Jetzt läuft auf BR-Klassik:

Allegro

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Johann Christoph Pepusch: Concerto g-Moll (Mark Baigent, Oboe; The Harmonious Society of Tickle-Fiddle Gentlemen: Robert Rawson); Leopold Mozart: Sinfonie C-Dur (London Mozart Players: Matthias Bamert); Joaquín Rodrigo: "Invocación y danza" (Milos Karadaglic, Gitarre); Felix Mendelssohn Bartholdy: "Die Heimkehr aus der Fremde", Ouvertüre (Nürnberger Symphoniker: Klauspeter Seibel); Johann Gottlieb Janitsch: Sonate C-Dur, op. 4 (Il Gardellino); Anonymus: "Aliud Benedicte" (Elizabeth Rumsey, Fiedel; Ensemble Dragma)


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


06.05 Uhr

 

 

Allegro

Musik, Feuilleton & Klassik aktuell Mit Michael Atzinger 6.30 Klassik aktuell * 6.58 Wetterbeobachtungen 7.00 Nachrichten, Wetter 7.30 Klassik aktuell * 8.00 Nachrichten, Wetter 8.30 Was heute geschah * 16.2.1415: Oswald von Wolkenstein wird ins Gefolge von König Sigmund aufgenommen Wiederholung um 16.40 Uhr *


08.57 Uhr

 

 

Werbung


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

Philharmonie

Das Konzert am Vormittag Gioacchino Rossini: "Il barbiere di Siviglia", Ouvertüre (Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Rafael Payare); Jean Françaix: Quartett (Britten Oboe Quartet); Johann Sebastian Bach: Violinkonzert d-Moll, BWV 1052 (Frank Peter Zimmermann, Violine; Berliner Barock Solisten); Peter Tschaikowsky: "Eugen Onegin", Polonaise (Münchner Rundfunkorchester: Francesco Angelico) 10.00 Nachrichten, Wetter Franz Liszt: Konzertparaphrase aus "Rigoletto" (Piano Duo Chipak-Kushnir); Franz Schubert: Symphonie h-Moll, D 759 - "Die Unvollendete" (Kammerorchester Basel: Mario Venzago); Ludwig van Beethoven: Variationen über "La ci darem la mano", WoO 28 (Les Vents Français); Carl Nielsen: "Aladdin", Orchestersuite (Göteborger Sinfoniker: Neeme Järvi); Franz Danzi: Klavierkonzert Es-Dur (Nareh Arghamanyan, Klavier; Münchener Kammerorchester: Howard Griffiths)


11.55 Uhr

 

 

Terminkalender

Musik in Bayern


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


12.05 Uhr

 

 

Mittagsmusik

Mit Anna Greiter Erich Wolfgang Korngold beobachtet einen Nachtwanderer - Karl Goldmark feiert Hochzeit auf dem Lande - Gordon Jacob bearbeitet eine Ballettnummer von Charles Lecocq - und anderes 13.00 Nachrichten, Wetter Die Telefonnummer für Ihr Wunschstück: 0800 - 77 33 377 (gebührenfrei)


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


14.05 Uhr

 

 

Panorama

Carl Maria von Weber: "Der Freischütz", Ouvertüre (Bamberger Symphoniker: Han-Na Chang); Frédéric Chopin: Klavierkonzert Nr. 1 e-moll (Ewa Kupiec, Klavier; Rundfunk-Sinfonieorchester Saarbrücken: Stanislaw Skrowaczewski); Étienne-Nicolas Méhul: Symphonie Nr. 1 g-Moll (Solistes Européens: Christoph König); John Corigliano: "The Red Violin" (Rachel Kolly d'Alba, Violine; Nürnberger Symphoniker: John Axelrod); Ottorino Respighi: "Antiche danze ed arie", Suite Nr. 2 (Münchner Rundfunkorchester: Henry Raudales)


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

Leporello

Musik, Aktuelles aus der Klassikszene & CD-Tipp Mit Annika Täuschel 16.15 Klassik aktuell * 16.40 Was heute geschah * 16.2.1415: Oswald von Wolkenstein wird ins Gefolge von König Sigmund aufgenommen 17.00 Nachrichten, Wetter 17.15 Klassik aktuell * 17.40 CD-Tipp * *


18.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


18.05 Uhr

 

 

Klassik-Stars

Chiaroscuro Quartet Felix Mendelssohn Bartholdy: Streichquartett a-moll, op. 13; Wolfgang Amadeus Mozart: Klavierkonzert A-Dur, KV 414 (Kristian Bezuidenhout, Hammerklavier)


19.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


19.05 Uhr

 

 

Das Musik-Feature

Der Klang der Seele Warum uns Musik berührt Von David Koch Wiederholung am Samstag, 14.05 Uhr Gänsehaut, Herzklopfen oder gar Tränen: Solche starken, emotionalen Reaktionen erleben wir nicht nur, wenn wir verliebt sind, sondern auch beim Musikhören. Dabei wissen wir nie genau, wann und mit welcher Intensität ein solcher Moment kommt. Wenn er dann auf einmal da ist, ist er unvergleichlich. Es sind jene Augenblicke eines Konzertbesuchs, bei denen die Zeit still zu stehen scheint und an die wir uns immer wieder gerne zurückerinnern. Aber warum übt die Musik auf uns Menschen überhaupt so einen magischen Reiz aus? Wie reagiert unser Körper auf Klänge und wie gehen wir damit um? Wie funktioniert die geheimnisvolle Beziehung zwischen dem Menschen und der Musik? (Übernahme vom Institut LernRadio Karlsruhe)


20.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


20.05 Uhr

 

 

Konzert des Symphonieorchesters des Bayerischen Rundfunks

Leitung: Franz Welser-Möst Leos Janácek: "Das schlaue Füchslein" Konzertante Aufführung In tschechischer Sprache Füchslein Schlaukopf - Martina Janková Frau des Försters/Eule - Donna Ellen Fuchs - Jennifer Johnson Cano Dackel/Specht - Angela Brower Schulmeister/Mücke - Kurt Azesberger Haraschta - Markus Eiche Förster - Alan Held Pfarrer/Dachs - Tareq Nazmi Kinderchor der Bayerischen Staatsoper Chor des Bayerischen Rundfunks Mit 28 Jahren debütierte Franz Welser-Möst 1989 beim Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks und ist ihm seither eng verbunden. Welser-Möst kommt seine große Opern-Erfahrung in Wien, Salzburg und Mailand zugute, wenn er nun beim Symphonieorchester die Reihe konzertanter Opernaufführungen mit Leos Janáceks Meisterwerk "Das schlaue Füchslein" fortsetzt. Knapp siebzig Jahre alt war Janácek, als er sein Tierepos 1923 vollendete. Das Libretto hatte er sich nach einer Tiernovelle selbst zusammengestellt - es weitet eine entzückende Fabel zur philosophischen Parabel über den Kreislauf der Natur. Janácek kontrastiert die Zwänge der menschlichen Zivilisation mit dem freien Leben in der Natur, immer wieder berühren sich die beiden Welten. Während die Repräsentanten einer spießigen Dorfgemeinschaft von einem freieren Leben mit einem Zigeunermädchen träumen, schert sich das schlaue Füchslein um keinerlei Konventionen. Die gewitzte Füchsin reißt Hühner, wird vom Förster gefangen, kann fliehen, verliebt sich in einen attraktiven Fuchs, heiratet ihn, bekommt Nachwuchs und wird auf der Jagd nach Beute erschossen - doch ihre Jungen ziehen neugierig in die Welt. Mit einem Hymnus auf die Natur und das neue Leben beschließt Janácek seine Oper, die man auch als "tschechischen Sommernachtstraum" bezeichnet hat. So duftig und farbig wie Debussy leuchtet Janáceks schwärmerische Partitur, in der er seine Sprachmelodik mit Tierlauten und mährischer Folklore angereichert hat. Man kann sich auf eineinhalb vergnügliche und nachdenkliche Stunden mit Welser-Möst, Chor und Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks sowie dem Kinderchor der Bayerischen Staatsoper freuen. Das hochkarätig besetzte Solisten-Ensemble, das auch in drolligen Tierrollen zu erleben ist, führt eine Muttersprachlerin in der Titelpartie an, die wunderbare tschechische Sopranistin Martina Janková.


22.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


22.05 Uhr

 

 

Orgelmusik

Aus dem Studio Franken: Johann Sebastian Bach: Präludium und Fuge Es-Dur, BWV 552; Pastorale F-Dur, BWV 590 (Peter Kofler); Joseph Rheinberger: Orgelkonzert Nr. 2 g-Moll (Jörg Endebrock, Susanne Rohn)


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.05 Uhr

 

 

Jazztime

Jazz auf Reisen


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-Klassik Robert Schumann: Symphonie Nr. 2 C-Dur (SWR Radio-Sinfonieorchester Stuttgart: Roger Norrington); Johann Wenzel Kalliwoda: Symphonie Nr. 1 f-Moll (Hofkapelle Stuttgart: Frieder Bernius); Richard Strauss: "Aus Italien", op. 16 (SWR Sinfonieorchester Baden-Baden und Freiburg: François-Xavier Roth)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Dmitrij Schostakowitsch: Sonate Nr. 2, op. 61 (Boris Petruschanskij, Klavier); Edward Elgar: Violinkonzert h-Moll, op. 61 (Frank Peter Zimmermann, Violine; Symphonieorchester des Bayerischen Rundfunks: Howard Williams); Louis Spohr: Doppelquartett e-Moll, op. 87 (Academy of St.Martin-in-the-Fields Chamber Ensemble)


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Jan van Gilse: Symphonie Nr. 4 A-Dur (Netherlands Symphony Orchestra: David Porcelijn); Hubert Parry: "Symphonic Variations" (London Philharmonic Orchestra: Matthias Bamert)