Jetzt läuft auf Deutschlandfunk:

Nachrichten

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten



05.05 Uhr

 

 

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen


05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


05.35 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


06.35 Uhr

 

 

Morgenandacht

Pastoralreferent Dietmar Rebmann, München


06.50 Uhr

 

 

Interview


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.05 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


07.15 Uhr

 

 

Interview


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.35 Uhr

 

 

Börse


07.56 Uhr

 

 

Sport am Morgen


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.10 Uhr

 

 

Interview


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.35 Uhr

 

 

Wirtschaftsgespräch


08.47 Uhr

 

 

Sport am Morgen


08.50 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt

Vor 75 Jahren: Der deutsch-tschechische Komponist Erwin Schulhoff gestorben


09.10 Uhr

 

 

Europa heute


09.30 Uhr

 

 

Nachrichten


09.35 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft


09.55 Uhr

 

 

Koran erklärt

Vorstellung und Erläuterung von Versen aus der Heiligen Schrift des Islams durch Vertreterinnen und Vertreter der Islamischen Theologie oder der Islamwissenschaft Sure 27 Vers 23 Erläutert von Dr. Asad Q. Ahmed, University of California, Berkeley, USA


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.10 Uhr

 

 

Lebenszeit

Nach langem Warten auf die Transplantation Leben mit einem fremden Organ Am Mikrofon: Dörte Hinrichs Hörertel.: 00800 - 4464 4464 lebenszeit@deutschlandfunk.de


10.30 Uhr

 

 

Nachrichten


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.30 Uhr

 

 

Nachrichten


11.35 Uhr

 

 

Umwelt und Verbraucher


11.55 Uhr

 

 

Verbrauchertipp


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten


12.10 Uhr

 

 

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik


12.30 Uhr

 

 

Nachrichten


12.50 Uhr

 

 

Internationale Presseschau


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.30 Uhr

 

 

Nachrichten


13.35 Uhr

 

 

Wirtschaft am Mittag


13.56 Uhr

 

 

Wirtschaftspresseschau


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.10 Uhr

 

 

Deutschland heute


14.30 Uhr

 

 

Nachrichten


14.35 Uhr

 

 

Campus & Karriere


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten


15.05 Uhr

 

 

Corso - Kunst & Pop


15.30 Uhr

 

 

Nachrichten


15.35 Uhr

 

 

@mediasres

Im Dialog


15.50 Uhr

 

 

Schalom

Jüdisches Leben heute


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.10 Uhr

 

 

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben


16.30 Uhr

 

 

Nachrichten


16.35 Uhr

 

 

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik Merkur macht mobil ESA-Sonde BepiColombo fast startklar Rote Blutkörperchen Nanotech erlaubt Einfrieren mit natürlichem Frostschutz Meldungen aus der Wissenschaft Sternzeit- 07. Juli 2017 Matthias Claudius und der halbe Vollmond Am Mikrofon: Ralf Krauter


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Wirtschaft und Gesellschaft


17.30 Uhr

 

 

Nachrichten


17.35 Uhr

 

 

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.10 Uhr

 

 

Informationen am Abend


18.40 Uhr

 

 

Hintergrund


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Kommentar


19.15 Uhr

 

 

Dossier

Ortserkundungen: Driften im Grenzland Eine Oder-Neiße-Erfahrung Von Kai-Uwe Kohlschmidt (Wdh. vom 8.8.2014) Staatsgrenzen, Sprachgrenzen, Kulturgrenzen, Wertegrenzen: Wir grenzen uns ab und ein, um unserer sicher zu sein, unseres Territoriums, unseres Denkens, unserer Dynamik. Eine Künstlergruppe unternimmt eine dreiwöchige Bootsexpedition auf Neiße und Oder. Die deutsch-polnische Grenze, in Gestalt von Grenzpfählen scheinbar immer sichtbar, verschwimmt wie die die Flussufer wechselnde Eisenbahnstrecke. Wo ist was? Hier ist, wo man Deutsch spricht. Die Künstler machen Grenzerfahrungen in kenternden Booten und trocknen sich philosophisch ?räsonierend am Lagerfeuer, beobachten Einheimische, Grenzwächter und Grenzgänger und sammeln Geschichte in Geschichtenform: von Jacob Böhme und Olivier Messiaen und Pücklers Erben, von Plastinierern und den Träumern aus Nowa Amerika.


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


20.04 Uhr

 

 

Nachrichtenleicht - der Wochenrückblick in einfacher Sprache

aus der Deutschlandfunk-Nachrichtenredaktion


20.10 Uhr

 

 

Das Feature

Dschingis Khan für ein halbes Jahr Baron Ungern von Sternberg Von Mario Bandi Regie: der Autor Produktion: DLF/SWR 2011 Der Spross einer deutschbaltischen Adelsfamilie diente dem russischen Zaren als Offizier. Obwohl vehementer Antibolschewist, spielte er nach der Oktoberrevolution an der Spitze einer Abtrünnigenarmee ,Weiße' und ,Rote' gegeneinander aus. Sein Ziel: ein fernöstlicher Staat, eine Art neues Dschingis-Khan-Imperium. Mit einer kleinen Schwadron vertrieb er die Chinesen aus Urga, der Hauptstadt der Mongolei. Danach galt er als Befreier des Landes und dessen geistlichen Oberhaupts, den Bogdogegen. Die Mongolen hielten ihn für eine Wiedergeburt des Kriegsgottes Dschamsaran, er selbst nannte sich einen ,militanten Buddhisten'. Im Frühsommer 1921 geriet er auf einem Feldzug ?gegen die Bolschewiki in deren Hände. Am 15. September 1921 wurde er hingerichtet. Das Feature verfolgt Ungerns Spuren in der Mongolei und sichtet die Akten, die die roten Kommissare über ihn führten. Dschingis Khan für ein halbes Jahr


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten


21.05 Uhr

 

 

On Stage

James Brown und die Lapsteel-Gitarre des Blues: Die AJ Ghent Band Aufnahme vom 4.6.2017 beim 26. Bluesfestival Schöppingen Am Mikrofon: Tim Schauen Der Sänger und Gitarrrist AJ Ghent, 1986 in eine Musikerfamilie geboren, wuchs in Florida auf. Er probierte sich an Pop, Rock, Hip-Hop, R&B aus - um dann Neues mit Altem zu kombinieren: eine Lapsteel-Gitarre, die der 30-Jährige im Stehen spielt und von oben mit dem Slide in die acht Saiten greift. Mit dem geraden Beat seines Schlagzeugers, seiner Frau Marla am Keyboard und seiner Schwester Tiffany als Perkussionistin entstand so ein Sound, den Ghent selbst Nu Blues nennt. Abseits aller Zuschreibungen war es ein qualitativ hochwertiges, mitreißendes Konzert mit Funk & Soul, Blues, Groove und Druck.


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


22.05 Uhr

 

 

Milestones - Jazzklassiker

Jaco Pastorius & Word Of Mouth Big Band "Truth, Liberty & Soul" (1982) Am Mikrofon: Karl Lippegaus "Truth, Liberty & Soul" (1982)


22.50 Uhr

 

 

Sport aktuell


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.10 Uhr

 

 

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht


23.57 Uhr

 

 

National- und Europahymne


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Mitternachtskrimi

Doberschütz und der amerikanische Freund Von Tom Peuckert Regie: Thomas Leutzbach Mit Felix Goeser, Laszlo I. Kish, Gitta Schweighöfer, Axel Wandtke, Barnaby Metschurat, Marian Funk, Gerd Grasse, Christine Felix-Pohl u.a. Musik: Jean Boris Szymczak Produktion: WDR 2016 Länge: 52'57 Frank Doberschütz, ehemaliger Kriminalpolizist und seit seinem Rauswurf in den späten 80er-Jahren illegaler Privatdetektiv in Ostberlin, soll die Hintergründe zum Tod des US-Bürgers Dean Reed erforschen, einer der schillerndsten Figuren im DDR-Apparat. Nach geringem Erfolg als junger Hillbilly-Sänger in Denver wurde Dean Reed zum Teenager-Star in Lateinamerika, trat als Schauspieler in Telenovelas auf und engagierte sich politisch. 1966 traf er sich mit Che Guevara. Über die Sowjetunion gelangte er als Schauspieler nach Italien, dann in die DDR, wo er als Marxist und ,Sänger des anderen Amerika' einen festen Platz in der Unterhaltungswelt hatte. Als sein Ruhm schwand, versuchte Reed in den USA ein Comeback - vergeblich. Mit 48 Jahren ertrank Dean Reed im Zeuthener See. War es wirklich ein "tragischer Unglücksfall"? Oder hat sein früher Tod etwas mit seinen Verwicklungen in Geheimdiensttätigkeiten zu tun? Ein altes Foto von Reed auf dem Flughafen von Denver macht Doberschütz stutzig. Darauf ist jemand zu sehen, der dort eindeutig nicht hingehört ... Doberschütz und der amerikanische Freund


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Deutschlandfunk Radionacht

Klanghorizonte Neuland: Emanuele de Raymondi, Erik Honoré u.a. Nahaufnahme: "Moshi" - das afrikanische Abenteuer des Saxofonisten Barney Wilen Zeitreise: The Necks, Soft Machineu.a. Am Mikrofon: Michael Engelbrecht


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


02.05 Uhr

 

 

Sternzeit


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.55 Uhr

 

 

Kalenderblatt


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten