Jetzt läuft auf Deutschlandradio Kultur:

Nachrichten

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten

8384 Hörer

05.05 Uhr

 

 

Aus den Archiven

Frank Sinatra - Die Stimme (2/6) Von Siegfried Schmidt-Joos RIAS 1980 Vorgestellt von Margarete Wohlan (Teil 3 am 25.10.2014) In der zweiten Folge geht es um die 40er-Jahre. Sinatra singt in der Band von Dorsey. I ll Never Smile Again ist 1940 sein erster Nummer-eins-Hit. Rasch wird er zum populärsten Sänger in den USA und zum Großunternehmer im Unterhaltungsgeschäft. In der zweiten Hälfte dieses Jahrzehntes dreht sich die Geschichte. Der Musikgeschmack ändert sich, Sinatra verliert sich in privaten Affären und beschimpft sein Publikum. 1952 steht er vor dem Nichts: kein Plattenvertrag, keine Auftritte. Zugleich ist der Musiker politisch engagiert. Zu einer Zeit, wo dies nicht selbstverständlich ist, kämpft Sinatra gegen die Rassentrennung - was auch mit seiner Selbstinszenierung als unterprivilegiertes Slumkind italienischer Einwanderer« zu tun hat.

683 Hörer

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten

8384 Hörer

06.07 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen

127 Hörer

06.23 Uhr

 

 

Wort zum Tage

Winfried Engel Katholische Kirche

279 Hörer

06.30 Uhr

 

 

Nachrichten

8384 Hörer

06.40 Uhr

 

 

Aus den Feuilletons

491 Hörer

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten

8384 Hörer

07.20 Uhr

 

 

Kommentar der Woche

3 Hörer

07.30 Uhr

 

 

Nachrichten

8384 Hörer

07.40 Uhr

 

 

Interview

618 Hörer

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten

8384 Hörer

08.20 Uhr

 

 

Frühkritik

7 Hörer

08.30 Uhr

 

 

Nachrichten

8384 Hörer

08.50 Uhr

 

 

Buchkritik

15 Hörer

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten

8384 Hörer

09.05 Uhr

 

 

Im Gespräch

Live mit Hörern 0 08 00.22 54 22 54 gespraech@deutschlandradiokultur.de

105 Hörer

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten

8384 Hörer

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten

8384 Hörer

11.05 Uhr

 

 

Lesart

Das politische Buch

562 Hörer

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten

8384 Hörer

12.05 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages

101 Hörer

12.30 Uhr

 

 

Schlaglichter

Der Wochenrückblick

317 Hörer

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten

8384 Hörer

13.05 Uhr

 

 

Breitband

Medien und digitale Kultur

526 Hörer

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten

8384 Hörer

14.05 Uhr

 

 

Rang 1

Das Theatermagazin

16 Hörer

14.30 Uhr

 

 

Vollbild

Das Filmmagazin

21 Hörer

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten

8384 Hörer

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten

8384 Hörer

16.05 Uhr

 

 

Echtzeit

Das Magazin für Lebensart

23 Hörer

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten

8384 Hörer

17.05 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages mit Sport

101 Hörer

17.30 Uhr

 

 

Tacheles

265 Hörer

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten

8384 Hörer

18.05 Uhr

 

 

Feature

What makes them kill? Von der Sozialisation des Tötens Von Nora Bauer Regie: die Autorin Mit: Volker Risch, Claudia Mischke u.a. Ton: Karl-Heinz Stevens Produktion: Deutschlandradio Kultur 2013 Länge: 52'41 (Wdh. v. 12.01.2013) Im US-Truppencamp Hohenfels befragt die Autorin Soldaten, wie ihnen das Töten antrainiert wird. Es ist ein gängiges Klischee, dass bewaffnete Gruppen willige Vollstrecker ihres Kampfauftrags sind: Analysen zeigen, dass viele kampfunerprobte Rekruten im Angesicht des Gefechts den Gehorsam verweigern. Sie schießen nicht auf den Gegner, sondern in die Luft. Es gibt offenbar eine normale Hemmung, einen Mitmenschen zu töten. Das Pentagon setzt deshalb eine Waffe gegen die eigenen Soldaten ein: die Psychologie. Sozialisationsprozesse, in denen die Gruppe und die Verantwortung für den Nebenmann, den Buddy, die wichtigste Rolle spielen, machen in wenigen Wochen aus normalen jungen Männern tötungswillige Soldaten. Beim Besuch im US-Truppencamp Hohenfels versucht die Autorin diesen Prozess nachzuvollziehen. Nora Bauer, geboren 1960, lebt in Köln. Radioautorin und Regisseurin für zeitgenössische Oper. Zuletzt: „Brave New World oder Der Sturm. Eine Lange Nacht über William Shakespeare“ (DLF 2014). What makes them kill?

803 Hörer

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten

8384 Hörer

19.05 Uhr

 

 

Oper

Musikfest Bremen Dom zu Verden Aufzeichnung vom 19.09.2014 Georg Friedrich Händel Israel in Egypt Oratorium in drei Teilen für Soli, Chor und Orchester, HWV 54 Julia Doyle, Sopran James Laing, Alt James Gilchrist, Tenor Roderick Williams, Bass Peter Harvey, Bass Nederlands Kamerkoor Le Concert Lorrain Leitung: Roy Goodman Quakende Frösche und andere Plagen

1280 Hörer

21.30 Uhr

 

 

Die besondere Aufnahme

Englische Violamusik Edwin York Bowen Sonate für Viola und Klavier c-Moll op. 18 (1905) Benjamin Dale Phantasy für Viola und Klavier D-Dur op. 4 (1910) Gernot Adrion, Viola Yuki Inagawa, Klavier Produktion: Deutschlandradio Kultur 2013

813 Hörer

22.30 Uhr

 

 

Lesung

Aus Babij Jar von Anatolij Kusnezow Gelesen von Michael Rotschopf

510 Hörer

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten

8384 Hörer

23.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage

3014 Hörer

23.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten

2131 Hörer

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten

8384 Hörer

00.05 Uhr

 

 

Literatur

Der Clown um Mitternacht Erinnerungen an den amerikanischen Schriftsteller Robert Bloch Von Thomas David Psycho war sein erschreckendster Roman. Durch die Verfilmung von Alfred Hitchcock wurde der Autor weltberühmt. H.P. Lovecraft, unter dessen Anleitung der 17-Jährige Anfang der 30er-Jahre seine ersten Kurzgeschichten verfasste, nannte ihn Bho-Blôk, Alfred Hitchcock machte ihn 1960 durch die Verfilmung seines erschreckendsten Romans als Mr. Psycho weltbekannt: Der amerikanische Schriftsteller Robert Bloch (1917-94) zählt zu den einflussreichsten Vertretern der modernen Fantastik, mit der Figur des schizophrenen Frauenmörders Norman Bates gab er dem literarischen Horror ein zeitgenössisches und beunruhigend alltägliches Gesicht. Vor dem Hintergrund eines langjährigen Briefwechsels mit Robert Bloch zeichnet Thomas David in seiner Sendung aus Interviews mit Blochs Witwe, mit Freunden und Schriftstellerkollegen ein Porträt des Autors, der selbstironisch von sich behauptete: Ich habe das Herz eines kleinen Jungen. Es steht in einem Glas auf meinem Schreibtisch.

452 Hörer

01.00 Uhr

 

 

Nachrichten

8384 Hörer

01.05 Uhr

 

 

Tonart

Chansons und Balladen Moderation: Holger Beythien

1563 Hörer

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten

8384 Hörer

03.00 Uhr

 

 

Nachrichten

8384 Hörer

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten

8384 Hörer

04.05 Uhr

 

 

Tonart

Clublounge Moderation: Oliver Schwesig

1563 Hörer