Jetzt läuft auf Deutschlandfunk Kultur:

Nachrichten

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten


05.05 Uhr

 

 

Aus den Archiven

DDR-Regimekritiker Rudolf Bahro seit einem halben Jahr in Haft Rundschau am Abend RIAS Berlin 1978 Rudolf Bahro im Gespräch mit Karl Wilhelm Fricke und Klaus Sauer Deutschlandfunk 1979 Vorgestellt von Michael Groth Den 21. August 1968, den Einmarsch des Warschauer Paktes inklusive DDR bei den aufmüpfigen Tschechen, bezeichnete Rudolf Bahro als "schwärzesten Tag" seines Lebens. Nicht zuletzt dieser Tag dürfte den Wissenschaftler zu seinem Buch ,Die Alternative' angeregt haben. In der DDR durfte das Werk nicht erscheinen, der Spiegel veröffentlichte Auszüge, in denen es um einen verbesserungswürdigen Sozialismus ging. Am Tag nach der Veröffentlichung, am 23.8.1977, wurde Bahro verhaftet. Im Oktober 1979 wurde er amnestiert und nach Westdeutschland ausgewiesen. Kurz nach seiner Ankunft gab er dem Deutschlandfunk ein Interview.


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.07 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen


06.20 Uhr

 

 

Wort zum Tage

Pfarrer Hannes Langbein Evangelische Kirche


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


06.40 Uhr

 

 

Aus den Feuilletons


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.20 Uhr

 

 

Kommentar der Woche


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.40 Uhr

 

 

Interview


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.20 Uhr

 

 

Frühkritik


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.50 Uhr

 

 

Buchkritik


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Im Gespräch

Live mit Hörern 0 08 00.22 54 22 54 gespraech@deutschlandfunkkultur.de Facebook und Twitter


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.05 Uhr

 

 

Lesart

Das politische Buch u.a. Lyriksommer


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


12.05 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages


12.30 Uhr

 

 

Schlaglichter

Der Wochenrückblick


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.05 Uhr

 

 

Breitband

Medien und digitale Kultur


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.05 Uhr

 

 

Rang 1

Das Theatermagazin Live aus Bochum von der Ruhrtriennale 2017 Moderation: Susanne Burkhardt


14.30 Uhr

 

 

Vollbild

Das Filmmagazin


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.05 Uhr

 

 

Echtzeit

Das Magazin für Lebensart


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages mit Sport


17.30 Uhr

 

 

Tacheles


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.05 Uhr

 

 

Feature

Kleinstheim Hörstück aus Originaltönen Von Stefan Kolbe und Chris Wright Mit: Sarah, Nancy, Adriano, Fermin, Erzieherin Mella, Erzieherin Anette und Erzieherin Elke Ton: Chris Wright und Andreas Stoffels Produktion: Deutschlandradio Kultur 2011 Länge: 52'17 (Wdh. v. 18.04.2011) Im Kinderheim aufwachsen in Sachsen-Anhalt. In der Nähe von Magdeburg steht eine Schlossburg. Im Obergeschoss wohnen sieben Teenager. Sie führen den Alltag normaler Jugendlicher, zwischen Schule, Chatroom, erster Liebe, Langeweile und Dorfplatztratsch. Betreuer und Erzieher helfen ihnen. Kleinstheim Schloss Krottorf nennen sie das Kinderheim. Eine Sammlung von kurzen und längeren Geschichten, aufgezeichnet, aufgeschrieben oder hingekritzelt. Wo ist der eigene Platz in dieser Gesellschaft? Das Folgestück zu "Kleinstheim" läuft in der kommenden Woche am 26. August 18.05 Uhr: "Zwei Waisenkinder und ihr erstes Kind". Stefan Kolbe, 1972 in Halle an der Saale geboren. Zeitungsvolontariat. Kamerastudium an der HFF Konrad Wolf Potsdam-Babelsberg. Filmemacher, Autor, Produzent, Kameramann, Fotograf. Lebt in Berlin und in der Uckermark. Chris Wright, 1972 in Radcliffe, England, geboren. Studium der Germanistik und Romanistik in Cambridge und Leipzig. Schnittstudium an der HFF Konrad Wolf Potsdam-Babelsberg. Filmemacher, Autor, Schnittmeister, Dozent, Redakteur. Lebt in Berlin. Gemeinsam zuletzt: "Pfarrer" (DKultur 2014). Kleinstheim


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Konzert

Musikfest Bremen Eine große Nachtmusik Live aus dem Konzertsaal Die Glocke, aus der Kirche Unser Lieben Frauen und dem Atlantic Grand Hotel Felix Mendelssohn Bartholdy Sinfonie Nr. 3 a-Moll op. 56 "Schottische" Robert Schumann Klavierkonzert a-Moll op. 54 Kathia Buniatishvili, Klavier Orquestra de Cadaqués Leitung: Jaime Martín Carlo Gesualdo da Venosa "Sacrae cantiones" für fünf Stimmen James Wood "Sei canti" für vier Saxophone Vocalconsort Berlin Bl!indman [sax] Leitung: James Wood Johann Sebastian Bach Brandenburgische Konzert Nr. 6 B-Dur BWV 1051 Brandenburgische Konzert Nr. 4 G-Dur BWV 1049 Il Giardino Armonico Leitung: Giovanni Antonini Klavierwerke von Fazil Say, Franz Liszt und Astor Piazzolla Ferhan Önder, Klavier Ferzan Önder, Klavier 3 aus 27 - das ist das Motto der "Großen Nachtmusik", mit der das Musikfest Bremen eröffnet wird. Drei Konzerte aus insgesamt 27 Veranstaltungen übertragen wir live. Alte Musik steht wie selbstverständlich neben Zeitgenössischem, Orchestrales neben Kammermusik, Oper neben Jazz und Weltmusik. Eine große Nachtmusik


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten



23.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage u.a. Lyriksommer


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Literatur

Lyriksommer Jossif Brodskij: Winterabend in Jalta Eine Sendung von Jürgen Vietig (Wdh. v. 15.06.1981) Eine historische Lesung - Joseph Brodsky in Berlin Vor 30 Jahren erhielt Joseph Brodsky, 1940 in Leningrad geboren und seit 1977 US-amerikanischer Staatsbürger, den Nobelpreis für Literatur. Brodsky veröffentlichte in der Sowjetunion seit 1960 eigene Gedichte und Übersetzungen. 1964 wurde er wegen "Parasitentums" zu fünfjähriger Zwangsarbeit verurteilt, 1972 ausgebürgert. Zeitlebens Individualist, vertraute Brodsky nicht der Zukunft oder politischen Massenbewegungen, sondern der Dichtung. Sprache verkörperte für ihn das Gedächtnis der Menschheit und Poesie "als höchste Form der Sprache" die "Bestimmung unserer Gattung". Als Joseph Brodsky 1981 in der Berliner DAAD Galerie seine Gedichte vortrug, gab er auch Auskunft über sein Leben und seine Poetik. Eine historische Lesung.


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Tonart

Chansons und Balladen Moderation: Jutta Petermann


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.05 Uhr

 

 

Tonart

Clublounge Moderation: Martin Böttcher