Jetzt läuft auf Deutschlandfunk:

Nachrichten

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten


05.05 Uhr

 

 

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen


05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


05.35 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


06.35 Uhr

 

 

Morgenandacht

Jürgen Bärsch, Buxheim Katholische Kirche


06.50 Uhr

 

 

Interview


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.05 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


07.15 Uhr

 

 

Interview


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.35 Uhr

 

 

Börse


07.56 Uhr

 

 

Sport am Morgen


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.10 Uhr

 

 

Interview


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.35 Uhr

 

 

Wirtschaftsgespräch


08.47 Uhr

 

 

Sport am Morgen


08.50 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt

Vor 25 Jahren: Die Kapellbrücke in Luzern wird durch einen Brand weitgehend zerstört


09.10 Uhr

 

 

Europa heute


09.30 Uhr

 

 

Nachrichten


09.35 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft


09.55 Uhr

 

 

Koran erklärt

Vorstellung und Erläuterung von Versen aus der Heiligen Schrift des Islams durch Vertreterinnen und Vertreter der Islamischen Theologie oder der Islamwissenschaft. Sure 99 Verse 1-5 Erläutert von Prof. Dr. Shigeru Kamada, Universität Tokio, Japan


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.10 Uhr

 

 

Lebenszeit

Woher kommt die Zurückhaltung? Die geringe Zahl der Organspenden in Deutschland Am Mikrofon: Dörte Hinrichs Hörertel.: 00800 - 4464 4464 lebenszeit@deutschlandfunk.de


10.30 Uhr

 

 

Nachrichten


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.30 Uhr

 

 

Nachrichten


11.35 Uhr

 

 

Umwelt und Verbraucher


11.55 Uhr

 

 

Verbrauchertipp


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten



12.10 Uhr

 

 

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik


12.30 Uhr

 

 

Nachrichten


12.50 Uhr

 

 

Internationale Presseschau


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.30 Uhr

 

 

Nachrichten


13.35 Uhr

 

 

Wirtschaft am Mittag


13.56 Uhr

 

 

Wirtschaftspresseschau


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.10 Uhr

 

 

Deutschland heute


14.30 Uhr

 

 

Nachrichten


14.35 Uhr

 

 

Campus & Karriere


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten


15.05 Uhr

 

 

Corso - Kunst & Pop


15.30 Uhr

 

 

Nachrichten


15.35 Uhr

 

 

@mediasres

Im Dialog


15.50 Uhr

 

 

Schalom

Jüdisches Leben heute


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.10 Uhr

 

 

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben


16.30 Uhr

 

 

Nachrichten


16.35 Uhr

 

 

Forschung aktuell


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Wirtschaft und Gesellschaft


17.30 Uhr

 

 

Nachrichten


17.35 Uhr

 

 

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.10 Uhr

 

 

Informationen am Abend


18.40 Uhr

 

 

Hintergrund


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Kommentar


19.15 Uhr

 

 

Mikrokosmos - Die Kulturreportage

040 Work Hard! Play Hard! Von Judith Geffert Bereits zum dritten Mal findet in Minsk das Festival ,Work Hard! Play Hard!' statt, eine freie und selbstorganisierte Plattform für Kunst, Performance und Diskussionen. Künstlerinnen und Künstler aus ganz Europa treffen sich in Weißrusslands Hauptstadt, um sich mit Themenfeldern wie Arbeit und Freizeit, Wissensproduktion und Genderfragen auseinanderzusetzen. Im postsowjetischen, autoritär regierten Weißrussland steht das Projekt im Gegensatz zu einer stark reglementierten Öffentlichkeit. Eine Öffentlichkeit, die kaum Freiräume für unabhängige Kunst und Diskussionen bietet. Wie schafft es ,Work Hard! Play Hard!' dennoch, von vielen unbemerkt, den öffentlichen Raum zu bespielen und sich so Freiräume zu schaffen? 040 Work Hard! Play Hard!


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


20.04 Uhr

 

 

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion


20.10 Uhr

 

 

Das Feature

Checkpoint Dystopie Marina Davydova und das russische Theater Von Julia Solovieva Regie: Matthias Kapohl Produktion: Dlf 2018 Der Job eines Theaterkritikers gilt als ungefährlich und angenehm. Es sei denn, das Theater gerät ins Visier der Macht, und Kollegen und Freunde landen hinter Gittern. Das erfährt Marina Davydova gerade: Die Theaterwissenschaftlerin ist Chefredakteurin der russischen Zeitschrift Teatr. Sie ist zu Hause durchaus angesehen, auch wegen ihres internationalen Renommees. 2016 war sie Schauspielkuratorin bei den Wiener Festwochen. Allerdings liebt sie das Theater zu sehr, um nur zuzuschauen. Aus ihrer Kritik an der zunehmenden Instrumentalisierung der Bühne für großrussische Ideen formte sie im Januar 2017 ein erstes eigenes Projekt: ,Eternal Russia'. Es lief in Berlin. Nicht in Moskau, wo es viel mehr Leute elektrisiert - und sie gefährdet hätte. Wie den Regisseur Kirill Serebrennikov, der seit August 2017 unter Hausarrest steht und für den und dessen Theater Marina Davydova nun kämpft. Davydovas neues Stück ,Check Point Woodstock' wird 2019 am Hamburger Thalia Theater produziert: Es geht um das Ende der sozialen Utopien und um die verlorenen Illusionen der Postmoderne. Julia Solovieva hat mit Marina Davydova in Moskau, Berlin und Hamburg über ihre Liebe zum Theater und über den Kampf gegen Repressionen im russischen Kulturleben gesprochen. Checkpoint Dystopie


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten


21.05 Uhr

 

 

On Stage

Im Einklang von Popularität und Qualität Nick Waterhouse & Band Aufnahme vom 9.8.2017 beim Haldern Pop Festival Am Mikrofon: Manuel Unger Einmal im Jahr blickt die Musikwelt neidisch in Richtung Niederrhein: im August zum Haldern Pop Festival. Hier wird den rund 7.000 Zuschauern ein exquisites und meist auch mutiges Programm geboten. Die großen, bekannten Namen des Mainstream werden nur selten gebucht - und wenn, dann müssen Popularität und Qualität in Einklang sein. Nick Waterhouse ist eines dieser schillernden Puzzleteile im Gesamtbild Haldern Pop Festival: Der 32-jährige Musiker aus Los Angeles spielt mit seiner Band ebenso hochwertigen wie sonnendurchfluteten Retro-Soul-Pop, der gute Laune fabriziert und auch die Kritker begeistert.


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


22.05 Uhr

 

 

Milestones - Jazzklassiker

,Speak No Evil' (1965), ,High Life' (1995), ,Footprints Live!' (2002) Zum 85. Geburtstag des Saxofonisten Wayne Shorter Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt Er zählt zu den letzten großen Originalen unter den Gestaltern des modernen Jazz und schrieb in Bands wie Art Blakeys Jazz Messengers, dem legendären zweiten Quintett von Miles Davis und als Co-Leader von Weather Report Geschichte: der Saxofonist Wayne Shorter. So charakteristisch Shorters Improvisationsstil ist, so eigentümlich gestaltet er auch seine Kompositionen, deren zuweilen spröder Reiz sich oft erst nach längerem oder mehrmaligem Hören entfaltet, dann aber durchaus umso eindringlicher wirkt. Aus Anlass des 85. Geburtstags von Wayne Shorter erklingen in den ,Milestones' Aufnahmen aus den Anfängen seiner Karriere, der Rockjazz-Periode und von Shorters langlebigem akustischen Quartett mit Pianist Danilo Perez, Bassist John Patitucci und Schlagzeuger Brian Blade.


22.50 Uhr

 

 

Sport aktuell


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.10 Uhr

 

 

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht


23.57 Uhr

 

 

National- und Europahymne


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Mitternachtskrimi

Die Superstars Von Philip Stegers Regie: Benjamin Quabeck Mit Dennis Moschitto, Jessica Schwarz, Reiner Schöne, Kirstin Hesse, René Michaelsen, Laurenz Johannis Leky, Marlon Kittel, Edda Fischer, Andrea Halter, Philip Stegers u.v.a. Musik: Lee Buddah und Gunter Papperitz Produktion: WDR 2018 Länge: 51'55 Dem erfolglosen Drehbuchautor Jonathan Kornfeld geht beim Schreiben schnell die Fantasie durch. Seine Figuren machen sich selbständig und wirbeln sogar die Realität durcheinander. Kornfeld hat dann so einige Mühe, alles wieder an seinen Platz zu bringen. Jonathan Kornfeld versucht, vor Gericht seinen Anteil aus Drehbucheinnahmen von der skrupellosen Produzentin Barbara Kruse zu erstreiten, die sämtliche Gewinne mithilfe ihres Strohmanns Philip Stegers eingesackt hat. Währenddessen schlägt sich Jonathan als ,dramaturgischer Berater' durch. Die völlig talentfreie Christa soll für den berühmten Künstler Andy Wommer ein Drehbuch über ,Die Superstars' schreiben - über eine Hexe, einen Roboter und einen Samurai. Kornfeld merkt schnell, was dem Skript fehlt: den blassen Rollen der individuelle Charakter, der faden Story die Action. Also verpasst Kornfeld den drei gelangweilten Figuren eine neue Bestimmung: Sie sollen eine Detektei gründen, um den Unschuldigen zu helfen. Die Superstars sind begeistert, und Kornfeld kann die ahnungslosen Amateur-Detektive nebenbei für seine Zwecke einspannen. Endlich scheint es für Kornfeld rundzulaufen, als er durch Andy Wommer sogar Zutritt zur High Society der Kunstwelt erhält. Doch da platzt schon wieder Barbara Kruse in die Szene und droht Jonathan die Tour zu vermasseln. ,Die Superstars' knüpft an Philip Stegers Hörspiel ,Die Siedlung' von 2014 an. Die Superstars


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Deutschlandfunk Radionacht

Klanghorizonte Neuland: Hilde Marie Holsen, Trygve Seim, Tord Gustavsen u.a. Nahaufnahme: Die Klangwelt des schottischen Elektronik-Duos Boards of Canada Zeitreise: Colin Walcott, Don Cherry, Nana Vasconcelos u.a. Am Mikrofon: Michael Engelbrecht


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


02.05 Uhr

 

 

Sternzeit


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.55 Uhr

 

 

Kalenderblatt


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten