Jetzt läuft auf Deutschlandfunk Kultur:

Studio 9

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten



05.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Morgen u.a. Kalenderblatt Vor 125 Jahren: Die Schauspielerin Liesl Karlstadt geboren


05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


05.50 Uhr

 

 

Aus den Feuilletons


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.20 Uhr

 

 

Wort zum Tage

Zum jüdischen Fest Chanukka Rabbiner Mosche Flomenmann


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.20 Uhr

 

 

Politisches Feuilleton


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.40 Uhr

 

 

Interview


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.50 Uhr

 

 

Buchkritik


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Im Gespräch

Klare Sicht für alle Katrin Heise im Gespräch mit Martin Aufmuth, Erfinder der Ein-Dollar-Brille


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.05 Uhr

 

 

Lesart

Das Literaturmagazin


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.05 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Vormittag


11.30 Uhr

 

 

Musiktipps


11.45 Uhr

 

 

Rubrik: Klassik


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


12.05 Uhr

 

 

Studio 9 - Der Tag mit ...


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.05 Uhr

 

 

Länderreport


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.05 Uhr

 

 

Kompressor

Das Kulturmagazin


14.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


15.00 Uhr

 

 

Kakadu


15.05 Uhr

 

 

Medientag

Moderation: Ulrike Jährling


15.30 Uhr

 

 

Tonart

Das Musikmagazin am Nachmittag


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.30 Uhr

 

 

Musiktipps


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Studio 9

Kultur und Politik am Abend


17.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.30 Uhr

 

 

Weltzeit

Es geht auch anders - Hindus und Muslime in Indien Von Antje Stiebitz Moderation: Margarete Wohlan m Norden Indiens existiert ein Dorf, in dem Hindus und Muslime friedlich zusammenleben: Jagdishpur Sokha, 450 Einwohner, von denen sogar 70 Prozent Muslime sind. Nicht nur die Moschee und der Hindu-Tempel sind einen Steinwurf voneinander entfernt. Alle beten auch gemeinsamen zu einem Heiligen: dem Muslim Ghazi Saizzad Salar Masud. Wie funktioniert das? Warum gelingt hier etwas, was im Rest der Welt nicht gelingt? Und wie schotten sich die Einwohner gegen den Hindu-Nationalismus ab, der unter Ministerpräsident Modi immer mehr an Boden gewinnt?


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Zeitfragen. Wirtschaft und Umwelt

Magazin


19.30 Uhr

 

 

Zeitfragen. Feature

Mythos Verbrauchermacht Von Caspar Dohmen Die Macht der Konsumenten wurde im Laufe der Zeit immer wieder gefeiert oder totgesagt - heute überwiegt die Euphorie. Sicher haben Verbraucher theoretisch ungeheuren Einfluss auf das Geschehen, allein in Deutschland kaufen sie jährlich für mehr als 500 Milliarden Euro ein. Sie haben dank des Internets auch unvorstellbar große Vergleichs- und Informationsmöglichkeiten. Aber nutzen Verbraucher diesen Einfluss wirklich, etwa um Unternehmen nach Skandalen abstrafen, weil sie Mensch oder Umwelt ausbeuten? Zudem gibt es auch in der digitalen Ökonomie große und teilweise neue Hürden für die Konsumentenmacht, wie mangelnden Wettbewerb oder undurchsichtige Preisbildung.


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


20.03 Uhr

 

 

Konzert

Meistersingerhalle Nürnberg Aufzeichnung vom 13.10.2017 Antonín Dvorák Sinfonie Nr. 2 B-Dur op. 4 "Das goldene Spinnrad", Sinfonische Dichtung op. 109 Ludwig van Beethoven Konzert für Klavier und Orchester Nr. 5 Es-Dur op. 73 Evgeni Bozhanov, Klavier Staatsphilharmonie Nürnberg Leitung: Marcus Bosch Eckpunkte einer Schaffensbiographie


22.00 Uhr

 

 

Alte Musik

Ein Flame in Florenz Der Komponist Heinrich Isaac Von Helga Heyder-Späth "Quis dabit capiti meo aquam ...?" "Wer wird meinem Haupt Wasser geben? Wer wird meinen Augen einen Tränenquell geben, so dass ich Tag und Nacht weine?" Heinrich Issac hatte allen Grund, 1492 dieses Trauergedicht auf den Tod des großen Lorenzo de' Medici zu vertonen. Dieser berühmte Medici-Spross, den alle Welt Il Magnifico nannte, war ein großer Förderer des Flamen. Er hatte den jungen Isaac als einen der Cantori di S. Giovanni nach Florenz geholt. Auch wenn Isaac später als "Componist und diener" am Hof der Habsburger und damit vor allem nördlich der Alpen Karriere machte, blieb Florenz seine Wahlheimat. Dort starb er 1517. Heute ist dieser Ausnahmemusiker der Renaissance vielen nur noch dank seines Liedes ,Innsbruck, ich muss dich lassen' bekannt. Zu Lebzeiten war er eine Berühmtheit, hochgelobt wie Josquin des Prez, aber, so berichten Zeitgenossen, der liebenswürdigere Mensch.


22.30 Uhr

 

 

Studio 9 kompakt

Themen des Tages


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage


23.30 Uhr

 

 

Kulturnachrichten


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Feature

Achtsamkeit 2.0 Wie das Silicon Valley das Bewusstsein entdeckt Von Nina Hellenkemper Regie: Matthias Kapohl Mit: Daniel Berger, Tobias Teschner, Lisa Sommerfeld, Sigrid Burgholder, Valentin Stroh, Matthias Kiel, Florian Jahr, Justine Hauer, Eric Carter, Anja Herden Ton: Olaf Dettinger Produktion: WDR / NDR / Dlf 2016 Länge: 53'41 Achtsamkeit als neuer Brennstoff für gesteigerte Kreativität. Seit Wissenschaftler Veränderungen im Gehirn bereits nach acht Wochen Meditationstraining nachgewiesen haben, gilt Achtsamkeit im Silicon Valley als neuer Brennstoff für gesteigerte Kreativität. Meditiert wird bei Twitter, SAP oder Facebook während der Arbeitszeit. In ihrem Selbstverständnis als Avantgarde des Wandels wollen Google und Co. durch Apps und andere Software "Mindfulness" zum Mainstream werden lassen. Mithilfe spezieller Buttons soll man in Zukunft anderen Nutzern gegenüber Mitgefühl per Knopfdruck übermitteln können. "Inneren Frieden, Mitgefühl und Freude zusammenbringen mit Profit und Erfolg." "Achtsamkeit ist der Gegenentwurf zur Multitaskinggesellschaft." Nina Hellenkemper, geboren 1958 in Köln, arbeitete zunächst bei Printmedien und im Theater, heute als Filmemacherin und Radioautorin. Weitere Stücke: "Die sieben Leben der Marina Abramovic" (WDR/NDR/RBB 2014) und "Der verlorene Krieg" (DKultur 2011). Weitere Stücke: "Der Bohème-Faktor" (WDR 2011), "Die Dschungeloper" (WDR 2009), "Lasst tausend Ruinen blühen" (Dlf 2009), "Favela-Funk" (Dlf 2007), "Wer bin ich, wer sind wir?" (Dlf 2004), "Nimm dein Lächeln aus dem Weg" (DLR Berlin 2002), "Bei den Menschenfressern" (Dlf 2000), "Alles Samba!" (Dlf 2004), "Die Sugar-Ladies" (NDR 2000) und "Traurige Tropen" (WDR/NDR 1998). Achtsamkeit 2.0


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Tonart

Americana Moderation: Christian Graf


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten