge Knaus Verlag 576 Seiten 26 Euro Rezension von Claudia Fuchs Franz Hohler: Das Päckchen Luchterhand Verlag 224 Seiten 20 Euro Rezension von Ulrich Rüdenauer Michael Wildenhain: Das Singen der Sirenen Klett-Cotta Verlag 320 Seiten 22 Euro Rezension von Theresa Hübner Musikangaben: Die Liga der gewöhnlichen Gentlemen: It's ok to love Musikverlag: .tapeterecords


17.55 Uhr

 

 

Lesung zum Advent


18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


18.20 Uhr

 

 

SWR2 Hörspiel am Sonntag

Doktor Murkes gesammeltes Schweigen Heinrich Böll zum 100. Geburtstag Nach der gleichnamigen Kurzgeschichte von Heinrich Böll Mit: Henning Venske, Hilmar Thate, Jürgen Thormann, Hans-Helmut Dickow u. v. a. Musik: Rolf-Hans Müller Hörspielbearbeitung und Regie: Hermann Naber (Produktion: SWF/SR 1986) Alltag im Funkhaus. Dr. Murke, Redakteur der Abteilung Kulturelles Wort, plagt sich mit einer wenig attraktiven Aufgabe: Den wortgewaltigen Essayisten Professor Bur-Malottke reut es, dass er in seinen Nachkriegsvorträgen Gott so eindeutig beim Namen genannt hat - er zieht nun eine unverbindlichere Wendung vor. Deshalb muss Murke das Wort "Gott" aus alten Sendebändern, die wiederholt werden sollen, herausschneiden und dafür die Formel "Jenes höhere Wesen, das wir verehren" einkleben. Das überflüssig gewordene Wort "Gott" findet prompt in einem Hörspiel Verwendung, an Stellen, wo ursprünglich Schweigen vorgesehen war. Aber Schweigen ist nun mal im Rundfunk nicht so gefragt. Nur der Herr Dr. Murke vom Kulturellen Wort, der hat für das Schweigen so seine ganz eigene Verwendung.


19.30 Uhr

 

 

SWR2 Mehrspur

Radio reflektiert Mit Wolfram Wessels In "Mehrspur. Radio reflektiert" geht es ums Radio, ums Radiomachen, um Feature und Hörspiel - wie in dem Internetprojekt Dokublog.de auch. Deshalb werden hier die Beiträge von der Seite einmal im Monat gesendet. Neben den Dokublog-Features und -O-Tönen enthält die Sendung Essays, Analysen, Meinungen und Neues aus der Welt des Radios.


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



20.03 Uhr

 

 

SWR2 Oper

Engelbert Humperdinck: "Hänsel und Gretel" Märchenspiel in 3 Bildern Hänsel: Brigitte Fassbaender Gretel: Lucia Popp Peter, Vater, Besenbinder: Walter Berry Mutter: Julia Hamari Knusperhexe: Anny Schlemm Sandmännchen: Norma Burrowes Taumännchen: Edita Gruberova Kuchenkinder: Wiener Sängerknaben Wiener Philharmoniker Leitung: Georg Solti Engelbert Humperdincks Oper ist mehr als ein Weihnachtsmärchen für Kinder und Erwachsene. 1893 im Weimar uraufgeführt (am Pult stand Richard Strauss), handelt es sich hier um ein Schlüsselstück der Zeit. Vor dem Hintergrund der seinerzeit hochaktuellen Neuromantik haben ein Musikdrama in der Wagnernachfolge und ein opernhafter Naturalismus (nicht zu verwechseln mit dem Verismus) zusammen gefunden. Engelbert Humperdinck selbst ist diese schöne Synthese nur ein Mal gelungen. Anders gesagt: "Hänsel und Gretel" ist ein Ausnahmewerk, das in die Geschichte eingegangen ist und im Repertoire noch immer seinen festen Platz hat. SWR2 sendet eine klassische Referenzaufnahme der Plattenindustrie in einer grandiosen Besetzung.


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.03 Uhr

 

 

SWR2 Musikpassagen

Unter einem Johannisbrotbaum Jiddische Lieder Von Gesine Heinrich "Das Jiddische hat noch längst nicht sein letztes Wort gesprochen; es enthält Schätze, die der Welt erst noch vor Augen geführt werden müssen. Das Jiddische ist im übertragenen Sinn die weise und demütige Sprache unser aller, die Sprache der entsetzten und hoffnungsvollen Menschheit", so der Literaturnobelpreisträger Isaac Bashevis Singer im Jahr 1978. Dieser Satz ist nach wie vor aktuell. Das Jiddische bringt Menschen unterschiedlicher Kulturen, Religionen und Nationen miteinander in Kontakt. Am leichtesten und schönsten über die Musik: Wir lauschen Chava Alberstein, The Klezmatics, Brave Old World, LiLaLo und vielen anderen.


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Eugen d'Albert: "Tiefland", Vorspiel MDR Sinfonieorchester Leitung: Jun Märkl Joseph Haydn: Streichquartett B-Dur op. 64 Nr. 3 Leipziger Streichquartett Jan Václav Vorisek: 12 Rhapsodien op. 1 Gerlint Böttcher (Klavier) Johannes Brahms: "O Heiland, reiß die Himmel auf" op. 74 Nr. 2 Rundfunkchor Leipzig Leitung: Wolf-Dieter Hauschild Gioacchino Rossini: Streichersonate Nr. 3 C-Dur Thüringisches Kammerorchester Weimar Leitung: Martin Hoff Johannes Brahms: "Es ist das Heil uns kommen her" op. 29 Nr. 1 Rundfunkchor Leipzig Leitung: Wolf-Dieter Hauschild


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Edward Elgar: Sinfonie Nr. 2 Es-Dur op. 63 Royal Stockholm Philharmonic Orchestra Leitung: Sakari Oramo Felix Mendelssohn Bartholdy: Oktett Es-Dur op. 20 L'Archibudelli Smithsonian Chamber Players Georges Bizet: "L'Arlésienne", Suite Nr. 1 op. 23 Orchestre National de Lyon Leitung: Emmanuel Krivine Richard Strauss: Romanze F-Dur Arto Noras (Violoncello) Norwegisches Rundfunk-Sinfonie Orchester Leitung: Ari Rasilainen


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Joseph Haydn: Klavierkonzert D-Dur Hob. XVIII/11 Jörg Demus (Klavier) Tokyo Chamber Players Franz Schubert: Streichquartett C-Dur D 32 Auryn Quartett Antonín Dvorák: Slawischer Tanz As-Dur op. 72 Nr. 8 Gewandhausorchester Leipzig Leitung: Václav Neumann Robert Schumann: 3 Romanzen op. 94 Christoph Hartmann (Oboe) Hansjacob Staemmler (Klavier)