Jetzt läuft auf Cosmo:

COSMO

Hören
 

06.00 Uhr

 

 

COSMO



10.00 Uhr

 

 

COSMO


14.00 Uhr

 

 

COSMO


18.00 Uhr

 

 

Soundcheck


20.00 Uhr

 

 

Köln Radyosu

(türkisch)


20.30 Uhr

 

 

Radio Forum

(südosteuropäische Sprachen)


21.00 Uhr

 

 

Radio Colonia

(italienisch)


21.30 Uhr

 

 

Radio po-russki

(russisch)


22.00 Uhr

 

 

Radio po polsku

(polnisch)


22.30 Uhr

 

 

Al-Saut Al-Arabi

(arabisch)


23.00 Uhr

 

 

COSMO Live

Mariama, Aziz Sahmaoui und University of Gnawa - Beim Finale 2017 sorgten Mariama, Aziz Sahmaoui und die University of Gnawa mit nordafrikanischen Sounds für einen unvergesslichen Jahresausklang. Awa Ly konnte leider aus gesundheitlichen Gründen nicht auftreten, stattdessen sprangen Mariama und die Band von Awa Ly spontan ein und traten Finale 2017 kurzerhand gemeinsam auf. Mariama Jalloh wurde 1986 in Sierra Leone geboren, mit einem Jahr zog sie nach Bergisch Gladbach, der Heimat ihrer Mutter. Eigene Stücke schrieb sie bereits mit sechzehn, später war sie dann Teil einer Musicalbesetzung. 2008 begann sie mit der EP "Listen To Mariama" schließlich ihre Solokarriere. Der Gimbrispieler Aziz Sahmaoui ist in Marrakesch geboren, heute lebt er in Paris. In den vergangenen 20 Jahren hat er die nordafrikanische Soundästhetik auf den Kopf gestellt: Zunächst mit der Gimbri, einer dreisaitigen Laute des Maghreb; später als Sänger des pan-maghrebinischen Orchestre National de Barbes und Bandmitglied von Fusionjazzmusiker Joe Zawinul. Mit seinem aktuellen Sextett "University Of Gnawa" liefert Aziz Sahmaoui den derzeit progressivsten Gnawa-Mix. Spirituelle Sufimusik mit westafrikanischen und maghrebinischen Elementen trifft auf Global Pop, Rock und Jazz. Aufgenommen am 31.12.2017 und 01.01.2018 im Gloria Theater in Köln.


01.00 Uhr

 

 

Schwarz zu blau