Selbst Hörspielmacher oder -verleger?
Hörspiel bei radio-today.de veröffentlichen

WDR

Die Frauen von Nampa, Idaho

Bild: mauritius images / ClassicStockHumorvolle Geschichte über einen Frauenaufstand in den Fünfzigern - Es herrscht heile Welt in dem kleinen Städtchen im Nordwesten der USA: Die Frauen stehen brav in der Küche und bringen ihren Männern Sandwiches zur Couch. Doch es reicht ein bloßer Funken zur Explosion. // Von Kristin Höller / Technische Realisation: Benedikt Bitzenhofer und Matthias Fischenich / Regie: Claudia Johanna Leist / WDR 2019 / www.hoerspiel.wdr.de"
(Bild: mauritius images / ClassicStock)
(15.04.19 00:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören

NDR

Hahnenklee

Ein junger Mann wird mit diffusem Bewusstseinszustand in die Notaufnahme eingeliefert. Wie durch einen Schleier dringen die Geräusche, Wort- und Satzfetzen dieser so hektischen wie chaotischen Situation zu ihm durch. Eine Ärztin spricht von einer lebensgefährlichen Schusswunde, während ein Kommissar ihn verhören will. Das Gehirn versucht zu rekapitulieren, was geschehen ist oder geschehen sein könnte. Zu hören ist der Soundtrack des Lebens von Mathias Hahnenklee.
(14.04.19 21:05 Uhr)
Bewertung:      
Hören

SWR 2

Paul Valéry: Mein Faust - Nach dem Theaterfragment "Mon Faust"

Bild: imago stockIn der SWF-Fassung von 1954 gleicht Mephistopheles einem demoralisierten Kirchenvater. An Gretchens Stelle ist Fausts Sekretärin mit dem Namen "Lust" getreten. Nicht zuletzt erfindet Valéry die Figur des "Einsamen", ein "Ungeheuer an gesundem Menschenverstand". Er weist Fausts Wissensdurst und Weltermächtigungsprogramm mehr als vergnüglich in die Schranken. Aus dem Französischen von Ernst Wilhelm Eschmann | Mit: Günther Hadank, Klaus Schwarzkopf, Paul Hoffman, u. a. | Hörspielbearbeitung: Ernst Wilhelm Eschmann | Musik: Siegfried Franz mit dem Orchester Kurt Edelhagen | Regie: Gert Westphal | (Produktion: SWF 1954) |
(Bild: imago stock)
(14.04.19 18:20 Uhr)
Bewertung:      
Hören

Eins Live

Zurück zum Beton

Bild: wdr1979: Landpomeranze und Hippie Jürgen besucht seinen Cousin Lloyd in Düsseldorf. Lloyd ist Kunststudent und Mitglied der Punkband "DER A.R.S.C.H.", die gerade ihren Gitarristen Tommy verloren hat. Jürgen bietet sich als Ersatzmann an. Leider finden ihn die anderen komplett inakzeptabel, ideologisch und frisurtechnisch sowieso. Aber sie brauchen wirklich dringend einen Ersatzmann, denn ihr bis jetzt wichtigster Gig steht gerade bevor. Also setzt sich Bassistin Nivea, Lloyds Freundin und Jürgens heimlicher Schwarm, schließlich doch für das Landei ein - und das offenbar nicht nur, weil Jürgen geil Gitarre spielt. Die Band gerät dadurch in eine echte Zerreißprobe: Ist es Verrat an den eigenen Idealen, den Hippie aufzunehmen, nur um als Vorgruppe von Iggy Pop im "Ratinger Hof" auftreten zu können? Oder ist das am Ende gar kein Verrat, weil es doch um mehr geht als Frisuren und Parolen?
(Bild: wdr)
(14.04.19 00:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören

Deutschlandfunk Kultur

Ponto dos Mentirosos

Bild: Deutschlandfunk/Nicola RubinsteinVor 500 Jahren ist Pedro Álvarez Cabral an diesem Strand gelandet und hat Brasilien "entdeckt". Noch immer steht der Lügenbaum, der Ponto dos Mentirosos, am Ufer des Dschungelflusses. Hier erzählen die Menschen sich Geschichten. Geschichten wie die von der Meerjungfrau, die nachts aus dem Atlantik stieg. Oder von der Fischerin, deren Haus schon zweimal vom Meer davongetragen wurde. Die Hütte des Medizinmannes stand früher mitten im Urwald, der Mata Atlantica. Der Wald ist verschwunden, der Garten mit den Heilkräutern vertrocknet. Wenn die Sehnsucht nach den Vögeln zu groß wird, nach dem Wald, dann singt Jakama, seine Frau, die Lieder von früher. Das Wissen um die Pflanzen interessiert die Jungen nicht mehr. Aber wenn der Vollmond aus dem Meer auftaucht, tanzen 300 Pataxó ums Feuer. ,Atlas eines Dorfes´ verbindet Geschichten, Gesänge und Geräusche aus dem ältesten Dorf des neuen Brasilien mit einer opulenten Klangkomposition und evoziert einen tropischen Ort von dunkler Schönheit.
(Bild: Deutschlandfunk/Nicola Rubinstein)
(13.04.19 20:05 Uhr)
Bewertung:      
Hören

Bayern 2

GEH DICHT DICHTIG! Hörspieldialog mit der Wiener Dichterin Elfriede Gerstl

Bild: picture alliance / dpaBinauraler Podcast, für Kopfhörer optimiert. Ein fiktiver Dialog mit der Wiener Dichterin Elfriede Gerstl (1932-2009), die zu den Größen der österreichischen Literatur nach 1945 zählt. Gerstl verfasste Gedichte, Essays und "Denkkrümel", wie sie selbst einige ihrer Texte nannte. // Von Ruth Johanna Benrath / Mit Lauren Newton, Gerti Drassl, Dörte Lyssewski / Regie: Christine Nagel / ORF/BR 2019
(Bild: picture alliance / dpa)
(12.04.19 00:01 Uhr)
Bewertung:      
Hören

WDR

ARD Radio Tatort: Schwestern

Bild: Jürgen Frey / ARD.deKrimi um den Tod einer Traumatherapeutin - Kommissarin Nina Brändle ermittelt im Fall der toten Psychotherapeutin Dr. Anneliese Schnell. Als Tatwaffe kommt eine Holzskulptur des Künstlers Hans Arp in Betracht - dummerweise scheint es ein Erbstück aus Ninas eigener Familie zu sein. // Von Hugo Rendler / Regie: Alexander Schuhmacher / SWR 2019 / www.hoerspiel.wdr.de"
(Bild: Jürgen Frey / ARD.de)
(12.04.19 00:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören

SWR 2

Robert Pinget: Monsieur Mortin. Ein Literaturkrimi in drei Teilen (2/3)

Bild: picture alliance / AFPAus dem Französischen von Gerda und Helmut Scheffel | Über ein sechsteiliges Episodendrama spielt Pinget die Unmöglichkeit durch, die Wahrheit über einen Menschen und dessen Lebensumstände zu ergründen. Es entsteht ein faszinierendes Vexierbild dessen, was eine Existenz vielleicht war. | Die Rollen und ihre Sprecher: | Interviewer 1 und der Diener: Klaus Schwarzkopf und Karl Renar | Interviewer 2 und die Haushälterin: Paul Hoffmann und Else Ehser | Regie: Heinz von Cramer | (Produktion: Süddeutscher Rundfunk und Radio Bremen 1964)
(Bild: picture alliance / AFP)
(11.04.19 22:03 Uhr)
Bewertung:      
Hören

Deutschlandfunk Kultur

Eheleute, Friedensfreunde

Bild: imago / Kai KoehlerFrüher waren sich die Kulturmenschen Eberhard und Charlotte einig: "Arbeit und Liebe sind Verstehenskünste. Er kam aus seiner Redaktion, sie tauchte aus den Wörterbüchern auf, sie beide redeten und flogen auf, ins Offene." Heute schlafen sie in getrennten Zimmern, horchen an Türen nach Lebenszeichen. Lotte konzentriert sich auf Buchstaben und Yogaübungen. Eberhard fühlt sich nur wahr, wenn er alleine mit sich ist. Er würde fast alles für Lotte tun. Eberhard ist ein Friedensfreund. Und Frau Kaiser, die Nachbarin, spricht mit einer Amsel.
(Bild: imago / Kai Koehler)
(10.04.19 21:30 Uhr)
Bewertung:      
Hören