Jetzt läuft auf BR-Klassik:

Allegro

Hören
 

05.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


05.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (IV)

Leopold Godowsky: Symphonische Metamorphosen über Schatz-Walzer-Themen aus dem "Zigeunerbaron" von Johann Strauß (Konstantin Scherbakov, Klavier); Georg Philipp Telemann: Konzert G-Dur (Florian Deuter, Viola; Musica Antiqua Köln: Reinhard Goebel); Manuel de Falla: "El sombrero de tres picos", Danza del molinero (Milos Karadaglic, Gitarre); John Field: Rondeau A-Dur (Miceál O'Rourke, Klavier; London Mozart Players: Matthias Bamert); Engelbert Humperdinck: "Die Heirat wider Willen", Ouvertüre (Bamberger Symphoniker: Karl Anton Rickenbacher); Karl Julewitsch Dawidow: "At the fountain", op. 20, Nr. 2 (Jan Vogler, Violoncello; Dresdner Kapellsolisten: Helmut Branny)


06.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


06.05 Uhr

 

 

Konzert am Feiertagsmorgen

Aus dem Studio Franken: Antonio Vivaldi: Violoncellokonzert a-Moll, R 422 (Sol Gabetta, Violoncello; Capella Gabetta: Andrés Gabetta); Carl Philipp Emanuel Bach: Sinfonie A-Dur, Wq 182, Nr. 4 (Ensemble Resonanz: Riccardo Minasi); Felix Mendelssohn Bartholdy: "Ein Sommernachtstraum", Ouvertüre (Wiener Philharmoniker: Christian Thielemann); Jean Sibelius: Humoreske Es-Dur, op. 89, Nr. 3 (Vilde Frang, Violine; Michail Lifits, Klavier); Johann Heinrich Schmelzer: Sonata (Musica Fiata: Roland Wilson); Emilio Pujol: "Seguidilla" (David Russell, Gitarre)


07.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


07.05 Uhr

 

 

Laudate Dominum

Georg Philipp Telemann: "Daran ist erschienen die Liebe Gottes" (Stefanie Wüst, Sopran; Angela Froemer, Alt; Georg Poplutz, Tenor; Jens Hamann, Bass; Collegium vocale Siegen; Hannoversche Hofkapelle: Ulrich Stötzel); Wilhelm Friedemann Bach: "Dies ist der Tag" (Barbara Schlick, Sopran; Claudia Schubert, Alt; Wilfried Jochens, Tenor; Stephan Schreckenberger, Bass; Rheinische Kantorei; Das Kleine Konzert: Hermann Max)


08.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


08.05 Uhr

 

 

Die Bach-Kantate

Johann Sebastian Bach: "Erwünschtes Freudenlicht", Kantate am dritten Pfingstfesttag, BWV 184 (Lisa Larsson, Sopran; Nathalie Stutzmann, Alt; Christoph Genz, Tenor; Monteverdi Choir; The English Baroque Soloists: John Eliot Gardiner); "Also hat Gott die Welt geliebt", BWV 68 (Harald Feller, Orgel; Raschèr Saxophone Quartet) Anschließend: Johann Friedrich Fasch: Ouvertüre F-Dur (Tempesta di Mare Philadelphia Baroque Orchestra: Richard Stone); Domenico Scarlatti: Sonate G-Dur, K 63 (Angela Hewitt, Klavier)


09.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


09.05 Uhr

 

 

Kammermusik

Carl Ditters von Dittersdorf: Streichquartett Nr. 6 A-Dur (Gewandhaus-Quartett); Frédéric Chopin/Auguste Franchomme: Grand Duo concertant E-Dur über Themen aus Meyerbeers "Robert le Diable" (Sol Gabetta, Violoncello; Bertrand Chamayou, Klavier); Wolfgang Amadeus Mozart: Quintett Es-Dur, KV 452 (Heinz Holliger, Oboe; Eduard Brunner, Klarinette; Klaus Thunemann, Fagott; Hermann Baumann, Horn; Alfred Brendel, Klavier)


10.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


10.05 Uhr

 

 

Symphonische Matinée

Tonhalle-Orchester Zürich Leitung: Philippe Herreweghe Solist: Martin Helmchen, Klavier Johann Sebastian Bach: "Kunst der Fuge", Contrapunctus 1 und 2, BWV 1080; Felix Mendelssohn Bartholdy: Klavierkonzert Nr. 2 d-Moll; Franz Schubert: Symphonie h-Moll - "Unvollendete" Aufnahme vom 28. Juni 2017 in der Tonhalle, Zürich Anschließend ab ca. 11.10 Uhr: Ludwig van Beethoven: Streichquartett F-Dur, op. 59, Nr. 1 (Armida Quartett)


11.55 Uhr

 

 

Terminkalender

Musik in Bayern


12.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


12.05 Uhr

 

 

Tafel-Confect

Am Mikrofon: Thorsten Preuß Neues aus der Alten Musik Mitschnitte, Interviews, Reportagen CD-Tipp * Die Tafel-Confect-Kostprobe Das Stichwort * "Ground" Henry Purcell: "Curtain tune on a ground" (Barokksolistene) * Regensburg im Festivalfieber: Jedes Jahr zu Pfingsten verwandelt sich die Domstadt in das Mekka der Alten Musik. Dann strömen wieder Tausende von Pilgern aus ganz Europa in die hoch aufragenden Kirchen und stimmungsvollen historischen Säle, um sich bezaubern und überraschen zu lassen von den neuesten Trends der Originalklang-Szene. Die Tage Alter Musik Regensburg sind eines der renommiertesten Alte-Musik-Festivals weltweit. Auch dieses Jahr sind wieder Stars und Newcomer zu entdecken - z.B. das fantastische Vokalensemble Vox Luminis mit einem reinen Bach-Programm, das Finnish Baroque Orchestra mit farbenreichen Concerti oder das junge belgische Ensemble InAlto, das an eine Pestepidemie in Venedig erinnert. BR-KLASSIK schneidet diese und andere Konzerte mit, Thorsten Preuß präsentiert im zweistündigen Tafel-Confect am Pfingstmontag erste Eindrücke daraus - mit Interviews, Reportagen und Gästen.


14.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


14.05 Uhr

 

 

Panorama

Gioacchino Rossini: "La pietra del paragone", Ouvertüre (Royal Philharmonic Orchestra: Evelino Pidò); Wolfgang Amadeus Mozart: Violinkonzert D-Dur, KV 218 (Arabella Steinbacher, Violine; Festival Strings Lucerne: Daniel Dodds); Ludwig van Beethoven: Sonate F-Dur, op. 17; Giselher Klebe: Veränderung der "Mondscheinsonate" von Beethoven in Hornsonate (Premysl Vojta, Horn; Tobias Koch, Klavier); Erich Wolfgang Korngold: "Das Wunder der Heliane", Zwischenspiel (Bruckner Orchester Linz: Caspar Richter); Robert Schumann: "Waldszenen", op. 82 (Florian Glemser, Klavier); Edward Elgar: "Drei bayerische Tänze", op. 27 (London Philharmonic Orchestra: Adrian Boult)


16.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


16.05 Uhr

 

 

Klassik-Stars

Zum 85. Geburtstag des Trompeters Maurice André Georg Friedrich Händel: Konzert B-Dur, HWV 301 (Münchener Bach-Orchester: Karl Richter); Johann Nepomuk Hummel: Trompetenkonzert (Berliner Philharmoniker: Herbert von Karajan); Georg Böhm: Suite D-Dur (Hedwig Bilgram, Orgel); Léo Delibes: "Lakmé", Glöckchenarie aus dem 2. Akt (Orchestre du Capitole de Toulouse: Michel Plasson) Er war in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts der unangefochtene Star auf der Trompete: Maurice André. Mit seinen Barockaufnahmen erreichte er ein Millionenpublikum. Bis zu seinem Tod 2012 setzte er sich unermüdlich für die Erweiterung des Trompeten-Repertoires ein, durch zahllose Bearbeitungen und ungewöhnliche Besetzungen. So entdeckte André für sich den Reiz der Klangkombination von Trompete und Orgel, die er mit Hedwig Bilgram tonschön auskostete. Oder er brillierte mit virtuosen Opernarien auf der Trompete. Zum 85. Geburtstag des französischen Musikers bringt BR-Klassik eine Sonderausgabe der Klassik-Stars an Pfingstmontag und würdigt auch Andrés Münchner Anfänge auf der Barocktrompete mit Karl Richter und seinem Bach-Orchester - schließlich hatte André 1963 den ARD-Musikwettbewerb gewonnen!


17.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


17.05 Uhr

 

 

Kammermusik

Friedrich Smetana: Klaviertrio g-Moll, op. 15 (Röhn-Trio)


17.30 Uhr

 

 

Foyer

Live aus dem Münchner Nationaltheater: Informationen und Gespräche zur aktuellen Premiere "Aus einem Totenhaus" von Leos Janácek Mit Annika Täuschel


18.00 Uhr

 

 

Leos Janácek: "Aus einem Totenhaus"

Live aus dem Münchner Nationaltheater: Oper in drei Akten In tschechischer Sprache Aleksandr Petrovic Gorjancikov - Peter Rose Aljeja - Evgeniya Sotnikova Luka - Ales Briscein Skuratov - Charles Workman Šiskov - Bo Skovhus und andere Chor der Bayerischen Staatsoper Bayerisches Staatsorchester Leitung: Simone Young Präsentation: Frank Manhold Anschließend um ca. 20.00 Uhr: András Schiff spielt Klaviermusik von Leos Janácek Das Einerlei in einem sibirischen Gefangenenlager, belebt durch Erzählungen und ein Theaterstück der Häftlinge - bevor einer von ihnen am Ende frei gelassen wird. Das ist der Handlungsgang der dreiaktigen, wegen ihrer Kürze in der Regel ohne Pause gespielten Oper "Aus einem Totenhaus" von Leos Janácek. Die Vorlage lieferte Dostojewski (1860), die Vertonung fand erst nach Janáceks Tod auf eine Bühne in Brünn/Brno. Im Münchner Nationaltheater wird der konsequent rezitativisch gearbeitete Schwanengesang des "Jenufa"-Komponisten in der tschechischen Originalsprache neu herausgebracht. Bei dieser Gelegenheit gibt der berühmte Berliner Theaterregisseur Frank Castorf sein Hausdebüt. Nicht zum ersten Mal hingegen verantwortet die australische Dirigentin Simone Young die musikalische Seite einer Neuproduktion der Bayerischen Staatsoper. Zu ihrem Sängeraufgebot gehören der britische Bassist Peter Rose, der dänische Bariton Bo Skovhus und der amerikanische Tenor Charles Workman. Der Premierentermin (Pfingstmontag!) ist vielleicht kein Zufall: möglicherweise ein Reflex auf das der Partitur vorangestellte Motto "In jeder Kreatur ein Funken Gottes!"


21.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter



21.05 Uhr

 

 

Konzertabend

Ensemble des Bridging-Arts-Kammermusikfestivals Nürnberg Dirigent: Peter Selwyn Charles Ives: "The Unanswered Question II"; Sofia Gubaidulina: "Hommage an T.S. Eliot"; Edward Elgar: Serenade e-Moll, op. 20; William Walton: "Facade - An Entertainment" Aufnahme vom 17. September 2017 im Rahmen des Internationalen Kammermusikfestivals Nürnberg anschließend: Wolfgang Amadeus Mozart: Violinsonate C-Dur, KV 296 (Alina Ibragimova, Violine; Cédric Tiberghien, Klavier)


23.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


23.05 Uhr

 

 

Jazztime

Jazztoday Neues aus dem Hohen Norden (1) Mit Kristjan Randalu, Rain Sultanov, Ruth Wilhelmine Meyer, Maria Faust und anderen Auswahl und Moderation: Henning Sieverts


00.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


00.05 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (I)

präsentiert von BR-Klassik Ferruccio Busoni: Symphonische Suite, op. 25 (Radio-Symphonie-Orchester Berlin: Arturo Tamayo); César Franck: Symphonie d-Moll (Deutsches Symphonie-Orchester Berlin: Tugan Sokhiev); Igor Strawinsky: "Ebony Konzert" (Dimitrij Ashkenazy, Klarinette; Deutsches Symphonie-Orchester Berlin: Vladimir Ashkenazy); Karl Amadeus Hartmann: Konzert (Tatjana Masurenko, Viola; Frank-Immo Zichner, Klavier; Rundfunk-Sinfonieorchester Berlin: Marek Janowski)


02.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


02.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (II)

Johann Peter Pixis: Klavierkonzert C-Dur, op. 100 (Tasmanian Symphony Orchestra, Klavier und Leitung: Howard Shelley); Richard Strauss: Klavierquartett c-Moll, op. 13 (Wolf Harden, Klavier; Michael Mücke, Violine; Hartmut Rohde, Viola; Jens Peter Maintz, Violoncello); Sergej Rachmaninow: Symphonie Nr. 1 d-Moll (London Symphony Orchestra: André Previn)


04.00 Uhr

 

 

Nachrichten, Wetter


04.03 Uhr

 

 

Das ARD-Nachtkonzert (III)

Joseph Jongen: Symphonie concertante (Michael Murray, Orgel; San Francisco Symphony Orchestra: Edo de Waart); George Onslow: Streichquartett B-Dur, op. 4, Nr. 1 (Mandelring Quartett)