Jetzt läuft auf Deutschlandfunk:

Interview

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten


05.05 Uhr

 

 

Informationen am Morgen

Berichte, Interviews, Reportagen


05.30 Uhr

 

 

Nachrichten


05.35 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten


06.30 Uhr

 

 

Nachrichten


06.35 Uhr

 

 

Morgenandacht

Pater Gerhard Eberts, Augsburg Katholische Kirche


06.50 Uhr

 

 

Interview


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten


07.05 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen Zeitungen


07.15 Uhr

 

 

Interview


07.30 Uhr

 

 

Nachrichten


07.35 Uhr

 

 

Börse


07.56 Uhr

 

 

Sport am Morgen


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten


08.10 Uhr

 

 

Interview


08.30 Uhr

 

 

Nachrichten


08.35 Uhr

 

 

Wirtschaftsgespräch


08.47 Uhr

 

 

Sport am Morgen


08.50 Uhr

 

 

Presseschau

Aus deutschen und ausländischen Zeitungen


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten


09.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt

Vor 20 Jahren: Der Bundestag beschließt den "Großen Lauschangriff"


09.10 Uhr

 

 

Europa heute


09.30 Uhr

 

 

Nachrichten


09.35 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten


10.10 Uhr

 

 

Sprechstunde

Wenn es juckt und brennt: Sexuell übertragbare Infektionen Studiogast: Dr. med. Heinrich Rasokat, Oberarzt an der Klinik für Dermatologie und Venerologie, Universitätsklinik Köln Am Mikrofon: Martin Winkelheide Hörertel.: 00800 - 4464 4464 sprechstunde@deutschlandfunk.de Es sind Infektionskrankheiten wie andere auch. Der wichtige Unterschied aber: Mit ihnen kann man sich vor allem beim Sex anstecken. Einige sexuell übertragbare Infektionen sind schmerzhaft, aber harmlos. Von anderen, deutlich gefährlicheren - etwa dem Immunschwächevirus HIV - merkt man zunächst wenig. An die 30 verschiedene Viren, Bakterien oder Parasiten können sexuell übertragbare Infektionen verursachen. Es kommt darauf an, solche Infektionen früh zu erkennen und zu behandeln. Zum einen, um Schlimmeres zu verhindern, aber auch, um seine Partnerin oder seinen Partner zu schützen. Wenn es juckt und brennt


10.30 Uhr

 

 

Nachrichten


11.00 Uhr

 

 

Nachrichten


11.30 Uhr

 

 

Nachrichten


11.35 Uhr

 

 

Umwelt und Verbraucher


11.55 Uhr

 

 

Verbrauchertipp


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten



12.10 Uhr

 

 

Informationen am Mittag

Berichte, Interviews, Musik


12.30 Uhr

 

 

Nachrichten


12.50 Uhr

 

 

Internationale Presseschau


13.00 Uhr

 

 

Nachrichten


13.30 Uhr

 

 

Nachrichten


13.35 Uhr

 

 

Wirtschaft am Mittag


13.56 Uhr

 

 

Wirtschaftspresseschau


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten


14.10 Uhr

 

 

Deutschland heute


14.30 Uhr

 

 

Nachrichten


14.35 Uhr

 

 

Campus & Karriere


15.00 Uhr

 

 

Nachrichten


15.05 Uhr

 

 

Corso - Kunst & Pop


15.30 Uhr

 

 

Nachrichten


15.35 Uhr

 

 

@mediasres

Das Medienmagazin


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten


16.10 Uhr

 

 

Büchermarkt

Aus dem literarischen Leben


16.30 Uhr

 

 

Nachrichten


16.35 Uhr

 

 

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten


17.05 Uhr

 

 

Wirtschaft und Gesellschaft


17.30 Uhr

 

 

Nachrichten


17.35 Uhr

 

 

Kultur heute

Berichte, Meinungen, Rezensionen


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten


18.10 Uhr

 

 

Informationen am Abend


18.40 Uhr

 

 

Hintergrund


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten


19.05 Uhr

 

 

Kommentar


19.15 Uhr

 

 

Das Feature

Deutschland 1988 (2/4) Zäune überall: Wackersdorf - ein Lehrstück Von Florian Schwinn Regie: Wolfgang Bauernfeind Sprecher: Christian Brückner Produktion: SFB/DLF/WDR 1988 (Teil 3 am 30.1.2018) 1988. Bei Landshut und bei Lingen gehen die neuesten Kernkraftwerke in Betrieb. Ein Ende der Nutzung der Atomenergie in Deutschland erscheint utopisch. In der Nähe von Wackersdorf in der stillen abgelegenen Oberpfalz wird an einer Wiederaufbereitungsanlage für Kernbrennstoffe gebaut. Die große Mehrheit der Bevölkerung ist in Aufruhr. Sie fürchtet die gesundheitsschädlichen Folgen des Betriebs. Nur eine kleine Zahl von Anwohnern befürwortet aus wirtschaftlichen Gründen das Projekt. Eine echte Auseinandersetzung gibt es nicht, die Lager schweigen sich an. Zur allgemeinen Sprachlosigkeit trägt der massive Polizeieinsatz in der Region bei. Nur wenige suchen das Gespräch mit den Gegnern oder mit der Staatsmacht am Bauzaun. Niemand ahnt, dass das Projekt ein Jahr später beerdigt werden wird. Zäune überall: Wackersdorf - ein Lehrstück


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten


20.10 Uhr

 

 

Hörspiel

Still life Von Wilhelm Genazino Regie: Claus Lüpkes und Walter Adler Mit Hans Diehl, Burkhard Klaussner, Otto Sander Produktion: SWF 1993 Länge: 45'12 Die Lieblingsjacke, die Lieblingshose, die Lieblingsschuhe wechseln den Besitzer. Da sieht einer in Gesellschaft von zwei Freunden zu, wie all das von einem Obdachlosen in seinem Koffer davongetragen wird, den er in aller Öffentlichkeit aufgegeben hat: "Ich möchte sehen, wie etwas von mir aussieht, wenn es mir nicht mehr gehört." Der Zweite gesteht, dass er seine Wohnung bei jedem Spaziergang in peinlichster Ordnung hinterlässt, damit im Falle des Falles keine Spuren mehr auf ihren Bewohner schließen lassen. Der Dritte erinnert sich an das tägliche Spazierritual mit einer anonymen Passantin, an die er nie ein Wort gerichtet hat. - Drei Männer in mittleren Jahren, Tagediebe auf hintersinnige Art, gehen durch ihre Stadt, erzählen sich Anekdoten, stellen Alltagsexperimente an, in denen es um letzte Fragen geht, aber das leichthin, von der Hand. Eine Unterhaltung im wahrsten Sinn, also eine, in der der Unterhalt auf dem Spiele steht. Still life


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten


21.05 Uhr

 

 

Jazz Live

Sebastian Studnitzky "Memento - The String Project " Sebastian Studnitzky, Piano, Keyboards, Trompete Paul Kleber, Kontrabass Tim Sarhan, Schlagzeug Streicher und Holzbläser des Schleswig-Holstein Festival Orchesters Aufnahme vom 25.6.2017Jazzbaltica Niendorf/Ostsee Am Mikrofon: Karsten Mützelfeldt Sebastian Studnitzky ist seit Langem Jazzbaltica-Stammgast. 2017 stellte er sich erstmals in eigener Sache vor - und das gleich im XL-Format: ,Memento', so überschrieb der Pianist und Trompeter sein Crossover-Konzert, das zu den Höhepunkten der letztjährigen Festivalausgabe zählte. Seit 2014 ist Studnitzky Künstlerischer Leiter von XJAZZ, einem Festival, das sich für den Abbau der Grenzen zwischen Jazz, Elektronischer Musik und Klassik einsetzt. Dieser genreübergreifende Gedanke prägt auch ,Memento', für das er die intensive Arbeit als Bandmitglied (u.a. bei Nils Landgren, Wolfgang Haffner und Mezzoforte) vorübergehend beendete. In Niendorf konnte Sebastian Studnitzky sein wichtigstes Projekt der letzten Jahre mit Streichern und Holzbläsern des Schleswig-Holstein Musik Festival Orchesters präsentieren. Sebastian Studnitzky "Memento - The String Project"


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten


22.05 Uhr

 

 

Musikszene

Knopfdruck und Registerzug Von der Fertigung traditioneller und digitaler Orgeln Von Bettina Mittelstraß Wer Orgeln baut, muss aufpassen. Im Handwörterbuch des Deutschen Aberglaubens findet man so einige Legenden um sündige Orgelbauer. Zur Strafe spielen Geister, Tote und Teufel auf ihren geweihten Instrumenten und verschrecken die Hörer. Heute schrecken nur traditionsverliebte Orgelfans zurück, wenn bei der Königin der Instrumente Knöpfe gedrückt statt Register gezogen werden. Bei der Entstehung von Orgeln scheinen nicht mehr Gott und Teufel, sondern altehrwürdiges Handwerk und digitale Technik zu konkurrieren. Während die Orgelbauer Gerald und Claudius Woehl in der Friedenskirche in Köln-Mülheim zweieinhalb Monate lang vor Ort rund 1800 Pfeifen einbauen und jede einzeln stimmen, wird die mehr als fünf Tonnen schwere transportable digitale Orgel des Organisten Cameron Carpenter mit 59 Lautsprechern an einem Tag zusammengesteckt und programmiert. Aber auch die neue Woehl-Orgel in Köln-Mülheim hat einen Computer. Für Vater und Sohn Woehl sind elektronische Spielhilfen kein Spuk. Und das Design des gigantischen Spieltischs von Carpenters ITO wiederum erinnert an barocke Vorlagen. Warum auch nicht? - Zusammenspiel und Begegnung sind von jeher Teil des Konzepts im Orgelreich der Stimmenvielfalt.


22.50 Uhr

 

 

Sport aktuell


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten


23.10 Uhr

 

 

Das war der Tag

Journal vor Mitternacht


23.57 Uhr

 

 

National- und Europahymne


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten


00.05 Uhr

 

 

Fazit

Kultur vom Tage (Wdh.)


01.00 Uhr

 

 

Nachrichten


01.05 Uhr

 

 

Kalenderblatt


01.10 Uhr

 

 

Hintergrund

(Wdh.)


01.30 Uhr

 

 

Tag für Tag

Aus Religion und Gesellschaft (Wdh.)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten


02.05 Uhr

 

 

Kommentare und Themen der Woche

(Wdh.)


02.10 Uhr

 

 

Aus Religion und Gesellschaft


02.30 Uhr

 

 

Lesezeit


02.57 Uhr

 

 

Sternzeit


03.00 Uhr

 

 

Nachrichten


03.05 Uhr

 

 

Weltzeit

(Wdh.)


03.30 Uhr

 

 

Forschung aktuell

Aus Naturwissenschaft und Technik (Wdh.)


03.52 Uhr

 

 

Kalenderblatt


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten


04.05 Uhr

 

 

Radionacht Information

Nachrichten um 4:30 Uhr