Jetzt läuft auf HR2:

Klassikzeit

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

83 Hörer

05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Hector Berlioz: Le corsaire, Ouvertüre, op. 21 (SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg: Sylvain Cambreling); Johann Nepomuk Hummel: Klaviertrio E-Dur, op. 83 (Trio Parnassus); Anonymus: Jämtpelle (Jonas Knutsson, Saxophon; Johan Norberg, Gitarre); Carl Friedrich Abel: Sinfonie F-Dur, op. 17 (The Hanover Band: Anthony Halstead); Johann Sebastian Bach: Neues Brandenburgisches Konzert Nr. 8, Allegro (Bande Montréal Baroque: Eric Milnes); Wolfgang Amadeus Mozart: Symphonie C-Dur, Andante, KV 425 (SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Roger Norrington)

406 Hörer

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1193 Hörer

06.05 Uhr

 

 

Kulturfrühstück

363 Hörer

06.15 Uhr

 

 

Gedicht

536 Hörer

06.30 Uhr

 

 

Zuspruch

Pfarrer Dr. Ulf Häbel, Laubach-Freienseen

428 Hörer

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten

388 Hörer

07.55 Uhr

 

 

Kulturplaner - Heute in Hessen

215 Hörer

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten

388 Hörer

08.15 Uhr

 

 

Kulturpresseschau

463 Hörer

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten

388 Hörer

09.15 Uhr

 

 

Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)

46 Hörer

09.30 Uhr

 

 

Lesezeit

Ute-Christine Krupp: Herzknäuel Gelesen von Helge Heynold

107 Hörer

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1193 Hörer

10.05 Uhr

 

 

Treffpunkt hr-Sinfonieorchester

Unter anderem mit: Beethoven: 1. Klavierkonzert C-Dur op. 15 (Martin Helmchen / Markus Stenz) • Dukas: La Péri (Yan Pascal Tortelier)

322 Hörer

11.55 Uhr

 

 

Kulturplaner - Heute in Hessen

215 Hörer

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1193 Hörer

12.05 Uhr

 

 

Hörbuchzeit

Neuerscheinungen und Klassiker, Rezensionen und Gespräche

29 Hörer

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1193 Hörer

13.05 Uhr

 

 

Hörbar

Musik grenzenlos

437 Hörer

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1193 Hörer

14.05 Uhr

 

 

Lauschinsel - Radio für Kinder

Morten Dürr Stille Post Regie: Kai Frohner Gelesen von Sonja Beißwenger (BR 2011) Sarah und ihre Freundinnen spielen in den Schulpausen gerne Stille Post: Die Erste denkt sich etwas aus, flüstert es dem zweiten Mädchen ins Ohr, dieses flüstert es weiter, bis die Letzte in der Runde laut sagt, was sie verstanden hat. Das ist immer sehr lustig. Eines Tages kommt Anna neu in die Klasse, sie ist etwas still und schüchtern. Sarah lädt sie freundlich auf eine Runde Stille Post in die Gruppe ein. Ihre Fröhlichkeit verfliegt im Nu, als sie hört, was Anna ihr ins Ohr flüstert: Mein Papa schlägt mich. Bis zum Ende der Flüsterrunde wird daraus Peter trägt mich, und die anderen Mädchen lachen begeistert. Doch Sarah lässt das, was sie gehört hat, keine Ruhe mehr. Wie soll sie sich nur verhalten?

34 Hörer

14.45 Uhr

 

 

Ohren auf und los

Das Kinderfunkkolleg Musik (10) Wie klingen Religionen hier?

0 Hörer

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1193 Hörer

15.05 Uhr

 

 

Musikszene Hessen

Aktuelle Berichte, Konzertmitschnitte und Hintergründe aus dem hessischen Musikleben Am Mikrofon: Werner Laibusch

623 Hörer

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1193 Hörer

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1193 Hörer

18.05 Uhr

 

 

Kulturszene Hessen

Schöne Aussichten – Das Frankfurter Literaturgespräch (Wh. vom vergangenen Sonntag) „Schöne Aussichten“, das ist Literarisches Quartett ohne Quotendruck und Fernbedienung. Das Publikum sitzt nämlich mittendrin. Streiten, schlichten und abwägen werden auch im 24. Durchgang hr2-Literaturredakteur Alf Mentzer und F.A.Z.-Redakteur Hubert Spiegel und die Literaturkritikerin Mara Delius (Die Welt). Wie stets wird das Trio vervollständigt zum Quartett durch einen Gast aus dem Literaturbetrieb, dieses Mal durch Terézia Mora. Die Schriftstellerin veröffentlichte zuletzt den Roman Das Ungeheuer. Eine Aufzeichnung vom 9.09.2014 aus dem Literaturhaus Frankfurt.

445 Hörer

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1193 Hörer

19.05 Uhr

 

 

Live Jazz

Joshua Redman / John Scofield / Charlie Haden / Jack DeJohnette 25. Deutsches Jazzfestival Frankfurt 1994, hr-Sendesaal Frankfurt, September 1994 Am Mikrofon: Jürgen Schwab Am 11. Juli diesen Jahres ist der Hohepriester des „befreiten“ Kontrabasses Charlie Haden nach langer Krankheit im Alter von 76 Jahren gestorben. Viele Kränze wurden ihm aufs Grab gelegt: in Form von Nachrufen, Huldigungen, Trauergesängen und Konzertmitschnitten. Die ersten Kränze sind mittlerweile schon verwelkt und wir halten Ausschau nach den besonderen Juwelen, mit denen wir seinen großen weithin sichtbaren Grabstein in der Jazzlandschaft schmücken können. Die Suche nach ganz besonderen Hinterlassenschaften hat uns zu einer Rarität geführt: Auf dem Deutschen Jazzfestival Frankfurt hat Charlie Haden mehrmals gespielt, so etwa 1986, wo der Bassist sein „American Jazz Quartet“ mit dem Tenorsaxophonisten Dewey Redman, dem Trompeter Baikida Carroll und dem Drummer Paul Motian präsentierte. 1995 spielte Haden auf dem Festival mit dem Gitarristen Bill Frisell und dem Schlagzeuger Ginger Baker, eine der ausgefalleneren Band-Projekte, auf die sich Haden eingelassen hatte. Das Deutsche Jazzfestival Frankfurt, immer um besondere Projekte bemüht, konnte ein Jahr zuvor in seiner 1994er-Festival-Ausgabe Charlie Haden in einer ganz besonderen Konstellation auf die Bühne bringen. In einem „Dream-Team“ des zeitgenössischen Jazz waren der damals erst 25-jährige Tenorsaxophonist Joshua Redman, der Sohn von Dewey Redman, der Gitarrist John Scofield, der Schlagzeuger Jack DeJohnette und der Bassist Charlie Haden versammelt. Haden und Dewey Redman hatten ja in den Sechzigern an der Seite von Ornette Coleman die „Oktoberrevolution im Jazz“ eingeleitet. Jetzt kam der „Young Lion“ Joshua Redman ins Spiel. Er hatte gerade sein Jura-Studium in Havard absolviert und galt damals in der Jazz-Szene als „Rising Star“. Noch war er mehr der Sohn von Dewey, heute hat er die Strahlkraft seines Vaters längst überholt, jedenfalls in der öffentlichen Wahrnehmung. Das Konzert war ein Festival-Projekt, also keine Band von Charlie Haden, aber im Repertoire waren unter anderem der Ornette-Coleman-Klassiker „Lonely Woman“ und Charlie Hadens „Blues For Pat“, ein Stück. das der Bassist dem Gitarristen Pat Metheny gewidmet hat.

37 Hörer

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1193 Hörer

20.05 Uhr

 

 

Literatur im Kreuzverhör

LIVE aus Langenselbold, Stadtbücherei im Schloss Eine literarische Schnitzeljagd zum Mitmachen und Mitraten. Thema: „Goethe und der Eros“ Literarischer Gastgeber ist Peter Härtling. Die Texte werden von Helmut Winkelmann gelesen. Mitglieder des Rateteams sind Irene Ruttmann, Joachim Seng und Uwe Wittstock.

273 Hörer

21.30 Uhr

 

 

Bonjour mon coeur -Liebeslieder von Orlando di Lasso und Zei

tgenossen Konzert aus Utrecht mit der Capilla Flamenca Leitung: Dirk Snellings Werke von Orlando di Lasso, Jean de Castro, Bernard Schmid, Andreas Pevernage, Pierre Phalèse, Sebastian Vredeman, Andrian Willaert, Pierre Regnault Sandrin, Diego Ortiz, Albert de Rippe und Pierre Certon (Aufnahme vom 25. August 2013 aus der Peterskirche) Das Festival für Alte Musik versammelt in jedem Jahr Musiker und Liebhaber der Musik aus der Zeit der Renaissance bis zum Barock in der holländischen Universitätsstadt Utrecht. Eines der profiliertesten Alte-Musik-Ensembles aus Belgien ist das flämische Vokal- und Instrumentalensemble Capilla Flamenca, das in den 80er-Jahren des vorigen Jahrhunderts vom Sänger Dirk Snellings gegründet wurde. Es hat sich einerseits die Wiederentdeckung und Aufführung polyfoner Musik Flanderns aus dem 14. bis 16. Jahrhundert auf die Fahnen beschrieben, hat sich andererseits aber auch mit Uraufführungen zeitgenössischer Musik einen Namen gemacht. hr2-kultur sendet heute die Aufnahme des Konzerts beim Festival für Alte Musik 2013 in Utrecht unter der Leitung von Dirk Snellings.

0 Hörer

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1193 Hörer

23.05 Uhr

 

 

The Artist's Corner

230 Hörer

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter

1193 Hörer

00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK Robert Schumann: Symphonie Nr. 1 B-Dur, op. 38 (Deutsche Kammerphilharmonie Bremen: Paavo Järvi); Louis Spohr: Klaviertrio g-Moll, op. 142 (Beethoven Trio Ravensburg); Max Reger: Variationen und Fuge über ein Thema von Mozart, op. 132 (Nordwestdeutsche Philharmonie: Hermann Scherchen); Jean Absil: Bestiaire (Europa Chor Akademie: Sylvain Cambreling); Marcel Grandjany: Petite suite classique (Volker Sellmann, Harfe)

988 Hörer

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

83 Hörer

02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Anton Rubinstein: Klavierkonzert Nr. 4 d-Moll, op. 70 (Marc-André Hamelin, Klavier; BBC Scottish Symphony Orchestra: Michael Stern); Gabriel Fauré: Masques et bergamasques, op. 112 (Orpheus Chamber Orchestra); Edouard Lalo: Symphonie espagnole d-Moll, op. 21 (Maxim Vengerov, Violine; Philharmonia Orchestra London: Antonio Pappano); Giovanni Battista Pergolesi: Stabat Mater (Dorothea Röschmann, Sopran; David Daniels, Countertenor; Europa Galante: Fabio Biondi)

878 Hörer

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter

83 Hörer

04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Jean-Philippe Rameau: Les Boréades, Suite (Orchestra of the 18th Century: Frans Brüggen); Frédéric Chopin: Zwei Nocturnes, op. 62 (Alexis Weissenberg, Klavier); Friedrich II. von Preußen: Konzert Nr. 3 C-Dur (Emmanuel Pahud, Flöte; Kammerakademie Potsdam)

351 Hörer