Jetzt läuft auf Deutschlandfunk:

Informationen am Morgen

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten



05.05 Uhr

 

 

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen


05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


05.35 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


06.35 Uhr

 

 

Morgenandacht

Gedanken zur Woche Pfarrerin Angelika Obert, Berlin Evangelische Kirche


06.50 Uhr

 

 

Interview


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.05 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


07.15 Uhr

 

 

Interview


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.35 Uhr

 

 

Börse


07.56 Uhr

 

 

Sport am Morgen


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.10 Uhr

 

 

Interview


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.35 Uhr

 

 

Wirtschaftsgespräch


08.47 Uhr

 

 

Sport am Morgen


08.50 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt

Vor 125 Jahren: Der spanische Maler Joan Miró geboren


09.10 Uhr

 

 

Europa heute


09.30 Uhr

 

 

Nachrichten


09.35 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft


09.55 Uhr

 

 

Koran erklärt

Vorstellung und Erläuterung von Versen aus der Heiligen Schrift des Islams durch Vertreterinnen und Vertreter der Islamischen Theologie oder der Islamwissenschaft.


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.10 Uhr

 

 

Lebenszeit

Nach wie vor ungelöst Das Pflegeproblem Am Mikrofon: Daniela Wiesler Hörertel.: 00800 - 4464 4464 lebenszeit@deutschlandfunk.de


10.30 Uhr

 

 

Nachrichten


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.30 Uhr

 

 

Nachrichten


11.35 Uhr

 

 

Umwelt und Verbraucher


11.55 Uhr

 

 

Verbrauchertipp


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


12.10 Uhr

 

 

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik


12.30 Uhr

 

 

Nachrichten


12.50 Uhr

 

 

Internationale Presseschau


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.30 Uhr

 

 

Nachrichten


13.35 Uhr

 

 

Wirtschaft am Mittag


13.56 Uhr

 

 

Wirtschaftspresseschau


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.10 Uhr

 

 

Deutschland heute


14.30 Uhr

 

 

Nachrichten


14.35 Uhr

 

 

Campus & Karriere


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten


15.05 Uhr

 

 

Corso - Kunst & Pop


15.30 Uhr

 

 

Nachrichten


15.35 Uhr

 

 

@mediasres

Im Dialog


15.50 Uhr

 

 

Schalom

Jüdisches Leben heute


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.10 Uhr

 

 

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben


16.30 Uhr

 

 

Nachrichten


16.35 Uhr

 

 

Forschung aktuell


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Wirtschaft und Gesellschaft


17.30 Uhr

 

 

Nachrichten


17.35 Uhr

 

 

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.10 Uhr

 

 

Informationen am Abend


18.40 Uhr

 

 

Hintergrund


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Kommentar


19.15 Uhr

 

 

Mikrokosmos - Die Kulturreportage

027 Investor trifft Start-Up Von Jakob Schmidt Das Startup Camp in Berlin ist eine Mischung aus Messe und Partnerbörse für junge Firmengründer. Zwei Tage lang treffen eifrige Gründungswillige auf Investoren, geloben feierlich die Selbstaufgabe in einer 7-Tage-Woche bei gleichzeitig maximaler Passion und Liebe zum Problemlösen. Sie treffen auf die neuen Helden aus Gründershows, auf erfolgreiche Coaches, Rhetoriktrainer. Gemeinsam beschwören sie den Geist von Silicon Valley und die Idee, dass jeder reich und erfolgreich werden kann, solange die Idee stimmt und er hart arbeitet. Herzstück der Veranstaltung ist ein sogenannter Pitch, ein Wettkampf von Ideen, die von Experten und potenziellen Investoren bewertet werden.


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


20.04 Uhr

 

 

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion


20.10 Uhr

 

 

Das Feature

Herd. Heimat. Hass. (3/4) Über die Verlockungen rechten Denkens In Rechter Gesellschaft Versuch einer Kommunikation mit der Neuen Rechten Von Sammy Khamis Produktion: Dlf 2018 (Teil 4 am 24.4.2018) Sie bezeichnen sich selbst als Avantgarde. Sie setzen auf straffe Organisation und sind Teil einer europäischen ,Reconquista'. Die sogenannte Neue Rechte ist nicht neu, aber viele ihrer Akteure sind es: Einer ist 26 Jahre alt, hat einen Universitätsabschluss, ist Mitglied mehrerer Burschenschaften und bestens vernetzt: Philip Stein. Stein leitet eine rechte NGO, spielt Wahlhelfer, verfasst neue-alte Theorien vom Widerstand und baut die außerparlamentarische Opposition abseits der Parlamentsdebatten auf. Stein ist auf der Straße, leitet einen Verlag und ist stolz darauf "Unsagbares wieder sagbar" gemacht zu haben. Das wirft die Frage auf, ob den Worten jetzt noch mehr Taten folgen. Womit entfacht ein geistiger Brandstifter eigentlich sein Feuer und wer soll es löschen und womit? Das Feature versucht nicht nur die Annäherung an einen Akteur dieser vermeintlichen Avantgarde, um darüber die Bruchlinien zu vermessen, die mitten durch die Gesellschaft gehen. Es macht auch die Annäherung selbst zum Thema: Kann/darf/soll man mit der Neuen Rechten sprechen? Und wenn ja, wie? In Rechter Gesellschaft


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten


21.05 Uhr

 

 

On Stage

Chansons von Briefen und Fotografien Der Liedermacher Gerhard Schöne Aufnahme vom 2.3.2018, Theaterkahn Dresden Am Mikrofon: Thekla Jahn Geschichten liegen manchmal auf der Straße, oft in Briefkästen, und immer stecken sie hinter einer Fotografie. Gerhard Schöne hat Lieder geschrieben, die wie Briefe klingen, und von Schwarz-Weiß-Bildern hat er sich inspirieren lassen. Aus seinen Alben ,Lieder der Fotografen' (2005) und ,Lieder der Briefkästen' (2012) hat er ein Programm für die Chanson-Konzertreihe auf dem Theaterkahn in Dresden zusammengestellt. Schlicht in der Form und anspruchsvoll im Gehalt sind die Songs von Gerhard Schöne. Musikalisch wandelbar ist dieser Musiker und in seiner kritischen Haltung sich immer treu geblieben. 1989 gehörte Schöne, der 1952 bei Dresden geboren wurde, zu den DDR-Künstlern, die die Resolution der Rockmusiker und Liedermacher für die Demokratisierung und Medienfreiheit unterzeichneten. Sein gesellschaftspolitisches Engagement ist ihm bis heute nicht abhandengekommen. Klingende Fotografien und Briefe


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


22.05 Uhr

 

 

Milestones - Jazzklassiker

Hugh Masekela (1939 - 2018) Eine Erinnerung an den Trompeter aus Südafrika Am Mikrofon: Bert Noglik Seine Musik sprudelte aus südafrikanischen Quellen, die er auf faszinierende Weise mit dem Jazz fusionierte. Hugh Masekela zählte in seiner Heimat zu den Jazz-Pionieren, spielte gemeinsam mit Dollar Brand/Abdullah Ibrahim und später auch mit Stars wie Harry Belafonte und Paul Simon. Der erbitterte Gegner des Apartheid-Regimes ging Anfang der 1960er-Jahre ins Exil. Getreu seinem Motto ,Home is where the music is' lebte Hugh Masekela in verschiedenen Ländern, bis er nach dem Siegeszug des mit ihm befreundeten Nelson Mandela in seine Heimat zurückkehrte, wo er triumphal gefeiert wurde. Bert Noglik blickt zurück auf Leben und Werk des Trompeters, der am 23. Januar 2018 im Alter von 78 Jahren an Krebs starb.


22.50 Uhr

 

 

Sport aktuell


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.10 Uhr

 

 

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht


23.57 Uhr

 

 

National- und Europahymne


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Mitternachtskrimi

Matildas letzter Sommer Von Mary Wesley Aus dem Englischen von: Benjamin Schwarz Bearbeitung: Andrea Czesienski Komposition: Maria und Michael Hinze Regie: Steffen Moratz Mit Winfried Glatzeder, Hedi Kriegeskotte, Barnaby Metschurat und Michael Evers Produktion: Dlf Kultur 2018 Länge: ca. 54' "Das ist die Geschichte von Hugh Warner, dem Muttermörder, und Matilda Poliport, der Frau, die ihren lebendigen Körper im Meer versenken wollte." Einst war Matildas Haus voller Kinder und Tiere. Ihr Mann Tom war ihr Leben. Jetzt ist er schon seit fünf Jahren tot, in Paris auf der Straße umgekippt. Auch ihre vier Kinder sind in alle Winde verstreut und brauchen Matilda nicht mehr. Ihr Cottage am Atlantik ist aufgeräumt und geputzt, die letzten Briefe sind geschrieben, alles ist geregelt. Ein letztes Picknick an ihrem Lieblingsstrand, dann will sie ihrem Leben ein Ende setzen. Der Strand jedoch ist von einer Horde Jugendlicher belagert, und so muss Matilda bis zur nächsten Flut warten. Als sie ins nahegelegene Hafenstädtchen zurückkehrt, läuft ihr der gesuchte Muttermörder Hugh Warner über den Weg, den sie vor einer patrouillierenden Polizeistreife in Sicherheit bringt. Mit dem Entschluss, dem jungen Mann Zuflucht zu gewähren, beginnt für die lebensmüde 60-Jährige ein letztes, großes Abenteuer, schmerzhaft und schön ... Matildas letzter Sommer


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Deutschlandfunk Radionacht

Klanghorizonte Neuland: Matthias Eick, Jakob Bro, Arild Andersen u.a. Nahaufnahme: Die stillen Räume von Suffolk - Roger Enos Klaviermusik Zeitreise: Aksak Maboul, Fela Kuti u.a. Am Mikrofon: Michael Engelbrecht


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


02.05 Uhr

 

 

Sternzeit


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.55 Uhr

 

 

Kalenderblatt


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten