Jetzt läuft auf SWR2:

SWR2 Impuls

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



05.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

John Marsh: Allegro maestoso aus "A conversation symphony" London Mozart Players Leitung: Matthias Bamert Johann Rosenmüller: Sonate Nr. 2 Sonatori de la Gioiosa Marca Leitung: Giorgio Fava Wolfgang Amadeus Mozart: Allegro vivace assai aus dem Klavierkonzert C-Dur KV 467 The Chamber Orchestra of Europe Klavier und Leitung: Murray Perahia Johann Heinrich Schmerlzer: "Die Fechtschule" Les Passions de l'Ame Violine und Leitung: Meret Lüthi Friedrich Smetana: "Die Moldau" aus "Mein Vaterland" Bamberger Symphoniker Leitung: Jakub Hrusa Joseph Haydn: Finale aus der Sonate Es-Dur Hob. XVI/52 Ragna Schirmer (Klavier) Carl Philipp Emanuel Bach: Allegro di molto aus dem Konzert d-Moll Wq 22 Eckart Haupt (Flöte) Kammerorchester Carl Philipp Emanuel Bach Leitung: Hartmut Haenchen


06.00 Uhr

 

 

SWR2 am Morgen

darin bis 8.00 Uhr: u. a. Globales Tagebuch, Pressestimmen, Meinung, Heute in den Feuilletons und Kulturgespräch 6:00 - 6:07 SWR2 Aktuell 6:20 - 6:24 SWR2 Zeitwort 14.12.1981: Israel annektiert per Gesetz die Golanhöhen Von Thomas Ihm 6:30 - 6:34 Nachrichten 7:00 - 7:07 SWR2 Aktuell 7:07 - 7:12 SWR2 Tagesgespräch 7:30 - 7:34 Nachrichten 7:57 - 8:00 Wort zum Tag


08.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell


08.10 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Morgen

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


08.28 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


08.30 Uhr

 

 

SWR2 Wissen

Amazonas-Literatur Geschichten aus dem Regenwald Von Karl-Ludolf Hübener Amazonien begeistert bis heute Abenteurer und Touristen und zog schon in vergangenen Jahrhunderten Schriftsteller an. Zunächst als Landschaft der Sehnsüchte für zivilisationsmüde Seelen, die in den Wäldern Amazoniens einen tropischen Garten Eden entdeckten, voller Frieden und Ruhe, eine mythenumwobene Welt. Heute erzählen Literaten von der dramatischen Geschichte dieser Region: Von dahinsiechenden indigenen Kulturen und dem Kautschukboom, von Eisenbahnbau und Naturzerstörung. In ihren Romanen und Erzählungen setzen sie Amazonien ein Denkmal.


08.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

SWR2 Musikstunde

Mehr als Fado - Eine kleine Musikgeschichte Portugals (4) Mit Sylvia Roth


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


10.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Ringen um Hilfen und gesehen werden Ein Jahr nach dem Anschlag auf dem Breitscheidplatz Von Hans Rubinich Von einem Tag auf den anderen ändert sich das Leben von Astrid P. Ihr Vater kommt bei dem Anschlag auf dem Berliner Breitscheidplatz ums Leben. Ähnlich ergeht es Frederike H. Ihr Sohn rettet bei dem Anschlag die Bekannte ihres Ex-Mannes und kommt dabei selbst um. Auch Sascha K. und seine Mutter sind am Breitscheidplatz. Er wird schwer verletzt, seine Mutter überlebt nicht. Drei Angehörige von Opfern erzählen ihre Geschichte, ihr Ringen um gesehen werden und über ihre Versuche, sich im Leben neu einzurichten. Alle drei fühlen sich im Stich gelassen, auch vom Staat, von dem sie sich Entschädigung wünschen. Hans Rubinich hat sie besucht und auch mit dem Opferbeauftragten der Bundesregierung, dem ehemaligen Ministerpräsident von Rheinland-Pfalz Kurt Beck gesprochen.


10.30 Uhr

 

 

SWR2 Treffpunkt Klassik

Am Mikrofon: Reinhard Ermen Giacomo Meyerbeer: "Mon coeur s'élance et palpite" aus derOper "Le prophéte" Diana Damrau (Sopran) Orchestre de l'Opéra National de Lyon Leitung: Emmanuel Villaume Giacomo Meyerbeer: Questo bacio aus der Oper "Emma di Resburgo" Diana Damrau (Sopran) Choeur de l'Opéra National de Lyon Orchestre de l'Opéra National de Lyon Leitung: Emmanuel Villaume Camille Saint-Saëns: "Spartacus", Ouvertüre für Orchester Ensemble Orchestral de Paris Leitung: Jean-Jacques Kantorow Wolfgang Amadeus Mozart: "La Clemenza di Tito", Arie des Sesto (Akt 1) Lena Belkina ORF Radio Sinfonie Orchester Wien Leitung: Andrea Songuineti Wolfgang Amadeus Mozart: "La Clemenza di Tito", Arie des Tito (Akt 2) Juan Diego Florez Orchestra La Scintilla Leitung: Riccardo Minasi Carl Heinrich Graun: "Cesare e Cleopatra", Arie der Cleopatra (Akt 1) La Folia Barockorchester Leitung: Robin Peter Müller Camille Saint-Saëns: Morceau de concert für Violine und Orchester e-Moll op. 62 Olivier Charlier (Violine) Ensemble Orchestral de Paris Leitung: Jean-Jacques Kantorow Georges Bizet: "Les Pecheurs de perles", Duett Zurga - Nadir (Akt 1) Rolando Villazon Ildar Abdrazakov Orchestre Métroplitain de Montreal Leitung: Yannick Nézet-Ségiun Giacomo Meyerbeer: "Lebe wohl" aus der Oper "Ein Feldlager in Schlesien" Diana Damrau (Sopran) Kate Aldrich (Mezzosopran) Orchestre de l'Opéra National de Lyon Leitung: Emmanuel Villaume


11.57 Uhr

 

 

SWR2 Kulturservice


12.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten

anschließend: SWR2 Programmtipps


12.30 Uhr

 

 

Kurznachrichten


12.33 Uhr

 

 

SWR2 Journal am Mittag

Das Magazin für Kultur und Gesellschaft


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


13.05 Uhr

 

 

SWR2 Mittagskonzert

Telemann 250 Freiburger Barockorchester Violine und Leitung: Gottfried von der Goltz Georg Philipp Telemann: Ouvertüre D-Dur TWV 55:D1 aus "Tafelmusik", 2. Production Concerto d-Moll für 2 Chalumeaux TWV 52:d1 Conclusion D-Dur TWV 50:D9 (Konzert vom 10. Oktober im Konzerthaus Freiburg)


14.28 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


14.30 Uhr

 

 

SWR2 Fortsetzung folgt

Adel im Untergang(1/2) Roman von Ludwig Renn Gelesen von Otto Mellies Ein junger Adliger, der wie vorgeschrieben die Offizierslaufbahn einschlug, verliert bei Ausbruch des 1. Weltkrieges den Glauben an die "Sendung" des Adels. Der Schriftsteller Ludwig Renn (1889 - 1979) entstammte selbst dem Adel. Sein Roman "Adel im Untergang" ist die autobiografisch angelehnte Geschichte von der Bewusstwerdung des Schriftstellers Arnold Vieth von Golßenau, der zum linken Schriftsteller Ludwig Renn wurde. Er kämpfte gegen Franco. Ging ins Exil nach Mexiko und kehrte 1947 zurück nach Deutschland in die Sowjetische Besatzungszone und lebte bis zu seinem Tod in der DDR. Es liest Otto Mellies. (Produktion 2002) (2 Folgen - bis Freitag, 15. Dezember)


14.55 Uhr

 

 

SWR2 lesenswert Kritik

Peter Frankopan: Kriegspilger Der Erste Kreuzzug Rowohlt Verlag Berlin 394 Seiten 26,95 Euro Der 1971 geborene Peter Frankopan ist Historiker an der Universität in Oxford. Er forscht dort unter anderem zum Byzantinischen Reich und seiner Geschichte. Im vergangenen Jahr erschien die Publikation "Licht aus dem Osten", die den Focus der Weltgeschichte weg von Europa bewegt und den Blick nach dem Nahen und Mittleren Osten wendet, entlang den "Seidenstraßen". In seinem neu erschienenen Buch wird ein historisches Großereignis einer neuen Betrachtung unterzogen. "Kriegspilger. Der erste Kreuzzug" ist der Titel. Andreas Puff-Trojan stellt es vor.


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


15.05 Uhr

 

 

SWR2 Cluster

Das Musikmagazin ca. 15.45 Uhr: Die Klanginsel Musikthema des Tages - Berichte und Reportagen aus dem Musikleben Musikgespräch - SWR-Künstler hautnah Musikmarkt - Medien-Tipp


15.58 Uhr

 

 

SWR2 Programmtipps


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

SWR2 Impuls

Das Wissensmagazin


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

SWR2 Forum

Rätsel der Antike - Die geheimnisvolle Hochkultur der Etrusker Es diskutieren: Prof. Dr. Friederike Bubenheimer-Erhart, Etruskologin Universität Wien Susanne Erbelding, Kuratorin Badisches Landesmuseum Karlsruhe Dr. Martin Miller, Archäologe und Kunsthistoriker, Italienisches Kulturinstitut Stuttgart Gesprächsleitung: Marie-Dominique Wetzel Ihre Herkunft gibt noch immer Rätsel auf, und ihre Schrift ist bis heute nicht vollständig entziffert. Um die Etrusker ranken sich viele Mythen und Geheimnisse. Seit dem 8. Jahrhundert v.Chr. beherrschten sie große Teile Italiens, gründeten mächtige Stadtstaaten und trieben Handel mit dem gesamten Mittelmeerraum. Der Aufstieg der neuen Großmacht Rom bedeutete das Ende der etruskischen Blütezeit. Heute erinnern vor allem prachtvoll ausgestattete Grabstätten mit ihren ausdrucksstarken Wandgemälden und kostbaren Beigaben an das geheimnisvolle Volk. Das Badische Landesmuseum Karlsruhe erzählt jetzt die Geschichte der Etrusker in einer großen Ausstellung. Was weiß man über die Hochkultur der Etrusker? Und warum verzaubert ihre Kunst bis heute? Ausstellung zur Sendung: Badisches Landesmuseum Karlsruhe: Die Etrusker. Weltkultur im antiken Italien. 16.12.2017 bis 17.06.2018


17.50 Uhr

 

 

SWR2 Jazz vor Sechs

Sinne Eeg, Mads Mathias: Head over high heels Sinne Eeg, Gesang Jacob Christoffersen, Piano Larry Koonse, Gitarre Joey Baron,Schlagzeug Scott Colley, Bass Warny Mandrup, Gesang Lasse Nilsson, Gesang Jenny Nilsson, Gesang Gene de Paul, Patricia Johnston: I'll remember April Sinne Eeg, Gesang Jacob Christoffersen, Piano Larry Koonse, Gitarre Joey Baron, Schlagzeug Scott Colley, Bass Warny Mandrup, Gesang Lasse Nilsson, Gesang Jenny Nilsson, Gesang


18.00 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell mit Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

SWR2 Aktuell - Wirtschaft


18.40 Uhr

 

 

SWR2 Kultur aktuell


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

SWR2 Tandem

Hörer live Diskutieren Sie mit!


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


20.03 Uhr

 

 

SWR2 Alte Musik

Neue CDs Vorgestellt von Bettina Winkler


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


21.03 Uhr

 

 

SWR2 Radiophon

Musikcollagen Von Dagmar Munck


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.03 Uhr

 

 

SWR2 Hörspiel-Studio

Otium Hörspiel nach dem gleichnamigen Künstlerbuch von Franz West Komposition: Oliver Augst / Rüdiger Carl Bearbeitung und Realisation: Oliver Augst (Autorenproduktion für ORF 2016) Franz West (1947 - 2012) zählte zu den bedeutendsten Bildenden Künstlern Österreichs. Er arbeitete als Bildhauer und Grafiker, erstellte Video-Installationen und führte Performances auf. "Otium" ist sein einziges Schrift-Buch. Es erschien 1995 und enthält Gedankensplitter, Gesprächstranskriptionen mit befreundeten Künstlern und Texte in Gedichtform. Das Hörstück bedient sich dieses Materials für eine eigenständige Collage, die Wests künstlerisches Selbstverständnis, die Funktion des Kunstliedes von Beethoven, Wagner und Mahler für sein Oeuvre und nicht zuletzt sein ironisches Verhältnis zum Kunstmarkt spiegelt.


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.03 Uhr

 

 

SWR2 NOWJazz

Die Oud im Digital-Zeitalter Ein Porträt des tunesischen Oud-Spielers Dhafer Youssef Von Bert Noglik Seine Alben tragen Titel wie "Electric Sufi" oder "Digital Prophecy". Dhafer Youssef, geboren und aufgewachsen in Tunesien, kam Ende der 1980er-Jahre nach Europa, lebte längere Zeit in Österreich und hat seinen Wohnsitz derzeit in Paris. Seiner Natur nach zählt er zu Nomaden des digitalen Zeitalters. Mit seiner Musik schlägt der Oud-Spieler und Sänger einen großen Bogen von der arabischen Überlieferung zu den Kommunikationsströmen in Zeiten fortschreitender Globalisierung. Dhafer Youssef schöpft aus sufistischer Mystik ebenso wie aus der Alltagsrealität des Lebens in den Metropolen. Er transzendiert den Ruf des Muezzins zu Gesängen einer spirituell erfüllten und von den Geschehnissen auf der Welt erschütterten Seele. Dabei verknüpft er feinste akustische Schwingungen auf der Oud mit elektrischer Verstärkung und Electronica. Seine musikalische Neugier hat ihn mit so unterschiedlichen Musikern wie Wolfgang Muthspiel, Renaud Garcia-Fons, Nguyên Lê, Paolo Fresu und Markus Stockhausen zusammengeführt. Eine besondere Affinität zur norwegischen NuJazz-Szene spiegelt sich in der Zusammenarbeit mit deren Exponenten wie Nils Petter Molvaer, Bugge Wesseltoft und Eivind Aarset. Dhafer Youssef: Interl'Oud/CD: Abu Nawas Rhapsody Dhafer Youssef Dhafer Youssef: A Kind Of Love/CD: Malak Dhafer Youssef Dhafer Youssef: Electric Sufi/gleichnamige CD Dhafer Youssef Dhafer Youssef: Sparkling Truth/Digital Prophecy Dhafer Youssef Dhafer Youssef: 7th Ethos/CD: Divine Shadows Dhafer Youssef Dhafer Youssef/Nguyen Le: Safina/CD: Nguyen Le Duos: Homescape Nguyen Le/Paolo Fresu/Dhafer Youssef Dhafer Youssef/Nguyen Le: Maya/CD: Glow Dhafer Youssef/Wolfgang Muthspiel Dhafer Youssef: Interl'oud/Profane "The Wine Ode Suite"/CD: Abu Nawas Rhapsody Dhafer Youssef Dhafer Youssef: Birds Canticum/CD: Birds Reuiem Dhafer Youssef Dhafer Youssef: Of Beauty & Odd/CD: Diwan Of Beaty And Odd Dhafer Youssef


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Johannes Brahms: Sinfonie Nr. 1 c-Moll op. 68 Symphonieorchester des BR Leitung: Bernard Haitink Eric Whitacre: "Lux Aurumque" Chor des BR Leitung: Florian Helgath Anonymus: "O Freude über Freude" Chor des BR Leitung: Florian Helgath Anton Bruckner: "Virga Jesse" Chor des BR Leitung: Peter Dijkstra Johann Sebastian Bach: Konzert d-Moll BWV 1052 Café Zimmermann Franz Schubert: Quartettsatz c-Moll D 703 Mitglieder des Symphonieorchesters des BR Antonio Vivaldi: Oboenkonzert C-Dur RV 447 François Leleux (Oboe) Münchener Kammerorchester Hector Berlioz: "Béatrice et Bénédict", Ouvertüre Münchner Rundfunkorchester Leitung: John Fiore


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Charles Gounod: "Cäcilienmesse" Barbara Hendricks (Sopran) Laurence Dale (Tenor) Jean-Philippe Lafont (Bariton) Choeurs de Radio France Nouvel Orchestre Philharmonique de Radio France Leitung: Georges Prêtre Ludwig van Beethoven: Streichquartett F-Dur op. 59 Nr. 1 Belcea Quartet Edward Elgar: "Froissart", Ouvertüre op. 19 New Zealand Symphony Orchestra Leitung: James Judd Georg Philipp Telemann: Flötenkonzert E-Dur TWV 51:E1 Karl Kaiser (Flöte) La Stagione Frankfurt


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

ARD-Nachtkonzert

Wilhelm Friedemann Bach: Suite g-Moll Fk 24 Kammerorchester Carl Philipp Emanuel Bach Leitung: Hartmut Haenchen Ralph Vaughan Williams: "Fantasia on Christmas Carols" Thomas Allen (Bariton) Corydon Singers English Chamber Orchestra Leitung: Matthew Best Alexander von Zemlinsky: 4 Balladen Silke Avenhaus (Klavier) Unico Wilhelm van Wassenaer: Concerto Nr. 6 Es-Dur Amsterdam Baroque Orchestra