Jetzt läuft auf Deutschlandfunk:

Gottesdienst

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

05.05 Uhr

 

 

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen


4 Wertungen:      Bewerten

05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

05.35 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


13 Wertungen:      Bewerten

06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

06.35 Uhr

 

 

Morgenandacht

Gedanken zur Woche Pfarrerin Heidrun Dörken, Frankfurt am Main Evangelische Kirche


41 Wertungen:      Bewerten

06.50 Uhr

 

 

Interview


33 Wertungen:      Bewerten

07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

07.05 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


13 Wertungen:      Bewerten

07.15 Uhr

 

 

Interview


33 Wertungen:      Bewerten

07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

07.35 Uhr

 

 

Börse


4 Wertungen:      Bewerten

07.56 Uhr

 

 

Sport am Morgen


0 Wertungen:      Bewerten

08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

08.10 Uhr

 

 

Interview


33 Wertungen:      Bewerten

08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

08.35 Uhr

 

 

Wirtschaftsgespräch


0 Wertungen:      Bewerten

08.47 Uhr

 

 

Sport am Morgen


0 Wertungen:      Bewerten

08.50 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen


13 Wertungen:      Bewerten

09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

09.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt

Vor 75 Jahren: Die tschechische Journalistin Milena Jesenská gestorben


12 Wertungen:      Bewerten

09.10 Uhr

 

 

Europa heute


7 Wertungen:      Bewerten

09.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

09.35 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft


32 Wertungen:      Bewerten

10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

10.10 Uhr

 

 

Lebenszeit

Möglichst früh in Rente Wird Arbeit immer mehr zur Last? Am Mikrofon: Petra Ensminger Hörertel.: 00800 - 4464 4464 lebenszeit@deutschlandfunk.de


3 Wertungen:      Bewerten

10.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

11.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

11.35 Uhr

 

 

Umwelt und Verbraucher


8 Wertungen:      Bewerten

11.55 Uhr

 

 

Verbrauchertipp

Messenger mit Sicherheit und Datenschutz


5 Wertungen:      Bewerten

12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

12.10 Uhr

 

 

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik


14 Wertungen:      Bewerten

12.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

12.50 Uhr

 

 

Internationale Presseschau


6 Wertungen:      Bewerten

13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

13.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

13.35 Uhr

 

 

Wirtschaft am Mittag


6 Wertungen:      Bewerten

13.56 Uhr

 

 

Wirtschaftspresseschau


0 Wertungen:      Bewerten

14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

14.10 Uhr

 

 

Deutschland heute


8 Wertungen:      Bewerten

14.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

14.35 Uhr

 

 

Campus & Karriere


521 Wertungen:      Bewerten

15.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

15.05 Uhr

 

 

Corso - Kunst & Pop


2 Wertungen:      Bewerten

15.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

15.35 Uhr

 

 

@mediasres

Im Dialog


0 Wertungen:      Bewerten

15.50 Uhr

 

 

Schalom

Jüdisches Leben heute


5 Wertungen:      Bewerten

16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

16.10 Uhr

 

 

Büchermarkt


28 Wertungen:      Bewerten

16.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

16.35 Uhr

 

 

Forschung aktuell


31 Wertungen:      Bewerten

17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

17.05 Uhr

 

 

Wirtschaft und Gesellschaft


8 Wertungen:      Bewerten

17.30 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

17.35 Uhr

 

 

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen


20 Wertungen:      Bewerten

18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

18.10 Uhr

 

 

Informationen am Abend


20 Wertungen:      Bewerten

18.40 Uhr

 

 

Hintergrund


16 Wertungen:      Bewerten

19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

19.05 Uhr

 

 

Kommentar


18 Wertungen:      Bewerten

19.15 Uhr

 

 

Mikrokosmos - Die Kulturreportage

Zu Gast im Kliemannsland Von Kolja Unger Heimwerkerkönig Fynn Kliemann baut einen Skateboardhalter, erfindet eine neue Komposttoilette oder sprengt einen gigantischen Pyrotechnik-Penis in die Luft - und lädt Utopisten, Heimwerker und Kreative ein, ihre Träume im Kliemannsland zu verwirklichen. Das Kliemannsland, ein ehemaliger Reiterhof, ist ein riesiger Abenteuerspielplatz mitten in der norddeutschen Pampa: Hier liefern sich große kleine Jungs Schweißduelle und fahren auf selbstgebauten Fahrzeugen Wettrennen über den Acker. Jede Woche wird mitten auf dem platten Land zwischen Hamburg und Bremen ein Video gedreht und unter dem Titel "Kliemannsland" online gestellt. Die Aktionen faszinieren hunderttausende Follower. Alles nur Show? Oder steckt in dieser Selbstermächtigung auch politisches Potenzial? Kolja Unger nimmt uns mit zu einem Videodreh und lernt die Menschen im Kliemannsland kennen. Im anschließenden Gespräch denkt Philipp Schild, Programmverantwortlicher beim Jugendsender Funk, über die Zukunft des Fernsehens nach und erklärt, warum uns die Verrücktheiten von Fynn Kliemann so begeistern. Zu Gast im Kliemannsland


0 Wertungen:      Bewerten

20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

20.04 Uhr

 

 

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion


0 Wertungen:      Bewerten

20.10 Uhr

 

 

Das Feature

Paradigma Segeln mit Agassiz Von Kai-Uwe Kohlschmidt Regie: der Autor Produktion: Dlf 2019 Im Jahre 1840 bereiste der Schweizer Naturforscher Louis Agassiz die schottischen Highlands. Dort entdeckte er im Glen Roy die Spuren eines großen Gletschers. Ab dem Moment sah er die Welt anders. Ein Paradigma, wie die Erde entstanden sei, brach in sich zusammen. Agassiz war sich in Glen Roy sicher, dass es ein Eiszeitalter gegeben haben musste. Das christlich geprägte Paradigma einer Sintflut weigerte sich zäh, den neuen Erkenntnissen Platz zu machen. Es sollte noch 20 Jahre dauern, bis sich Agassiz' Theorie durchsetzte. Sein fiktionales Alter Ego begleitet eine Künstlergruppe auf einer Segeltour rund um Schottland heute. Ausgehend von Agassiz' Erfahrung des wissenschaftlichen Paradigmenwechsels diskutieren sie das Phänomen politischer Unverrückbarkeiten. Sie passieren die Insel Jura, wo George Orwell ,1984' schrieb. Sie ankern in Scapa Flow, wo sich die deutsche Flotte 1919 selbst versenkte, weil ihr Konteradmiral die Tatsachen ignorierte. Das Paradigma des deutschen Kaisertums liegt hier kieloben im Meer. Die Reise endet im Glen Roy, dem Tal der grundstürzenden Erkenntnis. Paradigma


54 Wertungen:      Bewerten

21.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

21.05 Uhr

 

 

On Stage

Keine Hits und doch nicht arbeitslos Die schottische Indie-Band Belle & Sebastian Aufnahme vom 2.8.2018 beim A Summer's Tale-Festival Am Mikrofon: Manuel Unger Belle & Sebastian sind "die etwas andere Band": Entstanden aus einem Projekt für Arbeitslose in Glasgow, gründeten Stuart Murdoch und Stuart David 1996 die Gruppe, in deren Namen sie sich auf ein (verfilmtes) Kinderbuch beziehen. In den ersten Jahren weigerten sie sich, Singles aus ihren Alben auszukoppeln, Interviews gaben sie nur äußerst selten und Tourneen außerhalb Europas wurden abgelehnt. Dennoch - oder gerade deshalb? - schafften sie es, Fans an sich zu binden. 1998 brachte ihr drittes Album ,The Boy With The Arab Strap' den Durchbruch, 1999 wurden die Schotten mit dem Brit Award als beste neue Band ausgezeichnet. Einen richtigen Hit hatten Belle & Sebastian trotz inzwischen zwölf veröffentlichter Alben bislang immer noch nicht, sie sind vor allem eine Liveband. Ihr verträumt wirkender Indie-Folk-Pop passt perfekt in das Umfeld des A Summer's Tale-Festival. Sieben unaufgeregte Musikerinnen und Musiker stehen auf der Bühne und verzaubern das Publikum mit Songs, die die Wenigsten mitsingen können.


20 Wertungen:      Bewerten

22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

22.05 Uhr

 

 

Milestones - Jazzklassiker

The Buddy Rich Big Band ,Take It Away' (1968) Am Mikrofon: Harald Rehmann Buddy Rich ist für viele nach wie vor der größte Jazzdrummer aller Zeiten. Als Arrangeur und Orchesterleiter holte er das Äußerste aus den Musikern heraus und trieb seine Big Band zu Höchstleistungen an. Davon zeugt beispielhaft das Album ,Take It Away' , ein Dokument unübertrefflicher Dynamik, Vitalität und Solistik. Buddy Rich war bis zu seinem Tod 1987 allerdings auch berüchtigt für seine diktatorische Selbstherrlichkeit und seine Launen. Musiker, die in der Big Band spielten, erinnern sich noch heute an häufige Wutausbrüche und Rausschmisse. Die extreme Disziplin, die der Schlagzeuger seinen Jungs abverlangte, ließ das Orchester jene Gipfel der Perfektion erklimmen, die auf Studioproduktionen wie auch in Konzerten, die der Showman Buddy Rich zu seinen legendären Solodarbietungen nutzte, für schiere Faszination sorgten. Wie auch immer man dessen Persönlichkeit rückblickend beurteilt - unbestreitbar ist, dass ,Take It Away' eine Sternstunde in der Geschichte der Big Bands darstellt. "Take It Away" (1968)


0 Wertungen:      Bewerten

22.50 Uhr

 

 

Sport aktuell


10 Wertungen:      Bewerten

23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

23.10 Uhr

 

 

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht


17 Wertungen:      Bewerten

23.57 Uhr

 

 

National- und Europahymne


12 Wertungen:      Bewerten

00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

00.05 Uhr

 

 

Mitternachtskrimi

Das Fräulein von Scuderi (3/4) Von E.T.A. Hoffmann Mit Christian Brückner Produktion: NDR 1987 Länge: 42'37 (Teil 4 am 25.5.2019) So berühmt er für seine Kunst ist, so berüchtigt ist Meister René Cardillac dafür, sich nach ihrer Vollendung kaum von seinen Schmuckstücken trennen zu können. Mittlerweile windet er sich regelrecht, überhaupt Aufträge anzunehmen, lässt sich aber dann doch immer wieder von der Schönheit der noch unbearbeiteten Edelsteine hinreißen. Die Marquise de Maintenon und Madeleine de Scuderi locken den Meister unter dem Vorwand an den Hof, seine Expertise zu wünschen. Der herbeigeeilte Cardillac erkennt das Geschmeide aus dem Kästchen als seine Arbeit, wirft sich der Scuderi zu Füßen und fleht sie an, es zu behalten. Die Maintenon scherzt, dass der kauzige Goldschmied das Fräulein wohl als Braut auserkoren habe, doch der Scuderi ist es ernst: "Nun hat selbst Cardillacs Betragen, ich muss es gestehen, für mich etwas sonderbar Ängstliches und Unheimliches. Nicht erwehren kann ich mich einer dunklen Ahnung, dass hinter diesem allem irgendein grauenvolles, entsetzliches Geheimnis verborgen ist." Das Fräulein von Scuderi (3/4)


36 Wertungen:      Bewerten

01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

01.05 Uhr

 

 

Deutschlandfunk Radionacht

Jazz XL Jazz. Aktuelle Big-Band-Produktionen Doppelbegabungen und Multiinstrumentalisten Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt


7 Wertungen:      Bewerten

02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

02.05 Uhr

 

 

Sternzeit


0 Wertungen:      Bewerten

03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten

03.55 Uhr

 

 

Kalenderblatt


12 Wertungen:      Bewerten

04.00 Uhr

 

 

Nachrichten


141 Wertungen:      Bewerten