Selbst Hörspielmacher oder -verleger?
Hörspiel bei radio-today.de veröffentlichen

Eins Live

Lullaby 1/2

Bild: Mauritius Images Der Tod ist der Bruder des Schlafes. Das musste Carl Streator auf grausige Weise erfahren. Vor Jahren sang er seine Frau und seine kleine Tochter mit einem afrikanischen Wiegenlied in den Schlaf - und am nächsten Morgen waren sie tot. Doch erst jetzt, als er für eine Zeitung eine Serie mysteriöser Kindstode recherchiert, wird ihm der Zusammenhang klar: Bei jedem der toten Babys liegt ein Buch mit genau diesem Wiegenlied. Ist es möglich, dass ein scheinbar harmloses Schlaflied eine tödliche Wirkung besitzt? Streator probiert das Lied an seinem Chefredakteur aus - und stellt entsetzt fest, wie leicht und verführerisch es ist, mit dieser "Waffe" zu töten. Was, wenn das Lied in falsche Hände gerät? Streator beschließt, alle erhaltenen Exemplare des Buches zu suchen und zu vernichten. Doch er ist nicht der Einzige, der sich dafür interessiert.
(Bild: Mauritius Images)
(17.04.14 23:05 Uhr)
49 Hörer / Bewertung: Durchschnittswertung: 0
Hören

Eins Live

Hass! Mehr Hass!

Bild: DPA Eric Harris und Dylan Klebold erreichten, was sie wollten. Sie wurden weltberühmt, ihr Massenmord in der Columbine High School zur Blaupause ungezählter Nachahmungstaten. Die beiden Täter planten ihre Tat minutiös und steigerten sich immer weiter in ihren Wahn - davon zeugen über 900 Seiten persönlicher Dokumente: Tagebücher, Kalendereinträge, Schulaufsätze, Hassvideos, Einkaufslisten von Waffen und Bombenbestandteilen ergeben ein beklemmendes Psychogramm zweier kranker Seelen. Aus diesem Material, aus den Notruf-Tonbändern, aus Gesprächen mit Ermittlern und mit Freunden der Täter rekonstruiert das Hörspiel den 20. April 1999 in der Columbine High School und seine Vorgeschichte. Im Rückblick scheint alles geradewegs auf die Katastrophe zuzulaufen. Und doch stellen die Einzelteile dieses Puzzles die vermeintliche Zwangsläufigkeit in Frage. Es gibt keine Antwort auf das "Warum". Nur eine Kette verpasster Auswege, an deren Endpunkt eine Tat steht, die alles andere auslöscht.
(Bild: DPA)
(15.04.14 23:05 Uhr)
27 Hörer / Bewertung: Durchschnittswertung: 0
Hören

ARD Radio Tatort

Die Katze des Libanesen

Bild: Jürgen Frey Ein Toter, zwei Zeugen: Doch der eine Zeuge wird kurz nach der OP aus dem Krankenhaus entführt und der andere ist - ein Perserkater. Kann die Katze bei der Aufklärung des Verbrechens helfen?
(Bild: Jürgen Frey)
(14.04.14 23:00 Uhr)
46 Hörer / Bewertung: Durchschnittswertung: 0
Hören

Deutschlandradio

Tuber letalis

Bild: Deutschlandradio Kripo-Azubi Zweier löst seinen ersten Fall: Giacomo Favelli, einflussreicher Richter der piemontesischen Trüffelmesse, liegt tot in einem deutschen Wald. Mitten in der tiefsten Provinz, im Wald zwischen Solverdingen und Groß Morla, wird ein toter Mann gefunden. Die Kopfverletzungen weisen eindeutig auf einen brutalen Mord hin. Da Kriminalkommissarin Katja Dorst hochschwanger ist, darf Kripo-Azubi Egon Zweier endlich seinen ersten eigenen Fall lösen. Zusammen mit Rechtsmediziner Dr. Scherenschleifer beginnt die Suche nach dem Täter. Als sich herausstellt, dass es sich bei dem Toten um einen berühmten italienischen Trüffel-Experten handelt, fällt der Verdacht auf den Wirt des Gasthofs "Goldene Knolle". Dort werden Rühreier mit Alba-Trüffeln als Spezialität angeboten. Doch es tauchen immer mehr Verdächtige auf: der Biobauer Christoph, der französische Trüffel-Sammler Phillip - und alle scheinen ein Motiv zu haben.
(Bild: Deutschlandradio)
(14.04.14 21:33 Uhr)
70 Hörer / Bewertung: Durchschnittswertung: 3
Hören

SWR 2

Die Entfernung der Amygdala

Bild: SWR / Monika Maier Nina Krohn wird sterben. Ihre Neurochirurgin Anne Buber gibt ihr ein halbes Jahr. Ein eigentlich inoperabler Tumor. Es sei denn, man würde Ninas Amygdala gleich mit entfernen, jenen Ort im Gehirn, in dem - laut neurowissenschaftlicher Forschung - unter anderem die Angst "entsteht". Ohne Amygdala aber würde Nina ein gefühlstotes, betäubtes Leben führen. Ninas Angst droht sie zu ersticken. Sie weiß nicht, wie sie es ihrem Mann sagen soll: Paul Bernstein, einem eigenbrötlerischen Philosophen. Sie schafft es nicht allein und bittet ihre Ärztin Anne, sie bei diesem Gang zu begleiten. Die Situation spitzt sich zu, als die Neurochirurgin in Ninas Mann jenen Philosophen erkennt, mit dem sie nach einem Symposium eine wilde Nacht verbracht hat. Und dann sind da noch der Sargverkäufer Gernot, in dessen "Kiste" Nina steigt, weil sie alles über den Tod herausfinden will; Ninas Mutter Ilse, die pausenlos spricht, ohne dass man sie gefragt hätte...
(Bild: SWR / Monika Maier)
(13.04.14 18:20 Uhr)
32 Hörer / Bewertung: Durchschnittswertung: 3
Hören

Bayern 2

Kathrin Röggla: Lärmkrieg - 13.04.2014

Bild: picture-alliance Mit Eva Brunner, Kirsten Hartung, Martin Molitor, Henning Bochert, Ulrich Peltzer, Hanns Zischler, Dorothee Metz, Jürgen Wink, Matthias Breitenbach, Nele Rosetz, Jan Uplegger / Komposition: Bo Wiget / Regie: Leopold von Verschuer / BR 2014 / Länge: 53'05 // Großbaustellen wie der Ausbau des Frankfurter Flughafens: Es gibt sehr unterschiedliche Sichtweisen darauf, und die verschiedenen Versionen werden jeweils mit äußerster Vehemenz vorgetragen. Ein Verkehrsinfrastrukturwahnsinn, der den Geist der Finanzkrise in sich trägt, sagen die einen. Ein Wachstumsmotor und somit Wohltat für die Allgemeinheit, sagen die anderen. Kathrin Röggla untersucht in ihrem neuen Hörspiel eine Gesellschaft der Betroffenen und findet sich unversehens in einem Krieg mit verhärteten Fronten wieder, einem Lärmkrieg, deren Linien jedoch asymmetrisch verlaufen. Für sie ist der Protest gegen den Frankfurter Flughafen exemplarisch für das, was in ganz Deutschland geschieht: Schließlich hat der Wutbürger überall die
(Bild: picture-alliance)
(13.04.14 15:00 Uhr)
9 Hörer / Bewertung: Durchschnittswertung: 0
Hören

Bayern 2

Eran Schaerf: FM-Scenario - Benutzerinnen Montagen aus dem Online-Studio (1/2) - 11.04.2014

Bild: Eran Schaerf Eine Kooperation von: BR Hörspiel und Medienkunst; A Production e. V., Berlin; HartwareMedien- KunstVerein, Dortmund; Haus der Kulturen der Welt, Berlin; Les Complices*, Zürich; Museum für Konkrete Kunst, Ingolstadt; ZKM, Karlsruhe. Gefördert durch die Kulturstiftung des Bundes. / Mit: Pauline Boudry, Peter Veit, Samuel Streiff, Franziska Ball / Montage: cut, im bild, Transmedia-Figaro, Curation compilation, drawn person, Jean / Realisation: Eran Schaerf / BR 2014 / Länge: 20'38 // FM-Scenario - Die Stimme des Hörers ist ein intermediales Projekt, das sich über die Website, Sendungen, Ausstellungen und Publikationen realisiert. Seit Januar 2013 ist "FM-Scenario.net" online. Das öffentlich zugängliche Online-Studio bietet Benutzerinnen an, Fragmente aus Eran Schaerfs Hörspielarbeit zu neuen Erzählungen zusammenzustellen. Eine Auswahl von acht englisch- und deutschsprachigen Benutzerinnen-Montagen aus dem Online-Studio bildet den Kern dieser Sendung. Sie wurden zusammengestellt von Trans
(Bild: Eran Schaerf)
(11.04.14 21:05 Uhr)
8 Hörer / Bewertung: Durchschnittswertung: 0
Hören

WDR 5

Ambrose Bierce verschwindet

Bild: Interfoto Berüchtigt waren seine präzisen, zynischen Pointen, mit denen er vor allem Politiker öffentlich brandmarkte. Berühmt wurde er durch sein mysteriöses Verschwinden vor 100 Jahren. Der Schriftsteller Ambrose Bierce war als junger Soldat im amerikanischen Bürgerkrieg zu Ehren gekommen und als Top-Journalist des Hearst-Imperiums zu Geld und Einfluss - er war Korrespondent in London und Washington. Dass er auf seiner letzten Reise, mit 71 Jahren, den Verstand verloren hat, ist unwahrscheinlich. Nachweislich wollte er sich dem mexikanischen Revolutionär Pancho Villa anschließen. Vermutlich traf ihn eine Kugel, irgendwann im Jahre 1914, aber sicher ist das nicht.
(Bild: Interfoto)
(08.04.14 00:00 Uhr)
11 Hörer / Bewertung: Durchschnittswertung: 0
Hören

Deutschlandradio

Vernagelt

Bild: Deutschlandradio 1981, in der Zeit der Kämpfe um die Startbahn West des Frankfurter Flughafens, verschwindet ein Forstarbeiter. 30 Jahre später wird seine Leiche gefunden. Im Wald beim Frankfurter Flughafen wird die Leiche des seit 1981 verschollenen Forstarbeiters Walter Bruckner gefunden. Kommissar Droemel und seine Chefin Hartmann stehen vor einem Rätsel. Jeder erinnert sich an die damaligen Kämpfe um die Startbahn West und an den Versuch der Startbahngegner, das Abholzen der Bäume zu verhindern. Mit Nägeln sollte der Kahlschlag durch die Motorsägen sabotiert werden. Aber der Tote wurde in einem ganz anderen Waldstück gefunden. Vor 30 Jahren, am 12. April 1984, wurde die Startbahn West eröffnet.
(Bild: Deutschlandradio)
(07.04.14 21:34 Uhr)
22 Hörer / Bewertung: Durchschnittswertung: 0
Hören