Selbst Hörspielmacher oder -verleger?
Hörspiel bei radio-today.de veröffentlichen

WDR

Letzte Begegnung

Bild: picture alliance / CTKWie man mit der NS-Vergangenheit der eigenen Mutter umgeht - Die Auseinandersetzung mit der NS-Vergangenheit der eigenen Mutter gerät zur Abrechnung. Ein Hörspiel gegen das Vergessen. // Von Helga Schneider / Aus dem Italienischen von Claudia Schmitt / Bearbeitung und Regie: Thomas Wolfertz / WDR 2004 / www.hoerspiel.wdr.de
(Bild: picture alliance / CTK)
(30.03.19 00:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören

SWR 2

Sherlock & Watson - Neues aus der Baker Street: Ein Fluch in Rosarot (1/2)

Bild: Der Audio Verlag Dr. Watson erzählt wie er Sherlock kennengelernt hat. Als Stabsarzt kommt Watson von einem Afghanistan-Einsatz schwer verletzt nach England zurück. Er hört, dass der britische Hollywood-Star Joel Strange Selbstmord begangen haben soll. Als großer Fan des Schauspielers bricht er kopflos nach London auf. Kriminalhörspiel nach Motiven von Arthur Conan Doyle. | Mit: Johann von Bülow, Florian Lukas, Stefan Kaminski u.v.a. | Regie: Viviane Koppelmann | (Produktion: Der Audio Verlag 2015)
(Bild: Der Audio Verlag )
(29.03.19 22:03 Uhr)
Bewertung:      
Hören

WDR

Altenteil (4/4)

Bild: WDR / Marc TrompetterOder hat doch jemand vom Personal die Alten auf dem Gewissen? Suchanek findet Hinweise und Beweise - nur bis er die richtig zusammen fügt, dauert´s ein Weilchen. // Von Rainer Nikowitz / Bearbeitung und Regie: Martin Zylka / WDR 2019 / Hörspiel-Post per Newsletter abonnieren: www.wdr.de/k/newsletter-hoerspiel
(Bild: WDR / Marc Trompetter)
(29.03.19 00:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören

WDR

Altenteil (3/4)

Bild: WDR / Marc TrompetterEine gebrochene Nase samt Brillenhämatom stehen dem Suchanek gut, seine Anziehungskraft fürs weibliche Geschlecht erreicht bislang unerreichte Ausmaße. Leider gibt es keine Beweise gegen den Neuen seiner Ex, den er des Mordes verdächtigt. // Von Rainer Nikowitz / Bearbeitung und Regie: Martin Zylka / WDR 2019 / Hörspiel-Post per Newsletter abonnieren: www.wdr.de/k/newsletter-hoerspiel
(Bild: WDR / Marc Trompetter)
(29.03.19 00:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören

WDR

Altenteil (2/4)

Bild: WDR / Marc TrompetterNach dem ersten Mord kommt auch der Kommissar zu Besuch ins Altenheim. Dennoch bleibt Suchanek nichts anderes übrig, als auf eigene Faust zu ermitteln. Die nächsten Todesfälle kann er dennoch nicht verhindern. // Von Rainer Nikowitz / Bearbeitung und Regie: Martin Zylka / WDR 2019 / Hörspiel-Post per Newsletter abonnieren: www.wdr.de/k/newsletter-hoerspiel
(Bild: WDR / Marc Trompetter)
(29.03.19 00:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören

WDR

Altenteil (1/4)

Bild: WDR / Marc TrompetterSatirisch-morbider Krimi mit dem Antihelden Suchanek - Ein endlos grauer Wiener Winter. Den zu ertragen wäre an sich schon schlimm genug. Aber Rainer Nikowitz mutet seinem kiffenden, wider Willen ermittelnden Grantler Suchanek Schlimmeres zu: Sozialstunden im Seniorenheim "Sonne". // Von Rainer Nikowitz / Bearbeitung und Regie: Martin Zylka / WDR 2019 / Hörspiel-Post per Newsletter abonnieren: www.wdr.de/k/newsletter-hoerspiel
(Bild: WDR / Marc Trompetter)
(29.03.19 00:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören

SWR 2

Hermann Kretzschmar: Zur Zeit - live

Bild: SWR"Zur Zeit" ist der Versuch einer Standortbestimmung auf der Grundlage autobiographisch-dokumentarisches Klangmaterials. | Komposition und Realisation: Hermann Kretzschmar | (Produktion: HR 2001)
(Bild: SWR)
(28.03.19 22:03 Uhr)
Bewertung:      
Hören

Bayern 2

Meister und Margarita (12/12) von Michail Bulgakow

Bild: iStock / BRWoland und sein Gefolge nehmen Abschied, der Meister und seine Margarita finden einen Ort für ihre Liebe. Und in Moskau wissen die Leute nicht mehr, was sie glauben sollen. Die offizielle Interpretation der Behörden lautet: Massenhypnose. // Mit Michael Rotschopf, Manfred Zapatka, Karl Markovics, Valery Tscheplanowa, Felix von Manteuffel, Milan Peschel, Dietmar Bär, Christiane Roßbach, Lars Rudolph, Stephan Zinner u.a. / BR 2014
(Bild: iStock / BR)
(28.03.19 14:57 Uhr)
Bewertung:      
Hören

Audible

Die juten Sitten

Die berühmte deutschstämmige Hollywoodschauspielerin Hedi sitzt in einem Frauengefängnis in Hollywood. Sie hat einen Mann erschossen. Dem Journalisten der New York Times, der sie dazu befragen will, erzählt sie allerdings nichts von dieser Tat, sondern berichtet in Rückblenden von ihrer ungewöhnlichen Kindheit in einem Berliner Bordell namens "Ritze". Immer an der Grenze zwischen Legalität und Illegalität wächst sie bei ihrer furchtlosen Oma Minna auf, die das Bordell betreibt. Ihr Vater Fritz ist ein egozentrischer Gigolo, der von seiner Tochter nichts wissen will. Zur "Ritze" gehören Colette, die schönste Hure Berlins, und die strenge Domina Natalia, die Hedis großes Vorbild ist. Diese außergewöhnlichen Frauen sind es, die Hedi geprägt haben und denen sie mit ihrer Geschichte ein Denkmal setzt. Dies tut sie mit viel Humor und einer großen Portion Liebe.
(28.03.19 00:00 Uhr)
Bewertung:      
Hören