Jetzt läuft auf HR2:

Nachrichten und Wetter

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter



05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Franz Krommer: Flötenquartett G-Dur, Allegro, op. 92 (Andreas Blau, Flöte; Christoph Streuli, Violine; Ulrich Knörzer, Viola; David Riniker, Violoncello); Joseph Haydn: Symphonie Nr. 103 Es-Dur, Andante più tosto allegretto (Kammerorchester Carl Philipp Emanuel: Hartmut Haenchen); Johann Sebastian Bach: Französische Ouvertüre h-Moll, Ouvertüre, BWV 831 (Evgeni Koroliov, Klavier); Ástor Piazzolla: "Oblivion" (The Philharmonics); Felix Mendelssohn Bartholdy: "Die Hebriden", Ouvertüre, op. 26 (Orchestra of the Age of Enlightenment: Vladimir Jurowski); Carl Maria von Weber: Großes Klarinettenquintett B-Dur, Allegro, op. 34 (Sabine Meyer, Klarinette; Academy of St.Martin-in-the-Fields: Kenneth Sillito)


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


06.04 Uhr

 

 

Geistliche Musik

Glocken der kath. Kirche Maria Königin in Cornberg, Kreis Hersfeld-Rotenburg Pergolesi: Laudate pueri Dominum (Julia Lezhneva, Sopran / Philippe Jaroussky, Countertenor / Coro della Radiotelevisione svizzera / I Barocchisti / Diego Fasolis) - Franck: Prière op. 20 (Daniel Roth, Orgel) - Hartl: Chorsatz "Der Pharisäer und der Zöllner" op. 83 (Cantabile Limburg / Jürgen Faßbender) - Walther: Concerto del Signor Torelli (Kei Koito, Orgel) Etwa ab 7:00 Uhr: Bach: Kantate BWV 199 "Mein Herze schwimmt im Blut" (Dorothee Mields, Sopran / L'Orfeo Barockorchester / Michi Gaigg)


07.30 Uhr

 

 

Morgenfeier

Stadtdekan Dr. Johannes zu Eltz, Frankfurt


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


08.04 Uhr

 

 

Zauberflöte - Radio für Kinder

Zirkus, Zirkus! Am Mikrofon: Maria Hertweck Kennt ihr Billy, das erste Zirkuspferd der Geschichte? Es konnte auf Flaschenhälsen balancieren und rechnen. Glaubt ihr, dass ein Mann zwei Kilo Steine essen kann, die in seinem Bauch dann rumpeln und knirschen? Und wie machte es die unglaubliche Madame Clifford, eine große Säge zu verschlucken und anschließend wieder aus ihrer Kehle herauszuziehen? Flaschenmagier, Löwenbändiger und Akrobaten - unsere heutige Sendung ist eine große Zirkusarena. Und Maria Hertweck stellt Goggi Goggolori 7 unglaublich schwierige Fragen zum Zirkus - um sie zu beantworten, braucht Goggi eure Hilfe! Eine Sendung mit viel Musik von Nino Rota, Alfred Schnittke, Julius Fucik und anderen.


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


09.04 Uhr

 

 

Kulturfrühstück

Magazin am Vormittag ... mit Gesprächsgästen, dem Hörerwunschgedicht, Empfehlenswertem zum Lesen und Hören und dem hr2-Hörrätsel


11.30 Uhr

 

 

Camino - Religionen auf dem Weg

Der Neue Bischof von Mainz Gespräch mit Prof. Peter Kohlgraf Klaus Hofmeister und Mariela Milkowa Vor "Fassenacht und Fußball" sei ihm nicht bange, gab der künftige Bischof von Mainz, Peter Kohlgraf, kurz nach seiner Wahl bekannt. Kein Wunder, denn als gebürtiger Kölner ist ihm die rheinische Lebensart nicht fremd. Wie sein Vorgänger Kardinal Lehmann ist Kohlgraf Professor der Theologie. Er lehrte an der Katholischen Hochschule Mainz "Praktische Theologie". Für seinen Dienst als Bischof bringt der 50-jährige Theologe Erfahrungen in der Schulseelsorge und in der Priesterausbildung mit. Als Sohn eines Maurers weiß er, wie man das "Haus der Kirche" in schwierigen Zeiten aufbauen muss: "langsam, geduldig, Stein auf Stein, und am Ende solide gebaut". Wie der neue Bischof von Mainz, der am 27. August geweiht und in sein Amt eingeführt wird, den Herausforderungen von Priestermangel und Kirchenaustritten begegnen will, berichtet er im Gespräch mit Klaus Hofmeister und Mariela Milkowa.


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


12.04 Uhr

 

 

Kulturszene Hessen

Grenzgänger


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


13.04 Uhr

 

 

Klassikzeit mit dem hr-Sinfonieorchester

Unter anderem mit: Haydn: Sinfonie Nr. 91 Es-Dur (Hugh Wolff) - Rietz: Konzertstück op. 41 (Aulos Quintett / Yun Märkl)


13.55 Uhr

 

 

Kulturplaner - Heute in Hessen


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


14.04 Uhr

 

 

Himmel und Hölle

Hörspiel von Sebastian Goy Mitwirkende: Ich Flann - Heinrich Giskes Ich Flann (als Kind) - Christoph Zill Großmutter - Ruth Hausmeister Schwarzer-Reiter-Lehrer-Samiel - Heinz Meier Prior Laurens - Günter Bommert Bruder Jean - Paul Burian Regisseur - Stefan Lukschy Jeans Schwester - Katharina Zapatka Onkel Georg - Hermann Naber Mädchen mit dem Kleid - Rebecca Szerda Totengräber - Walter Pfeil Alte Frau - Helene Elcka u. a. Regie: Ulrich Gerhardt (SWF/NDR/SFB 1990) Sebastian Goy hat insgesamt 70 Hörspiele geschrieben, nicht gerechnet zahlreiche Bearbeitungen von Romanen und Erzählungen. Seine Stücke loten das Medium Hörspiel in immer neuen Variationen aus, oft in surrealen, meist hintergründig komischen und literarisch anspielungsreichen Dialogen. Flann, der Name erinnert an den verehrten irischen Dichter O'Brian, ist einer seiner Helden. Er taucht gleich in mehreren Hörspielen von Goy auf und ist sich seiner Identität niemals ganz sicher. Flanns Reise in "Himmel und Hölle" beginnt mit einem Sturz aus dem Fenster und dem Besuch der eigenen Beerdigung, ein Anlass dafür, das Leben zumindest zeitweise rückwärts laufen zu lassen. Kehrt Flann bei seinem Ausflug ins Mittelalter zurück oder nur in die eigene Kindheit? Jedenfalls trifft er auf die Begleiter seiner frühen Jahre. Nicht alle haben, wie die zärtliche Großmutter oder die geliebten Dichter Jean Paul, Flann O'Brian und Laurence Sterne, zur Stabilisierung dieses zarten Ichs beigetragen. Einige, wie etwa Onkel Georg, versuchen, die zarte Knospe am Blühen zu hindern. Sebastian Goy, geboren 1943 in Stuttgart, war zunächst Lehrer, später Hörspieldramaturg und lebt jetzt als freier Schriftsteller in Diessen am Ammersee. Er schrieb Kinderbücher, Theaterstücke und zahlreiche Hörspiele.


15.15 Uhr

 

 

Klassikzeit

Unter anderem mit: Mozart: Violinkonzert B-Dur KV 207 (David Grimal / Les Dissonances) - Telemann: 2. Pariser Quartett a-Moll (Wilbert Hazelzet, Flöte / Trio Sonnerie) - Mendelssohn: Hochzeitsmarsch aus "Ein Sommernachtstraum" (Orchestre Symphonique de Montréal / Charles Dutoit) - Ravel: 2. Suite aus "Daphnis et Chloé" (Philharmonisches Orchester Rotterdam / Yannick Nézet-Séguin) - Bach: Klavierkonzert d-Moll BWV 1052 (Angela Hewitt / Australian Chamber Orchestra / Richard Tognetti)


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


17.04 Uhr

 

 

Kaisers Klänge

Musikalische Entdeckungsreisen mit Niels Kaiser Somewhere over Hollywood - Singende Filmstars (Wiederholung vom 24.02.2016) Ein Glück, dass es den Tonfilm gibt, sonst wüssten wir gar nicht, wie schön manche Hollywoodstars singen können! In höchsten Höhen räkelt sich verführerisch die Stimme Marilyn Monroes, während Marlene Dietrich dunkel timbriert von der Liebe skandiert. Judy Garland schickt schlanke Sehnsuchtsträller zum Regenbogen hinauf, und bei Oliver Hardy ist auch sein lyrischer Tenor eine volle Wucht. Nur Humphrey Bogart stört die Hollywood-Party mit seinem Reibeisengesang.


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


18.04 Uhr

 

 

Neues von gestern - aus den Archiven des Hessischen Rundfunk

s Michaela Pilters im Gespräch mit Heinrich Böll (hr 1982) Im Dezember dieses Jahres würde Heinrich Böll 100 Jahre werden. Grund in unserer Reihe "Neues von gestern" an einen der wichtigsten Nachkriegsautoren, Mitglied der Gruppe 47 und Nobelpreisträger zu erinnern. Im Gespräch mit Michaela Pilters aus dem Jahr 1982 spricht er über sein Selbstverständnis als geborener Einmischer, als permanent kritischer Beobachter einer buchstäblich "nichts-sagenden" Gesellschaft. Weitere Thema des Gesprächs sind die Auseinandersetzung mit dem Nationalsozialismus verschiedener Generationen, das Leserpublikum Bölls, Änderung der Leserschichten, Auseinandersetzung Bölls mit Glaube und Religion, sein Austritt aus der Katholischen Kirche und das Verhältnis von Kirche und Staat.


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


19.04 Uhr

 

 

hr-Bigband

Konzerte und Produktionen u.a. mit: "Noble Sound Session" - hr-Bigband cond. & arr. by Jim McNeely, Studioproduktion, Noble Sound Studio, Linsengericht-Altenhaßlau, Februar 2017, Teil 2 Am Mikrofon: Daniella Baumeister


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


20.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival 2017

Spanisch-französischer Zauber bei den Proms in London Stéphanie d'Oustrac, Mezzosopran Joshua Bell, Violine Cameron Carpenter, Orgel Royal Philharmonic Orchestra Leitung: Charles Dutoit Falla: El amor brujo - Lalo: Symphonie espagnole für Violine und Orchester op. 21 - Saint-Saëns: 3. Sinfonie c-Moll op. 78 "Orgel-Sinfonie" (Aufnahme vom 17. August 2017 aus der Royal Albert Hall) ... Anschließend: Die Niederländische Radio-Philharmonie bei den Robeco SummerNights Leitung: Markus Stenz Rebel: "Le Chaos" aus der Suite "Les Eléments" - Beethoven: 5. Sinfonie c-Moll op. 67 - Haydn: "Die Vorstellung des Chaos" aus dem Oratorium "Die Schöpfung" - Strawinsky: Le Sacre du Printemps (Aufnahme vom 2. Juli 2017 aus dem Concertgebouw in Amsterdam) Das Konzert des Royal Philharmonic Orchestra bei den BBC Proms führt uns heute Abend durch Spanien, anschließend sind wir zu Gast bei den Robeco SummerNights im Amsterdamer Concertgebouw. Charles Dutoit und das Royal Philharmonic Orchestra nehmen uns heute Abend bei den BBC Proms mit auf eine Reise durch Spanien. Manuel de Fallas Ballett in einem Akt "Der Liebeszauber" spielt in Andalusien und erzählt die Geschichte einer jungen Frau, die von dem eifersüchtigen Geist ihres toten Geliebten verfolgt wird. Anschließend ist Joshua Bell der Solist in Édouard Lalos Symphonie espagnole für Violine und Orchester. Nach der Pause hören wir die Orgel-Sinfonie von Camille Saint-Saëns mit Cameron Carpenter an der großen viermanualigen Orgel der Londoner Royal Albert Hall. Bei den Robeco SummerNights, einem Festival, bei dem sich jedes Jahr großartige Musiker unterschiedlicher Genres die Klinke in die Hand geben, kommen sowohl die Freunde von Flamenco und Filmmusik als auch die von Klassik und Jazz auf ihre Kosten. Das Netherlands Radio Philharmonic Orchestra unter der Leitung von Markus Stenz spielte im ersten Teil Werke von Rebel, Beethoven und Haydn, die sich mit "Chaos" auseinander setzen, nach der Pause dann Igor Strawinskys Ballett "Le Sacre du Printemps".


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


23.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival 2017

Radio Lab "Niemand stirbt so arm, dass er nicht irgendetwas hinterlässt" von Susann Maria Hempel "...Doch, ich seh jetz die Grundrisse, es is da. Es is da. Das war so wie ´ne paradiesische Welt, weeßte? Wir warn auf der Wiese, un rundrum war de Straße. Un mir hattn nichts damit zu tun! Das war de Welt un wir warn im Himmel (kichert), ´s war so! Wemmir im Wald warn, da warn mir nimmer in der Welt. Ich sag Dir ehrlich: nur aus meiner Kindheit kann ich schöpfm! Daraus hol ich die Kraft, dass ich bis heute net - dass´ch das net gemacht hab, was ich Dir vorhins gesagt hab; wo´ch mit der Wäscheleine nachts nein in´n Park - Wo ich Fümfe war, ab da! Simmer auf de Wiesn, ham uns die ganzn Schmetterlinge, Insektn oder Pflanzn - oder Winter! Mir warn tief eingeschneit im Schnee, da sin mir trotzdem dorch´n Wald. Alles nass, eingebrochn, un trotzdem! Mir standn im Moor drinne, im-im Morast, ne?! Es war e absolut wildes Lebm. Un ich war so stark dadorch gewordn, ah psychisch - kaputt gemacht hat mich ja dann die Haft. Ich wünschte, Du hättest mich vor der Haft kenngelernt. Vor der Haft


23.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival 2017

Open Music


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK Franz Liszt: "Festklänge", Sinfonische Dichtung Nr. 7 (Dresdner Philharmonie: Michel Plasson); Robert Schumann: Fünf Stücke im Volkston, op. 102 (Valentin Radutiu, Violoncello; Per Rundberg, Klavier); Ernst Wilhelm Wolf: Sinfonia G-Dur (Staatskapelle Weimar: Peter Gülke); Tom Tykwer/Johnny Klimek/Reinhold Heil: "The Cloud Atlas" (MDR-Sinfonieorchester: Kristjan Järvi, Torodd Wigum); Joseph Haydn: Sinfonia concertante B-Dur, Hob. I/105 (Jürgen Dietze, Oboe; Axel Andrae, Fagott; Andreas Hartmann, Violine; Sybille Hesselbarth, Violoncello; MDR-Sinfonieorchester: Bruno Weil); Dmitrij Schostakowitsch: "Der Bolzen", Ballettsuite, op. 27 a (MDR-Sinfonieorchester: Dmitrij Kitajenko)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Ludwig van Beethoven: Sonate A-Dur, op. 47 - "Kreutzer-Sonate" (Isabelle Faust, Violine; Alexander Melnikow, Klavier); Sergej Rachmaninow: Symphonie Nr. 3 a-Moll, op. 44 (Orchestre de Paris: Paavo Järvi); Johannes Brahms: Streichsextett B-Dur, op. 18 (L'Archibudelli)


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Frédéric Chopin: 24 Préludes, op. 28 (Daniil Trifonov, Klavier); Johann Sebastian Bach: Orchestersuite Nr. 2 h-Moll, BWV 1067 (Christopher Krueger, Flöte; Boston Baroque: Martin Pearlman)