Jetzt läuft auf SRF 2 Kultur:

Musik für einen Gast

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.05 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


06.10 Uhr

 

 

Früh-Stück

«Und ich bekenne» von Uta Köbernick


06.20 Uhr

 

 

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn ? pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden.


06.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.03 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


07.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


07.50 Uhr

 

 

Blick ins Feuilleton

Was macht Schlagzeilen in den Feuilletons? Einmal täglich werfen wir einen Blick in den Kulturteil der Zeitungen.


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.03 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


08.30 Uhr

 

 

HeuteMorgen

«Heute Morgen» ist die Morgeninformation von Radio SRF. Damit die Hörer wissen, was in der Nacht passiert ist und was am Tag passieren wird. «Heute Morgen» liefert fundierte Informationen über die wichtigsten politischen, wirtschaftlichen, kulturellen und gesellschaftlichen Ereignisse und Entwicklungen, die relevant sind für die Schweiz. «Heute Morgen» macht aus Hörenden Verstehende: Wer «Heute Morgen» hört, weiss nicht nur was passiert ist, sondern auch warum. «Heute Morgen» liefert nicht nur Fakten, sondern zeigt auch die Bedeutung der Ereignisse auf und erleichtert es, aktuelle Entwicklungen einzuordnen. Durch das Ausland-Korrespondentennetz von SRF erfährt die Schweizer Bevölkerung in «Heute Morgen» aus erster Hand, was auf der Welt passiert ? und welche Auswirkung das auf die Schweiz hat. «Heute Morgen» ist unabhängig und nimmt keine Rücksicht auf Interessengruppen. «Heute Morgen» ist nur dem Publikum verpflichtet.


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.02 Uhr

 

 

Kontext

Müll oder kein Müll Die Müllberge auf dieser Welt wachsen ins Unermessliche, sie belasten Umwelt, Menschen, künftige Generationen - aber es gibt auch viele, die vom Müll leben. Rund 700 Kilogramm Müll produziert jeder Bewohner, jede Bewohnerin der Schweiz, das ist weltweit ein Spitzenplatz. Allerdings wird ein grosser Teil dieses Mülls auch rezykliert - und das ist auch an anderen Orten dieser Welt der Fall. Auf der grossen Müllhalde von Delhi, der indischen Hauptstadt, zum Beispiel. Dort arbeiten Tausende Tag für Tag auf der Müllhalde und sorgen dafür, dass vieles von dem, was auf der Halde landet, wiederverwertet wird, unter misslichen Bedingungen. Welche Zukunft für den Müll also, der zugleich ein Rohstoff ist?


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.20 Uhr

 

 

100 Sekunden Wissen

«100 Sekunden Wissen» ist eine kleine, hochdosierte Ration Wissen für den Tag und die Tage danach. Am Anfang steht ein Stichwort, eine Redewendung, ein Begriff; am Ende steht ein Erkenntnisgewinn ? pointiert und witzig formuliert, in einer Minute und 40 Sekunden.


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.40 Uhr

 

 

Tageschronik

Was geschah heute vor 4 Jahren? Heute vor 148 Jahren? Jeder Tag ist ein Jahrestag. Die Tageschronik greift Ereignisse auf, die sich am jeweils aktuellen Datum jähren: seien es Geburtstage, Skandale, Erfindungen oder Rekorde. Fast täglich jährt sich eine skurile, tragische oder überraschende Geschichte.


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


12.10 Uhr

 

 

Kultur kompakt

Die wichtigsten Themen und Ereignisse aus Kultur, Gesellschaft und Wissenschaft in Kürze.


12.30 Uhr

 

 

Rendez-vous

Die Informationssendung «Rendez-vous» berichtet über das aktuelle Geschehen in Politik und Wirtschaft und liefert zu ausgewählten Ereignissen Hintergründe und fundierte Analysen. Tagesgespräch Das Tagesgespräch befragt Akteure oder Betroffene zu tagesaktuellen Themen, wichtigen Entwicklungen oder zu exemplarischen Vorgängen - vorwiegend in den Bereichen Politik und Wirtschaft.


13.00 Uhr

 

 

Klassiktelefon

Wollen Sie ein Musikstück wiederhören, jemandem eine Freude machen oder dem Radiopublikum etwas vorstellen? Unter der Telefonnummer 061 365 365 3 oder per E-Mail unter klassiktelefon@srf.ch nehmen wir Ihren Wunsch entgegen. Wir werden uns bemühen, ihn in den kommenden Tagen zu erfüllen. Wenn Sie einen speziellen Wunsch für einen bestimmten Tag haben, geben Sie bitte unbedingt das Datum an, das bis um 9 Uhr am entsprechenden Sendetag.


13.45 Uhr

 

 

Concerto

«Visions of Prokofiev» - mit Lisa Batiashvili Sergej Prokofiev Violinkonzert Nr. 2 g-Moll op. 63 Lisa Batiashvili, Violine Chamber Orchestra of Europe Ltg: Yannick Nézet-Séguin Peter Tschaikowsky Sinfonie Nr. 6 h-Moll op. 74 «Pathétique» Rotterdam Philharmonic Orchestra Ltg: Yannick Nézet-Séguin Musik 15 - 16 Uhr Diogenio Bigaglia Oboenkonzert B-Dur Alfredo Bernardini, Oboe Ensemble Zefiro Georg Friedrich Händel Rinaldo. Oper Lascia ch'io pianga. Arie (Almirena), II Bearbeitung für Instrumentalensemble Lautten-Compagney Ltg: Wolfgang Katschner Joseph Haydn Son pietosa, son bonina. Arie für Sopran und Orchester Margot Oitzinger, Mezzosopran L' Orfeo Barockorchester Ltg: Michi Gaigg Johann Sebastian Bach Klavierkonzert f-Moll BWV 1056 Angela Hewitt, Klavier Australian Chamber Orchestra Ltg: Richard Tognetti Jean Sibelius 3 Stücke für Streichquartett 2. Allegretto Tempera-Quartett Alexander Borodin Streichquartett Nr. 2 D-Dur 3. Notturno (Andante amoroso) Bearbeitung für Orchester Göteborger Symphoniker Ltg: Neeme Järvi Johan Svendsen Violinromanze G-Dur op. 26 Gil Shaham, Violine Orpheus Chamber Orchestra Nikolai Rimsky-Korsakov Quintett für Klavier, Flöte, Klarinette, Horn und Fagott B-Dur 1. Allegro con brio - Scherzando - Poco più mosso Reykjavik-Bläserquintett Vovka Ashkenazy, Klavier


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.30 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.08 Uhr

 

 

Kultur-Aktualität


17.30 Uhr

 

 

Kultur-Nachrichten


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.03 Uhr

 

 

Kontext

Müll oder kein Müll Die Müllberge auf dieser Welt wachsen ins Unermessliche, sie belasten Umwelt, Menschen, künftige Generationen - aber es gibt auch viele, die vom Müll leben. Rund 700 Kilogramm Müll produziert jeder Bewohner, jede Bewohnerin der Schweiz, das ist weltweit ein Spitzenplatz. Allerdings wird ein grosser Teil dieses Mülls auch rezykliert - und das ist auch an anderen Orten dieser Welt der Fall. Auf der grossen Müllhalde von Delhi, der indischen Hauptstadt, zum Beispiel. Dort arbeiten Tausende Tag für Tag auf der Müllhalde und sorgen dafür, dass vieles von dem, was auf der Halde landet, wiederverwertet wird, unter misslichen Bedingungen. Welche Zukunft für den Müll also, der zugleich ein Rohstoff ist?


19.00 Uhr

 

 

Echo der Zeit

«Echo der Zeit» ist die älteste politische Hintergrundsendung von Radio SRF: Seit 1945 vermittelt die Sendung täglich die wichtigsten Nachrichten, Berichte, Reportagen, Interviews und Analysen über das aktuelle Zeitgeschehen.


20.00 Uhr

 

 

Jazz und World aktuell

Mit Annina Salis



21.00 Uhr

 

 

Jazz Collection

Marlene Dietrich - ein Mythos mal anders. Mit Vera Kaa «Selbst wenn sie nichts als ihre Stimme hätte, könnte sie einem damit das Herz brechen» - sagte Ernest Hemingway mal über Marlene Dietrich. Aber war Marlene wirklich so eine gute Sängerin oder doch vor allem Hollywoodikone, Diva, Diseuse? Und lässt sich Marlene losgelöst von ihrem Mythos hören? Auch 25 Jahre nachdem Marlene Dietrich still und zurückgezogen in ihrer Pariser Wohnung starb, lebt sie in ihren Filmen und in Liedern wie «Von Kopf bis Fuss auf Liebe eingestellt» weiter. Als sich Marlene aus Hollywood zurückgezogen hatte und auf der ganzen Welt mit ihren Liedprogrammen auftrat, interpretierte sie auch französische Chansons, sang Country, Swing und Blues. Ein etwas anderer Blick auf ihr Werk mit der Sängerin und Marlene-Expertin Vera Kaa. Erstausstrahlung: 19.09.17


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


22.06 Uhr

 

 

Im Konzertsaal

Das Musikkollegium Winterthur unter der Sonne Spaniens Als Flamenco-Sängerin hat sich die klassisch ausgebidete Trinidad Montero einen Namen gemacht. «La Trini» fühlt sich aber auch mit Jazzbands oder einem Sinfonieorchester wohl. Nach Winterthur kam sie für zwei spanische Klassiker. Bei den Volksliedern in der Bearbeitung von Manuel de Falla mischen sich traditionelle Melodien und die Begleitung im Stil der Pariser Avantgarde um 1915. Wenig später entstand das Ballett vom Liebeszauber, dessen Feuertanz zu einem der grössten Erfolge des Komponisten werden sollte. Das zeigt sich auch in Winterthur: Seit 2015 ist das Werk bereits zum zweiten Mal auf dem Programm, wiederum unter der Leitung des Konzertmeisters Roberto González Monjas. Und für die vokalen Teile wiederum mit der faszinierenden Sängerin aus Madrid, die «el duende», den Geist des Flamenco, mitbringt für die Musik von de Falla: La Trini. Luigi Boccherini: Musica notturna delle strade di Madrid op. 30 Manuel de Falla: Siete canciones populares españolas Manuel de Falla: El amor brujo. Ballett-Suite Musikkollegium Winterthur Roberto González Monjas, Leitung Trinidad Montero, Mezzosopran Konzert vom 3. Februar 2018, Stadthaus Winterthur


00.30 Uhr

 

 

Notturno

Werke Die gespielten Titel werden erst nach der Ausstrahlung angezeigt.