Jetzt läuft auf HR2:

Nachrichten und Wetter

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter



05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Wolfgang Amadeus Mozart: Serenade D-Dur, Rondo, KV 250 (Netherlands Chamber Orchestra: Gordan Nikolic); Antonio Bertali: Ciaconna (Austrian Baroque Chompany); Karl Goldmark: "Ländliche Hochzeit", Finale, op. 26 (Pittsburgh Symphony Orchestra: André Previn); Ludwig van Beethoven: Klaviertrio Es-Dur, Allegro, op. 1, Nr. 1 (Kit Armstrong, Klavier; Andrej Bielow, Violine; Adrian Brendel, Violoncello); Giacomo Meyerbeer: Fackeltanz Nr. 1 B-Dur (NDR Radiophilharmonie Hannover: Michail Jurowski); Dietrich Buxtehude: Sonate C-Dur, BuxWV 266 (Capriccio Stravagante)


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


06.05 Uhr

 

 

Kulturfrühstück


06.15 Uhr

 

 

Gedicht

...


06.30 Uhr

 

 

Zuspruch

Pastoralreferentin Andrea Maschke, Frankfurt ...


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.30 Uhr

 

 

Frühkritik


07.55 Uhr

 

 

Kulturplaner - Heute in Hessen


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.15 Uhr

 

 

Kulturpresseschau


08.30 Uhr

 

 

Buchbesprechung


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.15 Uhr

 

 

Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)

...


09.30 Uhr

 

 

Lesezeit

Sasa Stanisic: "Nur ein Wunder kann dich tragen in das schöne Wunderland" (2) Gelesen vom Autor


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


10.05 Uhr

 

 

Klassikzeit

Unter anderem mit: Bach: Oboenkonzert d-Moll BWV 1059 (Heinz Holliger / Camerata Bern / Erich Höbarth) - Haydn: Klaviertrio Es-Dur (Haydn Trio Eisenstadt) - Schumann: 1. Sinfonie B-Dur op. 38 "Frühlingssinfonie" (Staatskapelle Berlin / Daniel Barenboim) - Guridi: Drei baskische Melodien (hr-Sinfonieorchester / Salvador Mas Conde) - Rossini: Ouvertüre zur Oper "Der Barbier von Sevilla" (Orpheus Chamber Orchestra)


11.55 Uhr

 

 

Kulturplaner - Heute in Hessen


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


12.05 Uhr

 

 

Doppelkopf

Am Tisch mit Jean Pütz, "Glückspilz" Gastgeber: Jochanan Shelliem Die Schnurrbartspitzen wippen, wenn der Erfinder der Hobbythek von seiner Kindheit und von seinem Großvater erzählt, er singt und diskutiert voller Leidenschaft vor dem Mikrofon. Jean Pütz, Sohn einer Luxemburgerin und eines Rheinländers, der noch im Zweiten Weltkrieg eine linke Kneipe in Köln betrieb, hat früh zwischen den Stühlen randaliert. In der Schule stets der Letzte, nahm er als Grenzlandkind im luxemburgischen Remich Boxunterricht, um sich gegen die Jungs, die ihn ausgrenzten, zu wehren. Der sonderbegabte Seiteneinsteiger widmete sich an der Ingenieurschule in Köln dem, was er nicht verstand. Aus dem Elektromechaniker wurde ein Volkswirtschaftsstudent, ein Aufklärer und Rebell. Später wurde er zum ungekrönten Papst aller Hobbybastler. Für das Fernsehprogramm des WDR baute Pütz die Redaktion "Naturwissenschaft und Technik" auf. Die Wissenschaft zu demokratisieren, das war dreißig Jahre lang die Mission des jovialen Moderators der Hobbythek im WDR. Er präsentierte Kompliziertes so, dass es jeder verstand. Bis zu 150.000 Zuschauer forderten pro Sendung seine "Hobbytipps" an, gedruckte Bastelanleitungen, die Pütz im Knast eintüten ließ. Im Gespräch mit Jochanan Shelliem berichtet der leidenschaftliche Wissensvermittler von seinen Naturcremes und von seinem Ziehsohn Ranga Yogeshwar und von dem, was ihn auch mit 80 Jahren noch aktiv hält.


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


13.05 Uhr

 

 

Klassikzeit

Unter anderem mit: Mendelssohn: 2. Konzertstück für Klarinette, Bassetthorn und Klavier d-Moll op. 114, bearbeitet für Orchester (Sharon Kam, Klarinette / Johannes Peitz, Bassetthorn / MDR-Sinfonieorchester / Gregor Bühl) - Beethoven: 4. Sinfonie B-Dur op. 60 (Berliner Philharmoniker / Claudio Abbado) - Liszt: "Venezia e Napoli" (Luiza Borac, Klavier) - Mozart: "O Isis und Osiris" aus der Oper "Die Zauberflöte" (Martti Talvela, Bass / Wiener Staatsopernchor / Wiener Philharmoniker/ Georg Solti) ... ca. 15.00 Uhr Lesezeit Ingo Schulze: "Peter Holtz - Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst" (28) Gelesen vom Autor ... Bruch: 2. Orchestersuite (SWR Rundfunkorchester Kaiserslautern / Werner Andreas Albert)


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


16.05 Uhr

 

 

Kulturcafé

Magazin am Nachmittag u.a. mit dem Kulturgespräch des Tages


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


18.05 Uhr

 

 

Der Tag

Ein Thema - viele Perspektiven


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


19.04 Uhr

 

 

Hörbar

Musik grenzenlos


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


20.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival 2017

LIVE - Saison-Eröffnung der Berliner Philharmoniker Genia Kühmeier, Sopran Mark Padmore, Tenor Florian Boesch, Bariton Rundfunkchor Berlin Leitung: Simon Rattle Georg Friedrich Haas: "Ein kleines symphonisches Gedicht - für Wolfgang" (UA) - Haydn: Oratorium "Die Schöpfung" (Zeitversetzte Übertragung aus der Philharmonie in Berlin) Die Berliner Philharmoniker eröffnen die neue Saison gemeinsam mit dem Rundfunkchor Berlin in großem Format. Auch der neue "Artist in Residence" Mark Padmore präsentiert sich prominent. Joseph Haydns Oratorium "Die Schöpfung" ist so aufklärerisch wie fromm, so anschaulich wie prächtig. Die Uraufführung 1799 im Wiener Burgtheater versetzte den Kaiser und das zahlende Publikum geradezu in Ekstase. Noch über zwei Jahre darauf hieß es in der Presse: "Nie hat ein musikalisches Kunstwerk eine solche Sensation erregt und ein so ausgebreitetes Publikum gefunden." Die biblischen Bilder vom Chaos bis zum Paradies sind nie plastischer ausgemalt worden als von Haydn. Die Tenorpartie übernimmt der britischen Sänger Mark Padmore, der für seine schlanken und intelligenten Interpretationen bekannt ist und der seine Saison als "Artist in Residence" bei den Berliner Philharmonikern beginnt. Der Abend beginnt mit der Uraufführung eines von Sir Simon Rattle bestellten "Tapas"-Stücks: "Ein kleines symphonisches Gedicht - für Wolfgang" von Georg Friedrich Haas.


22.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival 2017

Die Lesung Ingo Schulze: "Peter Holtz - Sein glückliches Leben erzählt von ihm selbst" (29) Utopie als Lebensmodell - Ingo Schulzes neuer Roman


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


23.04 Uhr

 

 

ARD Radiofestival 2017

Das Gespräch Barbara Renno im Gespräch mit Günther Morsch Prof. Dr. Günter Morsch ist Leiter der Gedenkstätte und des Museums Sachsenhausen und Direktor der Stiftung Brandenburgische Gedenkstätten. Außerdem lehrt er am Otto-Suhr-Institut für Politikwissenschaft an der FU Berlin. In den letzten Jahrzehnten hat er maßgeblich die Kultur der Erinnerung und der Erinnerungsstätten, besonders nach der Wende, geprägt. Der Historiker hat die jeweiligen Bundesregierungen beraten, wurde in alle wichtigen Enquete-Kommissionen berufen und hat wichtigen Projektteams und Auswahlgremien in Sachen Erinnerungsarbeit angehört. Prof. Morsch ist einer der wichtigsten Zeitzeugen deutscher und deutsch-deutscher Aufarbeitungsgeschichte. Jetzt hat sein letztes Arbeitsjahr vor seinem Ruhestand begonnen. Im Gespräch mit Barbara Renno zieht der meinungsfreudige, mitunter streitbare, aber immer an der Sache orientierte Wissenschaftler und Publizist eine vorläufige Bilanz.


23.30 Uhr

 

 

ARD Radiofestival 2017

Jazz Preview - Neue Jazz-Produktionen Am Mikrofon: Beatrix Gillmann


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK Maurice Ravel: "Shéhérazade", Ouvertüre de féerie (SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Stéphane Denève); Franz Schubert: Symphonie Nr. 4 c-Moll, D 417 (SWR Sinfonieorchester: Hans Zender); Franz Liszt: "Concerto pathétique", S 258 (Aglika Genova, Liuben Dimitrov, Klavier); Johannes Brahms: Symphonie Nr. 1 c-Moll, op. 68 (SWR-Sinfonieorchester: Michael Gielen)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Wolfgang Amadeus Mozart: Konzert C-Dur, KV 299 (Martin Sandhoff, Flöte; Saskia Kwast, Harfe; Concerto Köln); Hector Berlioz: "Symphonie fantastique", op. 14 (Schwedisches Radio-Sinfonieorchester Stockholm: Daniel Harding); Robert Schumann: Violinkonzert d-Moll, WoO 23 (Isabelle Faust, Violine; Freiburger Barockorchester: Pablo Heras-Casado)


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Franz Schubert: Vier Impromptus, D 935 (William Youn, Klavier); Georg Philipp Telemann: "Hamburger Ebb' und Flut", Orchestersuite C-Dur, TWV 55:C3 (Le Concert des Nations: Jordi Savall)