Jetzt läuft auf HR2:

Jazz Now

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Sergej Rachmaninow: Suite Nr. 2, Romance, op. 17 (Tecchler Trio); Camille Saint-Saëns: Fantasie A-Dur, op. 124 (Renaud Capuçon, Violine; Marie-Pierre Langlamet, Harfe); Johann Sebastian Bach: Toccata d-Moll, BWV 565 (hr-Sinfonieorchester: Hugh Wolff); Wolfgang Amadeus Mozart: Flötenkonzert D-Dur, Allegro, KV 314 (Emmanuel Pahud, Flöte; Berliner Philharmoniker: Claudio Abbado); Robert Fuchs: Klarinettenquintett Es-Dur, Andante sostenuto, op. 102 (Sebastian Manz, Klarinette; Danish String Quartet); Dmitrij Schostakowitsch: Concertino a-Moll, op. 94 (Martha Argerich, Lilya Silberstein, Klavier)


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


06.05 Uhr

 

 

Kulturfrühstück


06.15 Uhr

 

 

Gedicht

...


06.30 Uhr

 

 

Zuspruch

Pfarrerin Charlotte von Winterfeld, Frankfurt ...


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.30 Uhr

 

 

Frühkritik


07.55 Uhr

 

 

Kulturplaner - Heute in Hessen


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.15 Uhr

 

 

Kulturpresseschau


08.30 Uhr

 

 

Buchbesprechung


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.15 Uhr

 

 

Gedicht (Wh. von 6.15 Uhr)

...


09.30 Uhr

 

 

Lesezeit

Robert Menasse: Die Hauptstadt (30) Gelesen von Christian Berkel (Wh. ca. 15.00 Uhr)


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


10.05 Uhr

 

 

Klassikzeit

Unter anderem mit: Verdi: Fantasia über Themen aus "La Traviata" (Emmanuel Pahud, Flöte / Philharmonisches Orchester Rotterdam / Yannick Nézet-Séguin) - Chopin: Polonaise As-Dur op. 53 (Elisabeth Leonskaja, Klavier) - Beethoven: 5. Sinfonie c-Moll op. 67 (Gewandhausorchester / Riccardo Chailly) - Mozart: "Die Entführung aus dem Serail" - Arie des Belmonte (Fritz Wunderlich, Tenor / Berliner Symphoniker / Berislav Klobucar) - Schmelzer: Die Fechtschule (Concentus musicus Wien / Nikolaus Harnoncourt)


11.55 Uhr

 

 

Kulturplaner - Heute in Hessen


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


12.05 Uhr

 

 

Doppelkopf

Am Tisch mit Michael Villmow, "Reformations-Jazzer" Gastgeber: Claus Gnichwitz Sein Werk für Jazzorchester und Vokalensemble trägt den Titel "Verley uns Frieden". Der Kölner Saxofonist und Komponist hat es zusammen mit dem "bujazzo", dem Jugendjazzorchester der Bundesrepublik Deutschland, geprobt, aufgeführt und auf CD aufgenommen. Als Grundlage benutzte Villmow drei Choräle, die in Musik und Text Martin Luther zugeschrieben werden, und ergänzte sie mit eigenen Kompositionen, die Situationen in Luthers Leben spiegeln. Anklänge an Gregorianik finden sich darin ebenso wie Jazz- und Bigband-Stilistiken, mehrstimmiger Choralgesang steht neben intensiven Improvisationspassagen. Im "hr2-Doppelkopf" erzählt Michael Villmow von der Entstehung dieses Werks und warum er das Thema Reformation und die Person Martin Luther nach wie vor spannend und brandaktuell findet.


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


13.05 Uhr

 

 

Klassikzeit

Unter anderem mit: Bach: Konzert für vier Cembali, Streicher und Basso continuo BWV 1065 (Café Zimmermann) - Delibes: "Coppélia" - Ballettsuite "Scène et Valse de la poupée" (Berliner Philharmoniker / Herbert von Karajan) - Händel: Concerto grosso h-Moll op. 6 Nr. 12 (The English Concert / Trevor Pinnock) - Dvorák: Polka aus der Böhmischen Suite D-Dur op. 39, bearbeitet für Kammerensemble (Ensemble acht) - Beethoven: Klaviersonate c-Moll op. 13 "Pathétique" (Friedrich Gulda) - Rigel: 4. Sinfonie c-Moll op. 12 (Le Concert de la Loge / Julien Chauvin) - Grieg: Lyrische Suite op. 54 (Norwegisches Radio Orchester / Ari Rasilainen) ... ca. 15.00 Uhr Lesezeit Robert Menasse: Die Hauptstadt (30) Gelesen von Christian Berkel (Wh. von 9.30 Uhr) ... Guridi: Drei baskische Melodien (hr-Sinfonieorchester / Salvador Mas Conde) - Kreisler / Rachmaninow: Liebesleid (Alessio Bax, Klavier)


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


16.05 Uhr

 

 

Kulturcafé

Magazin am Nachmittag u.a. mit dem Kulturgespräch des Tages


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


18.05 Uhr

 

 

Der Tag

Ein Thema - viele Perspektiven


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


19.04 Uhr

 

 

LIVE aus dem hr-Sendesaal

48. Deutsches Jazzfestival Frankfurt 2017 Mats Eilertsen "Rubicon" Eirik Hegdal, ss, bs, cl | Trygve Seim, ts, ss | Thomas T Dahl, g | Rob Waring, vib, marimba | Harmen Fraanje, p, el-p | Olavi Louhivuori dr | Mats Eilertsen, b, comp | Tigran Hamasyan solo "An Ancient Observer" | Tigran Hamasyan, p | Steve Lehmann "Sélébéyone" Steve Lehmann, as | HPrizm, spoken word | Gaston Bandimic, spoken word | Maciek Lasserre, as | Carlos Homs, keyb | Drew Gress, b | Jacob Richards In den Umbaupausen Interviews und Features mit/zu den Künstlern des Festivals, weitere Informationen unter: www.jazzfestival.hr2-kultur.de Am Mikrofon: Claus Gnichwitz Auch in Surround Der norwegische Bassist und Komponist Mats Eilertsen präsentiert in seinem aktuellen Projekt "Rubicon" sieben sehr unterschiedliche Musiker und eine ungewöhnliche Instrumentenkombination. Mit gleich drei Harmonieinstrumenten erzeugt Eilertsen faszinierend farbige und warme Klangflächen. Trotz aller Komplexität der Arrangements atmen die Stücke und schwingen in ruhigen epischen Bögen. Pianist Tigran Hamasyan lebt nach vielen Jahren in den USA heute wieder in Jerewan, der Hauptstadt Armeniens. Die Musik des 30-Jährigen schlägt wie selbstverständlich eine Brücke zwischen der Volksmusik seiner Heimat und amerikanisch geprägtem Jazz, und er sagt: "Meine Stücke entsprechen der Welt, in der wir heute leben - und der Last der Geschichte, die wir mit uns herumtragen." Die intelligenteste, musikalisch interessanteste Fusion aus Hip-Hop und Jazz kommt derzeit vom amerikanischen Altsaxophonisten Steve Lehman. Sein Projekt "Sélébéyone" mit u. a. zwei Rappern verbindet Avantgarde und Underground, verschachtelte Rhythmen und energiegeladene Wortsalven zu einer komplexen und aufrüttelnden Großstadtmusik. In den Umbaupausen Interviews und Features mit/zu den Künstlern des Festivals, weitere Informationen unter: www.jazzfestival.hr2-kultur.de


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter



00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-KLASSIK Aaron Copland: "El Salon Mexico" (SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Neville Marriner); Claude Debussy: "Nocturnes", L 91 (Damen Akademiechor Luzern; SWR-Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg: Hans Zender); Wolfgang Amadeus Mozart: Sonate A-Dur, KV 331 (Jewgenij Koroliow, Klavier); George Rochberg: "Transcendental variations" (Streicher des Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken: Christopher Lyndon-Gee);Leos Janácek: "Idylle" (Mitglieder des SWR-Sinfonieorchesters: Karl Ludwig Nicol); Sid Tepper/Roy Brodsky: "Red roses for a blue lady" (Cologne Voices; SWR Big Band: Chris Walden)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Max Richter: "The Four Seasons" (Daniel Hope, Violine; Konzerthaus Kammerorchester Berlin: André de Ridder); Wilhelm Friedemann Bach: Ssonate D-Dur (Anthony Spiri, Klavier); Ernesto Cavallini: Drei Variationen über die russische Romanze "Oh! Dites lui" von Mme la Princesse L. Kotschoubey (Giuseppe Porgo, Klarinette; Norddeutsche Philharmonie Rostock: Johannes Moesus); Joseph Rheinberger: Messe Es-Dur, op. 109 (NDR-Chor: Hans-Christoph Rademann); Johann Sebastian Bach: Klavierkonzert Nr. 1 d-Moll, BWV 1052 (Berliner Philharmoniker, Klavier und Leitung: András Schiff)


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten und Wetter


04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Wolfgang Amadeus Mozart: Hornkonzert Es-Dur, KV 447 (Radovan Vlatkovic, Horn; Kammerakademie Potsdam: Sergio Azzolini); Camille Saint-Saëns: Introduction et rondo capriccioso a-Moll, op. 28 (Valentin Radutiu, Violoncello; Per Rundberg, Klavier); Franz Xaver Richter: Streichquartett A-Dur, op. 5, Nr. 3 (casalQuartett); Carlo Domeniconi: "Koyunbaba", Suite op. 19 (Milos Karadaglic, Gitarre)